1635

Was denkst du gerade ? - Thread (Schreibe es hier rein)

Sliderman

Sliderman


1723
2466
Ein au├čergew├Âhnlicher Mensch hat mal gesagt:" Fehler sind keine Option!"
Dabei ging es aber darum , Menschen vor dem Tod zu retten und f├╝r einen kurzen Zeitraum fehlerlos zu arbeiten.
Das funktioniert!
Menschen k├Ânnen aber nicht ein ganzes Leben fehlerlos bleiben....

16.10.2020 19:26 • x 1 #1666


Hansl

Hansl


2808
3
2276
Zitat von Femira:
Meines Erachtens geht das nur zusammen.


Ja, nat├╝rlich.
Aber es erfordert evtl. auch Stille, Raum und Zeit.
In der jeder in sich gehen kann dann mal.
Oder eben nicht, wenn nur ein Teil die Bereitschaft hat auf Ver├Ąnderung.
Dies ist ist nat├╝rlich Grundvoraussetzung.
Und ich meine eben nur, man mu├č sich sicher sein, woran man dann ist.
Wenn der andere dann eben einem gegen├╝ber in Gleichg├╝ltigkeit lebt, dann l├Ąsst man los.
Muss man.
Wenn man denn das dann sicher wei├č.

16.10.2020 19:53 • x 1 #1667



Was denkst du gerade ? - Thread (Schreibe es hier rein)

x 3


Hansl

Hansl


2808
3
2276
Zitat von Femira:
Hab ich nicht verstanden...


Hat sich erledigt.
Ich meinte damit, da├č man willens ist, aktiv zu zweit die Dinge zu kl├Ąren.
Will er wohl nicht.

Zitat von Femira:
Und wenn das zu viel ist, dann war es die einzig m├Âgliche Entscheidung zu gehen.


Ja.
Mir geht es lediglich darum, die Sicherheit zu haben.
Das es kein zur├╝ck mehr geben kann.
Definitiv.

16.10.2020 20:01 • x 1 #1668


Hansl

Hansl


2808
3
2276
Zitat von Elisal:
Und dieser Umstand sollte uns dazu bewegen viel leichter zu verzeihen...


Ja, und ich finde es toll, da├č Gef├╝hl dies neu erlernt zu haben.
Dem oft wirklichen Schwachsinn, den man verbockt, oder verbockt nicht mehr die Bedeutung gibt, als w├╝rde man da gezielt ungewollt angegriffen und vernichtet.
Ich habe festgestellt, f├╝r mich selbst bisher, da├č dies N├Ąhe aufbaut, und festigt.
Ein Gewinn, der dann zumindest, sollte man sich nur alleine so entwickeln gut ist f├╝r die Zukunft.

16.10.2020 20:10 • x 1 #1669


Elisal

Elisal


48
1
49
Zitat von Hansl:
Ja, und ich finde es toll, da├č Gef├╝hl dies neu erlernt zu haben.

Mir gef├Ąllt daran, dass jedes mal wenn man einem anderen verzeiht tut man sich selbst such was gutes... man l├Ąsst die schlechten Gef├╝hle los....man kann sie von dannen ziehen sehen und schmunzelt... wenn sie gehen hat man sie fast lieb

16.10.2020 20:16 • x 2 #1670


GemEinsam


198
5
187
Zitat von Elisal:
Mir gef├Ąllt daran, dass jedes mal wenn man einem anderen verzeiht tut man sich selbst such was gutes... man l├Ąsst die schlechten Gef├╝hle los....man kann sie von dannen ziehen sehen und schmunzelt... wenn sie gehen hat man sie fast lieb



Verzeihen l├Ąsst einen ├╝ber sich hinauswachsen, w├Ąhrend es gleichzeitig befreit
Ein St├╝ckchen Magie im Alltag:)

16.10.2020 20:29 • x 2 #1671


LH4


179
382
Zitat von Clarinetta:
Ich denke, dass ich langsam mal ohne Forum klar kommen sollte.
Aber wohin dann mit meinem Hirnsalat?

Bleib mal sch├Ân hier.

Dir ebenfalls ein sch├Ânes Wochenende.

Was denke ich grade?

Sch├Ân, dass es mich gibt und es mir einigerma├čen gut geht.

Und an den Flirt der Woche.
Die Kollegin fand ihn unattraktiv.
Ich fand den klasse - Humorvoll, spontan, gepflegt.
Der hat mir den Tag vers├╝├čt.

16.10.2020 21:17 • x 5 #1672


Lebensfreude

Lebensfreude


6216
4
9089
@Sonneundmeer du hast ein tolles Profilbild

16.10.2020 21:23 • #1673


Hansl

Hansl


2808
3
2276
Zitat von Elisal:
man kann sie von dannen ziehen sehen und schmunzelt... wenn sie gehen hat man sie fast lieb


Soweit bin ich noch nicht ganz, denke das kommt sehr auf das Ausma├č an.
W├Ąre sch├Ân, wenn es dann nur noch so weniger heftige Dinge sind.
Bestand sind f├╝r mich derzeit richtig heftige Dinge, die es zu verzeihen gibt.
Und dies auch aus voller ├ťberzeugung tu weil es eben oft einen Grund gibt, wenn verletzt und ausgeteilt wird.
Man dann durch weiter dabeibleiben erkennt, was man selbst f├╝r Paket abgegeben hat.
Manchmal eben hilfloses sich wehren, Missverst├Ąndnisse.
Wo man daraus lernt.
Und das verzeihen dann erfolgt, aber eben in schwierigen Situationen wie eine schwere Pr├╝fung ist wenn das zwei erfolgreich schaffen.
Es muss nicht immer eine rosa Brille sein, die zwei Menschen zusammenf├╝hren.
Das glaube ich, auch wenn es anders hei├čen mag.

16.10.2020 21:35 • x 1 #1674


blackcat-69

blackcat-69


1797
3
4206
Zitat von LH4:
Bleib mal sch├Ân hier.

Ich denke auch immer wieder ich sollte Mal weiterziehen.... Aber ich komm auch nicht wirklich vom Forum los
Ist ein bisschen wie Familie...

16.10.2020 22:06 • x 3 #1675


Hansl

Hansl


2808
3
2276
Zitat von Femira:
Das ist doch kein Team, wenn man nicht dar├╝ber spricht, was die Partner brauchen.


Es ist eben schon eine ├Ąhnliche Fragestellung, wie bei mir.
Und nur weil ich vielleicht manchmal die Dinge klar definiere, bin ich trotzdem am ebenso am Boden.
Aber vielleicht klarer, ich blocke nichts ab, bin eher besorgt wenn ich nicht mehr an sie denke.

Aber ich isoliere vielleicht besser die entscheidenden Marker.
Es ist hilfreich nachzudenken, wie man selbst handelt denkt und f├╝hlt hat man jemanden leider abzuweisen.

Schlimm ist, einer der schlimmsten Marker welcher mir zusetzt ist Gleichg├╝ltigkeit.
Und die ist feststellbar.
Wenn man fokussiert ist...

Ich glaube nicht, das Gleichg├╝ltigkeit ein Zustand ist der auch aus Entt├Ąuschung, aus einem Streit heraus oder aus Unsicherheit nicht mal aus Bindungsphobie sich mal so tempor├Ąr einstellt.
Das Gegen├╝ber kann dies vielleicht vort├Ąuschen, mag sein.
Aber f├╝r mich ist dies weder vertuschbar noch simulierbar.
Ein Blick in die Augen, Mimik.....erkennbar.

Ich denke schon das man sich viel Spekulation ersparen kann, hat man den Fokus auf entsprechende Marker.

Ich hab mir schon auch M├╝he gegeben, Gleichg├╝ltigkeit zu "diagnostizieren."
Weil man vielleicht f├╝r sich selbst ein Alibi sucht, um sich den R├╝ckzug und den Ausstieg einfacher zu machen, oder gar rechtzufertigen.
Team, ja das macht Sinn.
Aber ich traue mir derzeit selbst ├╝berhaupt nicht ├╝ber den Weg.
Zu oft kam die Erkenntnis, da├č ich es bin, der das "Team" oder sonst irgendwelche Anforderungen vorschreibt, ohne das Gegen├╝ber gar nicht erst richtig versucht hat zu begreifen.
Oder gar die Sinnhaftigkeit meiner "Forderungen", "Bedingungen" etc. zu reflektieren.
Es gibt Situationen, da war es die Stille, der Raum und die Zeit incl. Schmerz der mir klar vor Augen f├╝hrte: Sie ist besser, komplett.
Und mein gedanklicher Weg war ein Irrweg.
Nicht immer, aber immer ├Âfter.
Wobei es trotzdem Dinge gibt, die unumst├Âsslich sind.
Doch es stellt sich die Frage, was hab ich an Raum, Zeit und Stille gegeben, ohne zu erwarten?

Alles Fragen, aber auch viele Antworten.
Ja, man kann sich t├Ąuschen, doch ein Luftschloss errichtet haben.

Die Wahrheit wird sich aber vermutlich immer wieder nur in der finalen Kommunikation ergeben.

Anscheinend scheint Dir ja Dein Ex sehr wichtig zu sein.
Vielleicht erreicht man ja das Gegen├╝ber auch nur nicht, weil man zwanghaft zu sehr "bei sich selbst" ist.
Das Gegenteil dann von emotionaler Abh├Ąngigkeit?

Traurig an diesen ganzen Miseren ist eigentlich, da├č oft nur ein paar S├Ątze der Ehrlichkeit, mutig vorgetragen und vermittelt vielen viele Monate an Leidenszeit ersparen w├╝rde.

Eines der wenigen Dinge, die ich pers├Ânlich mir nicht vorwerfen muss.
Und man muss schon sehr damit k├Ąmpfen zu denken , da├č das direkte und klare Gest├Ąndnis seiner Gef├╝hle und Gedanken im ganzen Ausma├č ein Fehler war.
Und ich auch oft feststelle, da├č nicht wenig solcher Interpreten dann aufs Spielfeld der Liebe geschickt werden, obwohl keine Ablehnung im eigentlichen Sinne vorliegt.
Und das finde ich traurig, und schon allein der Gedanke l├Ąsst einen gerne mal an Kapitulation denken.

Da kommt dann vielleicht doch ins Spiel, was einem der andere Wert ist.

17.10.2020 05:11 • #1676


Femira

Femira


3549
6
4961
Zitat von Hansl:
Aber ich isoliere vielleicht besser die entscheidenden Marker.

Das ist eine Wertung, die dir meines Erachtens nicht zusteht.
Du wei├čt doch gar nicht und kennst mich zu wenig und du kennst meine Kreisel zu wenig, um sagen zu k├Ânnen, dass du "besser" Dinge identifizierst oder weniger spekulierst oder oder oder.

Zitat von Hansl:
Traurig an diesen ganzen Miseren ist eigentlich, da├č oft nur ein paar S├Ątze der Ehrlichkeit, mutig vorgetragen und vermittelt vielen viele Monate an Leidenszeit ersparen w├╝rde.

Auch da ist eine Wertung, da du gleich danach schreibst, dass du diese S├Ątze vorgetragen hast.

Meinst du, ich habe das nicht?

Zitat von Hansl:
Zu oft kam die Erkenntnis, da├č ich es bin, der das "Team" oder sonst irgendwelche Anforderungen vorschreibt, ohne das Gegen├╝ber gar nicht erst richtig versucht hat zu begreifen.
Oder gar die Sinnhaftigkeit meiner "Forderungen", "Bedingungen" etc. zu reflektieren

Also ich kenne dich nur aus dem Forum und mein Eindruck ist, dass du zu wenig dein Gegen├╝ber wahrnimmst und dir auch der Perspektivwechsel fehlt.
Das zeigt dein Post hier ganz gut, meiner Meinung nach.
Ich bin ja auch nicht die erste, die dir das r├╝ckmeldet.

Um ein Team zu sein, ben├Âtigst du aber das Gegen├╝ber.

Zitat von Hansl:
Sie ist besser, komplett.

Das ist auch eine Wertung, die Quatsch ist, meiner Meinung nach. Kein Mensch ist besser oder schlechter.

Interessant ist auch, dass du meinst, jemand anderes m├╝sste den Sinn deiner Forderungen reflektieren. Aus meiner Sicht musst du das machen. Und scheinbar auch ├╝berpr├╝fen, wie gerechtfertigt diese sind.

So einen Weg zu beschreiten ist mit Psychologen einfacher und schneller als allein.

Zitat von Hansl:
Ich glaube nicht, das Gleichg├╝ltigkeit ein Zustand ist der auch aus Entt├Ąuschung, aus einem Streit heraus oder aus Unsicherheit nicht mal aus Bindungsphobie sich mal so tempor├Ąr einstellt.

Gleichg├╝ltigkeit steht aus meiner Sicht am Ende des Trauerprozesses. Sofern es vorher eine Beziehung war.

Zitat von Hansl:
Anscheinend scheint Dir ja Dein Ex sehr wichtig zu sein.

Ja. Er hat mir viel bedeutet. Ändert nur nichts, wenn er mich nicht gut behandelt.

17.10.2020 09:54 • x 1 #1677


Sliderman

Sliderman


1723
2466
Manchmal m├╝ssen sich Menschen voneinander entfernen, um zu sp├╝ren wie sehr sie sich brauchen....

17.10.2020 18:49 • x 4 #1678


Elisal

Elisal


48
1
49
Zitat von Sliderman:
Manchmal m├╝ssen sich Menschen voneinander entfernen, um zu sp├╝ren wie sehr sie sich brauchen....

Ja genau

17.10.2020 18:58 • x 1 #1679


Hana-Ogi55

Hana-Ogi55


687
1
1388
Zitat von Sliderman:
Manchmal m├╝ssen sich Menschen voneinander entfernen, um zu sp├╝ren wie sehr sie sich brauchen....


Da ist was dran.

Ich selber hab inzwischen einen Menschen (fast) ganz entfernt, fange an zu sp├╝ren, wer ich war und bin und wie sehr ich was in meinem Leben vermisst habe und am wiederfinden bin

17.10.2020 20:14 • x 3 #1680



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag