11

Wenn der Ex im gleichen Ort wohnt

Sonnentag


Hallo. ich bin seit einer Woche getrennt. 1Jahr hatten wir eine feste Beziehung. Von jetzt auf gleich hat er Schluß gemacht. Er hatte nebenbei einige Wochen schon eine Neue. Und ich versuche zu überleben und heule mir die Augen aus. Mein Problem ist, dass er im gleichen Ort wohnt und ich ihn immer sehen werde. (jeder muss ja mal einkaufen). wenn ich sein Auto sehe bleibt mein Herz fast stehen. Wie kommt ihr damit klar. kennt ihr das auch wenn man den Ex immer sehen muß?

05.06.2017 07:13 • x 1 #1


candysandy

candysandy


337
3
277
Hallo Sonnentag.
Das stell ich mir schwer vor.Du könntest aber versuchen das Aufeinandertreffen zu reduzieren.Zum Beispiel in einem anderen Ort/Geschäft einkaufen.Anderen Weg fahren.

05.06.2017 07:28 • #2


Sonnentag


Hallo....ja,das mache ich schon. Ist zwar immer viel fahren aber das ist das beste. Ich habe große Angst z. B.vor dem Sommerfest unserer Schule nächste Woche. Da unsere Kinder auf die gleiche Schule gehen wird er...und die neue....auch da sein.

05.06.2017 07:33 • #3


candysandy

candysandy


337
3
277
Das ist hart.....
Da musst dann durch leider.Deinem Kind/Kindern zuliebe.Lässt sich nicht vermeiden.Hoffe hast dort dann genug Freunde/Bekannte die dich ablenken.
Ansonsten würde ich alles meiden wo ich in sehen könnte.

05.06.2017 07:39 • x 1 #4


Princess1133


357
7
347
Hey...
Bei mir ist das genauso!
Mein ex wohnt 7 min von mir entfernt...
Aber er ist ja zu unreif für einen Führerschein mit 22
Gut das ich ihn wenn dann nur mit Fahrrad sehen muss...

05.06.2017 07:43 • #5


Killian

Killian


2097
1549
Ja ist nicht schön sowas aber warum sollte man sich das Leben und Wohnen selbst verekeln durch diese Nähe ? Ausserdem ist es doch ne tolle Gelegenheit dem Anderen auch ohne Worte zu demonstrieren und zu zeigen, mir gehts wunderbar auch ohne Dich !

05.06.2017 08:05 • #6


Sonnentag


Ja,da muß ich hin und durch. Und strahlen und gut aussehen und ein paar Std.so zutun als wenn das Leben schön ist

05.06.2017 08:16 • x 1 #7


Killian

Killian


2097
1549
Ja, was wäre denn die Alternative ? Kannst nur wegziehen und weglaufen, Dein gewohntes Umfeld und Deine sozialen Kontakte verlieren. Oder krempelst Dein ganzes Leben wegen ihn um und schleichst dann in der Nacht durch dunkle Gassen zum Einkauf. Oder sorgst dafür das er abhaut.


Klingt Alles nicht so gut.

Dann doch lieber warten bis die Zeit aus seinem Gesicht ein Gesicht von tausenden anderen Gesichtern auf der Straße macht die man täglich sieht und die egal sind. Den gewohnten und gebrauchten Lebensstil beibehalten und die gewohnte Umgebung.

05.06.2017 08:47 • #8


Sonnentag


Tja,eine Alternative gibt es nicht. Wegziehen würde ich sofort machen......aber wg.meiner Kinder mache ich das natürlich nicht! Sie haben hier ihren Vater und seine ganze Familie mit Stiefgeschwister(war der Grund warum ich hier 100km entfernt von meiner Familie geblieben bin) Deshalb ist es wohl noch schwerer für mich da ich hier keine Familie und richtige Freunde habe........naja,auch dieser Tag wird irgendwann vorbei gehen

05.06.2017 09:01 • x 1 #9


Killian

Killian


2097
1549
Und trotz ganzer Emo.

Ängste überwindet man nicht wenn man sie vermeidet, sich den Ängsten anpasst und sich negativ verändert. Sondern wenn man sich den Ängsten stellt, merkt mit der Zeit es wird besser und passiert doch garnichts.

Er wird Dir irgendwann egal, Du auch emotional immun schon alleine durch die Zeit. Hast Dein Ego sogar gestärkt und weisst/spürst das solche Situationen keine Einbahnstraße und auch nicht dauerhaft sind. Und klar tut's weh den oder die Ex zu sehen. Ist halt die Angst vor Herzschmerz aber der gehört doch dazu ! Den möglichen Schmerz hast doch beim Kennenlernen auch gekannt und auch die Angst davor und hast den für die Beziehung einfach nur unbewusst ausgeblendet weil das Glücksgefühl stärker war.

Man muss wissen das Alles seinen Preis hat im Leben zb. die Liebe den Schmerz egal ob die Liebe durch den Tod endet oder vorzeitig durch Trennung und Schmerz vergeht und die Angst davor kann man bekämpfen aber Du bekämpfst ja Dich und machst Dich zum Skla. Deiner Angst .... Akzeptiere den Schmerz, stelle Dich und die Sonne scheint auch für Dich wieder.

05.06.2017 09:04 • #10


Killian

Killian


2097
1549
Verstehe Dich und danke für das offene Feedback !

Aber Du würdest doch ohne diese Angst garnicht auf die Idee kommen umzuziehen oder ?

Warum willst Du Dich aus Angst vor einem unschönen Moment so radikal ändern ?

Du hast nix verarbeitet dann, tust Dir noch mehr weh vor allem wenn er dann egal ist und sitzt dann unglücklich in der Pampa ohne Familie und Deine Lieben, entwurzelt. Ist doch irrational leider.

Angst ist immer irrational und treibt uns dumme Dinge zu tun anstatt die Angst zu bekämpfen und Schmerz als Teil des Lebens zu akzeptieren, daran zu wachsen und Stärke zu beweisen im aushalten bis er nachlässt wie bei jeder Wunde, egal ob körperlich oder seelisch.

Weglaufen hilft nicht, ne Wunde am Bein, den Schnitt und Schmerz ... vergisst man nicht aber er heilt und weglaufen davor geht nicht. Aber er vergeht und man lernt.

05.06.2017 09:21 • #11


_Tara_

_Tara_


5750
5
6781
Kann denn nicht der Vater und/oder die Stiefgeschwister 'mal ausnahmsweise mit den Kindern zum Schulfest gehen?
Damit Dir der Anblick von ihm und seiner Neuen wenigstens so kurz nach der Trennung erspart bleibt?

05.06.2017 09:29 • x 1 #12


Killian

Killian


2097
1549
Wenn Du Dich der Angst vor dem Schmerz durchs Wiedersehen nicht stellst. Dann kann es passieren das Du sogar Angst vor der Liebe bekommst weil sie enden könnte, Du keine Kraft mehr hast für nen neuen Umzug und mit dem Bösen damit verbindest.

Gibt Menschen die so von der Angst gesteuert werden das sie Liebe und damit ihr Glück garnicht mehr zulassen können und wie heimatlose Nomaden rumziehen, durchs Land und auch Beziehungen. Mach das bitte nicht.

05.06.2017 09:30 • x 1 #13


Killian

Killian


2097
1549
Zitat von _Tara_:
Kann denn nicht der Vater und/oder die Stiefgeschwister 'mal ausnahmsweise mit den Kindern zum Schulfest gehen?



Aber warum ? Es sind ihre Kinder, ist ihre tolle Zeit zusammen und so wichtig auch für die Kinder !

Warum sich dieses ganz besondere Glück verwehren nur wegen der Angst wen zu sehen der ihr mal was bedeutet hat ? Ist doch der beste Weg in ne Angststörung zb. und da leidet dann nicht nur sie sondern auch noch die Kinder !

Was soll das ? Zusammenreißen fertig ! Das Beste für sie und auch die Kids und kein Mensch bzw. keine Mutter würde wegen irgendwelcher diffusen Ängste die nur Kopfkino sind ihre Liebsten verraten oder ?

05.06.2017 09:35 • #14


_Tara_

_Tara_


5750
5
6781
Es geht nur um das eine Mal, so unmittelbar nach der Trennung.
Ich finde, da darf sich jeder das Recht nehmen, so egoistisch zu sein, eine schmerzhafte Situation zu vermeiden und sich damit selbst zu schützen. Es besteht kein Zwang zur Selbstgeißelung, nur um irgendwem 'was zu beweisen.
Außerdem haben die Kids doch auch nicht viel von einer total angespannten und traurigen Mutter.

Dauerhaft ist Ausdemweggehen natürlich keine Lösung.

05.06.2017 09:38 • x 1 #15




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag