3

Wer versteht meinen Ex?

Frieda9982

Hallo, ich schreib jetzt hier auch mal mein Problem, in der Hoffnung etwas Licht ins dunkle zu bringen.
Habe meinen Ex 2013 kennengelernt, nach 8 Monaten hat er das erste mal Schluss gemacht bzw gesagt er braucht Zeit.
Nach zwei Wochen war wieder alles gut. Nach neun Monaten hat er wieder Schluss gemacht. Entgültig. Begründung: zuerst lag es seinerseits komplett an mir, Sachen die ihn an mir gestört haben, die für mich aber nicht nachvollziehbar sind. Am Ende sagte er, es liegt an ihm, er kann nicht mehr, will seine Ruhe. Ich bin dann ausgezogen. Litt sehr unter der Trennung, habe mich auch noch hin und wieder gemeldet aber nie eine Antwort bekommen. Dann nach acht Monaten bekam ich eine SMS ob ich noch an einem Gespräch interessiert wäre. Haben uns getroffen und er sagte mir dass ihm alles leid tut und er einen Riesen Fehler gemacht hat. Sein altbekanntes Muster dass er nicht reden kann und will, also über Gefühle, habe ich trotzdem gemerkt. Schlussendlich sind wir wieder zusammen gekommen. Natürlich war ich noch verletzt, kam auch deswegen zu streiterein. Er hat mir meiner Meinung nach nicht gezeigt dass er sich freut dass ich wieder da bin bzw ich ihm wichtig bin. Naja und nun vor drei Wochen ( 7 Monate später) hat er sich wieder getrennt. Wieder erst alles auf mich geschoben , zum Schluss aber wieder gesagt es liegt auch an ihm, er will seine Ruhe, er kann nicht lieben. Es fiele ihm selbst bei seiner Tochter auf dass er manchmal zu hart ist. Nach jeder Trennung war er so bösartig zu mir, so als hätte ich ihn verlassen oder ihm etwas angetan. Ich leide wieder weil ich ihn liebe und ihm das alles nicht glaube. Kann mir jemand einen Rat geben?

15.04.2016 22:30 • #1


Inoue

Inoue


223
3
138
Schade das du sowas erlebst.Ich habe gerade selbst 12 Monate On/Off hinter mir. Ich kann dir nur sagen,dass er sich nie entscheiden kann oder gar nicht erst so viele Gefühle bei ihm hochgekommen sind wie bei dir.Er benutzt dich zur Bedürfnisbefriedigung und da du darauf anspringst weiss er genau welche Knöpfe er drücken muss. Er wird wenig Selbstwertgefühl haben und permanente Bestätigung brauchen? Ist nie ganz zufrieden mit seinen Lebensumständen? Das Einzige was du da machen kannst,ist dicht machen!
Zeig ihm das du so nicht mit dir umgehen lässt,ich weiss wie schwer das ist.Sag ihm wenn er das nächste Mal und das wird er angerannt kommt,das es sein Pech ist er hat Schluss gemacht du Neu angefangen und er dort nicht mehr eingeplant ist.
Wenn du ihn zurücknimmst ist das Einzige was du erreichst sein Spielball zu werden!

15.04.2016 23:00 • #2



Wer versteht meinen Ex?

x 3


Frieda9982


Danke für deine antwort,
Das mit den geringen Selbstwertgefühlen und nicht zufrieden sein im Leben glaube ich auch. Er hatte eine unschöne Kindheit. Ich weiß dass ich das nicht gutheißen muss aber verstehen wäre ja schonmal was. Habe schon über beziehungsangst und Beziehungsunfähigkeit gelesen. Da passt vieles auf ihn.
Hatte vergessen zu erwähnen dass er als er das letzte mal wieder ankam auch eine Freundin hatte, die er dann wegen mir verlassen hat. Weiß nicht ob das eine Rolle spielt. Ich wünsche mir nur dass es mir nicht mehr so mies geht...

15.04.2016 23:11 • #3


knopf


Irgendwie scheint er ein Problem zu haben, dass sich immer wiederholt. Du wirst bei dem hin und her doch krank! Lasse dich nicht mehr auf ihn ein, bis er seine Persönlichkeitsstörung erfolgreich behandelt lassen hat. Auch das aggressive Verhalten gegenüber seiner Tochter zeigt, dass er unfähig ist.

15.04.2016 23:12 • #4


bleistift

bleistift


617
445
@frieda,

lass ihn gehn und lebe Dein Leben, ohne ihn.
Es wird besser!

15.04.2016 23:14 • #5


CharlieKB


4
1
Ich kann dich so gut verstehen. Da ist die Ungewissheit die an einem nagt. Ich wünsche dir vor allem Kraft. Kraft ihn das nächste Mal abblitzen zu lassen. Solche Menschen ändern sich leider nicht. Ich hoffe dir wird es bald wieder besser gehen

15.04.2016 23:18 • #6


Frieda9982


Danke für euer Interesse.
Also aggressiv ist er nicht zu seiner Tochter, meint nur dass er Vl manchmal zu hart ist in Bezug auf nicht lieben können obwohl ich ja weiß dass seine Tochter alles für ihn ist.
Er hatte eine langjährige Beziehung, danach immer nur 6-8 Monate mit verschiedenen Frauen, danach Kam dann 2013 ich, und das geht bis heute hin und her...oder eben jetzt nicht mehr
Manchmal glaube ich er ist innerlich auch zerrissen und kann sich niemanden anvertrauen....

15.04.2016 23:23 • #7


Inoue

Inoue


223
3
138
Du kannst versuchen ihn zu verstehen wirst du aber nicht!Die Informationen die du dafür benötigen würdest könntest du nur dann gewinnen,wenn er sich dir vollständig öffnen würde.Hier ein Brocken da ein Brocken bringt dir nichts!Klar hat er dir von seiner Kindheit erzählt,damit kann er sich dann immer schön rauswinden.Tue dir mal selbst einen Gefallen und überleg wieviel du in diese Beziehungen investiert hast und dann wann er mal auf dich und deine Bedürfnisse eingegangen ist.Schreib es dir Notfalls auf.Und dann überleg mal wie weit du deine Wünsche,Standards,Einstellung runtergeschraubt hast.
Wenn ersteres überwiegt dann weisst du das ist ein Mann der wird alles von dir nehmen in jeglicher Hinsicht bis nichts mehr übrig ist und dann einfach ohne dich weitermachen.So einem Menschen kannst nur du selbst Grenzen aufzeigen indem du ihn nicht zurück nimmst.Das hilft dir jetzt nicht über deinen Schmerz hinweg und ich trauere auch noch und bin auch noch weit davon entfernt bei mir selbst zu sein.Aber ich habe eine ähnliche Erfahrung gemacht wie du.Du kannst laut Musik hören,weinen,schreien alles was dir hilft den ersten Schmerz zu dämpfen.Wenn du Sport magst dann mach das.Erstens hast du was zu tun zweitens bist du danach so erschöpft das du schlafen kannst.Geh ins Kino,zu einer Freundin halte dich wenn Möglich nicht so viel zu Hause auf.Geh zum Friseur tu dir was Gutes was immer es ist.Wenn du ihn vermisst schau auf die Liste die du gemacht hast,Wut ist besser als Verzweiflung.Mehr kann ich dir momentan auch nicht raten.Achja wichtig Kontaktdaten löschen und zwar alle

15.04.2016 23:31 • #8


knopf


Ja, er wird mit Sicherheit innerlich zerrissen sein und wird ohne Hilfe auch nicht aus seinem Muster raus können. Leider kannst du da gar nichts machen, außer auf dich selber zu achten, dass du dich nicht nochmal mit ihm einlässt. Du bist sonst irgendwann ein seelisches Wrack

15.04.2016 23:32 • #9


Frieda9982


Ja dass ich bald ein seelisches Wrack sein werde hab ich schon öfter gehört. Mir fällt es schwer an mich zu denken wenn sich das Leben immer so auf den Kopf stellt. habe Vl au h ein Helfersyndrom und will ihm helfen, Vl auch für uns, denn ich bin mir ziemlich sicher dass er ein Problem hat. Nach außen ist er immer der witzige und coole.
Naja, das mit der Kontaktsperre versuche ich jetzt obwohl Nummer löschen nicht viel bringt wenn man sie im Kopf hat.

15.04.2016 23:48 • #10


Spiegel


hi, auch ich habe einen jungen attraktiven, gebildeten -eigentl im leben stehenden- mann kennen gelernt, bei dem ich durch seine rückzugstendenz schon in der kennenlernphase (i-net) an beziehungsangst dachte.
als wir nach einer weile wieder kontakt hatten, teilte ich ihm dies mit bzw. fragte danach, dies verneinte er natürlich, (da er in der vergangehnheit längere beziehungen hatte). aber ein Alk. wird auch nicht 'ja' sagen, wenn man fragt, ob dieser eine sucht hat......insofern sind die menschen ja nicht ehrlich.
er brach den kontakt auch ab, weil er angst habe sich zu verlieben in mich....und weil ich einmal eine kritische bemerkung zu einem thema machte.
als wir dann wieder kontakt hatten nach 1 monat- und uns das erste mal trafen, gestand er mir seine verliebtheit. genau wie bei der themenstarterin habe ich aber beim abschied oder den tagen danach keine freude bei ihm bemerkt, obwohl ich seine gefühle erwiderte.
er sagte dazu, dass er sich erstmal wieder an einen tollen menschen gewöhnen müsse, es könne sehr schnell zu viel mensch werden. zwischendurch habe ich ihn immer von jetzt auf gleich mies gelaunt erlebt. sogar beim ersten treffen. er war sehr beschäftigt mit perfektion und dem befriedigen seiner bedürfnisse und ansichten- zwanghaftes verhalten -wo alles andere hinten runter fällt bzw egal ist. einiges kam mir sehr komisch bis unfreundlich vor.

ich war ziemlich verunsichert.
er war mitunter kalt, hysterisch, wenn ich ein anliegen nett formulierte.
obwohl er mich wunderschön findet und mich sehr gern/lieb hat, musste er die beziehung beenden mit gründen, die seltsam bis oberflächlich sind. wir seien zB zu verschieden, weil ich angeblich kein trinkgeld gebe. auch unterstellte er mir (als landei, das die natur liebt u schätzt), ich hätte kein interesse für landschaft, natur - obwohl dies definitiv u total zu meiner charaktereigenschaft gehört. diese aussage revidierte er später. uvm.
dennoch alles seltsame und an den haaren herbeigezogene trennungsgründe, die doch sicher nichts an dem gefühl verändern würden? er drehte ua alle seine vorherigen positiven aussagen plötzlich ins negative.

er müsse ständig was tun, auch nach der arbeit - seine leistung mache seine identität aus. von morgens bis abends hängt er ständig in sozialen netzwerken - auch an der arbeit. das ist so (erschreckend) unvernünftig; ich hatte ihn als vernünftigen jungen mann eingeschätzt.

er sei leicht ablenkbar sagte er, müsse disziplinierter werden, igele sich ein, hätte ein agressionsproblem (hatte sich den abend zuvor seine hand verletzt, weil etwas nicht geklappt hat und er sich über sich selbst ärgerte). all das war mir neu- er ist so zart gesprochen, schien für mich ein korrekter, aufrechter mensch zu sein, was ich anhimmelte und mochte.er sagte bei diesem letzten telefonat auch dass er sich mit sich selbst beschäftigen müsse und dass das ganz schlimm sein, ich wüsste nicht , wie das ist, alles andere würde dann hinten runter fallen. d.h. das er dieses rückzugs-verhalten schon bei sich kennt.

von seiner letzten freundin (angeblich 1 1/2 jahre beziehung) hat er sich getrennt als sie zusammen gezogen sind nach nur einem monat. auch das war schon so eine bemerkenswerte geschichte für mich in der kennenlernphase.

er ar einfach nicht offen und ehrlich zu mir, oder er ist nicht so schlau und besitzt keine selbsteinsicht, keine refelxion seines eigenen miesen verhalten in partnerschaften.

naja jedenfalls ein kranker, zerissener parterschafts-kandidat.
dies kann ich auch erst mit ein bisschen mehr abstand berichten und so sehen.
natürlich besteht auch bei mir noch mal stärker, mal weniger die hoffnung und sehnsucht nach ihm. denn ich bin ein mensch, der denkt, dass man als erwachsener über alles und definitiv auch über kleinigkeiten reden kann (!) und sich anpassen kann. vllt bin ich da aber auch zu optimistisch bei so einem menschen.

ich wünsche der themenstarterin auch ein bisschen mehr abstand. schreibe deinen kummer vllt auf. tag für tag, wenn es dich überkommt. es wird weniger und aushaltbarer, auch wenn man es nicht denkt.

16.04.2016 08:50 • #11


Frieda9982


Genau so kenn ich das auch, dass Aussagen getroffen werden, die dann aber revidiert werden. Genauso kenne ich die vorgeschobenen Gründe was an mir angeblich nicht passt, das mit der Natur zum Beispiel auch. Wir sind zweimal zusammen gezogen, einmal musst ich nach 5 Monaten ausziehen und jetzt war es nur ein Monat.
Aber wie du beschreibst dass er zumindest irgendetwas darüber (seine Gedanken) gesagt hat, hab es bei mir gar nicht. Er konnte nie über sich reden und meinte immer ich solle nicht in seinem Kopf rumwühlen

16.04.2016 10:52 • #12


gordon


Hello,
damit wirste nicht glücklich.
Die Frage warum und ob und was ist nicht Deine, es ist seine. Ich finde persönlich, Du hast da deutlich Geduld und Offenheit signalisiert und auch umgesetzt -spricht für Dich.
Ich würde nicht versuchen das zu verstehen was der mann macht oder sagt oder tut.
Gruss,
g.

16.04.2016 11:06 • x 1 #13


Spiegel


bei so menschen kann man ja nur desillusioniert und verzweifelt sein
über seine seltsamen gedanken/gefühle, was in ihm vorgeht, war überraschend und ist auch nur einmal vorgekommen. obwohl er sich so unsicher war, die beziehung beenden musste, schmachtete er nach mir und sagte zum schluss, dass er mich jetzt so gern bei sich hätte, ob ich ihn am we besuchen wolle.....
naja am nächsten tag war alles anders, er eiskalt und brach den kontakt ab. reagierte auf keine nachrichten mehr, worunter ich sehr litt und es gar nicht gauben konnte.

er möchte sich auch nicht rechtfertigen, obwohl ich ihm sehr viel platz gegeben und weiterhin noch mehr platz zugestanden habe. also auch abblocken seinerseits, zu machen, dicht machen.
ich habe mich immer gefragt, was meint er damit, mit nicht rechtfertigen wollen, bei den kleinsten belangen. wie kann man da eine beziehung führen, wenn mann nicht reden will. sich so schnell bedrängt od angegriffen od rechfertigend vorkommt!? gerade am anfang einer beziehung, und ich war sehr zurückhaltend und vorsichtig im umgang mit ihm.
also, wenn ich jemanden mag, rechtfertige bzw. erkläre ich mich gern, denn ich möchte ihm ja nichts böses, sondern, dass es ihm gut geht und das vertrauen gestärkt wird.
also zu deinem letzten satz, du sollest nicht in seinem kopf rumwühlen, so kann ich auch nur sagen, dass mein exemplar auch abblockt vom feinsten, das konnte er schon immer gut von jetzt auf gleich - für außenstehende nicht zu verstehen und völlig unerklärliches, unlogisches verhalten. nicht reden wollen. keinen an sich und seine gefühle wirklich ran lassen.

anfangs sagte er auch mal, er sei sehr kontrolliert, was seine gefühle angeht.

also unter m strich sind diese männer doch unberechenbar. man kann sich nie sicher sein.
die verlustangst, die dann in den partnerinnen getriggert wird, ist nur normal. habe ich in ratgebern (youtube) gesehen. manche frauen übergeben sich sogar durch diese ganzen umstände des hin und hers, weil dieses unberechenbare verhalten ihnen so auf den magen schlägt.

ich wünsche dir viel kraft und auch glückselige momente, diese vorkommnisse zu verarbeiten.

16.04.2016 11:23 • #14


Grace_99


Es gibt einen, wie ich finde, guten Spruch. Vielleicht hatte er eine schlechte Kindheit und psychische Probleme. Ja, vielleicht ist er aber auch nur ein Arsc.loch.

Ich finde wirklich das dieser Spruch es auf das wesentliche bringt. Bitte aufhören mit Gedanken machen, analysieren, Gründen, Entschuldigungen suchen. Keine einzige Sekunde dieser Zeit ist er wert.

Sei froh das du nicht so bist und jetzt einen Haken machen kannst und ein Leben führen, wie du es möchtest, ohne so nen Penner.

VG Grace

16.04.2016 12:53 • #15



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag