22

Weggeworfen wie ein Sack Müll

Icecat


107
1
65
Ich denke nicht das die neue dahinter steckt, du weißt doch gar nicht, was er ihr erzählt hat.... Abwarten, Brille rutscht u. dann wird er sich wieder freundschaftlich melden

06.09.2020 14:20 • #16


Irrlicht

Irrlicht


1047
1652
Ich formuliere es etwas deutlicher ...
Wäre ich an seiner Stelle und mein Freund hätte sich von mir getrennt, hätte ich ihm vielleicht in meinem Schmerz und in der heimlichen Hoffnung auf ein Revival auch eine Freundschaft angeboten.

Damit wäre aber definitiv Schluss, wenn ein neuer Partner in mein Leben tritt und ich mit ihm einen neuen Lebensabschnitt beginnen möchte.

Solange von irgendeiner Seite auch nur ein Hauch von Restgefühlen wäre, ist eine Freundschaft undenkbar.
Zum einen um mich selbst und zum anderen um meinen neuen Partner zu schützen.

Auch wenn es hart klingt, so kann es von seiner Seite aus aussehen.

06.09.2020 16:21 • #17



Weggeworfen wie ein Sack Müll

x 3


Blanca

Blanca


3946
26
5507
Zitat von Schlaflos79:
bedeute ich ihm als Mensch denn gar nichts mehr

Ihm vielleicht nicht, aber als Mensch bedeutest Du was, einfach dafür, daß Du als Mensch geboren bist. Laß Dir das bitte niemals nehmen.

Eigentlich ist er derjenige, der sich hier zum Müllsack gemacht hat, mit seinem Benehmen. Also laß diese Einschätzung doch bitte dort, wo sie hingehört...

12.09.2020 18:02 • #18


Schlaflos79


53
1
76
Update für alle die es interessiert:

Tatsächlich hat er sich wieder (per SMS) gemeldet. In der Zeit der Funkstille zwischen uns, habe ich für mich festgestellt, das es das Beste ist, wenn jetzt jeder seinen eigenen Weg geht ohne den anderen.
Vielleicht hat mich sein Verhalten auch zu sehr gekränkt, auch wenn die eigentliche Trennung bereits im April war. Es ist ok.

13.09.2020 07:43 • #19


_Tara_

_Tara_


6372
5
8193
Zitat von Schlaflos79:
In der Zeit der Funkstille zwischen uns, habe ich für mich festgestellt, das es das Beste ist, wenn jetzt jeder seinen eigenen Weg geht ohne den anderen.

Ich hoffe, das hast Du ihm dann auch ehrlich so mitgeteilt und er war okay damit?

13.09.2020 07:45 • #20


Secura

Secura


384
5
433
Liebe TE , du schreibst davon wie traurig du bist , dass du deinem Ex nichts mehr bedeutetest. Mir kommt beim lesen die Frage auf, wie viel du selbst dir bedeutest ?

13.09.2020 07:49 • x 1 #21


Mienchen

Mienchen


1446
5
2008
Ich muß selber auch sagen, alle Ex Partner haben sich nach der Trennung irgendwann wieder gemeldet, mit zweien bin ich noch immer gut befreundet, man fragt sich hin und wieder mal, wie s so geht.

Ich finde sein Verhalten in Ordnung. Auch, wenn die neue Frau ihm gesagt hat, daß er den Kontakt abbrechen soll. Das gehört einfach dazu, daß man das respektiert und sich der neuen Beziehung widmet. Ich finde es legitim.

Würde es dir denn gefallen, wenn dein neuer Partner fröhlich Kontakt mit der Ex pflegt?

Du hast doch sicher auch andere Freunde, widme dich ihnen, sie waren sicher auch länger da als der Ex. Lass ihn seinen Weg ohne dich gehen

13.09.2020 07:57 • #22


Schlaflos79


53
1
76
Ich hoffe, das hast Du ihm dann auch ehrlich so mitgeteilt und er war okay damit? [/quote]

Ja natürlich. Es hat sich herausgestellt, das er seine neue Beziehung durch unsere Freundschaft nicht gefährden will und das verstehe und respektiere ich. Hab ihm alles gute gewünscht.

Wenn er es mir gleich offen gesagt hätte, wäre das alles unnötig gewesen.
Er hat mich ja ohne Erklärung erstmal ignoriert und dann geblockt. Aber er meinte er wäre überfordert gewesen.... der Mann ist 52! Eine kurze Whatsapp an mich hätte genügt, damit ich weiß was Sache ist.

Fehlende Kommunikation und der dadurch vorhandene Raum für Spekulationen macht oft mehr Probleme, als es nötig wäre.

13.09.2020 09:30 • x 3 #23


Blanca

Blanca


3946
26
5507
Zitat von Irrlicht:
Das ist ein Standardspruch den ich schon oft gehört habe.
Der gilt aber längstens so lange, bis etwas Neues kommt und der Blick in die Zukunft wichtiger ist als der in die Vergangenheit.
Auch er muss seinen Weg weiter gehen.

Es ist ok, weiter seinen Weg zu gehen. Aber dieses Herumgespiele mag auch ich nicht.

Nach 8 Jahren Beziehung sollte man es sich und der Ex wert sein, im Trennungsfall klar auszusprechen, ob man den Kontakt - vielleicht nach einer anfänglichen Nullkontaktphase, um etwas Abstand und Ruhe zu finden - auf Dauer weiter pflegen will oder nicht und dann auch dabei bleiben.

Jeder weiß, daß früher oder später neue Partner auf den Plan treten können. Aber es ist doch wohl nicht zuviel verlangt, sich rechtzeitig einen Kopf darüber zu machen, ob und wie man ggfs. damit umgehen wird? Herrje, sowas weiß man doch vorher - also ich finde es ziemlich panne von Deinem Ex, da erst eine Freundschaft zu suggerieren, nur um dann so einen Rückzieher zu machen.

Erst hüh zu sagen und dann hott zu machen wie hier geschildert - noch dazu mit einer wortlos(!) eingeleiteten Blockade - also ich wäre auch traurig, aber den "Müll" sehe ich hier klar woanders. Deshalb würde ich den jetzt auch überall blockieren und davon ab könnte er mir mal im Mondschein begegnen.

13.09.2020 13:06 • x 1 #24


Schlaflos79


53
1
76
Danke, so sehe ich das inzwischen auch. Eine kurze Info, das er jemand kennengelernt hat, hätte genügt. Aber rein gar nichts zu sagen, in der Hoffnung, das ich nicht nachfrage, sehr seltsam sein Verhalten mir gegenüber.

13.09.2020 18:13 • #25


Blanca

Blanca


3946
26
5507
Vielleicht kommt irgendwann einmal der Tag, wo ihm die Art noch bitter leid tun wird, wie er Eure "Freundschaft" beendet hat.

Wetten oder warten darauf würde ich aber nicht.

Fakt ist: Sein Verhalten ist entweder als extrem oberflächlich einzuschätzen (immerhin geht es hier um einen achtjährigen Kontakt), oder als feige.

In jedem Fall hat er sich damit als jemand geoutet, der Deiner nicht wert ist.
Deshalb nochmal: Bitte sei Du jetzt nicht diejenige, die sich wie "Müll" vorkommt.
Laß den mal schön vor seiner Haustür liegen, denn da gehört er nun mal hin - ganz wortlos.

13.09.2020 19:57 • x 1 #26



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag