16

Wie dem Exfreund Brief senden?

FallFii

4
1
Zitat von BrokenHeart:
an einer Trennung ist niemals jemand alleine Schuld, wenn man denn überhaupt von Schuld sprechen kann .... es sind ja immer viele Dinge, die daran beteiligt sind


Stimmt Momentan denke ich so, weil mir nichts einfällt was er falsch gemacht haben könnte, außer dass er am Ende
nicht mit mir darüber geredet hat.

Zitat von VictoriaSiempre:
Ich kann total verstehen, dass Du Dich noch einmal erklären möchtest

Aber in Selbstzerfleischung solltest Du Dich grade auch nicht ergehen. Nimm Dir Zeit, um zu gucken, WARUM Du so misstrauisch warst in den letzten Monaten, wo doch vorher alles gut lief (aus Deiner Sicht). Es gab ja - ob nun richtige oder falsch wahrgenommene - Gründe dafür.

Und lass ihm auch Zeit. Vielleicht ist es in ein paar Wochen/Monate wieder möglich, miteinander zu sprechen. Momentan sind die Fronten ziemlich verhärtet.

Wie alt seid Ihr?


Danke Dir, da hast Du recht Ich werde es versuchen und werde mir Gedanken dazu machen.
Es ist nur so schwierig, nichts zu tun. Ich habe die gesamte Zeit das Gefühl, er würde sich nicht mehr bei mir melden wollen, weil er so verärgert ist, wegen der letzten Aktion von mir.. und dazu kommen noch seine negativen Gefühle für mich.
Ich frage mich, wenn er nur negative Gefühle momentan hat und nichts positives von mir aus erhalten kann, wie soll er
dann überhaupt einen Anreiz haben, sich bei mir nochmal melden zu wollen...

Er ist 27 und ich 23.

12.04.2019 02:14 • #16


Sternenstaub30

Sternenstaub30

9
12
Hallo FallFii,

ich habe meinem Ex-Freund auch einen letzten Brief per E-Mail geschrieben, weil er mich auf allen anderen Plattformen blockiert hatte.
Am Anfang fühlte ich mich auch relativ gut damit, endlich konnte ich mich halbwegs erklären. Doch im Nachhinein kamen die Zweifel. Hat er den Brief gelesen? Interessiert es ihn überhaupt? Eine Antwort bekam ich nie...es hat sich also danach für mich absolut nichts geändert. Und das schmerzt fast noch mehr: zu wissen, dass der Brief (wahrscheinlich) gelesen wurde, es dem Ex aber egal ist und man sich selbst wahrscheinlich noch zum Affen gemacht hat...

12.04.2019 06:07 • x 3 #17


Luto

Luto

4448
1
3008
Zitat von FallFii:
Ich merke es selbst, das ich mich zu sehr auf diesen Brief konzentriere und
genau deshalb möchte ich ihn endlich wegschicken.
Ich habe einfach zu viel Hoffnung, dass wenn ich ihn abschicke, es vielleicht doch noch etwas
ändern könnte.

wie gesagt: Du änderst höchstens, dass er noch mehr Achtung vor Dir verliert... aber das hat ja auch Vorteile: so passiert da auch nichts mehr Positives, und die Zukunft ohne ihn kann beginnen.

12.04.2019 08:55 • #18


Verry

Verry

380
320
Ich verstehe nicht, warum diese "Aktion" überhaupt "schlimm" sein sollte.
Würdest DU dem Menschen, der Dir auf der Welt am nächsten steht, die Tür vor der Nase zuknallen, wenn er verzweifelt vor Deiner Tür steht?
Und wer die "Achtung" verliert, weil er einen Brief bekommt - na danke.

Du scheinst ANGST zu haben, dass er sauer wird, wenn er Post von Dir bekommt - ich finde das einfach seltsam.

12.04.2019 09:17 • #19


baba

baba

246
1
207
Sei stolz und sende den Brief nicht. Das zeigt grösse und stärke von Dir.

12.04.2019 09:30 • #20


regenbogen05

2522
2707
Zitat von Verry:
Würdest DU dem Menschen, der Dir auf der Welt am nächsten steht, die Tür vor der Nase zuknallen, wenn er verzweifelt vor Deiner Tür steht?

Sie steht ihm nicht mehr nahe. Für ihn ist es gelaufen. Das gilt es zu akzeptieren.

Zitat von Verry:
Und wer die "Achtung" verliert, weil er einen Brief bekommt - na danke.

Weil die persönlichen Grenzen wieder überschritten werden. Wenn ich keinen Kontakt mehr will - aus welchen Gründen auch immer - dann will ich auch keine Briefe von demjenigen bekommen. Und schon gar keine, in denen steht, dass der andere jetzt alles besser macht und um eine neue Chance bettelt.
Für manche mögen solche Briefe Egostreicheln pur sein; für andere einfach nur lästig. Und da er keinen Kontakt möchte, würde ich mich nicht so klein machen und diesen Brief schicken. Meine Meinung dazu

12.04.2019 09:33 • x 1 #21


Verry

Verry

380
320
Zitat von baba:
Sei stolz und sende den Brief nicht. Das zeigt grösse und stärke von Dir.


das kann man nicht verallgemeinern, kommt auf die Umstände an.
das kann auch Kleinheit und Schwäche sein.

12.04.2019 09:35 • #22


Märchenwald

Märchenwald

3
6
Zitat von FallFii:
Hallo, ich mache mir jetzt schon fünf Wochen Gedanken darum, wie ich einen Brief an meinen Ex versenden könnte. Ich weiß nicht ob das total bescheuert ist, aber egal über was ich nachdenke, am Ende fühl ich mich bei allem falsch und schlecht. Deshalb bitte ich euch um einen Rat. Er hat sich im Januar nach langer Beziehung von mir getrennt, wegen angeblich fehlender Liebe, da er sich ja nur noch unwohl fühlt in meiner Nähe. Er bräuchte ein paar Wochen für sich, wolle aber noch Kontakt zu mir haben. Ich schrieb ...


Ich an Deiner Stelle würde den Brief schreiben dir alles von der Seele schreiben.... Ihn aber nicht versenden! Wenn er noch Kontakt möchte, wird er auf Dich zukommen... Lass die Zeit für euch arbeiten....

12.04.2019 09:40 • x 1 #23


williams

williams

397
371
Zitat von FallFii:
Soll ich das Risiko eingehen das er sauer sein könnte und den Brief per Post senden?


Zitat:
> Er hat sich im Januar nach langer Beziehung von mir getrennt, wegen angeblich fehlender Liebe
> Ich schrieb ihm am nächsten Tag eine Mail [...] Zwei Tage später blockierte er mich auf Whatsapp
> Drei Wochen später schrieb ich ihm [...] Er antwortete nicht.
> Also schrieb ich eine SMS und Mail mit der Bitte um Rückruf, keine Reaktion.
> Zwei Wochen später stand ich verzweifelt vor seiner Tür, die er wütend und wortlos schloss


Hallo FallFii

alles versuchen zu wollen verstehe ich sehr gut.
Aber sein Verhalten ist doch eindeutig. Nach seinen Reaktionen bisher würde ich sagen, nimmst du dir selber mit jedem weiteren Schritt auf ihn zu ein wenig deiner Selbstachtung und machst es für DICH noch schwieriger.

NICHT abschicken.

12.04.2019 09:43 • x 1 #24


Verry

Verry

380
320
Zitat von regenbogen05:
Sie steht ihm nicht mehr nahe. Für ihn ist es gelaufen. Das gilt es zu akzeptieren.


Weil die persönlichen Grenzen wieder überschritten werden. Wenn ich keinen Kontakt mehr will - aus welchen Gründen auch immer - dann will ich auch keine Briefe von demjenigen bekommen. Und schon gar keine, in denen steht, dass der andere jetzt alles besser macht und um eine neue Chance bettelt.
Für manche mögen solche Briefe Egostreicheln pur sein; für andere einfach nur lästig. Und da er keinen Kontakt möchte, würde ich mich nicht so klein machen und diesen Brief schicken. Meine Meinung dazu


Du kannst in seinen Kopf schauen?

Zitat von FallFii:
Mir ist klar geworden, das ich in den letzten Monaten keine gute Freundin war. Ich habe ihn sehr oft kritisiert, war misstrauisch und war auch ziemlich unfreundlich. Jedoch nie aus böser Absicht. Ich war gestresst, hatte Angst ihn zu verlieren, habe mich da total hineingesteigert... Ich weiß das ich selbst dran schuld bin, das er nun so empfindet.. Es tut mir so im Herzen weh das ich es nicht gemerkt habe und ich mich nun nicht einmal bei ihm dafür entschuldigen kann. Es ihm noch nicht einmal erklären kann, warum ich so zu ihm war...


Hattest Du schon einmal eine jahrelange BINDUNG? ich meine - etwas unneurotisches? Da ist doch ein Brief nicht "lästig".
Die beiden scheinen sich noch überhaupt nicht wirklich auseinandergesetzt zu haben. Und Versuch macht kluch.

gerne wird eigene Konfliktscheuheit und Angst vor möglichem, nötigem Schmerz bemäntelt mit "Stolz"

wer ein Gesicht hat, kann es überhaupt nie verlieren.

12.04.2019 09:46 • x 1 #25


regenbogen05

2522
2707
Zitat von Verry:
Du kannst in seinen Kopf schauen?

Und wie sieht es bei Dir mit solchen Fähigkeiten aus oder weißt Du per se alles?

12.04.2019 09:51 • #26


williams

williams

397
371
Zitat von Verry:
Da ist doch ein Brief nicht "lästig".


Unter "normalen" Umständen hast du sicher Recht. Hier jedoch hat der Ex durch sein bisheriges Verhalten klar bekundet, dass er auf Kontakt keinen Wert legt.

12.04.2019 09:54 • #27


Verry

Verry

380
320
Zitat von williams:

Unter "normalen" Umständen hast du sicher Recht. Hier jedoch hat der Ex durch sein bisheriges Verhalten klar bekundet, dass er auf Kontakt keinen Wert legt.


Nun, er hatte sie spätabends angerufen.
Aber eins stimmt, offensichtlich ist das ein verstockter Typ, und die Kommunikation stand nicht zum besten.

Wenn die TE das aber BRAUCHT für sich selber als Erklärung und Abschluss, denn soll sie das so machen. - Sie hat nämlich nichts zu verlieren - schon gar nicht ihr "Gesicht".

12.04.2019 10:08 • #28


Rosa-91

Rosa-91

859
4
943
Ich weiß nicht umfassend welche "Fehler" du gemacht hast bzw. welchen "Mist" du gebaut hast.

Wenn du einen Brief senden möchtest, dann würde ich mich lediglich für die begangenen Fehler aufrichtig entschuldigen.
(nur wenn du wirklich großen Mist gemacht hast: Vernachlässigung, Gewalt, Zerstörung, Erpressung usw.)

Um eine Chance würde ich NICHT bitten. Sprich auch nicht über Gefühle...Sonst wirkst du zunehmender bedürftig und abhängig. Das würde dich nur weiter von ihm wegtreiben.

12.04.2019 10:11 • x 2 #29


williams

williams

397
371
Zitat von Verry:
Nun, er hatte sie spätabends angerufen.


Was sie aber "leider erst am nächsten Tag sah" und Rückruf war dann schon nicht mehr möglich, da sie bereits blockiert war und alle weiteren und vorherigen Kontaktaufnahmen waren ebenfalls erfolglos.
Der Anruf war mMn eher ein Versehen.

12.04.2019 10:28 • #30




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag