159

" Mann " versteht die Welt nicht mehr

Frank-R_aus_Ro

Frank-R_aus_Ro

32
1
34
Erst mal ein "Hallo" an alle, die sich wie ich hier mal alles von der Seele schreiben wollen/müssen

Erst mal ein klein bisschen über mich.

Ich heiße Frank bin jetzt mitte 50 und komme aus dem Raum Rosenheim.

Warum schreibe ich jetzt hier?

Ich bin gerade in einem sehr tiefen Loch und weiß einfach nicht wie es weiter gehen soll, meine Gedanken drehen sich ständig im Kreis und ich schaffe es irgendwie nicht Ordnung in das ganze Chaos zu bringen, weil es mir einfach nicht gut geht.
Ich weiß echt nich wie oder womit ich anfangen soll zu schreiben. .Alles dreht sich nur.

Ich bin seit 2011 Verheiratet mit einer Frau die ich eigentlich über alles Liebe, kennengelernt haben wir uns 2008 und es ist meine zweite Ehe in diesem Leben. Wir haben sehr viele Glückliche Jahre gehabt und haben eigentlich alles erreicht was man sich vom Leben wünscht. Wir haben vor ca 1 1/2 Jahren ein Haus gekauft usw. Und unser Plan war dort gemeinsam alt zu werden. Jeder konnte sich auf den anderen verlassen und wir haben immer alles gemeinsam gemacht. Alles war perfekt. Bis ich vor circa 1Jahr den Eindruck hatte, das sich meine Frau immer mehr von mir Distanzierte. Es war ein schleichender Prozess, also nichts was von heute auf morgen passiert ist.

Ich muss vorweg sagen, das meine Frau auch immer noch sagt das sich mich Liebt und nicht verlieren will. Weil ich ihr viel bedeute.

Ich habe immer wieder das Gespäch mit ihr gesucht und versucht raus zu finden wo das Problem liegt. Was den Alltag betrifft war auch alles in Ordnung, man war für sich da und es wurde auch wie früher alles zusammen gemacht. Nur der S. von ihr wurde immer weniger und ich habe auch gemerkt das ich machen konnte was ich wollte, es schien als wenn uns die Routine eingeholt hätte.

Ich habe dann oft mit Ihr geredet um gemeinsam einen Weg zu finden, oder was ich tun könnte.

Sie hat mir dann von ihren Bi-Phantasien erzählt, das sie sich beim S. vorstellen könnte zusätzlich von einer Frau gestreichelt zu werden. Das wäre ihr wunsch. Ihr werdet jetzt sicher Denken, boah was für ein Glückspilz, er hat eine Frau die sich eine zweite Frau wünscht.

Auch wenn eine zweite Frau bei mir nicht auf der Prioritätenliste ganz oben stand habe ich mir gedacht. Okay wenn das ihr Wunsch ist, werde ich auch da alles tun und sie unterstützen damit sie Glücklich ist.

Ich habe ihr auch gesagt das meine Liebe zu ihr groß genug ist, das wir zusammen eine Freundin suchen können, mit der sie sich (allein ) oder auch zu dritt treffen und Spaß haben können. Schließlich ging dabei ja die Initiatve von ihr aus.
Sie hatte mir auch gesagt, das sie Emotional damit kein Problem haben würde wenn ich mit dieser Frau schlafen wolle, aber das habe ich von mir aus schon von vornherein ausgeschlossen und ihr gesagt das ich nur mit ihr schlafen möchte, weil ich der Meinung bin, das diese Vorrecht nur ihr vorbehalten sein soll. Alle anderen Zärtlichkeiten mit einer anderen Frau könne ich mir aber Vorstellen solange wie sie dabei ist ( also meine Frau dabei ist meine ich )

Also haben wir uns in diversen Foren angmeldet und Registriert um eine passende Frau für eine Dauerfreundschaft auch über die Bettkante hinaus zu finden zu finden. Das war so circa vor einem 3/4 Jahr und bis heute hat sich da noch nichts ergeben.
Wir waren auch 3 mal in Partnerwechsler`s auf Motto Partys wo es um Bi Paare und Bi Ladys ging. Und nur einmal hatte sich etwas ergeben, wo meine Frau mit einer anderen Frau Zärtlichen S. hatte.

Ich hatte mich an diesem Abend absichtlich zurück gehalten damit sie das richtig genießen konnte. Sie hat mir auch hinterher gesagt das sie mir dafür sehr Dankbar war.

Naja was soll ich sagen, wir haben einfach in unserem Alltag weitergemacht wie bisher.

In den letzten 8 Wochen zog sie sich immer mehr zurück, hatte auf einmal Geheimnisse vor mir, legte sich heimlich eine E-Mail Adresse zu die sie vor mir verbarg, saß öfter am Rechner und schieb online und wenn ich dann in die nähe kam wurden alle Fenster am Rechner geschlossen.

Ich habe eine Weile nichts dazu gesagt weil ich gehofft habe das sie mir auch irgendwann erzählen wird was sie beschäfftigt.

Vor einer Woche ließ sie dann in eine Gepäch die Bombe platzen und seit dem bin ich völlig am Ende.

Sie hat mir gesagt das sie für sich festgestellt hat, das sie sich ihr ganzes Leben wohl selber etwas vorgemacht hat. Und zu der Erkentniss gelangt sei das sie sich schon immer etwas zu Frauen hingezogen fühlte. Am anfang hat sie das nicht ernst genommen sondern gedacht es sei nur so eine Phantasie. Aber jetzt ist sie sich sicher, das sie nur eine feste S. Beziehung mit einer Frau haben möchte. Sie sagte mir das es ihr nichts gibt mit mir S. zu haben weil sie Männer allgemein nicht attraktiv findet.

Ich habe sie daraufhin gefragt, ob und wie sich sich unsere gemeinsame Zukunft vorstellt.

Am letzen Wochende hat sie mir gesagt das sie es gerne so hätte, das wir zwar zusammen leben und alles wie bisher handhaben aber ohne S.. Sie meint das so, wie eine WG zu zweit.
Sie hat mir auch erzählt das sie noch keine Frau habe oder kennengelernt hätte, weil sie keine flüchtige S. wolle sondern die richtige finden möchte. Im moment möchte sie das alles so bleibt wie es ist, aber sie sagt auch das wenn sie die richtige gefunden hat, das es dann vermutlich so wird, das sie sich trennen wird.

Auch wenn ich vieles für meine Frau tun würde, so das sie Glücklich ist, kann ich das nicht. Ich fühle mich im moment wie ein Mann der auf dem Abstellgleis steht, quasi nur auf abruf um im Alltag dafür zu sorgen das alles läuft.

Ich habe echt das Gefühl daran zu zerbrechen. Ich bin sowas von hin und her gerissen das ich echt nicht mehr weiter weiß.

Ich liebe sie wirklich immer noch über alles, aber so komme ich damit einfach nicht klar. Und weiß nicht was ich tun oder lassen soll. Wie ich mich verhalten soll. Ich kann das ja nicht einfach ignorieren oder ausblenden.

Da wir in einem Haus zur Miete wohnen ( unser eigenes Haus ist 700km von uns entfernt und Vermietet ) habe ich die letzte Nacht das erste mal in meinem Hobbyraum alleine geschlafen. Ich kann es aktuell nicht ertragen, gemeinsam im Schlafzimmer neben ihr zu schlafen.

Am kommenden Freitag habe ich mir schon einen Termin bei einem Notfall Psychiater besorgt.

Und am 1 März habe ich beschlossen, das ich mit dem Wohnmobil 10 Tage verschwinde ich weiß noch nicht wohin. Aber ich weiß das ich im moment aus der ganzen Situation raus muss.

Ich sehe im moment echt kein Land für mich. Wie soll es weitergehen. Es ist echt schwer hier eine kleine Bezahlbare Wohnung zu finden. Das nächste wäre, wie komme ich dann zur Arbeit. Wir haben nur einen PKW und den braucht sie weil sie Selbstständig ist. Von der Finanzielen Situation man ganz abgesehen kann ich es mir auch nicht ohne weiteres leisten, so überstürtzt eine eigene Wohnung zu suchen und noch mal ganz von vorne anzufangen.

Bitte Entschuldigt das ganze durcheinander, das liegt einfach am Kopf. Alles ist so. . Keine klaren Gedanken halt.

Frank

18.02.2020 10:44 • x 1 #1


Emma14

Emma14


3825
3135
Mir fällt dazu nur eins ein: Du solltest dich so schnell es geht gerade auch räumlich von ihr trennen. Eine WG mit ihr wird dich komplett fertig machen. Damit das Finanzielle klappt: Geht ein Verkauf des Hauses?

18.02.2020 11:04 • x 5 #2



" Mann " versteht die Welt nicht mehr

x 3


Frank-R_aus_Ro

Frank-R_aus_Ro


32
1
34
Hallo und erst mal Danke für deine Antwort.

Das ich die räumliche trennung brauche denke ich auch....Aber die Hoffnung das alles gut wird stirbt bekanntlich zuletzt.
Das Haus zu verkaufen steht nicht zur Debatte, das haben wir gekauft als wirklich noch alles gut war. Und dazu kommt, das wir das Haus ihrer Mutter abgekauft haben, ihr Mutter hat aber damals darauf bestanden das beim Notar festgelegt wurde, das meine Frau als alleinige Besitzerin eingetragen ist..

18.02.2020 11:17 • x 1 #3


Emma14

Emma14


3825
3135
Zitat von Frank-R_aus_Ro:
meine Frau als alleinige Besitzerin eingetragen ist..


Achso, hatte es so verstanden, dass es euer gemeinsames Haus ist. Du sprichst ja immer von "unser" Haus oder "wir" haben es gekauft. Hast du etwa Geld für den Kauf gegeben (ohne dass du mit eingetragen bist) ? Wenn ja, bekommst du wenigstens anteilig Mieteinnahme?

18.02.2020 11:34 • x 1 #4


Isely

Isely


10184
2
19129
Oh je...

So etwas in der Art habe ich vor vielen Jahren im entfernten Bekanntenkreis erlebt, dass ist echt heftig.

Leider denke ich auch, eine räumliche Trennung wäre erstmal das beste.
Vielleicht steckt sie in einer verspäteten Findungsphase ?
Ansonsten kannst du nicht wirklich viel ausrichten,momentan, fürchte ich.

Hast du jemanden mit dem du darüber reden kannst ?
Oder ist das auch eher schwierig ? Schaffst du das ? Oder nur mit dem Psychologen ?
Wäre vielleicht noch gut, wenn dich jemand aus deinem Umfeld in der Sache stützen könnte. Falls du das möchtest.

Das tut mir echt leid, für dich...

18.02.2020 11:42 • x 1 #5


Frank-R_aus_Ro

Frank-R_aus_Ro


32
1
34
Hallo Isely.

Jemanden zum reden habe ich nicht. Deshalb habe ich mich hier angemeldet, um es überhaupt mal irgendwo los zulassen was mich beschäftigt.. Ob ich das schaffe fragst du ? Ich weiß es selber nicht, deshalb am Freitag der Termin...

18.02.2020 11:49 • x 1 #6


Urmel_

Urmel_


9364
14081
Kannst Du das Haus als "sicher Zone" deklarieren? Also wenn es wirklich eine WG wird, dann gibt es aber keinen Besuch, Spaß muss sie außer Haus haben.

Dann gewinnst Du zumindest etwas Zeit. Die Sache würde ich auch jetzt schon mal als Bedingung nennen. Mach es aber geschickt, damit sie denkt, mit diesem Zugeständnis kann sie ihren Traum so durchziehen. Idealerweise schriftlich festhalten, aber erst etwas später.

Weil, wenn ich es richtig verstehe, ist Haus/Wohnung das allergrößte Problem. Und da Du da Deine Ernergie auftankst, brauchst Du da Ruhe und keine anderen menschen, die in Dein leben funken.

18.02.2020 12:21 • x 1 #7


Carolinga

Carolinga


540
1
711
Hallo,
diese Situation ist sehr belastend und ja, du stehst wirklich etwas auf dem Abstellgleis.
Wenn du in dieser Situation verharrst, werden deine Energien nur so aus dir rausfliessen. Du solltest auf dich achten!
Du solltest unbedingt die Wohnsituation ändern. Der Alltag, der ja kein normaler Alltag mehr für dich ist, wird dir alles abverlangen. Du bist emotional sehr gebunden an deine Frau, hingegen sie sich immer mehr von dir entfernt. Du wirst daran erkranken, denn du merkst ja gerade selber, in welchen Bahnen du gerade schwimmst.
Sorge jetzt erstmal für dich und vor allem für Abstand...
Viel Glück dabei!

18.02.2020 12:39 • x 1 #8


DieSeherin

DieSeherin


4326
5472
oh je... was für ein mist! im grunde kannst du nur hilflos daneben stehen und daran arbeiten, dass du das irgendwie überstehst! wäre es ein anderer mann, hättet ihr die "gleichen waffen", aber all die fragen "was habe ich falsch gemacht? was hat er, was ich nicht habe?" erübrigen sich ja

sieh zu, dass du es wirklich durchziehst, räumlichen abstand zu gewinnen, hör gut zu, was der notfallseelsorger dir mit auf den weg gibt und pass auf dich und deine seele auf!

die frage, ob es tatsächlich irgendwann möglich ist, gemeinsam eine freunde-wg zu leben, stellt sich erst, wenn du das ganze überhaupt begriffen und akzeptiert hast

18.02.2020 12:49 • x 1 #9


Isely

Isely


10184
2
19129
Zitat von Frank-R_aus_Ro:
Hallo Isely.

Jemanden zum reden habe ich nicht. Deshalb habe ich mich hier angemeldet, um es überhaupt mal irgendwo los zulassen was mich beschäftigt.. Ob ich das schaffe fragst du ? Ich weiß es selber nicht, deshalb am Freitag der Termin...


Hm verstehe.
Ja nun warst du schon so weit eine weitere Frau irgendwie zu akzeptieren und nun reicht das nicht.
Sie will mehr.
Das mit dir nicht mehr und für sich eine andere Seite aus( - leben)
Ich kann das verstehen das du damit nicht klar kommst und deine Welt Kopf steht.
Ihr habt keine Kinder ?

18.02.2020 12:51 • x 1 #10


Frank-R_aus_Ro

Frank-R_aus_Ro


32
1
34
Hallo Isely.
Du hast geschrieben:
Vielleicht steckt sie in einer verspäteten Findungsphase ?

Ich weiß es auch nicht und kann es nicht einschätzen. Ich bin der erste und einzige Mann in ihrem bisherigem Leben. Sie hatte noch nie eine andere Beziehung.

Was mir aber noch grad eingefallen ist, ist noch etwas was sie zu mir gesagt hat beim letzten offenen Gespräch.

Sie hat mir zwar offenbart das sie sich nach einer anderen Frau als Lebenpartner sehnt aber auch selber hin und her gerissen ist. Weil : Auf der einen Seite ist es genau das was sie sich wünscht, aber auf der anderen seite fühlt sie sich noch nicht bereit dazu den Wunsch umzusetzen weil sie sagt: das ich ja auch noch einen große Platz in ihrem Herzen habe und sie mich ja eigentlich auch nicht verlassen will..

Nein wir haben keine Kinder. Das wollten wir beide von anfang an nicht.

18.02.2020 12:53 • x 1 #11


Carolinga

Carolinga


540
1
711
Zitat von Frank-R_aus_Ro:
das ich ja auch noch einen große Platz in ihrem Herzen habe

Das sind Worte, nur Worte!
Ich habe sie auch gehört, nur die Taten sahen anders aus.
Setze nicht allzuviel Hoffnung in ihre Worte, denn sie sucht etwas anderes in ihrem Leben und solange sie das nicht gefunden hat, hat sie bei dir immer noch den Rückhalt den sie derzeit braucht.
Willst du das?
Sie ist schon lönger etwas unzufrieden gewesen und du hast das gespürt.
Also wird sie weiter ihre Fühler ausstrecken und du fungierst nur als Sicherheit für den Notfall.

18.02.2020 13:07 • x 3 #12


Urmel_

Urmel_


9364
14081
Zitat von Carolinga:
denn sie sucht etwas anderes in ihrem Leben

Ich würde es sogar so formulieren:
"Sie glaubt, etwas anderes im Leben zu suchen."

Wenn die Realität, die zu diesem Wunsch gehört, dann auch die Konsequenzen bedingt, dann kann sich sowas ganz schnell wieder ändern. Weil sich mit dem Erfüllen auch durchaus die Emotionen drastisch ändern können.

Also wäre Sicherheit (Haus, Ruhe im Haus) für mich da erstmal das erste wichtige Ziel. Und dann laufen lassen und entspannt beobachten, wie sie sich im Wollknäul verheddert. Wichtig ist dabei aber, dass Du vor einer anderen Frau Sicherheit im eigenen haus hast. Weil, die Chancen, dass da ne echt schräge Frau bei euch aufläuft, sind recht groß.

18.02.2020 13:11 • x 1 #13


DieSeherin

DieSeherin


4326
5472
Zitat von Carolinga:
Das sind Worte, nur Worte!


ich glaube nicht mal, dass das nur worte sind, sondern ganz ehrliche gefühle! nur ist diese art von gefühlen eben nicht das, was frank sich für eine beziehung wünschen würde!

18.02.2020 13:12 • x 3 #14


Isely

Isely


10184
2
19129
Zitat von Frank-R_aus_Ro:
Hallo Isely.
Du hast geschrieben:
Vielleicht steckt sie in einer verspäteten Findungsphase ?

Ich weiß es auch nicht und kann es nicht einschätzen. Ich bin der erste und einzige Mann in ihrem bisherigem Leben. Sie hatte noch nie eine andere Beziehung.

Was mir aber noch grad eingefallen ist, ist noch etwas was sie zu mir gesagt hat beim letzten offenen Gespräch.

Sie hat mir zwar offenbart das sie sich nach einer anderen Frau als Lebenpartner sehnt aber auch selber hin und her gerissen ist. Weil : Auf der einen Seite ist es genau das was sie sich wünscht, aber auf der anderen seite fühlt sie sich noch nicht bereit dazu den Wunsch umzusetzen weil sie sagt: das ich ja auch noch einen große Platz in ihrem Herzen habe und sie mich ja eigentlich auch nicht verlassen will..

Nein wir haben keine Kinder. Das wollten wir beide von anfang an nicht.


Sie hatte noch nie eine Beziehung vorher mit einem anderen Mann ?
Mit einer Frau ? Hast du sie das mal gefragt ?
Hatte sie vielleicht Angst vor einem Outing? Angst vor der eigenen Courage?

Ist sie vielleicht mit der Erwartung in die Beziehung gegangen, dass gibt sich wieder?
Versteh mich nicht falsch , soll nicht heissen das sie dir was vorgemacht hat.
Aber vielleicht sich selbst ? Bis vor kurzem...

Und nun ist alles durch einander ,bei ihr, bei dir.
Hast du vorher etwas bemerken können? Bevor sie dir das Geständnis gemacht hat und sich ausleben wollte?

18.02.2020 13:30 • x 1 #15



x 4