17

Was stimmt nicht mit mir mache ich mich kaputt?

brainkaputt

Hallo zusammen!

Schön, dass es ein Forum wie dieses gibt.

Wie mein Betreff schon sagt, frage ich mich im Moment ernsthaft, ob mit mir etwas nicht so ganz in Ordnung ist, oder das ganze vielleicht normal ist....

Kurz zu meiner Geschichte...

Wir kennen uns bereits seit 10 Jahren und waren 7 davon ein Paar, inklusive allem drum an dran, Wohnung, gemeinsames Leben, etc.

Die ersten 5 Jahre lief alles sehr gut. Bis zum dem Zeitpunkt, als er immer erfolgreicher wurde, die Zeit für uns und mich immer weniger und somit auch alles weitere, S., Urlaube, Unternehmungen, etc.

Es gab immer mehr Diskussionen, besonders was den S. anging und die Freizeit.

Er machte sein Business, ich ebenso, aber hierzu auch noch Haushalt und alles Weitere, was eben so zu erledigen war.

Die Situation wurde zunehmend gespannter und es gab immer öfter Streitereien und Diskussionen.

Wir rappelten uns allerdings immer wieder auf, da wir wussten, wie viel wir uns bedeuten und nicht mehr ohne einander sein möchten.

Tja, letztes Jahr im April eskalierte das Ganze dann leider doch und er beschloss, getrennte Wohnungen zu nehmen. Ich Idiot habe tatsächlich mitgespielt und redete mir tatsächlich ein, dass dies vielleicht keine so schlechte Idee sei und unsere Beziehung retten könnte, wenn wir, jeder für sich, mal etwas mehr Zeit zum atmen hat.

Natürlich war das eine sehr schwierige Situation und mit viel Schmerz und Angst verbunden.

Trotz allem haben wir dies so gemacht. Die gemeinsame Wohnung aufgelöst und jeder in seine eigene Wohnung. Danach lief es besser, wir sahen uns nicht mehr jeden Tag, nahmen uns an den Wochenenden mehr Zeit füreinander, fuhren in den Urlaub und verstanden uns wieder besser.

Irgendwann im September letzten Jahres hatte ich allerdings plötzlich ein ganz eigenartiges Gefühl im Bauch. Er kam wieder spät aus dem Büro... Aber es war nicht wie sonst, sondern ich hatte auf einmal den Gedanken im Kopf, dass er mich betrügt.

Erst redete ich mir ein, dass das Blödsinn ist, ich nur angespannt und überarbeitet bin und vielleicht doch unzufriedener mit der ganzen Situation, bla bla bla.

Ich sprach ihn darauf an, ob etwas ist, ob es da jemanden gibt. Natürlich wurde ich für verrückt erklärt, ich würde mir das alles nur einreden, so etwas würde er niemals tun, er liebt mich, sei doch nicht mein Vater (ja, der war auch so ein Kanditat), etc.

Das Gefühl jedoch verließ mich einfach nicht.... Dann wollten wir gemeinsam mit meiner Familie in den Urlaub fahren, war schon ewig geplant und zwei Tage vorher sagt er mir, dass er nicht mit kann, da er irgendwo hin fliegen muss und es nicht schaffen wird... Ich war extrem enttäuscht und traurig und konnte überhaupt nicht verstehen, warum es jetzt schon wieder so ist, dass alles wichtiger ist als wir.

Wir stritten richtig übel und diskutierten lange... Am nächsten Tag kam er zu mir und es ging natürlich so weiter... Es war so arg, dass er in der Früh dann gefahren ist... Das war einen Tag vor dem Urlaub.

Ich beschloss trotzdem zu fahren und einfach mal abzuschalten. In der Nacht kamen dann ellenlange Nachrichten seinerseits, wie sehr er mich liebt, mich braucht, mich nicht verlieren will, sich alles mit mir vorstellen kann, zutiefst verletzt ist, dass es mit uns nicht so läuft, volles Programm....

Den ganzen Urlaub über jeden Tag eine solche Nachricht.

Als ich dann nach einer Woche nach Hause kam, machte er jedoch keine Anstalten mich zu besuchen oder sonstiges, aber weiterhin die gleichen Nachrichten, wie schlimm alles für ihn wäre, er mich nicht verlieren will, was weiß ich...

Auch am nächsten Tag machte er keine Anstalten mich zu besuchen oder zu fragen, ob ich zu ihm kommen möchte... Mein Gefühl war wieder da und ich fing an nach etwas zu suchen, das erste Mal nach all diesen Jahren...

Tja, und ich bin fündig geworden, in einem f...... PICKUPFORUM!

So etwas krankes hatte ich noch nie zuvor in meinem Leben gelesen und gesehen.... Männer, die sich gegenseitig erklären, auf welch niederträchtige Weise man Frauen klarmachen kann, wie man sie manipuliert, regelrechte Wettkämpfe, wer am meisten Frauen klar macht.... Und wie es der Teufel will, auch er hat hier seinen Mist hinterlassen... Und das schon seit Mai 2015, dass er seit Monaten auf seine neue Assistentin steht, sich mit ihr trifft und was weiß ich noch alles, das selbe dann auch noch mal im September, da ging es aber um eine andere Angestellte... ich wurde noch noch beiläufig als EX erwähnt, die er eh abgekratzt hat, wie toll und reich er ist, wie wahnsinnig ihm die Frauen nachlaufen.

Hat sich dort von diesen anderen Schwachmaten Tipps geholt, wie er das alles anstellen kann mit den anderen Frauen.

Na, da wusste ich auch, warum wir auf einmal getrennte Wohnungen gebraucht haben. Nicht wegen uns, sondern damit er die anderen Weiber in seine Bude holen kann. Hat er dort auch geschrieben.... Seine EX lebt noch dort, daher kann er keine einladen.

Achso? Interessant, dass ich das nicht mal wusste, dass ich die EX bin.. Aber gut...

Die meisten hier kennen das Gefühl, Boden unter den Füßen weg, Weltuntergang, Panik, verdammt, was passiert hier gerade, dass kann nicht wahr sein!

Ich wollte ihn natürlich zur Rede stellen, ging weder ans Telefon, noch antwortete er auf eine Nachricht... Drei Tage später schrieb er mir dann eine SMS, dass er eigentlich noch mit mir reden wollte, aber das jetzt nicht mehr geht. Aha, gut, 10 Jahre und DAS ist das Ende?

WOW!

Danach hörte ich 2 Monate garnichts, ich konnte nicht essen, schlafen oder sonst etwas, ich war tatsächlich fertig und gebrochen.

Irgendwann meldete er sich bei meiner Schwester, dass er einen riesen Fehler gemacht hat, bla bla bla... Meine Schwester hätte ihm natürlich am liebsten mal ordentlich eine gelangt...

Dann schrieb er mir einen Brief, dass er mich nie betrogen hat, sich durch den fehlenden S. aber diese Geschichten ausgedacht hat und sich in diesem Forum nur Bestätigung geholt hat, dass er das so bereut, mich immer lieben wird, es ihm so weh tut, er nicht weiß, wann er bereit ist mit mir zu reden..

DU mit MIR zu reden? Warte mal, habe ich was verpasst?

Zu meiner Schande muss ich gestehen, dass wir danach wieder in den Kontakt gekommen sind, uns wieder getroffen haben, S. hatten und was weiß ich... Es ging wieder in eine Richtung Beziehung. In dieser Zeit entschied nur er, wann wir uns sehen, wann wir Kontakt haben, wie das zu laufen hat, etc. Ich Trottel habe schön mitgespielt, obwohl ich ihm am liebesten derbe den Kopf waschen wollte, aber dachte mir immer, nein, sonst verlierst ihn ganz.. Wie bescheuert ist das denn eigentlich bitte?

Soll er froh sein, dass ich ihm sein Leben nicht zur Hölle gemacht habe und überhaupt noch mit ihm spreche!

Irgendwann wurde er dann "krank". Depressionen, Burn-out, Herz, alles... Wer war für ihn da, wenn er sich ausheulen wollte? Ja, ich....

Irgendwann konnte ich nicht mehr, es ging nichts voran, er wollte nicht mit mir über das Geschehene sprechen, sich nicht entscheiden, ich war durch und bat ihn, den Kontakt abzubrechen....

Das hielt genau 2 Wochen, dann meldete er sich wieder. Das es ihm nicht gut geht, er so viel an mich denken muss, hat mir Gedichte geschickt und so weiter und so weiter....

Ich Idiot dann im Mai wieder zu ihm hin, wieder im Bett gelandet, es war schlimm, er war jemand anders, erzählte mir total kranke Geschichten von seinen letzten "Erlebnissen". Ich ging...

Wieder mal am Ende beschloss ich, einfach in den Urlaub zu fahren, weg, einfach nur weg. Gesagt getan, hatte dort ordentlich Spaß und das erste Mal auch Erfahrung mit einem anderen Mann.

Danach ging es mir echt wesentlich besser... EX schrieb dann wieder öfter, ob ich nicht mal zu ihm kommen will in seine neue Wohnung (er war schon wieder umgezogen), dann hätte er plötzlich noch Sachen von mir gefunden und würde mir die gerne bringen, würde sich freuen wenn wir uns sehen, Tierbilder geschickt und was weiß ich alles....

Vor vier Wochen war ich dann mit Freunden feiern und wer steht auf einmal zwei Meter von mir entfernt im Club? ER... Jaaaaaa, tat der so, als ob er mich nicht sehen würde! Hauptsache kurz davor noch Nachrichten geschickt, wann wir uns treffen...

Achsooooooo, ich bin nur interessant, wenn Deine Schnöselfreunde nicht dabei sind, verstehe...

Ich war mega sauer, habe aber nichts gemacht, habe es einfach so stehen gelassen...

Drei Tage schreibt er mir wieder, wann ich zu ihm komme, etc..... Habe ihm gesagt, dass ich dann und dann in seiner Gegend bin und zu ihm kommen kann --> keine Reaktion, das ging dann noch zwei Mal so....

Seit drei Wochen habe ich jetzt nichts mehr von ihm gehört....

Und jetzt zu meinem eigentlichen Thma oder der eingentlichen Frage: WARUM GEHT ES MIR JETZT SEIT WOCHEN WIEDER SO SCHLECHT WIE AM ERSTEN TAG?

Ich bin zu nichts mehr fähig, sitze, weine, komm nicht mehr klar, breche jeden zweiten Tag zusammen..... Nach all dem, was er mir angetan hat, bin ich die, die leidet und er macht einen auf happy Jetset-Life? Was ist los mit mir?

Kann mir mal jemand den Kopf gerade rücken? Ist sowas normal oder habe ich ein Problem?

Was wünsche ich mir denn noch immer, dass er sich meldet, warum kann ich plötzlich wieder nicht mehr schlafen und essen? Alter......

Meine Freunde und Familie verzweifeln auch schon... Ein Jahr und es scheint gerade schlimmer zu sein, als es je zuvor war....

Vielleicht könnt Ihr mir helfen, Tipps geben, Eure Meinung dazu sagen, oder mir einfach von Euren Erfahrungen erzählen...

Ich meine, was will der denn bitte von mir?

Ahhhhhhhhhhhh

So, herzlichen Dank für jegliche Aufmerksamkeit, war schon einmal gut diesen Mist auf "Papier" zu bringen und nicht mehr in mir zu halten....

18.08.2016 14:04 • #1


Miss Thoughty

Miss Thoughty


627
3
214
was eine geschichte. unfassbar, ehrlich. aber erst einmal willkommen! gut, dass du hier immerhin mal ein kleines ventil gefunden hast, alles loszuwerden.
ehrlich gesagt, fällt es mir schwer dir einen rat zu geben, den du nicht schon kennst: du musst das ganze für dich beenden. so hängst du immer wieder da drin und wirst immer immer wieder zurückgeworfen. was hält dich denn noch bei ihm? gibt es da etwas was du beschreiben kannst um es besser zu verstehen?
klar, jeder hat sein päckchen zu tragen und kann es nicht objektiv bewerten. aber was du hier alles schilderst, das ist unbegreiflich. er scheint einfach mit sich und dem leben nicht klar zu kommen, aber das darf nicht mehr deine baustelle sein.
daher nur der konkrete rat: beende das ganze konsequent, du gehst kaputt daran!

18.08.2016 14:22 • x 2 #2



Hallo brainkaputt,

Was stimmt nicht mit mir mache ich mich kaputt?

x 3#3


Posteingang


4
Vielen lieben Dank für Deinen Beitrag @Miss Thoughty und vor allem für das Lesen dieser elendig langen Story, die wahrscheinlich noch nicht mal 5 % enthält... Könnte Jahre schreiben, aber dass kann sicherlich jeder hier....

Ich war vielleicht einfach nicht mehr gut genug... Natürlich verdiente ich weniger Geld, hatte keine Lust den ganzen Tag auf Heels und in Designerklamotten rumzulaufen, rede, wie mir der Mund gewachsen ist und das alles war wohl nicht mehr angemessen.... Bekam ich oft zu hören... "Zieh Dich mal an wie eine Frau", "Hör auf solche Dinge bei Tisch mit anderen zu erzählen", "Du kannst eh nichts alleine", etc.

Puhhhhh, ich weiß, ich sollte eigentlich Gott froh sein, dass es vorbei ist, aber das bin ich nicht. Ich bin zutiefst verletzt und traurig...

Hm, was mich an ihm hält.. Wenn ich das so genau wüsste... Ich denke, es sind die guten Jahre, die nicht aus meinem Kopf verschwinden, den Gedanken an diese "Seelenverwandtschaft" (falls es das denn überhaupt gibt), wie waren wie ein Ei, nur wir zwei, gegen den Rest der Welt, keiner konnte uns etwas... Wir waren wir, da ging nichts drüber, Musik, Kunst, Leidenschaft, schräge Serien, Filme, Ausflüge, so unfassbar tolle Gespräche, philosophieren... All das hält mich an ihm.. Vllt. weil ich denke, ich werde das bei keinem anderen mehr finden? Kein anderer kann mir so entsprechen wie er?

Ich weiß total verrückt, denn wenn dem so wäre, dann wären wir nicht an diesen Punkt gekommen...

Ich bin sicher auch kein perfekter Mensch, aber so etwas hätte ich niemals getan...

Sehe ich das alles zu rosa? Bilde ich mir ein, dass er mich noch liebt, dass aber wahrscheinlich schon lange nicht mehr so war?

Ich habe so viele Fragen, die ich ihm aber nicht stellen kann, vielleicht hoffe ich hier auf Antworten darauf, da es mir sehr schwer fällt, das ganze von aussen zu betrachten und zu bewerten.

Ich danke Euch....

18.08.2016 14:39 • #3


Miss Thoughty

Miss Thoughty


627
3
214
was auffällt, du machst dich selber sehr klein! du bist nicht weniger wert, weil du weniger verdienst oder keine high heels trägst.
von aussern (immer leicht, lass uns gerne mal die brillen tauschen, das wäre es doch) betrachtet, wart ihr mit sicherheit keine seelenverwandte, die behandelt man nämlich nicht so! diese sätze "du kannst nichts alleine", hilfe, was ist das denn für ein selbstverliebter typ, eigentlich eine arme wurst (sorry!).
aber er zieht sich ja nicht selber hoch, sondern scheinbar indem er sich besser als andere fühlt.
der gedanke, dass da nie wieder jemand kommt, mit dem du das teilst, ist ganz normal. geht mir doch genauso
aber stell dir vor, vllt kommt jemand, der dich so liebt wie du bist und dir eine ganz andere welt zeigt.
ja, das ist der punkt, du siehst alles rosa, aber auch das ist doch normal und nur menschlich.
mir hilft immer sehr viel darüber zu lesen, was diesen herzschmerz angeht um es besser zu verstehen, auch von der wissenschaftlichen seite her.
wenn du buchtipps haben magst, melde dich.
ansonsten tobe dich hier aus und schreibe für dich irgendwie mal auf, was dich noch hält...was muss noch passiern, damit du loslassen bzw, zumindest eine trennung durchziehen lannst?
drück dich mal

18.08.2016 14:50 • x 1 #4


Posteingang


4
Ja, Du hast absolut recht damit.... Er war plötzlich sehr darauf bedacht diese Anerkennung zu bekommen, für seine Karriere, seinen Erfolg, umgab sich plötzlich sehr gerne mit "großen" Persönlichkeiten, Geld, Luxus, etc. wurden immer wichtiger. Es fielen nicht mehr die Sätze, hey, der ist nett, sondern immer öfter Dinge wie: "Der hat so und so viel Geld, der hat ne Yacht, nen Jet", und was halt noch so alles dazugehört... Ich fühlte mich in der Tat immer kleiner, obwohl ich das nicht nötig habe...

Aber das scheint mir geblieben zu sein.. Mein Selbstbewusstsein ist faktisch nicht mehr existent, ich fühle mich klein und leer, als hätte ich nichts zu bieten oder zu geben, was nicht stimmt... Das kann mir die halbe Welt am Tag 1100 Mal sagen, ich würde es nicht glauben.. Und so verhalte ich mich auch.. Klein, nachgiebig, schüchtern, ängstlich... Anstatt zu erkennen, wer ich bin...

Ich habe nicht die geringste Ahnung, wie ich das wieder lernen kann.. Es hat mich kaputt gemacht.

Hm, er war zehn Jahre lang mein bester Freund, er weiß alles von mir, wirklich alles, ich dachte, wir würden für immer sein, nichts kann uns trennen.

Und dann wird man binnen von Sekunden eines besseren belehrt... Und es ist nun fast ein Jahr vergangen und ich trauere noch immer wie am ersten Tag und habe nicht die geringste Ahnung, wie ich da rauskomme...

Und Du hast noch mehr recht mit Deiner Aussage "was muss noch passieren"... Richtig, was muss noch passieren, dass mir die Augen aufgehen... Also ob es nicht schon genug gewesen wäre, anscheindend bin ich extrem leidensfähig.

Was ist dieses "loslassen"? Wie geht das?

Ich lese auch sehr sehr viel über diese Dinge... Aber irgendwie bringt es mich nicht weiter...

Danke

18.08.2016 15:26 • #5


Miss Thoughty

Miss Thoughty


627
3
214
hallo und guten morgen,
wie geht es dir heute?

ich kenne dieses gefühl, man glaubt keinem mehr, egal was er sagt...
leider kann uns einfach nur die zeit helfen! so schwer das ist.

du musst das ganze aber für dich beenden, sonst bleibst du auf der strecke!

"loslassen"? ja mit sicherheit das schwerste am ganzen, das kann ich auch absolut nicht.
und es wird dauern, dessen bin ich mir auch bewusst.

stimmt mit dem lesen, mal hilft es, aber in den schwachen momenten, die überwiegen, hilft gar nichts...

halt dich tapfer und melde dich

19.08.2016 07:57 • x 2 #6


Grace_99


Guten Morgen,
ich ziehe den Hut vor dir, dass du das alles mitgemacht hast, das meine ich nicht ironisch, sondern ernst. Du musst sehr viel Liebe in dir haben, um das zu ertragen.

Und ja, ich glaube, dass es dir mega schlecht geht, kein Wunder nach der Achterbahn des letzten Jahres.

Mir hat seinerzeit geholfen, eine Therapie anzufangen, vielleicht wäre das was für dich, also wo du regelmäßig hingehst und einen festen Therapeuten hast?

VG
Grace

19.08.2016 08:05 • x 1 #7


Ex-Mitglied


Hallo süße,

das was er gemacht hat ist, Dich abhängig von ihm zu machen. Zuckerbrot und Peitsche. Das funktioniert immer bei sensiblen Menschen. Du hast viel zu wenig auf Dich gehört und wolltest es ihm immer recht machen. Es geht bei euch auch viel um Macht. Nicht von deiner Seite. Aber er braucht das Gefühl, dass er mit einer Frau machen kann, was er will. Nur dann fühlt er sich stark/gut/vollständig.
Leider hast Du die A.Karte gezogen in diesem Spiel. Er kam immer zurück, wenn er merkte dass Du gehst.Somit hatte er keine Kontrolle mehr über Dich. Er hat Dich ,und jetzt sei nicht böse, denn ich meine es nicht böse, zu einem Hündchen erzogen. Du warst ihm treu ergeben und in seinen Augen die Dumme. Er weiß, dass es Dir schlecht geht, er hat Dich dort wo er Dich haben will. Du bist immer wieder zu ihm zurück gegangen. Das hat ihm bewiesen, dass er Dich immer wieder haben kann. Er spielt ein dämliches Spiel bei dem an Ende nur er als Verlierer dastehen wird.
Dass Du leidest ist vollkommen normal. Du warst ja nie wirklich weg.
Jetzt hat er vielleicht ein neues Spielzeug gefunden und Dich hat er wie ein altes weggeschmissen.
Jetzt bist Du dran: leide, weine, sei wütend und versuche es zu verarbeiten. Du bist es wert geliebt zu werden. Du bist es wert, dass man Dich auf Händen trägt. Du bist ein wundervoller Mensch. Vergiss das nie und Du wirst es schaffen. Aber gehe nicht wieder zurück. Das hast Du nicht verdient.

19.08.2016 11:17 • x 5 #8


Selbstliebe

Selbstliebe


4443
1
4025
Zitat:
....So, herzlichen Dank für jegliche Aufmerksamkeit, war schon einmal gut diesen Mist auf "Papier" zu bringen und nicht mehr in mir zu halten....




Das ist ein entscheidender Schritt, denn aus seinem Herzen muss niemand eine Mördergrube machen!
Soviel ist kein Mensch wert!
Was dir da passiert ist mit diesem armseligen Menschen kann subsummiert werden unter: er hat mit deinen Gefühlen gespielt. Ein mögliches Motiv könnte sein kleines Selbstwertgefühl sein, dass er durch die Abwertung und dem Ping-Pong Spiel deiner Gefühle aufzuwerten versuchte. Ist nicht so ganz selten, denn Männer in der heutigen Zeit sehen sich konfrontiert mit selbstbewussten unabhängigen Frauen, die ihren eigenen Kopf haben, ihr eigenes Geld verdienen und eine eigene Meinung haben. Das einzige, womit sie Frauen wirklich verletzen und manipulieren können ist dem Gefühls Ping-Pong.

Letztlich sagte dir ja deine Intuition sehr früh schon, dass etwas nicht stimmt. Deine Regularien funktionieren also im Grunde sehr gut, wäre da nicht zugleich die sentimentale Ader in dir, die ihm immer wieder Glauben schenkte. Letztlich finde ich deine Art der Reaktion aber gesund, zeigt sie doch, dass du nicht so abgebrüht bist, wie er.
Du solltest dich jetzt nur noch besser von ihm abgrenzen, dann schaffst du auch deine endgültige Trennung leichter.

Mit dir stimmt alles - aber der Typ ist völlig kaputt!

Alles Gute für Dich!

19.08.2016 12:46 • x 2 #9


Ex-Mitglied


Servus,

ich gehe mal von aus dass brainkaputt und Posteingang die selbe Person sind.

Ich frage mich was für ein erbärmliches Würstchen man sein muss, indem man Jemand kaputt macht damit es einem besser geht. Dafür fehlt mir jegliches Verständnis. An deiner Stelle würde ich so viel Luft wie möglich zwischen euch bringen inkl. Kontaktsperre und allem drum und dran. Ich denke, so etwas hat Niemand nötig.

19.08.2016 14:43 • x 1 #10


BlaueKoralle


979
10
873
Hallo liebe TE,

zuerst mal war ich selbst lange in so einem Forum unterwegs und fand es sehr erhellend. Wenn du magst schick mir mal per PN seinen Usernamen. Er wird die Theorien verinnerlicht haben und die Manipulation lange geübt haben. Und ich sag dir, das funzt. Ich hoffe du hast dich da lange aufgehalten und dich gut eingelesen.
Um zu erkennen was er tut. Denn er hat es in der Nachricht wieder getan...ich befürchte einfach du wirst ihm nie wieder irgendwelche Worte glauben können. Sondern nur noch Taten. Und selbst die Taten erhalten viel Manipulation. Weil diese immer einen Zweck haben. Es tut mir sehr leid für dich. Der einzige Weg ihm wieder glauben zu können wäre, ihn für sich sehr anstrengende Dinge machen zu lassen, die niemals mit S. belohnt werden. Umbau, Krankenpflege. Das er sich eben kümmert und dafüt NICHTS s.uelles erwarten oder bekommen kann. Sonst hat er seine Glaubwürdigkeit verloren. Zudem gibt es im PU Forum einen internen Bereich hden du gar nicht lesen kannst und in den nur eingeladene Mitglieder rein kommen.

Kann also sein das er weiter und weiter dort schreibt und sich Tips geholt hat wie er dich wieder ins Bett bekommt.
Sry
Loulou

19.08.2016 15:13 • x 1 #11


ysabell


Liebe brainkaputt bzw. Posteingang

Zitat:
Kann mir mal jemand den Kopf gerade rücken? Ist sowas normal oder habe ich ein Problem?

Was wünsche ich mir denn noch immer, dass er sich meldet, warum kann ich plötzlich wieder nicht mehr schlafen und essen? Alter......

Meine Freunde und Familie verzweifeln auch schon... Ein Jahr und es scheint gerade schlimmer zu sein, als es je zuvor war....

Vielleicht könnt Ihr mir helfen, Tipps geben, Eure Meinung dazu sagen, oder mir einfach von Euren Erfahrungen erzählen...

Ich meine, was will der denn bitte von mir?


es ist doch ganz normal, dass man nach 7 bzw. 10 gemeinsamen Jahren leidet. Ein Abschied braucht seine Zeit und ich finde ein Jahr Ablösungsprozess keineswegs ungewöhnlich. Ja, ich weiß, dieser Prozess ist beileibe noch nicht abgeschlossen...Aber etwas wichtiges ist bereits geschehen, und darüber wirst Du sicherlich bald sehr froh sein- ihr habt getrennte Wohnungen. Sonst wäre alles um ein vielfaches schwieriger.

Beim Lesen Deiner Beiträge bekam ich den Eindruck, dass es Dir jetzt nach einem Jahr damit schlechter denn je geht, nicht daran liegt, dass etwas mit Dir nicht stimmt, sondern die Folge seines geringschätzenden Verhaltens ist.
Eine Trennung ist immer hart. Aber wenn es eine "anständige" Trennung ist, dann hat man einfach "nur" Liebeskummer, ist aber nicht so verzweifelt wie Du gerade...
Im Idealfall geht man auseinander, verabschiedet sich wertschätzend, trauert vielleicht sogar gemeinsam um das Verloerene.... Aus verschiedenen Gründen liebt man sich nicht mehr oder die Beziehung funktioniert einfach nicht mehr, aber man bekommt vermittelt, dass man einen besonderen Stellenwert im Leben des anderen hatte/hat...Gegenseitige Wertschätzung....

Das alles erlebst Du nicht. Ganz im Gegenteil. Dieser Mann kränkt Dich am laufenden Band.
Und Du befindest Dich seit einem Jahr in einem emotionalen Spagat: da ist einerseits die gemeinsame Vergangenheit. Er war Dein Vertrauter, Dein Gefährte, mit dem Du viel erlebt hast...Das bindet.
Und andererseits ist da der heutige Mann, der mit Dir spielt, unaufrichtig ist, Dich missachtet, Dich bei Bedarf wieder raus kramt.

Brutal ausgedrückt könnte man sagen, Du gehst entwürdigt aus der Beziehung und fühlst Dich deswegen natürlich auch miserabel. Wie könnte es auch anders sein.
Ginge er heute gut mit Dir um, würde Dir spiegeln, dass er viel von Dir hält, dann gingest Du wohl auch tränenreich aus dieser Beziehung, aber gewiss nicht so entkräftet.
Und das hinzunehmen, so stehen zu lassen und nicht um das alte Vertrauen, die alte Wertschätzung zu kämpfen, wieder etwas besonderes für den anderen sein zu wollen, das ist sehr schwer.
Vielleicht hält er Dich auch damit bei "Laune".

Wenn ich also richtig liegen sollte, kann ich Dir nur raten, Dir Deine Selbstachtung wieder zurück zu holen und zwar nicht von ihm. Sie ist da aber immer dann, wenn Du versuchst, sie durch ihn zurück zu bekommen, wirst Du auf`s Neue das Gegenteil erleben.

Vielleicht also kämpfst Du nicht allein um diese Beziehung/diesen Mann, sondern um seine Achtung vor Dir, Deinen ehemaligen Stellenwert bei ihm. Behält man diesen, ist eine Trennung meiner Erfahrung nach wesentlich einfacher zu bewältigen.

Zitat:
Irgendwann wurde er dann "krank". Depressionen, Burn-out, Herz, alles... Wer war für ihn da, wenn er sich ausheulen wollte? Ja, ich....


Und warum er immer wieder kommt? Wahrscheinlich weil er eine "Homebase" braucht.
Hat er Dich im Rücken, holt er sich bei Dir die Energie, die Geborgenheit..., um auf freier Wildlaufbahn den Macker zu markieren. Offenbar ist auch er nicht stark, stabil genug, um einfach mal Single zu sein; und sei`s auch ein Single, der seine Liebschaften hat. Denn dann käme er ohne Dich zurecht.
Such nicht mehr bei ihm...Das zieht Dich immer weiter hinab...

19.08.2016 17:59 • x 1 #12


early


40
1
23
Schau dich mal in den Narzissten Threads um, da wirst du antworten bekommen! Hört sich an als wärst du mit meinem ex zusammen gewesen!

19.08.2016 18:22 • x 1 #13


Posteingang


4
Guten Morgen zusammen!

Vielen lieben Dank für Eure Beiträge! Ich war die letzten Tage unterwegs und kann Euch heute wieder schreiben.

Wie geht es Euch? Ich hoffe ein wenig besser, bzw. soweit wie es eben möglich ist.

@Miss Thoughty: Oh ja, genau so ist es! Man möchte und kann nichts mehr glauben, wie denn auch, nach solchen Aktionen, dass ist quasi nicht wirklich möglich... Ich glaube tatsächlich, dass nach diesen Geschichten das Urvertrauen erschüttert ist und man sich selber nicht mehr kennt, daher diese eigenartigen Gefühle....

@grace_99: Auch Dir vielen lieben Dank und vor allem für Dein "Kompliment", wenn man es denn so nennen darf, dass Du den Hut vor mir ziehst, dies alles ertragen zu haben.... So habe ich das noch nie betrachtet, aber Du hast recht, ich habe ihn mehr geliebt, als mich selber und wahrscheinlich tue ich das noch immer... Ein riesen Fehler, egal welchen anderen Menschen es betrifft, so sollte es nicht sein... Danke dafür. Und das mit dem Therapeuten habe ich mir auch schon überlegt... Hatte Dir dies geholfen?

@mira Talia: Puh, ich weiß es nicht, ob er das getan hat, zumindest nicht, ob er das bewusst gemacht hat... Aber so etwas will man ja so oder so nicht wahrhaben, wenn dem wirklich so war/ist, dass würde mich noch mehr erschüttern, denn dann hätte ich mich absolut in einem Menschen getäuscht und das 10 Jahre lang... Das mit der Macht, das stimmt wohl. Macht scheint in seinem Leben eine große und wichtige Rolle zu spielen, was sich ja auch sehr deutlich in seinem Job spiegelt und wie er hier handelt. Oh ja, ich war im absolut treu ergeben, er musste sich um nicht wirklich viel kümmern, hatte mich im Rücken, damit er sich um seine Karriere kümmern kann. Es ist ein absolut dämlich Spiel, da gebe ich Dir recht! Aber warum denkst Du, wird er als Verlierer rausgehen? Das kann ich mir kaum vorstellen, er besitzt wohl dieses Glück, alles haben zu können was er möchte, ohne dafür auch nur einmal die Rechnung zu bekommen.
Übrigens gefällt mir Dein Zitat sehr gut: "These pains you feel are messengers. Listen to them."

@selbstliebe: Richtig, man sollte die Dinge nicht in sich behalten müssen, dass macht einen nur krank und hat somit wenig Sinn, daher ist es toll, dass es dieses Forum gibt! Alleine schon zu lesen, was anderen Menschen "passiert" oder womit sie zu kämpfen haben hilft ungemein bei der eigenen Verarbeitung, da man sich in vielen Dingen selber erkennen kann.
Das mit seinem Selbstwertgefühl, jap, das kommt definitiv hin, habe ich in vielen anderen Situationen so erlebt, was ihn angeht, aber nichts mit mir, sondern mit anderen Menschen zu tun hatte...
Und meine Regularien funktionieren definitiv sehr gut, ich möchte nur nie so wirklich darauf hören, habe ja schon sehr sehr lange gespürt, dass etwas nicht in Ordnung ist, aber wollte es nicht wahrhaben, wird mir in Zukunft nicht mehr passieren. Ich denke, der "Bauch" weiß schon immer ganz genau, was richtig und was falsch ist, schon lange bevor es der Verstand überhaupt fassen kann.
Ich hoffe ich schaffe es, mich noch mehr abzugrenzen und die Trennung endgültig verdauen zu können, ist hart, aber ich muss das einfach schaffen.

@ysabell: Damit magst Du recht haben, dass man nach 7 bzw. 10 Jahren ein wenig braucht um alles zu verarbeiten, aber ein Jahr? Und mir geht es ja nicht wirklich besser, da frage ich mich natürlich ernsthaft, ob das "normal" ist, aber was ist schon normal, gibt es nicht.
Oh ja, so sollte keine Trennung laufen und so sollte man auch niemanden behandeln, geringe Wertschätzung, den anderen als "Spielzeug" benutzen, etc. Vielleicht hast Du recht und ich kämpfe auch ein wenig darum, meinen Selbstwert wieder zu bekommen. Den bekomme ich natürlich nicht von ihm, im Gegenteil, er wird in mir mehr und mehr kaputt machen, wenn ich ihn nur lasse... Er hat einfach nicht die E... sich zu entschuldigen, mit mir darüber zu sprechen, oder sonst was.. Nein, er ist von dem Tag an davor davongelaufen, als ich es erfahren habe... Nicht mehr gemeldet, wollte nicht sprechen, hat mich mehr oder weniger hingehalten. Ich Depp natürlich schön mitgespielt, nichts gesagt, wie idiotisch kann man eigentlich sein? Ich hätte ihm alles sagen sollen, damit er das zumindest mal gehört hat... Aber seis drum, dass muss ich jetzt mit mir selber ausmachen..

@early: Oh nein, dass tut mir sehr sehr leid, dass es Dir auch so ergangen ist. Wie hast Du das geschafft, Dich davon zu lösen?


Übrigens hat er sich Anfang der Woche bei mir gemeldet, mit einem "Ich muss an Dich denken, hoffe es geht Dir gut". Aha, fällt Dir ja bald auf... Ich habe bis dato nicht geantwortet, ich wüsste im Moment nicht einmal, was ich antworten soll..

Vielen Dank Euch allen nochmals und LG

25.08.2016 08:48 • #14


MyDestiny

MyDestiny


86
81
Das ist ja mal eine Geschichte. Ich frage mich, wie du das mitmachen kannst.
Warum es dir schlecht geht? Er katapultiert dich auf Wolke 7 und du knallst ungebremst auf den Boden der Tatsachen zurück. Er suhlt sich in deiner Fürsorge, balsamiert seine Seele und dann verlässt er den Saal. Er weiß, er kann ihn bald wieder betreten. Hin und Her und du machst mit, weil du süchtig nach seiner Aufmerksamkeit bist.

Lass ihn links liegen, brich jeglichen Kontakt ab, blockiere ihn und Schnitt. Der Mann macht dich kaputt und vergeudet deine Zeit.

25.08.2016 09:29 • #15




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag