35

Wer hat Ex zurück bekommen mit Baby und wie ?

Bones


4017
6847
Ich kann deine Verzweiflung verstehen,aber willst du wirklich einen Mann zurück, der sowenig Verständnis für dich hat und es sogar schafft, dir in so einer hochsensiblen und anstrengenden Phase wie dem Wochenbett den Rücken zu kehren?
Es ist schonmal stark, dass du den Kontakt zu dir unterbindest, aber überlege es dir bitte mehrmals, ob du dich so klein machen und ihm hinterherlaufen möchtest.
Was waren denn Gründe für die Streitigkeiten?
Wenigstens bist du bei deinen Eltern gut untergekommen,in so einer Zeit bestimmt Gold wert

06.05.2020 22:36 • x 1 #16


Alonebaby


10
1
7
Zitat von Bones:
Ich kann deine Verzweiflung verstehen,aber willst du wirklich einen Mann zurück, der sowenig Verständnis für dich hat und es sogar schafft, dir in so einer hochsensiblen und anstrengenden Phase wie dem Wochenbett den Rücken zu kehren?
Es ist schonmal stark, dass du den Kontakt zu dir unterbindest, aber überlege es dir bitte mehrmals, ob du dich so klein machen und ihm hinterherlaufen möchtest.
Was waren denn Gründe für die Streitigkeiten?
Wenigstens bist du bei deinen Eltern gut untergekommen,in so einer Zeit bestimmt Gold wert


Danke viel mal für deine Antwort. Du hast eigentlich recht, nur fühle ich mich schuldig an das scheitern der Beziehung, da er sagt ich hätte die Streitereien vermeiden sollen und wäre schuld daran. Zb wenn ich zu spät gekocht habe weil ich Übelkeit hatte, hat er sich beschwert und es gab Stress oder wenn ich nicht immer geschafft habe alles auf einmal zu putzen. Wenn wir diskutiert haben und ich die Diskussion beenden wollte und er weiter sprach bis ich leider etwas lauter wurde. Oder seine Unzuverlässigkeit und der mangelnden Verständnis seinerseits aber er sieht das alles nicht. Also waren echt nicht so große Dinge... Ja ohne meine Eltern wäre ich verloren. Wir haben echt nur das nötigste hier. Ich will ihn nicht hinter her laufen es ist so schwer, ich wollte einfach unsere kleine Familie und bin einfach enttäuscht und verletzt das alles so endet, obwohl ich noch vor der Geburt ihm meine Ängste mitteilte.

06.05.2020 23:04 • x 1 #17



Wer hat Ex zurück bekommen mit Baby und wie ?

x 3


Alonebaby


10
1
7
Zitat von Sternentaler:
Ich fand das auch bisschen sehr spitz, aber das ordnet jeder für sich selbst ein.

Zurück zum Thema- eine Schwangerschaft und ein Baby können sogar die stabilste Beziehung in Schieflage bringen, du sagtest, es gab viel Streit, warum und worüber?

Erstmal muss man die Ursachen ein bisschen beleuchten, bevor man an das Retten geht.


Ja das stimmt wohl.
Wegen Kleinigkeiten eigentlich, Unzuverlässigkeit, wenig Verständnis, wenig Unterstützung im Haushalt, für ihn Frauen Sache, obwohl ich eine Zeitlang Schwangerschaft bedingt zu schwach war die Riesen Wohnung komplett aufzuräumen.

06.05.2020 23:08 • #18


Bones


4017
6847
Mein Verständnis von Familie ist,dass man sich gegenseitig unterstützt und füreinander da ist,hast du dann doch nie von ihm bekommen.Der Kerl scheint sehr verzogen zu sein,gute Kinderstube hat er nicht genossen.
Bitte gib dir selbst die Zeit, um Abstand gewinnen zu können. Du hast Besseres verdient.
Es ist nicht dein Job,zu funktionieren wie ein Uhrwerk.
Ein anständiger Mann ist in der Lage selbst zu kochen und im Haushalt seinen Teil zu übernehmen, der braucht kein erweitertes " Hotel Mama".
Spar deine Kraft für dich und deine Maus.
Ich will dir überhaupt keine Ratschläge geben,wie du ihn zurückbekommst,mir wäre es lieber,wenn du den Austausch hier nutzt,um weiter von ihm wegzukommen.

06.05.2020 23:12 • x 3 #19


Butterblume63


652
1
1198
TE, er macht eine Schuldumkehr. Statt auf deine Schwangerschaft Rücksicht zu nehmen dreht er dir einen Strick daraus.
Warum willst du so einen unsympathischen Mann zurück? Ist es eher Angst, dass du es mit Baby allein nicht schaffst?
Hast du schon bei den verschiedenen Ämtern um Hilfe nachgefragt? Zahlt er Alimente?Ich weiß dies ist alles sehr viel kurz nach einer Entbindung. Hast du noch eine Hebamme die euch Zuhause betreut? Evtl. kann sie dir noch weitere Tipps geben.

06.05.2020 23:16 • x 4 #20


Alonebaby


10
1
7
Zitat von Bones:
Mein Verständnis von Familie ist,dass man sich gegenseitig unterstützt und füreinander da ist,hast du dann doch nie von ihm bekommen.Der Kerl scheint sehr verzogen zu sein,gute Kinderstube hat er nicht genossen.
Bitte gib dir selbst die Zeit, um Abstand gewinnen zu können. Du hast Besseres verdient.
Es ist nicht dein Job,zu funktionieren wie ein Uhrwerk.
Ein anständiger Mann ist in der Lage selbst zu kochen und im Haushalt seinen Teil zu übernehmen, der braucht kein erweitertes " Hotel Mama".
Spar deine Kraft für dich und deine Maus.
Ich will dir überhaupt keine Ratschläge geben,wie du ihn zurückbekommst,mir wäre es lieber,wenn du den Austausch hier nutzt,um weiter von ihm wegzukommen.


Seine Antwort war immer, er geht arbeiten und bringt Geld nachhause und der Rest ist Frauen Sache, so überheblich wenn ich darüber so nachdenke. Ich kann selbst nicht verstehen, wie ich ihn noch lieben kann, nach allem was er getan hat. Er sagt auch das er oft wegen mir frustriert war weil wir stritten, dabei erkennt er seinen Anteil dazu nicht. Wie kann ich es schaffen diese Enttäuschung und Schmerz zu verdauen. Es ist so traurig dabei hätte ich bei der Geburt sterben können, da die Plazenta Probleme gemacht haben, dsss alles sieht er nicht mehr.

06.05.2020 23:28 • x 1 #21


Alonebaby


10
1
7
Zitat von Butterblume63:
TE, er macht eine Schuldumkehr. Statt auf deine Schwangerschaft Rücksicht zu nehmen dreht er dir einen Strick daraus.
Warum willst du so einen unsympathischen Mann zurück? Ist es eher Angst, dass du es mit Baby allein nicht schaffst?
Hast du schon bei den verschiedenen Ämtern um Hilfe nachgefragt? Zahlt er Alimente?Ich weiß dies ist alles sehr viel kurz nach einer Entbindung. Hast du noch eine Hebamme die euch Zuhause betreut? Evtl. kann sie dir noch weitere Tipps geben.


Das schlimm ist ich fühle mich so schuldig wie noch nie in meinem ganzen Leben.
Bin total am Ende.
Ich wollte nicht alleinerziehend sein und vor allem nicht das mein Kind nicht zusammen mit Beiden Eltern teilen aufwächst. Ich selbst kenn meinen leiblichen Vater nicht, hab letztes Jahr erfahren, dass mein Vater nicht mein leiblicher Vater ist und das aus zufall, meine Eltern selbst wusste es nicht, nicht einmal meine Mutter. Das hat mich sehr zerstört.

Er hat mir diesen Monat Geld überwiesen und meinte nun ab nächsten Monat gibts nichts. Die Vaterschaft ist noch nicht abgeschlossen. Ich wollte meine Ruhe vor ihm aber er versteht das nicht und meint mich erpressen zu müssen, da ich ihn nicht anrufen lassen wollte mit Kamera, damit er die kleine sieht streicht er uns das Geld. Aber ist nicht so schlimm meine Eltern sind auch da und irgendwann bekomm ich dann noch Geld und such einen Job.

06.05.2020 23:37 • x 1 #22


Butterblume63


652
1
1198
Die Zeit heilt alle Wunden! Vom Verstand her weißt du, dass dieser Mann dich nicht verdient hat. Leider geht das entlieben nicht mit einem Fingerschnipp. Du musst dir Zeit geben. Je öfter du dir sein liebloses Verhalten vor Augen führst desto schneller geht es. Versuche die schöne Zeit auszublenden. Von Partnerschaft auf Augenhöhe hat er noch nie was gehört.
Das Jugendamt streckt dir den Unterhalt vor bis die Vaterschftsanerkennung durch ist. Es kommt zwar einiges auf dich mit Laufereien wegen der Ämter zu,aber irgendwann ist alles durch.Auch die Caritas wäre eine Anlaufstelle.

06.05.2020 23:44 • x 1 #23


Lebensfreude

Lebensfreude


5612
4
8082
Zitat von Alonebaby:

Ja das stimmt wohl.
Wegen Kleinigkeiten eigentlich, Unzuverlässigkeit, wenig Verständnis, wenig Unterstützung im Haushalt, für ihn Frauen Sache, obwohl ich eine Zeitlang Schwangerschaft bedingt zu schwach war die Riesen Wohnung komplett aufzuräumen.

also das sind doch keine Kleinigkeiten!
kennst du seine Eltern?
wieso mußt du ausziehen?

06.05.2020 23:50 • x 1 #24


Malina84


809
6
1060
Hallo, Glückwunsch zum Baby. Also ich finde er benimmt sich total daneben. Er nimmt keine Rücksicht auf dich und es scheint ihm egal zu sein wie es dir geht. Wenn es einem nicht gut geht, dann bleibt halt mal was liegen oder er hätte dich doch unterstützen können. Und dann auch noch meckern. Null Verständnis. Es tut weh aber du solltest dich auf dich und das Baby konzentrieren. Es ist wichtig das es euch gut geht. Und jemanden der sich so daneben benimmt solltest du nicht nach laufen. Er wird dich doch nie richtig unterstützen. Gut das deine Eltern für dich da sind.

06.05.2020 23:52 • x 2 #25


Lebensfreude

Lebensfreude


5612
4
8082
Zitat von Alonebaby:

Das schlimm ist ich fühle mich so schuldig wie noch nie in meinem ganzen Leben.
Bin total am Ende.
Ich wollte nicht alleinerziehend sein und vor allem nicht das mein Kind nicht zusammen mit Beiden Eltern teilen aufwächst. Ich selbst kenn meinen leiblichen Vater nicht, hab letztes Jahr erfahren, dass mein Vater nicht mein leiblicher Vater ist und das aus zufall, meine Eltern selbst wusste es nicht, nicht einmal meine Mutter. Das hat mich sehr zerstört.

Er hat mir diesen Monat Geld überwiesen und meinte nun ab nächsten Monat gibts nichts. Die Vaterschaft ist noch nicht abgeschlossen. Ich wollte meine Ruhe vor ihm aber er versteht das nicht und meint mich erpressen zu müssen, da ich ihn nicht anrufen lassen wollte mit Kamera, damit er die kleine sieht streicht er uns das Geld. Aber ist nicht so schlimm meine Eltern sind auch da und irgendwann bekomm ich dann noch Geld und such einen Job.

zum Verständnis: deine Mutter wußte nicht, wer dein leiblicher Vater ist? Wie ist das denn möglich bzw. rausgekommen?

06.05.2020 23:53 • x 1 #26


Alonebaby


10
1
7
Zitat von Lebensfreude:
also das sind doch keine Kleinigkeiten!
kennst du seine Eltern?
wieso mußt du ausziehen?


Ja bzw keine Dinge, die man nicht in Griff bekommen könnte.
Ja die Eltern kenne ich, aber die sind keine große Hilfe im Gegenteil, die haben auch den Kontakt zu mir und meinen Eltern abgebrochen warum auch immer, obwohl deren ihr Sohn die Beziehung beendet hat.

Wir stehen beide im Mietvertrag, er hat gesagt wir müssen gehen da er seine Ruhe haben will..
Ich könnte mir die Wohnung nicht leisten...

06.05.2020 23:56 • x 1 #27


Lebensfreude

Lebensfreude


5612
4
8082
also er kann dich jetzt nicht einfach aus der Wohnung werfen.
Kannst du dir Rechtsbeistand holen?
Auf jeden Fall zum Sozialamt und Jugendamt gehen!
Und wie oben schon geschrieben: Caritas, Frauenberatungsstelle etc.

Er kann nicht einfach mal so beschließen, keinen Unterhalt zu zahlen.
Kommt er aus einem anderen Kulturkreis?

07.05.2020 00:05 • x 1 #28


Brightness2


147
444
Zitat von Lebensfreude:
Er kann nicht einfach mal so beschließen, keinen Unterhalt zu zahlen.

Doch, das kann er. Solange er nicht offiziell als Vater eingetragen ist, hat er weder Rechte noch Pflichten.

Deshalb ist das so ungemein wichtig:
Zitat von Lebensfreude:
Kannst du dir Rechtsbeistand holen?
Auf jeden Fall zum Sozialamt und Jugendamt gehen!
Und wie oben schon geschrieben: Caritas, Frauenberatungsstelle etc.


In den vorher verlinkten Threads war übrigens die Vaterschaft auch noch nicht geklärt. Da wurde bereits dringend geraten, sich rechtlichen Beistand und Beratung zu suchen.

Zitat von Alonebaby:
Ich könnte mir die Wohnung nicht leisten...

Kann er sich denn die Wohnung leisten, wenn er Unterhalt für euer Kind und Betreuungsunterhalt für dich bezahlen muss? Abhängig von deinem Verdienst vor der Schwangerschaft, muss er in den ersten drei Lebensjahren des Kindes für dich aufkommen, im Rahmen seiner Leistungsfähigkeit.

Eine große Gefahr sehe ich darin, dass er, sobald er realisiert, was dir und dem Kind rechtlich zusteht, dich plötzlich wieder zurück nehmen will. Hast du alle persönlichen Unterlagen und Wertgegenstände aus eurer Wohnung mitgenommen? Was ist mir deinen Gehaltsnachweisen, Sozialversicherung, Steuerangelegenheiten?

Verständlicherweise bist du momentan durch den Wind. Hast du Freunde an deiner Seite, psychologische Hilfe, die dich tatkräftig unterstützen und dich auf den offiziellen Wegen anleiten können, dir Adressen raussuchen, Termine vereinbaren?

07.05.2020 00:24 • x 3 #29


Alonebaby


10
1
7
Zitat von Brightness2:
Doch, das kann er. Solange er nicht offiziell als Vater eingetragen ist, hat er weder Rechte noch Pflichten.

Deshalb ist das so ungemein wichtig:


In den vorher verlinkten Threads war übrigens die Vaterschaft auch noch nicht geklärt. Da wurde bereits dringend geraten, sich rechtlichen Beistand und Beratung zu suchen.


Kann er sich denn die Wohnung leisten, wenn er Unterhalt für euer Kind und Betreuungsunterhalt für dich bezahlen muss? Abhängig von deinem Verdienst vor der Schwangerschaft, muss er in den ersten drei Lebensjahren des Kindes für dich aufkommen, im Rahmen seiner Leistungsfähigkeit.

Eine große Gefahr sehe ich darin, dass er, sobald er realisiert, was dir und dem Kind rechtlich zusteht, dich plötzlich wieder zurück nehmen will. Hast du alle persönlichen Unterlagen und Wertgegenstände aus eurer Wohnung mitgenommen? Was ist mir deinen Gehaltsnachweisen, Sozialversicherung, Steuerangelegenheiten?

Verständlicherweise bist du momentan durch den Wind. Hast du Freunde an deiner Seite, psychologische Hilfe, die dich tatkräftig unterstützen und dich auf den offiziellen Wegen anleiten können, dir Adressen raussuchen, Termine vereinbaren?


Die Vaterschaft ist in Klärung, da einige Unterlagen fehlen, dass ist das Problem bzw. Deshalb zieht es sich. Ja er kann sich die Wohnung danach immer noch leisten, er ist selbständig und verdient sehr viel Geld, ich wusste das nicht das er auch noch Betreuungsunterhalt zahlen muss, dachte nur Unterhalt für das Kind.

Ich mach noch einen Termin beim
RA suchen einen guten.
Alle wichtigen Unterlagen von mir hab ich mit genommen, auch den Wohnungsschlüssel hab ich noch.

Leider kann ich nicht zu Freunden wegen dem Kontaktverbot, bin nur zuhause mit meinen Eltern und meinen Geschwistern.

Wollte noch zum Psychologen weil das ist schon eine große Sache was ich so alleine nie verarbeiten werde. Vielen lieben Dank

07.05.2020 00:58 • x 2 #30



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag