7

Was ein Foto mit der Neuen auslöst

Sina2018

Hallo zusammen,

vielleicht kann sich jemand noch erinnern, ich hatte hier ziemlich lange und ausführlich meine Geschichte erzählt und schon viel Hilfe bekommen (es-ging-alles-so-schnell-und-es-wird-immer-schlimmer-t45701-s135.html).

Kurz gesagt, ich wurde nach einem Jahr und drei Monaten Beziehung kurz vor Weihnachten von heute auf morgen ohne wirklich nachvollziehbare Gründe sitzen gelassen, u.a. hieß es, dass er sich jetzt erstmal auf seine neue Selbstständigkeit konzentrieren wolle und "man ja 2019 nochmal schauen könnte". Dies eröffnete er mir eines Abends, nachdem er fünf Tage vorher auf meine Nachfrage noch bestätigt hatte, dass "alles prima" sei, und seitdem habe ich ihn nie wieder gesehen.

Auch wenn die Trennung jetzt schon fast 8 Monate her ist und ich auch mittlerweile im Prinzip wieder ein normales Leben führe, außer dass ich leider immer noch sehr viel an ihn denke und ich von der Lust auf eine neue Beziehung so weit entfernt bin wie von Australien, ist jetzt gerade doch wieder etwas passiert, was mich völlig runterzieht und unerwartet getroffen hat.

Leider habe ich den alten Chatverlauf in What'sApp nicht gelöscht, weil ich immer dachte, wenn ich irgendwann mal wirklich darüber hinweg bin, ist es vielleicht sowas wie eine schöne Erinnerung, da die Zeit nun mal leider für mich wirklich sehr schön war.
Nachdem ich schon seit Monaten eisern nicht mehr auf Facebook gehe, damit ich nichts von ihm sehe, habe ich gerade eben einen anderen alten Chat gesucht und dummerweise gesehen, dass er ein neues Profilbild hat - er ohne Oberteil und Kopf an Kopf mit einer anderen Frau.

Ich weiß, ihr denkt jetzt, das ist ja lächerlich, dass mich das noch trifft nach 8 Monaten. Aber das tut es leider. Weil es nochmal beweist, was ich eigentlich schon wusste, dass das völliger Humbug war, dass er sich 2018 auf seinen Job konzentrieren will.
Und weil ich schon länger das Gefühl hatte, dass sich schon während unserer Beziehung bei ihm etwas neues angebahnt hat. Weil es einfach nicht sein kann, dass zwischen totalem Verliebtsein und Aufeinanderkleben und für immer verpissen nur wenige Wochen liegen. Und weil er am Ende mich derart offensichtlich provoziert und nieder gemacht hat für Dinge, die er bei mir am Anfang toll fand und ihn bei anderen auch weiterhin nicht gestört haben; sowas kann nicht "einfach so" passieren.
Ich weiß, dass er das Foto sicher nicht sofort reingestellt hat, sondern es demnach schon länger so geht; es wahrscheinlich sogar schon während unserer Beziehung begonnen hat. Traurig macht mich außerdem, dass er von ihm und mir nie ein Bild in WA hatte und von dieser anderen Tante schon nach paar Monaten.

Es ist so unendlich demütigend, dass ich noch so viel an ihn denke und er mich schon lange ersetzt hat. Ich mache mir bei jedem neuen WA-Bild Gedanken, ob er es wohl sieht und wie er es wohl findet (mittlerweile habe ich es so eingestellt, dass er mein Bild nicht sehen kann) und ihm ist das schei*egal, ob ich das Bild mit seiner neuen Tussi sehe oder vielleicht sogar meine Freunde oder mein Bruder, die ebenfalls Chats mit ihm hatten.

Ich habe so einen Hass auf diesen Menschen, dass ich es kaum beschreiben kann.

Er tauscht die Frauen aus wie kaputte Schuhe - ich ärgere mich so sehr, dass mir das nicht eher klar wurde. Ich wusste, dass er eine meiner Vorgängerinnen systematisch betrogen hat (er sagte, er geht zur Arbeit und traf sich mit ihr im Hotel) und ich wusste in meinem eigenen Fall, dass er nur zwei Monate nach dem unerwarteten Tod seiner Frau mich angeflirtet hat. Ich hätte wissen müssen, dass er Liebe nach Belieben an und aus knipsen kann. Aber er war so verdammt charmant und ich dachte, dass er sich wirklich für mich und meine Gefühle interessiert. Ich hätte meine Hand dafür ins Feuer gelegt, dass er ehrlich ist und das mit mir nie machen würde. Wie kann man nur so blöd sein.

Neulich kam mir auf dem Rad jemand entgegen (ich wusste, dass er es nicht ist, weil er nie Rad fahren würde), der mich so angelächelt hat, dass es mich total an meinen Ex erinnert hat und als er vorbei war, dachte ich, ich müsste mich übergeben. Ich weiß nicht, was passieren würde, wenn ich ihm tatsächlich über den Weg laufe. Das ist doch krank, oder?

Danke für's Lesen.
Gruß
Sina

17.08.2018 21:23 • x 1 #1


Wonderlandalice


16
18
Kenne ich.. man täuscht sich manchmal so schwer in einem Menschen.. und man fällt aus allen Wolken, wenn man dann die Realität begreift.

Wenn du ihm wirklich mal begegnest, kotze doch wirklich. Immer raus mit den miesen Gefühlen.

17.08.2018 21:46 • x 1 #2



Was ein Foto mit der Neuen auslöst

x 3


derBaum


Charmante Männer sind gefährlich. Hat meine Psychologin gesagt. Die haben immer mehrere Eisen im Feuer und nutzen genau dafür ihren Charme. Das sollen willensschwache und auch generell schwache Männer sein, die Bestätigung suchen und nach dem Lustprinzip leben. Sie hat gesagt solche Männer muss man auch ständig umwerben und sich unendlich anstrengen um sie zu halten. Ich hoffe, dass dir diese Informationen weiterhelfen. Auch ich bin solch einem Mann erlegen und im Rückblick fügen sich ganze Steinchen zusammen. Diese Kerle lösen unendliches Suchtpotential aus. Wenn man ihnen einmal erlegen ist erkennt man diese Spezies aber sofort und ist ihnen nicht mehr erlegen. Das fühlt sich in etwa an wie eine Immunisierung. Mach dir nichts draus, das ist alles mehr Schein als Sein.

17.08.2018 21:48 • x 1 #3


furby10


294
2
177
Bitte quäle dich nicht selber lösche seine nummer und dergleichen. Es ist vorbei und es geht im bestens, schau nur mehr auf dich. Du wühlst dich nur selber auf und kannst nicht abschliessen.....

17.08.2018 21:52 • #4


Nostraventjo


Zitat von derBaum:
Charmante Männer sind gefährlich. Hat meine Psychologin gesagt. Die haben immer mehrere Eisen im Feuer und nutzen genau dafür ihren Charme. Das sollen willensschwache und auch generell schwache Männer sein, die Bestätigung suchen und nach dem Lustprinzip leben. Sie hat gesagt solche Männer muss man auch ständig umwerben und sich unendlich anstrengen um sie zu halten. Ich hoffe, dass dir diese Informationen weiterhelfen. Auch ich bin solch einem Mann erlegen und im Rückblick fügen sich ganze Steinchen zusammen. Diese Kerle lösen unendliches Suchtpotential aus. Wenn man ihnen einmal erlegen ist erkennt man diese Spezies aber sofort und ist ihnen nicht mehr erlegen. Das fühlt sich in etwa an wie eine Immunisierung. Mach dir nichts draus, das ist alles mehr Schein als Sein.


Wie recht du damit hast!

17.08.2018 21:56 • #5


Sina2018


Danke für Eure Antworten. Es ist wirklich zum Verrückt werden. Gerade gestern hatte ich den Tag über das Gefühl, endlich mal weniger an ihn gedacht zu haben und jetzt sind sogar meine Schlafstörungen zurück, bei denen ich so froh war, sie endlich überstanden zu haben.

Ja, ich sehe da tatsächlich Ähnlichkeiten zu dem was du über charmante Männer schreibst. Ich glaube, dass er durchaus jemand ist, der immer seine Fühler ausstreckt. Und gewisse Warmhaltetaktiken sehe ich auf jeden Fall bei ihm. Er hat zu seinen Verflossenen einen guten Kontakt gepflegt, er hat mir auch mal gesagt, dass ihm das wichtig ist. Und auch mir hat er am letzten Abend Freundschaft angeboten und fing ja dann mit 2019 an. Vor vielen Jahren hatten wir schon mal intensiveren Kontakt und er wollte mit mir in die Kiste, aber ich bin darauf nicht eingegangen, u.a. weil zu dem Zeitpunkt seine schwangere Freundin zuhause saß und ich das mit meinem Gewissen nicht vereinbaren konnte. Letztlich ist der Kontakt aber über all die Jahre nie ganz abgebrochen. Wahrscheinlich hat er immer mal wieder abgecheckt, wie es so mit meiner "Verfügbarkeit" aussieht. Und als dann seine Frau starb, schien ich ihm am schnellsten verfügbar. Mittlerweile glaube ich sogar, er hat mich nur benutzt, um ihm über seine Frau hinweg zu helfen. Das war eine Trennung, auf die er keinen Einfluss hatte. Und dann hat er mich umworben, damit er diese letzte Erinnerung überdecken kann mit einer Beziehung, aus der er sich aus eigenem Antrieb verabschieden kann.

Das Umwerben und das Anstrengen, um solche Männer zu halten, was du erwähnst, trifft auch in besonderem Maße zu. Das hat er mir auch mit als Trennungsgrund angegeben, dass ich mich nicht genug auftakel. Ich bin einfach kein zugekleistertes Modepüppchen, war ich nie und werde ich nie sein. Ich habe zu viele anderen Verpflichtungen, als dass ich Zeit für sowas hätte. Ich laufe ganz normal rum - so wie er im Übrigen auch. Er stellt sich selbst zu allen Seiten als überhaupt nicht oberflächlich dar, aber in dieser Hinsicht ist er es auf jeden Fall.

Generell muss ich sagen, er hat viel erwartet. Dass ich sämtliche meiner Gewohnheiten ändere, auch wenn es völlige Lächerlichkeiten waren, die ihn überhaupt nicht hätten jucken müssen. Selbst hat er sich aber immer als wahnsinnig tolerant, verständnisvoll und hilfsbereit, besonders gegenüber Schwächeren dargestellt. Eigentlich war das nur eine Fassade, weil er sich selbst gerne so gesehen hätte, muss ich im Nachhinein sagen. Das erste Mal fiel mir das auf, als wir eine Quizsendung sahen. Er war unglaublich bösartig und herablassend zu den Leuten, die eine Frage nicht beantworten konnten, meinte, das wäre doch sonnenklar und wie man das nicht wissen könne - ich habe ihn überhaupt nicht wiedererkannt. Der Witz am Ende war dann noch, dass seine Antwort, die angeblich so klar war, auch falsch war. Da habe ich zum ersten Mal gedacht, dass er ein ganz schöner Blender ist. Sowohl damit, dass er angeblich so viel weiß, als auch damit, dass er angeblich so verständnisvoll allen gegenüber ist.

Aber ich muss wirklich sagen, dass er das Blenden sehr gut beherrscht. Vielleicht war wirklich der Fehler, dass wir so viele Jahre auf einen Art und Weise Kontakt hatten, bei der man sehr gut selbst filtern kann, was man seinem Gegenüber von sich Preis gibt und was nicht. Auf diese Weise hatte er die Gelegenheit sich so darzustellen, wie er sich sehen wollte und sich dadurch in diesem Maße mein Vertrauen erschlichen.

Im Nachhinein denke ich, solange er jemandem wohlgesonnen ist, kann er der
liebste Mensch sein. Aber wehe man entspricht nicht seinen Erwartungen, dann fängt er an, die Person auf ungerechteste und unfairste Art nieder zu machen. Das trägt er aber natürlich nicht nach Außen.

Ein kleiner Trost ist, dass er auf dem Bild wirklich alt aussieht und man eigentlich bei beiden überhaupt nicht dieses Strahlen sieht, wie man es sonst bei Verliebten tut. Naja, vielleicht rede mir das auch nur schön, denn offensichtlich ist ihm das Bild und der Moment doch so wichtig, dass er es als Profilbild nimmt.

18.08.2018 11:53 • #6


Neboolah

Neboolah


135
2
140
Also meine erste Beziehung hab ich über ein Jahr verarbeitet. Von daher alles ok soweit bei dir. Sowas kann manchmal dauern. Vielleicht solltest du anfangen etwas aus zu gehen. Da draußen gibt es noch tolle Partner. Da bin ich mir sicher

18.08.2018 20:45 • x 1 #7


lenski

lenski


104
1
139
Weine. Schreie. Sei verzweifelt. Sei wütend. Sei traurig. Lasse all deine negativen Gefühle 'raus. Sie dürfen da sein. Auch noch nach 8 Monaten. Tiefe Gefühle müssen zugelassen werden, damit sie sich irgendwann neutralisieren können.

Lösche seine Nummer, lösche diesen Chat. Nur Du bist jetzt wichtig. Schau', alleine die Analyse seines Profilbildes zeigt ganz gut, wie viel Wichtigkeit Du ihm noch zugestehst. Und das muss sich ändern. Nutze die Energie lieber für dich. Gehe deinen Hobbys nach, reise, triff liebe Menschen.

Und irgendwann wird es besser. Versprochen.

18.08.2018 21:44 • x 1 #8


Patrizia09


Liebe Sina

In meinem Trennungsschmerz bin ich auf deine Nachrichten gestossen.
Ich wünsche dir auch viel Mut und Kraft.
Warum passiert so etwas?

Mein Herz weint und ist gebrochen.
Immer wenn ich denke langsam heilt es wird wieder eine neue Wunde aufgerissen.

Mein Ex der Mann den ich liebte ....einmal in meinem Leben wollte ich glücklich sein, nie hatte ich Glück in meinem Leben.
Auch noch den Job verloren neben all dem vor ein paar Monaten und ich bin gefühlsmässig so am Boden dass ich wie in einem Trauma mein Leben nicht mehr spüre.
Diese Woche hat er nun auf Facebook Fotos als Paar er und sie als Profilbild gepostet. Ich durfte das nie. Musste Rücksicht nehmen sein Status, Exfamilie.
Er ist nach 6 Wochen schon zu ihr gezogen in eine gemeinsame Wohnung ( das was wir 2 machen wollten) er sagt er war in seinem Leben noch nie so glücklich die Liebe seines Lebens und dass mit 61....Sie hatte ihn angeschrieben und ach ein paar Treffen war er in sie verliebt plötzlich
Ich muss hinzufügen was mir noch mehr weh tut sie sieht wie ich aus blond, gleiches Gesicht und ca gleiches Alter 47-52 . Ich bin 51.
Er ist nicht mehr sich,macht alles was sie sagt. Sie kontrolliert sein Telefon sie will ihn exklusiv
Ich musste ihm immer den Rücken freihalten wenn ich einen Wunsch hatte etwas zu unternehmen ( Sport, Ferien etc) hiess es vielmals, jetzt bedrängst du mich. Er ist beruflich sehr eingespannt. Jetzt kommt eine Neue und er springt und macht alles .
Er sagte immer du hast so ein gutes Herz, du bist auch hübsch und du hadt es verdient das man lieb zu dir ist....

Deine Geschichte könnte meine Geschichte sein. Einfach aus dem Leben geworfen von ihm.
Ich war vorher viele Jahre alleine da ich Angst hatte mich wieder zu verlieben.
Er 61 inzwischen ich 51.
Er sagte immer du musst Gefühle zu lassen wollte sogar mit mir zusammenziehen wir hatten auf und abs. 2 Mal kurz getrennt da er meinte er sei evtl. noch nicht fähig sich
zu binden.
Er war noch in Trennung ( hatte aber nichts mit mir zu tun er war zu Beginn unserer Beziehung schon 3 Jahre weg und hatte vor mir eine kurze Beziehung )

Er wollte mich wieder zurück. wir waren aber nie getrennt richtig hatten täglich Whatsapp unter Freunden.
Das fast 3 Jahre lang.
Ich war immer da für ihn auch als es ihm schlecht ging und inhn alle alleine liessen. Er sagte immer du bist meine treueste Freundin
Ich hatte immer Respekt wir gingen zwar offiziell essen etc. Aber keine gemeinsamen Fotos suf Whatsapp Facebook ich besuchte auch nicht seine Familie Elternhaus, Brüder etc
Von heute auf morgen sagt er mir da ist eine neue Frau. Blockiert auf Whatsapp

Nach 2 Monaten Kontakt ein pasr Mal über Mail rein freundschaftlich wegen meiner Jobsuche
Er ruft mich an sie hätte sich von ihm getrennt war aber nur 3 Tage...ich sollte ihm helfen....wir hatten ein längeres Gespräch wo er mir sagte wie einfühlsam ich sei und er mir dankte

Eine Woche später bekomme ich sus heiterem Himmel eine böse Mail
( im Nachhinein klar dass sie das war die es ihm aufgetragen hat)
er informiert mich dass er den Kontakt auch freundschaftlicper sofort abbrechen tut, ich ihn gestalkt hätte und er vor 2 Jahren eine reine freundschaftliche Beziehung zu mir zugelassen hätte.
(Das tut so weh...er hatte sie natürlich angelogen wegen mir.)
Und der Hammer kommt noch
Schreibt er bei einem Kontaktversuch meinerseits irgendwelcher Art trete eine Anzeige in Kraft die bei der Polizei deponiert sei
Am nächsten Tag ging ich der Sache nach
Eine Anzeige gab es nicht. Ich habe ihm ein längeres Mail geschrieben am 2.August wie ich dies alles finde und dass seit diese Frau in seinem Leben ist er nicht mehr sich ist.
Auch wenn es nicht nachvollziehbar ist....da war so eine Seelenverwandtschaft da wie kann es sein dass man da so abserviert wird

19.08.2018 06:06 • x 1 #9


Sina2018


Hey, danke für Eure Antworten. Wisst ihr was? Am liebsten würde ich ihm schreiben "Wie war das? 2018 auf den Job konzentrieren? Du verlogener Drecksa*k!" und danach alles blockieren.

Einfach, damit er weiß, dass ich nicht blöd bin und dass wir nicht so Friede-Freude-Eierkuchen auseinander gegangen sind, wie er das gerne hätte oder wie ich es ihn blöderweise habe glauben lassen, als er mich 3 Tage später nochmal völlig sinnlos anschrieb und ich freundlich zu ihm war, weil ich ihn leider noch so verdammt geliebt und mir Hoffnungen gemacht habe.
Aber eigentlich ist das unter meinem Niveau. Ich wollte nie eine Beziehung, die mit Beschimpfungen endet. Aber mittlerweile kann ich wirklich verstehen, wenn es so endet. Verletzte Gefühle sind zum Kotzen.

@Lenski, ich weiß, dass der Fehler darin liegt, dass ich mich noch zu viel mit ihm beschäftige. Aber ich kann das einfach nicht abstellen. Ich nutze jede Gelegenheit zum Weggehen, habe mein Hobby intensiviert und war schon 3x groß auf Reisen seit der Trennung und die nächste Reise ist schon geplant. Und trotzdem fange ich immer wieder an, an ihn zu denken. Also in dieser Hinsicht kann ich mir wirklich nicht vorwerfen, dass ich zu wenig unternehme.

Vor ein paar Wochen dachte ich mal, dann ist das halt so und ich nehme es so hin, dass ich noch so viel an ihn denke. Denn wie sagt man so schön: Was passiert, wenn man sich vornimmt, nicht an den rosa Elefanten zu denken? Naja, die letzten Tage hat es mich dann selbst genervt und ich habe versucht, meine Gedanken an ihn umzulenken, also immer, wenn er mir in den Sinn kam, z.B. an die Urlaubsplanung zu denken. Und dann hat dieses dämliche Bild meine Gedanken wieder derart angestachelt, dass er wieder zum Hauptthema geworden ist.

@Patrizia
Tatsächlich gibt es da einige Parallelen bei unseren Geschichten. Das mit dem keine Fotos von uns posten war bei mir auch so. Ich muss dazu sagen, seine verstorbene Frau und er waren online sehr aktiv und hatten auch den Großteil ihrer Bekannten online generiert. Und in dieser Online-Gemeinschaft hat er mich auch nie erwähnt. Wahrscheinlich, weil es ihm unangenehm war, dass wir so schnell zusammen gekommen waren. Wohl gemerkt war er derjenige, der auf's Gaspedal gedrückt hat, was mich selbst überrascht hat, da seine Frau wirklich noch nicht lange tot war. Ich könnte das jedenfalls nicht so schnell, wenn ich jemanden so unerwartet verloren hätte. Ich war aber leider so blöd, darauf vertraut zu haben, dass er selbst einschätzen kann, ob er schon wieder bereit ist für etwas Neues und ließ mich darauf ein.

Er hatte auf seiner Facebookseite noch ein großes Foto von sich und ihr und in seinem Wohnzimmer noch Fotos von der Hochzeit. Ich war immer verständnisvoll, obwohl es schon irgendwie befremdlich war, auch weil einige meiner Freunde ihn dann auf Facebook angeklickt haben und sein Foto von ihm und einer anderen Frau gesehen haben. Ich habe immer gedacht, ich gebe ihm Zeit, das zu verarbeiten. Ich dachte, sie ist nun mal ein Teil von ihm und das akzeptiere ich.
Ich weiß noch, dass ich in den ersten Monaten mal dachte, wenn die Bilder in einem Jahr immer noch unverändert sind, dann mache ich mir Gedanken. Naja, es verging ein Jahr und sie waren unverändert. Mich hätte das früher stutzig machen sollen. Ich meine, es war jetzt nicht so, dass er mich komplett geheim gehalten hat. Ich habe schon seine realen Freunde und auch seine Kinder kennen gelernt, auch wenn es recht lange gedauert hat. Aber irgendwie hat er es auch recht geschickt verstanden, mich in gewisser Weise auf Distanz zu halten.

Besonders traurig daran macht mich, dass ich mit meinem Verständnis sogar immer ein Bild von uns beiden, das im Wohnzimmer bei mir stand, umgedreht habe, wenn 1x pro Woche eine gemeinsame Bekannte kam, die auch seine verstorbene Frau kannte. Ich habe das ihm zuliebe getan, weil er mir immer das Gefühl gegeben hat, dass er noch nicht so weit ist. Das schlimme daran war, dass er mir genau das dann bei der Trennung vorgeworfen hat, dass ich immer noch Bilder von uns umdrehen und nicht zu ihm stehen würde. Und das sagt MIR jemand, der noch nicht mal ein Foto von uns aufgestellt, sondern noch die Bilder von meiner Vorgängerin stehen hat. Das macht mich wirklich fassungslos.

Im Nachhinein frage ich mich, ob ich nur eine Übergangslösung war für die Zeit, in der es ihm noch zu pietätlos schien schon eine neue Freundin zu haben. Wahrscheinlich tut es deshalb besonders weh, weil er diese neue Tante schon als Profilbild postet und somit für alle öffentlich macht zu einer Zeit, als ich gerade mal seine beste Freundin kennen gelernt habe. Aber nun ist seine Frau lange genug tot, um nicht mehr schief angeguckt zu werden, wenn man von einer neuen Freundin erzählt.
Ich hätte nie gedacht, dass er so respektlos mit mir und meinen Gefühlen umgeht. Ich hätte das so nicht mit mir machen lassen sollen, aber ich habe ihn halt so verdammt geliebt. Für die Zukunft nehme ich mir vor, wirklich vorsichtig bei Männern zu sein, bei denen es irgendeinen Hinweis darauf gibt, dass eine Beziehung noch nicht verarbeitet ist oder nur eine kurze Zeit seit der letzten Beziehung vergangen ist.

Patrizia, wenn ich dir als Außenstehende einen Rat geben kann. Lass dich nicht auf seine Kontaktversuche ein. Er kommt angekrochen, wenn er sich ausheulen muss und ansonsten lässt er dich verhungern. Das hast du nicht verdient. Für mich klingt das ganz und gar nicht nach einer gesunden Beziehung, die er da mit der neuen führt - Telefon kontrollieren ist ein No-Go.

Gruß
Sina

20.08.2018 16:43 • x 1 #10


Sabine

Sabine


3960
11
5505
Eventuell OT?

Zitat von derBaum:
Charmante Männer sind gefährlich. Hat meine Psychologin gesagt.


Ich wäre nicht ich, wenn ich nicht eine eigene Meinung dazu hätte. Also, mein Mann als auch mein Sohn haben sehr viel Charme. Und wie seltsam, hatte mein Sohn erst drei Damen mit 28 zur Freundin gehabt und ist noch mit der dritten jungen Dame zusammen. Was meinen Mann angeht, . . . 30 Jahre, haben doch etwas zu bedeuten.

Ist schon fastzinierend, wenn ein Mann Charme und Charakter besitzt und einen Raum betritt und schon alle irgendwie gefangen sind. Diese Herren des männlichen Geschlechts in meiner Familie, die ihren Charme bewusst nicht zu ihrem Vorteil nutzen.

Wie war das nun, Ausnahmen? bestätigen eine Regel? Oder ist es dann keine Regel, wenn es Ausnahmen gibt? In der Mathematik würden sie, der Logik wegen, durchfallen.

Es gibt schlichtweg keine Verallgemeinerungen und doch versucht man sie im Forum immer wieder festzustellen. Das Leben ist aber bunt und lässt sich nicht in Kästen oder Schulbladen aufteilen.

Willkommen in der Realität.

20.08.2018 23:21 • #11


ili

ili


166
4
194
Liebe Sina,
Ich kann so gut nachvollziehen wie du dich gerade fühlst. Auch ich musste vor ein paar Tagen meinen Ex und seine Neue auf seinem Profilbild sehen. Ich wollte ihm eigentlich zum Geburtstag gratulieren. Hab ich dann nIcht mehr gemacht Sondern gleich wieder die Nummer gelöscht.
Ich weiß genau was das für ein ekliges Gefühl ist. Ich leide auch noch darunter.
Mein Ratschlag an dich ist auch Nummer löschen - nicht mehr seine Profilbilder (auch auf sozialen Medien) anschauen und sag deinen Freunden, dass sie dir nichts erzählen, falls Sie was neues entdecken.
Auch die beiden werden früher oder später ihre Probleme haben. Kopf hoch und bleib tapfer.

04.09.2018 00:35 • #12


BrokenHeart

BrokenHeart


2880
3556
Hallo,

genauso habe ich auch mal empfunden ..... es ist grausam und tut schrecklich und unendlich weh.
Das kann ich gut nachvollziehen. Im Nachhinein weiß ich aber, ich hätte schon viel früher einen Schlußstrich ziehen müssen, um mir mehr Schlechtsein und Schmerzen zu ersparen.
Hinterher ist man immer schlauer

Deine Wut und Deine Gegenwehr ist nur verständlich.
Aber letztendlich schadest Du nur Dir selbst. Er ist es einfach nicht wert, warum noch Energie verschwenden?

Ich weiß, das tröstet Dich nicht, hat es mich damals auch nicht, aber irgendwann steht man/frau über den Dingen
und lächelt

04.09.2018 00:54 • #13


Lebensfreude

Lebensfreude


5612
4
8082
Genau so isset.

04.09.2018 00:56 • #14



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag