Wer hat Erfahrungen mit Fernbeziehungen !?

Rene 2

Über recht viele Antworten würde ich mich freuen schildert doch bitte auch ob ihr das jederzeit wieder machen würdet. Bedanke mich schon mal bei allen. Euch hier im Forum auch die noch traurig sind einen Sonnigen Tag. Liebe Grüße Rene'

01.07.2015 08:56 • #1


Chanyu

Chanyu


94
76
Hi Rene,

ich führe seit 5 Jahren eine Fernbeziehung. Wir werden im September zusammenziehen. Mit meinem Partner hat das wunderbar funktioniert. Ich denke, es kommt auf den Menschen an, das kann super laufen oder auch total mies. Wie alle Beziehungen super oder mies laufen können... Nach welchen Erfahrungen möchtest du speziell fragen? Klingst sehr traurig .

LG
Chanyu

01.07.2015 09:20 • #2



Wer hat Erfahrungen mit Fernbeziehungen !?

x 3


Drell


Qar 8 Monate in einer Fernbeziheung und bei mir hat es nicht geklappt :/

Es kamen unnötige Streiterein, die ohne die Fernbeziehung nicht aufgetreten wären. Oder genrell war es komisch, wenn wir getrennt waren, weil wir irgendwie nicht mit der Sehnsucht klarkamen. Es war verdammt schwierig und ich bin der Meinung das es ohne Fernbeziehung wesentlich länger gehalten hätte.
Letztlich war es schön, aber viel Tränen zum Abschluss....hab also eine sehr schlechte Erfahrung gemacht und kann nicht zu einer Fernbeziehung raten.

Das kann aber auch an mir und meiner Ex liegen. Es war fûr uns beide schwierig die Bedürfnisse des Anderes zu begreifen, was im totalen Gegensatz stand wenn wir uns sahen, weil wir uns da blind verstanden und ohne Worte wussten was der Andere wollte.

Kann dir nur raten: viel Kommunikation und KEINE SMS. Lieber ein Telefonat oder Skype als eine Mail.

01.07.2015 09:36 • #3


VictoriaSiempre

VictoriaSiempre


8084
3
18038
Hallo Rene,

darf ich fragen, warum Du Deinen Beitrag unter Fremdgehen Affären eingestellt hast?

Fernbeziehungen können genauso gut oder schlecht funktionieren wie solche, in denen man zusammenlebt. Der Nachteil ist halt, dass man keinen Alltag zusammen hat und sich nicht - soweit man nicht bislang näher zusammengelebt hat - wirklich im täglichen Leben kennenlernt. Der Vorteil ist, dass man keinen Alltag zusammen hat und sich auf nette, unbeschwerte gemeinsame Zeit freuen kann.

Voraussetzung für eine Fernbeziehung ist m. E. vor allem, dass man dem Partner vertraut und nicht von Haus aus ohne Grund zur Eifersucht neigt.

01.07.2015 09:42 • #4


Krusty


Ich bin ganz frisch in einer Beziehung. Es ist für uns beide die erste Fernbeziehung. Wir wohnen in Nachbarbundesländer und uns trennen 2 1/2 Std Autofahrt. Bis jetzt haben wir uns an jedem WE gesehen. Unter der Woche sieht es schlecht aus, weil ich Nachtschicht habe und sie den ganzen Tag arbeitet und erst gegen 19 Uhr zu Hause ist. Aber das wussten wir ja vorher schon! Unter der Woche telefonieren und schreiben wir oder wir skypen auch mal. Aber so viel Zeit bleibt für uns unter der Woche nicht, weil ich meistens schon schlafe, wenn sie Abends von der Arbeit kommt. Bis jetzt hatten wir aber keine Probleme damit. Mehr kann ich nicht dazu berichten, weil es noch relativ frisch zwischen uns ist.

01.07.2015 09:50 • #5


DollParts


156
4
11
Hallo Rene,
Ich hab meinen Ex-Freund kennengelernt als ich ein halbjähriges Praktikum im Ausland gemacht hab.
Nach zwei Monaten sind wir in die Fernbeziehung gestartet und nach 4 weiteren Monaten hat er die Beziehung dann beendet.
Sein Grund war, dass er die Distanz nicht ertragen könnte und es besser für uns wäre das ganze Sein zu lassen.
Die Trennung kam sehr überraschend für mich und hat mir einiges abverlangt.
Aufgrund der damaligen Umstände und der Art und Weise wie es zu Ende ging würde ich (zumindest nicht in nächster Zeit) keine Fernbeziehung mehr eingehen.
Auch weil ich persönlich mit der Situation auch sehr schlecht zurecht kam. Ich ließ mein Studium schleifen, weil ich lieber bei ihm in London sein wollte und kam auch so sehr schlecht mit dieser Beziehung auf Zeit sehr schlecht klar, weil ich eben nicht spontan mal zu ihm konnte.
Dennoch bin ich der Meinung, dass Fernbeziehungen funktionieren können.
Gegenseitiges Vertrauen und ein ausgefülltes eigenes Leben halte ich hierbei von Vorteil.
Die Schwester meines Onkels lebt seit 7 Jahren in Fernbeziehung und die beiden sind mittlerweile sogar verheiratet und wirklich glücklich.
Magst du auf deine Situation vielleicht etwas näher eingehen?

LG

01.07.2015 09:53 • #6


Rene 2


@VictoriaSiempre, als ich das gemerkt habe (unter Fremdgehen Affären eingestellt hast) war es zu spät.

01.07.2015 11:25 • #7


S+M


bin seit 1,5 Jahren in einer Fernbeziehung und tue mich sehr sehr schwer mit der Distanz und den fehlenden Möglichkeiten ihn einfach mal so zu sehen. Wenn wir uns dann haben fällt mir jeder Abscheid so schwer. trotzdem würde ich ihn niemals hergeben.
Zweifel,dass die Distanz uns mal zum Verhängnis wird habe ich schon, ein paar Mal war es schon knapp und in die Situation wären wir nicht geraten, hätten wir die Möglichkeit für ein direktes Gespräch gehabt.
Wenn es machbar wäre, würde ich die Fernbeziehung sofort zugunsten einer Nahbeziehung mit ihm aufgeben.

01.07.2015 11:28 • #8


fuenfmalsieben


12
2
2
Meine Ex von quasi 6 1/2 Jahren konnte nie konkret die Füße still halten was unsere Fernbeziehung betraf(Alters- und Berufs- bzw. Ausbildungsbedingt ging das ziehen in die Stadt des anderen nicht wirklich, obwohl Pläne für nächstes Jahr gemacht worden sind... ). Über die Distanz wurde sie unsicher wenn ich ihr mal nicht 100% Aufmerksamkeit gab, was dann in Streitereien ausartete. Vertrauen ging dadurch kaputt und der gesamte Boden auf dem unsere Beziehung stand war letztlich völlig vernarbt und hatte nur durch die Harmonie wenn wir uns in echt gesehen haben den Hauch einer Chance zu bestehen.

Sofern der mögliche Partner in Wahrheit nicht extremst unsicher ist, nicht so eifersüchtig ist und weiß was es heißt, einander zu vertrauen dann ist eine Fernbeziehung legitim durchführbar meiner Meinung nach.

Ich persönlich werde aber fortan auf Fernbeziehungen verzichten.

01.07.2015 11:44 • #9


Neja


Zitat von Rene 2:
schildert doch bitte auch ob ihr das jederzeit wieder machen würdet.


Hallo Rene,

ich hatte zwar erst eine Fernbeziehung in meinem Leben, aber diese Erfahrung reicht mir auch für den Rest des selbigen.
Vertrauen hin oder her, eine Fernbeziehung kann nie eine wirkliche Nähe zum Partner herstellen und so sehr ich auch versuche,ihn in mein tägliches Leben einzubinden, so ist ein gelebter Alltag doch etwas anderes.
Mein Fernbeziehungspartner (tolles Wort ) war meine einstige Jugendliebe und wohnte 450km von mir entfernt. Mal eben so auf einen Kaffee oder einen Sonntagsspaziergang vorbeizuschauen, war da nicht drin. Von anderen Aktivitäten ganz zu schweigen.
Wenn wir uns gesehen haben, war immer alles ganz toll , aber wahrscheinlich auch deshalb, weil niemand von uns einen der wenigen Augenblicke zerstören wollte, die wir für uns hatten. So wurden eben Befindlichkeiten nicht ausgesprochen und lieber geschluckt und auch damit wurde mehr Distanz als Nähe geschaffen, eine Situation zusammengezimmert, die künstlicher nicht sein könnte.
Wir haben jeden Abend mehrere Stunden telefoniert, uns so oft wie möglich gesehen, aber wie kann etwas zusammen wachsen, wenn man es immer wieder (räumlich) auseinander reißt?

...

Deshalb hatte ich für mich beschlossen: Fernbeziehung, nein danke! Nicht noch einmal.

Und dann kam es ganz anders.
Ich lernte einen Mann kennen, der ebenfalls 450 km von mir entfernt wohnte.
Nicht schon wieder!
Amor hat mit seinem Pfeil gezielt und getroffen und an solche Hürden nicht gedacht. Der kleine Schuft!
Weil wir beide keine Fernbeziehung wollten, leben wir nun seit 2 Jahren zusammen.
Aber auch hier gibt es keine Gewähr, dass es ein Leben lang halten kann. Nichts im Leben ist sicher!
Jedoch geben wir uns die größte Mühe, denn unsere Trennungserfahrungen sollten genug sein.

Ich wünsche dir alles Gute!

01.07.2015 12:06 • #10


Rene 2


@Neja, danke für die ausführliche Schilderung war sehr aufschlussreich, das zeigt mir aber auch auf besser zusammen ziehen als Fernbeziehung. Euch beiden weiterhin viel liebe zueinander haltet daran fest,eine liebe zu haben ist ein Geschenk aber die muss auch gepflegt werden.

01.07.2015 12:15 • #11


Drell


Jetzt wo ich meine Fehler kenne und weiß was alles hätte sein können, durch die Möglichkeit die sich jetzt alle ergeben haben...Ja ich würde es nochmal machen, aber nur mit ihr. Aber das Problem ist das man die Zeit nicht zurückdrehen kann und die nächste Fernbeziehung auch wieder andere Probleme habwn wird und natürlich seine eigene Dynamik hat.

Wenn überhaupt würde ich eine Fernbeziehung eingehen, wenn ein Zusammenziehen bzw das Näherkommen in naher Zukunft liegt und auch sicher ist

01.07.2015 16:03 • #12


FallingButterfl.


Hallo Rene 2,
Was willst du denn speziell wissen?
Ich führe eine Fernbeziehung.

02.07.2015 06:57 • #13


Rene 2


was du für Erfahrungen du hast, ob es euch viel ausmacht, wie ihr damit umgeht. Ob einen der Alltag mit allen Facetten nicht doch fehlt und käme so etwas noch einmal in Betracht?

02.07.2015 07:02 • #14


Arnika

Arnika


3847
4
5877
Es kommt sicher auf die Entfernung an. Aber wenn du mich so fragst: Nein, ich würde mich nicht mehr darauf einlassen. Das Leben ist zu kurz, um es mit Warten zu verbringen.

02.07.2015 12:34 • #15



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag