1

Was soll man davon halten

Hilfesuchend

73
9
6
Guten Morgen zusammen,

Ich muss mir meine Gedanken einfach von der Seele reden weil sie mich sonst auffressen.

Ich habe meine Story hier Anfang April geschrieben...

Ich wurde vor nunmehr 3 Wochen verlassen.
Wir haben im Februar noch zusammen Urlaub gebucht und sie hat mir gesagt dass sie mich liebt und unbedingt mit mir Urlaub haben will...
Danach ging sie an sich sehr zu verändern....sie hat die Wochenenden nach dem Urlaub buchen komplett nur noch mit ihren Freunden verplant ...keins mehr mit mir...davor war alles gut wir haben ständig Dinge zusammen gemacht...haben uns 1-2 mal die Woche gesehen....sie ging auf Distanz und ich bekam Panik ...da ich schon mal böse verarscht wurde habe ich Angst bekommen und habe angefangen zu klammern....habe immer wieder nachgefragt was los sei...sie meinte es sei nur eine Phase und nicht schlimm....sie wird bestimmt auch bald wieder Zeit haben aber jetzt mag sie auch gern mehr mit ihren Freunden machen....
Dann kam 3 Wochen später der Punkt dass ich ihr klar gemacht habe dass es so keine Beziehung ist....und ich gern der mehr Zeit hätte. Sie meinte dann dass wir doch bald den Urlaub haben und sie sich darauf freut... Doch ich wollte sie einfach nicht mit 1mal die Woche für 2-3 Stunden sehen...
Anfang März noch habe ich von ihr ein stoffherz geschenkt bekommen wo sie noch dazu schrieb dass sie mich liebt und wir hoffentlich einen Weg finden werden mit dem wir beide glücklich sind....
Zu Ostern erbat sie sich Zeit zum nachdenken und da fühlte es sich schon schrecklich an...die hat mir dennoch zu Hause ein Geschenk mit einer Karte hingestellt wo sie schrieb...schöne Ostern wünschen ihre kleine und sie mir von ganzem Herzen...Kuss...
Ja daraus habe ich Hoffnung geschöpft....
Nach Ostern direkt das Gespräch ...sie saß da und sagte sie ist noch nicht frei für eine Beziehung...ich könne gern mit in den Urlaub fahren aber dann nur als Freund...

Ich habe danach sicher falsch gehandelt...ich konnte sie einfach nicht links liegen lassen...habe versucht Kontakt zu halten...zu kämpfen....und sie hat dadurch alle Emotionen mitbekommen die man so hat...aber ich bin nie ausfallend geworden....oder verletzend...

Naja jetzt habe ich letzten Freitag von ihr eine lange Nachricht bekommen in der sie schrieb dass es ihr seit FM4 Trennung viel besser geht...
Ich mich zu sehr um ihre Probleme gekümmert habe und sie einfach lösen sollte ...aber sie froh gewesen ist wenn sie sich nicht damit beschäftigen muss...
Dass ich ich ihr viel zu emotional bin und sie mit Emotionen nicht umgehen kann und es einfach nicht ihr Ding ist...sie sich durch die Probleme und die vielen Emotionen schlecht, bedrängt und eingeengt gefühlt hat...hat das aber nie gesagt...ich habe sie oft gefragt was los ist...sie sagte letztens ...sie kennt das gefühlvolle und emotionale nicht und sie braucht nur Zeit um sich einfach auf die Situation einzustellen...
Dass sie erstmal keinen Kontakt mehr will und wenn dann soll ich sie auf mich zukommen lassen...
Dass sie nicht weiß was irgendwann in Zukunft ist...aber es jetzt für sie erstmal besser so ist. Und dass sie so kalt ist liegt daran dass es so besser ist für sie und mich ...

Bei der Trennung sagte sie mir noch dass sie mich liebt und es einfach nur nicht bereit ist für was neues...und jetzt diese Worte....
Sie fliegt heute munter in den gemeinsam gebuchten Urlaub....mir reißt es fast das Herz raus und sie fliegt....
Ich bin so fertig dass ich mir professionelle Hilfe gesucht habe...was sie auch weiß wo sie schrieb dass sie stolz auf mich sei...

Ich komme nicht mit....wie kann sie noch vor 3 Wochen von liebe sprechen...und jetzt sagt sie mir sie ist plötzlich glücklich...klar sie kann jetzt ihre Probleme wieder vor sich her schieben usw....kann tun und lassen was sie will ohne dass mal jemand nach dem warum fragt....
Dieses Wissen das in 4 Stunden unser Flieger gehen wird...und ich hier sitze und Schlafstörungen habe seit der Trennung und es ihr scheinbar Bombe geht...frisst mich auf.
Ja wer weiß...vielleicht lügt sie...vielleich geht es ihr schlecht....vielleicht wird auch noch der Punkt kommen dass sie mich vermisst jetzt wo ich mich dazu entschlossen habe mich um bh selbst zu kümmern und sie wirklich in Ruhe zu lassen...

Aber dennoch passt es alles nicht zusammen...
Ich weiß dass ich auch Fehler gemacht habe und an denen arbeite ich jetzt mit professioneller Hilfe...aber ich würde so gern wissen wie es bei ihr wirklich aussieht...

Wieso sagt mir jetzt erstmal keinen Kontakt und er weiß wie es in Zukunft aussieht...explizit kam mal die Waage...Wer weiß was in 6 Monaten ist... Wieso lässt sie sich diese Tür offen wenn es ihr doch viel besser geht ohne mich? ...
Man ich vermisse sie...und ich würde am liebsten die Zeit zurückdrehen und einiges anders machen was ich auch falsch gemacht habe...würde ihr nicht mehr alles recht machen, was ich gemacht habe weil sie immer sagte wie schei. das mit ihrem ex war und ich ihr zeigen wollte das es auch anders geht...usw...usw...aber jetzt ist sie weg...und das wohl auch für immer...und auch wenn es vielleicht falsch ist...Aber ich habe das Gefühl dass ich es vor die Wand gefahren habe...vor allem wenn ich jetzt sehe was sie geschrieben hat und wie sie zu mir ist...

Ach man...Danke dass es das Forum gibt ...auch wenn mir keiner direkt helfen können wird...oder eine glaskugel hat und mir sagen kann ob sie nochmal da sein wird...oder wie es ihr wirklich geht....

27.04.2015 08:06 • #1


Hilfesuchend


73
9
6
Und ja..ich bereue es sehr dass ich sie nicht von allein in Ruhe lassen konnte und sie dadurch evtk genervt und noch weiter weggedrängt habe...jetzt mit Hilfe klappt das auch...Sie kennt seit letzter Woche meine Vorgeschichte wieso ich diese Verlustangst und das klammern hatte...all das wird vielleich aktuell nicht viel ändern...aber ist es nicht gerade dadurch jetzt vielleicht ich ein Punkt wo man vielleicht nochmal in sich geht und überlegt ob man selbst vielleicht auch anders hätte reagieren können? Mir geht es nicht um Mitleid...sondern eher darum das man...zu mindest geht es mir so...wenn ich mich trotz liebe trenne fühle ich mich nicht weggedrängt wenn ich sehe wie der andere kämpft und leidet sondern komme dann doch ggf. Nochmal ins Grübeln....wobei...kommt man das vielleicht eher wenn Ruhe ist....
Meine Angst ist dass ich es verbockt habe...obwohl ich einfach um sie kämpfen wollte...ihr ex hat sie schwanger sitzen lassen und ich wollte einfach nur sagen...Hey...ich meinte es ernst....
Mit dem Wort liebe allein spielt man nicht....man sagt nicht heute ich liebe dich und nach 3 Wochen sagt man...Hau ab war alles gar nicht so...aber vielleicht bin ich da nur speziell ...keine Ahnung...
Ich fühl mich leer gerade...auch wenn ich die letzten Tage kraftvoll war...jetzt heute am Tag des Urlaubs....und alles so geballt hochkommt....fühl ich mich leer

Und ja mir ist durch meine Therapie jetzt auch bewusst das ich hätte schon eher respektieren sollen das ich den Kontakt erstmal lassen soll...aber das vermissen war stärker...dumm...was weiß ich...Aber daran arbeite ich....und dass ich hier schreibe statt ihr zu schreiben...ist schon ein Fortschritt denn noch vor einer Woche hätte ich ihr geschrieben...
Wie kann man mit liebe So umgehen?... Vor allem wieso solche Sprüche wie... Naja wenn es richtige liebe ist dann können wir auch nach Monaten ohne Kontakt wieder voreinander stehen und es Haut und wieder um... Was sollen solche Sprüche? Es zeigt doch auch da wieder dass sie sich entweder nur eine tür auf hält oder dass irgendwas anderes nicht stimmt... Man Ey... Wieso heißt es erst sie ist noch nicht frei für eine neue Beziehung und muss ihr Leben erstmal ordnen und jetzt klingt es so als hätte es nie gepasst?
Wieso hat sie noch vor 6 Wochen zu mir gesagt sie sieht sich in 3 Jahren mit mir verheiratet doch jetzt geht sie?...

27.04.2015 08:34 • #2


LuiseR


Hallo,

also, prima ist doch erstmal, dass Du professionelle Hilfe hast, die anscheinend tatsächlich auch hilfreich ist. Spontan habe ich beim Lesen Deiner Beiträge gedacht, dass Du Dir Schuld gibst, wo Du keine hast!Ssicher, evtl. wäre es anders verlaufen, wenn Du ich anders verhalten hättest, und ich kann es auch nachvollziehen, dass Du es gerne anders gemacht hättest; andererseits: Du bist, wie Du bist!
Ich habe neulich eine Postkarte gesehen, die mir sehr gefiel: Es gibt Menschen, die brauchen Dich genauso, wie Du bist!

Andererseits bist Du anscheinend an eine durchaus ehrliche Frau geraten, die Dir Einblick in ihr momentan doch sehr suchendes Verhalten gegeben hat. Es wirkt so, als habe sie Dich - vermutlich auch nicht bewusst - benutzt, um sich selber über ihren derzeitigen Stand klarer zu werden; vermutlich brauchte sie vor allem Urlaub- das klingt jetzt heftig, und ich finde es auch nicht gut, dass sie nun alleine fliegt. Leider ist es, wie es ist. Das Du das als kränkend empfindest ist kein Fehler von Dir, sondern es ginge vermutlich den meisten so.

Dein Geschichte bestärkt mich sehr darin, dass ich so schnell nie wieder von Liebe sprechen werde- das löst anscheinend schnell Hoffnungen aus, die am Ende nicht erfüllt werden können.

Herzliche Grüße!

27.04.2015 09:22 • #3


Hilfesuchend


73
9
6
Danke für deine Worte.... Die Sache ist einfach... Ich weiß einfach inzwischen nicht mehr was nun wahr ist... Liebt sie mich oder ist sie froh mich los zu sein? ... Alles so wird...konfus...ich weiß es nicht....

27.04.2015 09:32 • #4


StEF90


15
2
1
Hi,
erstmal fühle dich gedrückt, du bist nicht alleine.
Kurz wie es bei mir war, sie hat sich am 9.3. getrennt und 4 Wochen vorher haben wir uns in die Warteschlange setzen lassen für eine Wohnung, ihrer seits. So wie ich dass lese und wie es sich für mich anhört finde ich dass sie sich wie du schon gesagt hast bedrängt gefühlt habt. Man entscheidet nicht innerhalb von 3 Wochen dass man sich trennt, sowas kommt schleichend und auch nicht bewusst, man achtet da nicht drauf, es kommt einfach und irgendwann ist dann der Punkt da an dem man sich unwohl fühlt. Menschen ändern sichmit der zeit, dass ist normal, genauso wie am Anfang die Fehler beim gegenüber ausgeblendet werden (rosarote Brille/Verliebtheit). Du hast Fehler gemacht, genau wie sie auch und wenn du jetzt sagst sie hat keine gemacht dann verstehe ich dass, dass iat aber nur so weil du im Moment in einem tiefen loch steckst und du nur möchtest dass sie wieder da ist und du alles dafür geben würdest. Aber jeder Mensch ist speziell und wenn einer von beiden dann mitkriegt dass es nicht so dass wahre ist muss der jenige leider gehen. Suche einw schuld auf keinen Fall bei dir alleine weil dass ist falsch, wie gesagt jeder ist einzigartig und NICHT perfekt. Leider musst du ihre Entscheidung akzeptieren. Zu der Zeit die sie möchte kann ich ch dir sagen, gib sie ihr, soviel wie sie braucht, das geht nicht von heute auf morgen. Gib ihr 4 wochen, halte in dieswr zeit die KS und dann kannst du mal anfragen wie es ihr geht. Das zeigt ihr dass du stark bist und auch auf eigenen Beinen stehen kannst, weil dass ist diese Person in die sie sich verliebt hat. Triff dich mit Freunden und rede voel dass hilft oder schreibe hier. Mir hat dass auch sehr geholfen, meine ex hat auch gesagt dass sie zeit braucht und 2 Tage später war sie dann mit nem neuen zusammen den ich auch kenne, ich verzichte mal auf Kraftausdrücke. Und sie hat mir auch keine Antwort gegeben, sie sagte im gehen auch sie liebt mich uber alles, hat mir eine Umarmung und einen kuss gegeben und hat gesagt sie hat im Moment keine kraft und muss nachdenken. Du bist ein besondere Mensch und du hast auch einen besonderen Mensch verdient, der dich so nimmt wie du bist, wo du dich nicht verbiegen musst, der auch Fehler einsieht und drüber hinweg sieht.
Ich wünsche dir alles gute

27.04.2015 09:42 • #5


Hilfesuchend


73
9
6
Das hast du toll geschrieben...danke...Ich werde sie jetzt auch ziehen lassen... Ja ich habe sie bedrängt....aber nicht aus böser Absicht....ich habe ihr das jetzt auch alles erklärt... Habe ihr die Hintergründe erklärt wieso ich so geklammert habe und woher die Verlustangst kommt ...das hätte ich eher machen sollen,ja aber es ist jetzt leider so...
Vor allem sind es die Widersprüche die mich auffressen...all das was sie eigentlich so toll an mir fand...das da sein die Aufmerksamkeit das fürsorgliche ...all das klingt jetzt auf einmal als wäre es jetzt doch nicht mehr ihr Ding... Sie stand da und meinte sie will in 3 Jahren mit mir verheiratet sein...sie wollte mit mir sogar schon mal in einen hauspark gehen und mal zu sehen ob wir den selben hausgeschmack haben... All das kam von ihr und jetzt wirkt es so als wäre das alles nie gewesen....als hätte sie diese Momente nie gehabt...
Sie hat sicher macken und Fehler....ja aber ich hab sie genommen wie sie ist... Klar habe ich ihr auch fragen gestellt die sie scheinbar noch nie gestellt bekommen hat....wo ich dann halt meinte ...vielleicht magst du ja mal drüber nachdenken...aber nie mit zu viel Druck oder so...und jetzt wirkt es halt so als wäre ich schuld... Ich habe doch gefragt und gesagt dass sie sagen soll wenn ihr was fehlt oder sonst was.... Ach man...

27.04.2015 09:55 • #6


StEF90


15
2
1
Dass gleiche hab ich auch getan, ich habe immer gesagt wenn was ist soll sie mit mir reden, sehr oft habe ich es gesagt aber sie hat sich lieber bei dem Typen ausgeheult. Warum? Nach viel reden und lesen habe ich erfahren (nicht von ihr, habe überhaupt keinen Kontakt mehr) dass sie das nicht aus böser Absicht gemacht hat, sie hatte angst mir weh zu tun und dass ich ohr sauer bin, was ja quatach ist aber in diesem momet von ihr und auc bei dir sorgte sie sich nur um dein wohl, weil sie nicht wollte dass du verletzt wirst, dass hört sich komisch an aber es ist so sie wollte auch nächstes jahr ein Kind usw und dann auf einmal dass. Merke dir: Worte und Taten sind himmelweite Unterschiede. Was ich heite sage kann morgen schon ganz anderst sein, was nicht bedeutet dass das gelogen war was gesagt wurde. Aber wenn in dem Moment alles perfekt ist sieht man die welt anderst als wenn einen etwas stört.

Wenn es nicht sein sollte dann ist es leider so man muss es leider akzeptieren. Ich habe mir jeden Tag zeit genommen für mich und habe darüber nachgedacht, ganz in ruhe, alleine, dass hilft dir dasa zu verarbeiten. Aber gehe auch raus und unternimm etwas mit freunden und versuche in der zeit nicht daran zu denken, auch wenn es schwer fällt.

27.04.2015 10:12 • #7


Hilfesuchend


73
9
6
Naja... bleibt wohl nur laufen lassen, mein Leben leben und schauen, ob sie mich vielleicht irgendwann doch vermisst oder merkt, dass auch sie hätte anders reagieren können/sollen...
Verstehe halt so viele dinge nicht...auch würde ich gern wissen, was sie ihrem bruder erzählt hat, wieso ich nicht mitfahre... oder ihren eltern, die mich ja nun auch kannten und gesagt haben, dass sie bei uns beiden ein tolles gefühl haben...
ach ist hat alles nicht so einfach...schei. gefühle eben...aber was solls... Augen zu und durch..

vielleicht kommt sie ja irgendwann doch nochmal...oder auch nicht... auch wenn sie ja jetzt geht...das Türchen hat sie sich ja selbst offen gelassen... wenn man damit komplett abgeschlossen hat und man für sich festgestellt hat, dass es einfach komplett alles nicht passt...dann macht man es ja nicht, oder?...
Also ich hab noch nie eine Tür offen gelassen, wenn ich mir sicher war... Wenn ich wusste, es geht nicht, dann habe ich diese Person komplett abgestellt und gesagt, dass es alles keinen Sinn macht, denn sind wir ehrlich, Freundschaft funktioniert in solchen Fällen einfach nicht...bzw. sehr sehr selten...
Who knows... only she knows...

27.04.2015 10:22 • #8


Emma14

Emma14


1580
1204
Hallo,

deine emotionale Situation ist schlimm, das ist verständlich. Mach dir folgendes klar: Wenn sie dich lieben würde, wäre sie nicht so auf Abstand gegangen. Meiner Meinung nach ist für sie die Beziehung vorbei. Sie hat sich eingeengt und bedrängt gefühlt. Das ist bei Verliebtheit nicht so, dann würde man jede Minute mit dem andern genießen. Lass jetzt nicht zu, dass du in eine Art Warteschleife kommst. Melde dich nicht mehr oder höchstens neutral, z.B. wenn du Urlaubsgrüße bekommen solltest, einfach kurz bedanken.

Alles Gute und viel Kraft

27.04.2015 11:01 • #9


Hilfesuchend


73
9
6
und was mich auch sehr beschäftigt ist...dieses wirklich kalte... sie hat mir 2 tage nach der trennung gesagt, dass sie halt nach außen hin cool und kalt wirkt...aber es innerlich nicht so aussehen muss... dass es ihr leid tut wie es jetzt ist... und dass ich den Abstand für mich nutzen soll, dass sie nicht will, dass ich so leben muss wie es jetzt ist, nur weil sie gewisse Dinge nicht hinbekommt...
Warum erst diese Worte und jetzt plötzlich die Worte marke "es hat nicht gepasst, ich bin kein Gefühlsmensch und die ganzen Emotionen etc. das ist halt nix für mich"...

Wie gesagt...die vielen vielen Widersprüche sind es, die mir zu schaffen machen und es dazu machen, dass ich schwer abschalten / abhaken kann...

Das ist mir so noch nie passiert... ich meine wir haben grundlegend so viele gemeinsamkeiten gehabt, sicher gab es unterschiede, klar...aber es war nie so, dass ich sie eingeschränkt habe... ich habe ihr viele freiheiten gegeben, habe ihr sogar die kleine abgenommen, damit sie feiern gehen konnte...

Von daher finde ich dieses ganze reden von "bedrängen und einengen" so absurd... Ich war emotional und ich habe geklammert, als sie plötzlich anfang von wegen "ich hab probleme in den Beziehungsmodus zu wechseln"... aber dann kam sofort immer wieder dieses "gib mir einfach ein wenig zeit"...
Ich hätte und würde und gebe ihr jetzt alle Zeit der Welt... denn jetzt bleibt mir nichts anderes übrig...

aber SIE hat gesagt sie will diese Beziehung und sie liebt mich...nicht ich... klar hab ich ihr nach 4 Monaten gesagt, dass man doch langsam ein Gefühl dafür haben sollte, ob es was festes wird, oder nicht...und genau dann kam sie und machte sich gedanken und sagte dann "ich will ja mit dir zusammen sein"...

Wieso das alles, wenn sie sich angeblich eingeengt und bedrängt gefühlt hat?... Warum hat sie nicht einfach offen geredet und gesagt "du, ich brauche nicht nur zeit, sondern auch das und das..."oder..."versuch vielleicht ein wenig zurückzuschrauben, ich fühl mich manchmal etwas eingeengt durch deine viele Emotionen oder Fragen"... ICH wollte das nicht aufs Spiel setzen und wäre der letzte gewesen, der irgendwie nicht versucht hätte einen Mittelweg zu finden...

27.04.2015 11:08 • #10


Hilfesuchend


73
9
6
Hey Emma... nein, ich will nicht in eine Warteposition kommen... aber es kommt halt die Frage auf, wieso sie sich dieses Hintertürchen offen lässt...ist schon alles wirr...aber es muss ja nicht alles einen Sinn ergeben...wie es scheint...

27.04.2015 11:20 • #11


LuiseR


Hallo,

dass sie sich eingeengt und bedrängt gefühlt hat kann auch etwas mit ihrem - ich sag mal - mitgebrachtem - Müll zu tun haben, den Du weder zu verantworten noch zu kompensieren hast...

Verliebtheit und Liebe- ist für mich noch ein Unterschied.

Ich habe nun die Lebensmitte erreicht, einige Versuche gestartet mit Partner finden oder sowas, zm Teil ligt es vielleicht auch an meinem Freiheitsbedürfnis, dass es nicht ging, in einem Fall zumindestens; trotz allem liebe ich ihn irgendwie noch, wenn es auch vermutlich mit uns sowieso nicht geklappt hätte- wegen Verschiedenheiten.

Denk dran, es gibt Paare, die heiraten dreimal und werden beim dritten Mal wirklich glücklich, vorher haben sie wohl Distanz gebraucht, um reif dafür zu werden- und ´ne Garantie gibt es leider nicht, ob Distanz zum Wiederzusammenkommen oder zum Getrenntbleiben führt..

nee, und 4 Monate sind für mich zumindestens zu kurz, um zu wissen, ob es was längerfristiges ist. Wenn ich aber 4 Monate mit wem zusammen bin (kam nicht sooo oft vor, bin keine Viel-Wechslerein oder so), ist es mir trotzdem ernst...

Tu was für Dich!

Herzliche Grüße!

27.04.2015 12:13 • #12


Hilfesuchend


73
9
6
Hmm... hat man aber nicht nach 4 Monaten schon ein gewisses Gefühl, dass einem sagt "das passt"? also ich meine, ich für mich merke sowas eigentlich spätestens nach 3 Monaten ob irgendwas funktioniert oder nicht... ich bin kein Mensch, der sich in irgendwen verliebt...sondern ich lasse Gefühle meist nur dann zu, wenn ich merke, dass es passt...wenn ich für mich sage "ja das könnte klappen"... und das war bei ihr der fall...zu mindest wenn ich den Menschen nehme, den ich am Anfang kennenlernen durfte...

Ich tu was für mich... bin ich dabei... aber ich bin ehrlich, ich würde gern wissen, wieso das alles so ist, wie es jetzt ist, würde gern einfach mit ihr zusammensitzen und nochmal sachlich sprechen, wo es probleme gab...wieso sie von liebe sprach usw...
Es ist dumm sich jetzt so viele Fragen zu stellen, ich weiß...abschalten fällt mir halt noch immer schwer...auch nach 3 Wochen..

27.04.2015 12:19 • #13


Emma14

Emma14


1580
1204
Wieso dieses Hintertürchen?
Mehrere Möglichkeiten:
1. Es ist gar kein Hintertürchen.
Sie will dir nur das Ende weniger schlimm machen. Mit der Hoffnung könntest du dann besser leben als ohne jede Hoffnung. Sie hätte dann auch weniger Schuldgefühle.

2. Es ist ein echtes Hintertürchen.
Entweder
a)Sie weiß, dass du sehr an ihr hängst und nutzt das aus für den Fall, dass sie doch nichts "Besseres" findet
oder
b) Sie schätzt dich ja sicher als Mensch und will dich wenigstens als Freund behalten. Jedoch nicht sofort, denn sie muss sich ja "erst mal von dir erholen". Sie spekuliert dann wohl auch, dass deine Gefühle, die ihr ja so auf die Nerven gehen, sich mit der Zeit legen würden.

Mehr Möglichkeiten fallen mir im Moment nicht ein.

Ich tippe auf "echtes Hintertürchen". Ich gehe auch davon aus, dass sie sich wieder bei dir melden wird, wenn du dich zurückhälst. Kann aber dauern. Melden wird sie sich mit 98%iger Sicherheit.

27.04.2015 12:22 • #14


Hilfesuchend


73
9
6
Egal wie es kommen wird...wichtig wird sein, dass ich sie jetzt gehen lasse...sie in ruhe lasse und keinen Kontakt suche- das wird schon schwer genug für mich werden...leider...
wir haben 6 Monate intensive Zeit gehabt, habe ihre tochter quasi 6 monate lang auch mit groß gezogen, habe sie unterstützt wo ich nur konnte...genau das war vielleicht ein fehler...habe mich vielleicht zu sehr engagiert und somit vielleicht unbewusst weggedrängt...
Jetzt, wo ich einiges sehe..wo ich einiges realisiere ...würde ich halt gern die Zeit zurückdrehen und es besser machen, aber es ist nicht möglich...
Ich schrieb ihr letzte woche, dass ich der Meinung bin, dass jeder Mensch eine 2. Chance verdient hat und ich ja meine Fehler sehe, an ihnen arbeite und schon gern die Möglichkeit hätte ihr zu zeigen, dass gewisse Dinge dumm waren und so nicht mehr passieren würden... daraufhin meinte sie dann "jetzt gerade möchte ich erstmal nichts. Kontaktabbruch... Was später mal wird, das wird sich zeigen..."
Ist halt eine Aussage die wie immer clever ist...und alles offen lässt...nervig! Und sie weiß genau, dass mir klarheit und ehrlichkeit wichtig sind... das haben wir immer kommuniziert und hat sie gesagt, dass sie es auch immer so handhaben wird...
Sie hat mir bei der Trennung auch gesagt "es kann jetzt auch der dümmste Fehler meines Lebens sein, dass ich den Schritt gehe, aber jetzt ist es für mich gerade der richtige...und wenn ich feststelle, dass es falsch ist, dann werde ich auf dich zukommen - dafür wäre ich mir nicht zu stolz...im gegenteil"...

27.04.2015 12:32 • #15




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag