Was soll ich von meiner Ex halten?

Johnson

Hallo liebes Forum,

habe bis jetzt viel hier in diesem Forum gelesen und will jetzt auch mal meinen Senf dazugeben, da ich einfach auch mal gerne die Meinung von ein paar anderen Leuten zu diesem Thema hören würde.

Also meine Ex und ich waren 2,5 Jahre zusammen bis sie sich dann vor 3 Wochen von mir trennte, da sie sich zu eingeengt fühlte. Wir waren zusammen im Urlaub und direkt am ersten Urlaubstag kam raus, dass sie son bisschen in nen anderen verschossen war und vor hatte vor sich einen Tag nach unserem Urlaub fürn paar Tage mit dem zu treffen und da zu übernachten. Die restliche Woche Urlaub war dann natürlich die Hölle für mich, wobei sie mir versprochen hat sich doch nicht mit dem zu treffen und dass wir uns erstmal ne Auszeit nehmen sollten.
Einen Tag nach unserer Trennung habe ich sie nochmal angerufen da sie auf ne Party wollte wo dieser besagte Typ halt auch sein sollte. Sie sagte mir dann sie könne mir nicht versprechen, dass da was laufen wird, obwohl sie mir das vorher im Urlaub versprochen hatte, dass in der Auszeit nichts laufen wird bis sie weiß was sie will. Dann sagte ich ihr, dass ich mir ziemlich verarscht vorkäme und sie meinte dann, dass es vielleicht besser wäre, dass wir uns ganz trennen
Von da an hatten wir dann kaum noch Kontakt, lediglich eine Woche später als ich meine Sachen bei ihr abholte. Sie war ziemlich kalt und schien richtig wütend auf mich zu sein obwohl ich ihr eigentlich nichts getan hatte. Ich habe ihr dann noch nen Brief gegeben, in dem ich geschrieben habe, dass ich viele meiner Fehler eingesehen habe und dass ich sie sehr gern habe und sie dann nochmal auf diesen Typen angesprochen und sie wollte mir dann darauf nen Brief schreiben.
In dem Brief stand dann, dass ich fehlen würde und dass sie bestimmt nie wieder so jemand tollen wie mich finden wird. Insgesamt wirkte es allerdings als hätte sie die ganze Struktur meines Briefes einfach übernommen. Und auch unsere ganzen gemeinsamen Fotos auf Facebook löscht sie nicht, trifft sich aber scheinbar des öfteren mit diesem anderen Typen.

Ich weiß nun gar nicht was ich von ihrem Verhalten halten soll. Einerseits scheine ich ihr zu fehlen (was man ihr so gar nicht anmekrt) und sie lobt mich wie toll ich bin, aber andererseits hat sie da wohl was mit diesem anderen und hätte mich erst auch auf ne ziemlich miese Art und Weise deswegen verlassen. Man weiß einfach gar nicht woran man ist. Unsere Trennung ist jetzt 3 wochen her und am liebsten würde ich sie einfach nur noch vergessen, allein wegen diesem ganzen Sch*** den sie abgezogen hat. Aber mir macht das alles noch so zu schaffen
Weiß sie einfach nicht was sie will oder will sie mir einfach nicht wehtun und traut sich deshalb nicht Klartext zu reden?
Was haltet ihr von der ganzen Sache?

Danke schonmal für alle Antworten!

09.09.2013 23:53 • #1


ImRegenStehend


39
2
5
hallo mein guter... mensch ich fühl echt mit dir, bin auch wegen nem anderen bzw mitlerweile mehreren anderen sitzen gelassen worden. man versteht die welt nichtmehr und man hat keine ahnung wo man bei der partnerin dran ist und vorallem wie es weiter gehen soll...

kämpfen? kontaktsperre? alles über sich ergehen lassen? ich kann dir den rat geben:
bitte, aber krieche nicht!

sonst gibst du dich selber auf, wenn du einmal gekrochen bist und trotzdem abserviert wurdest, dann weißte wo du dran bist, aber in diesem moment hast du dich selber aufgegeben.

10.09.2013 00:24 • #2



Was soll ich von meiner Ex halten?

x 3


Johnson


Oh, ja Du hast sowas von Recht. Ich denke immer für das was sie da abgezogen hat, muss sie auch die Initiative ergreifen und sich wieder bei mir melden.
Aber es ist so unglaublich schwer wenn man nicht weiß woran man ist und den Anderen noch über alles liebt
Jeden Tag hoffe ich, dass sie einsieht was sie an mir hatte und unsere schöne gemeinsame Zeit nicht einfach so wegschmeißt und dass sie sich wieder meldet
Man hat das Gefühl man tut alles für den Anderen und wird dann plötzlich einfach so abgeschoben/ersetzt nur weil nicht mehr das große kribbeln da ist :/ Mein Kopf sagt mir dann immer, dass man mit so jemandem eigentlich gar nicht zusammen sein sollte, aber meine Gefühle spielen trotzdem verrückt Und dann diese ganze Unklarheit

10.09.2013 00:39 • #3


Dreamcatcher


Guten Morgen Johnson! Du armer Schlumpf, dann bist Du gerade in der fiesen Liebeskummer-Phase erste Stufe, und das wird noch schlimmer, wenn der erste Schock vorbei ist und man das gesamte Ausmaß der Misere realisiert... Ich weiß, es ist kein Trost, aber irgenwann wird es besser. Vor Augen halten solltest Du Dir in schwachen Momenten der Sehnsucht an Deine Ex, daß sie eiskalt mit Dir in Urlaub fuhr und bereits Gefühle für den anderen Tuppes hatte! Ganz schön brutal von der Dame...

10.09.2013 06:49 • #4


Johnson


Danke für die Antworten, tut echt gut son bisschen seelische Unterstützung. Genau das versuch ich auch Dreamcatcher, ich versuche immer nur ihre schlechten Seiten zu sehen und wie gesagt, eigentlich sag ich mir dann immer ich sollte mich am besten nie wieder bei ihr melden. Aber diese momentane Ungewissheit macht einen so bekloppt
Ist es wohl eine gute Idee, wenn ich ihr schreibe, darin meine Gefühle offen lege und sie um eine klare Stellungnahme bitte, ob sie noch irgendwelche Chancen sieht? Sie hat ja nie so endgültig was dazu gesagt, auch als ich sie so beiläufig drauf angesprochen habe, hieß es immer ich könnte mich ja dann und dann melden. Oder verdränge ich sie wohl nur noch mehr wenn ich sowas mache? Was denkt ihr?

Danke für all die Hilfe!

10.09.2013 11:42 • #5


Mew

Mew


123
17
Hey Johnson

Ein Brief ist per se keine schlechte Idee, aber erwarte Dir davon nicht zu viel.
Willst Du wirklich darauf warten, ob das jetzt mit dem Anderen was wird oder nicht? Und falls nicht, willst Du dann den Lückenfüller spielen?
Das hast du doch gar nicht nötig.
Manchmal reichen auch Taten, um ein Statement abzugeben.

Lass dich drücken
LG Mew

10.09.2013 11:51 • #6


Johnson


Hallo Mew, da hast Du wohl Recht. Ich erhoffe mir von dem Brief einfach Gewissheit zu bekommen, ich erwarte auch nicht, dass es was bezweckt. Ich wünsche mir einfach nur zu wissen, wie sie diese ganze Sache sieht. Wenn sie eben nicht mehr will ist das zwar hart, aber dann weiß ich wenigstens wie ich dran bin.
Und danke für den Drücker
LG zurück

10.09.2013 12:13 • #7


ThePhoenix

ThePhoenix


472
3
85
Hey, Johnson!

Ich kann mit dir so mitfühlen und weiß, wie es dir vorkommt. Bei mir war es eine ähnliche Geschichte und sie hat mich sehr mitgenommen. Ich nage immer noch daran, aber es wird besser.

Mir wurde von ihrer Seite ein Brief versprochen, der aber nie kam. Vielleicht wird sie auf deinen Brief antworten, vielleicht auch nicht. Von meiner Seite aus, würde ich vermuten, dass sie nicht mehr will. Es ist böse, wegen eines Neuen verlassen zu werden. Versuche mit ihr ein letztes Gespräch zu führen, in deren Verlauf sie dir ehrlich sagt, was sie will. Sage ihr auch, dass du wissen willst, ob es jetzt aus ist. Wenn sie dies bejaht, dann weißt du wenigstens, woran du bist.

Wie du dir schon selbst sagst, es ist kein schöner Zug von ihr, dich so vor den Kopf zu stoßen und wegen weniger Gefühlen gleich nen Neuen zu nehmen. Du hast sie tiefer und stärker geliebt als sie dich und jetzt lässt sie dich gehen. Du kannst sie ebenfalls gehen lassen und dir jemanden suchen, der dich genauso stark liebt. Das ist schwer, ich weiß das, aber es war wohl dann doch nicht die richtige Person. Auch wenn unsere Gefühle uns dies weis machen wollten oder immer noch wollen. Es gibt andere, bessere, das müssen wir uns nur klar machen.

Trauere, so lange du willst, versuche es mit dem Gespräch oder mit dem Brief, aber wie Mew schon sagt, erwarte dir nicht zu viel.

Ich drücke dich ebenfalls und hoffe, dass du deine Trauer überstehst, Phoenix

10.09.2013 12:35 • #8


StandByMe


@Johnson
Es tut mir sehr leid für dich, der Brief an sich ist keine schlechte Idee, wie Mew dir auch schon bestätigte, ich hatte auch vor ihr einen Brief zu schreiben, bei mir ist die Trennung morgen genau 5 Wochen her.

Aber mittlerweile habe ich es mir überlegt, es macht nicht wirklich Sinn, im Grunde genommen weißt du woran du bist, sie zeigt es dir in aller Deutlichkeit, fange an dir etwas Gutes zu tun, denn du bist gut so wie du bist, du hast alles gegeben, aber ihr hat es nicht gerreicht. Ein Brief wirft all diesen Schmerz und die Emotionen wieder hoch, glaubst du wirklich es würde dir helfen?

Ich würde dir raten zur bedingungslosen Kontaktsperre, Fotos und Geschenke wegpacken, ja es wird weh tun, aber es wird jeden Tag ein bisschen besser. Momentan sind es die Gedanken die für dein Gefühlschaos sorgen, völlig normal, aber denke jetzt an dich und zwar nur an dich, lasse den ganzen Schmerz raus, jede Träne bringt dich dabei ein Stück weiter, das gehört mit zur Verarbeitung und irgendwann zum loslassen.

Auch wenn du es jetzt noch nicht wahrhaben willst, es wird besser, glaube mir!

10.09.2013 12:39 • #9


Johnson


Hey Phoenix, danke.

Ich habe es genauso gemacht, wie Du es gesagt hast. Sie gefragt woran ich jetzt bin, ob es endgültig aus ist. Habe es ihr per Facebook geschickt, da sie das wohl nicht sonderlich stören dürfte, wenn es jetzt nicht als Brief kommtcso wie ich sie kenne.
Jetzt bin ich natürlich nervös und warte auf eine Antwort. Werde mich dann mal melden, was sie so dazu meint.

Und danke nochmal für die ganze Unterstützung!

10.09.2013 12:40 • #10


Silent


6
1
Servus Johnson,
MEW brachte das Wort "Lückenfüller", genau das dachte ich mir beim Lesen hier. Ein Brief ist sicher nicht verkehrt, nur gehe mal davon aus das sie Dir längst etwas "Klares" gesagt hätte wenn sie es denn genau wüßte. Vielleicht ist sie sich bei dem Typ nicht so sicher wie das weitergeht und hält sich Dich da erstmal ein wenig warm, sie weiß ja das sie bei Dir in offene Arme laufen würde..also warum sollte sie sich da nun "festnageln" lassen?

Ich kenne das Gefühl das sich da in Dir breit und breiter macht, hatte ich in meinen 40 Jahren ein einziges mal..und stand schon selbst auf der "anderen Seite", hatte mal zwischen 2 Frauen gestanden..beides war wenig berauschend und ist zur Wiederholung nicht zu empfehlen
Man neigt dazu, befindet sich eine Beziehung in der ersten Trennungsphase, den Partner in ein besseres Licht zu stellen als er(sie) es gewesen ist, das wurde hier ja auch schon angesprochen.

Vielleicht hast Du Glück und sie macht Nägel mit Köpfen, so oder so. Dann kannst Du das Thema abschliessen, egal in welche Richtung es geht.
Da drücke ich Dir die Daumen, mach Dich nicht ZU arg verrückt..also versuch das..triff Dich mit nem Kumpel oder geh zum Sport. Aber nur auf ein "Zeichen" zu warten, davon würde ich Dir abraten.

10.09.2013 12:57 • #11


Mew

Mew


123
17
Hey Johnson

Jetzt, wo ich die Zeilen von Silent lese, fällt mir ein, was ich noch vergessen hatt.
Wichtig ist, dass Du ans Agieren kommst. Wenn man verlassen wird, tendiert man dazu, auf Alles zu warten, was da so kommen mag. Wenn Du Deine sichere Antwort hast, dann nimm Dir etwas Zeit, für Dich Klarheit zu schaffen und dann zieh das durch, wovor Du überzeugt bist, das es das Beste für DICH ist.

LG Mew

10.09.2013 13:24 • #12


Silent


6
1
Ja, genau das wollte ich damit sagen. Eben anfangen zu agieren, aktiv zu werden, egal wie das aussieht. Johnson..Du hast doch sicher Hobbys oder Interessen, die Du etwas "vernachlässigt" hast, oder?! Und das würde ich auch nicht an eine Antwort von ihr koppeln oder davon abhängig machen. Inaktiv sein wenn sie sich überlegt es doch nochmal mit ihm zu probieren? Neenee
Das macht Dich auch sicherlich nicht unattraktiver für sie, eher das Gegenteil. Dann sieht sie, das Du Dein Leben selbstbewußt in die eigenen Hände nimmst, das Du Dir nämlich sehr wohl mehr wert bist als einfach nur ein "Verlassener" zu sein. Auch selbst mal keine Zeit haben, sollte sie anrufen. Freundlich (und etwas bestimmend) "Du, schön das Du anrufst Ich bin grad auf dem Sprung zum Fußball/Sport/Saufabend/EGAL, laß uns später -oder morgen telefonieren" Dann wünschst ihr noch einen angenehmen Tag/Abend und meldest Dich eben später ganz lieb bei ihr
Bewege Deinen Hintern - und der Kopf wird folgen.

Wie auch immer, eigene Klarheiten schaffen, zu "sich selbst finden" halte ich immer für wichtig um sich auf Augenhöhe zu begegnen.

10.09.2013 13:48 • #13


Johnson


Hey Leute,

ja, im Moment konzentriere ich mich viel auf meine Freunde und meine Hobbys und Sport. Fang jetzt auch bald an zu studieren und hoffe, dass mich das nochmal zusätzlich ablenken wird. Ich will natürlich jetzt total selbstständig sein und auch bleiben sollte der (unwahrscheinliche) Fall eintreten, dass sie zurückkommt.
Aber ich denke, dass ich das alles viel besser hinkriege, wenn ich endlich weiß was los ist und meine Gedanken nicht mehr so viel darum kreisen, ob sie sich denn je wieder melden wird und sowas.
Aber ich denke mit der Zeit wird das alles, auch wenn es im Moment eben ziemlich schwer ist

10.09.2013 13:59 • #14


Silent


6
1
Sicher ist das schwer und beschäftigt einen..ganz klar. Ist ja auch in Ordnung so.
Zitat:
Ich will natürlich jetzt total selbstständig sein und auch bleiben sollte der (unwahrscheinliche) Fall eintreten, dass sie zurückkommt.

Das musste ich nochmal fett hervorheben, genau richtig.

10.09.2013 14:10 • #15



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag