13

Wie dem Exfreund Brief senden?

FallFii

4
1
Hallo,

ich mache mir jetzt schon fünf Wochen Gedanken darum, wie ich einen
Brief an meinen Ex versenden könnte. Ich weiß nicht ob das total bescheuert ist,
aber egal über was ich nachdenke, am Ende fühl ich mich bei allem falsch und schlecht.
Deshalb bitte ich euch um einen Rat.

Er hat sich im Januar nach langer Beziehung von mir getrennt, wegen angeblich
fehlender Liebe, da er sich ja nur noch unwohl fühlt in meiner Nähe.
Er bräuchte ein paar Wochen für sich, wolle aber noch Kontakt zu mir haben.
Ich schrieb ihm am nächsten Tag eine Mail, wegen dem Gespräch, um noch restliche Dinge
loszuwerden, danach kontaktierte ich ihn nicht mehr. Zwei Tage später blockierte er mich auf
Whatsapp. Drei Wochen später schrieb ich ihm und bat ihn um ein Treffen zum Reden, weil
mir sehr viele Dinge bewusst geworden sind. Er antwortete nicht.
Eine Woche später rief er mich spät abends an, was ich leider erst am nächsten Tag sah.
Zurückrufen ging nicht, da er mich auch da blockiert hat.
Also schrieb ich eine SMS und Mail mit der Bitte um Rückruf, keine Reaktion. Was ich bis jetzt noch nicht verstehe.
Zwei Wochen später stand ich verzweifelt vor seiner Tür, die er wütend und wortlos schloss als er mich sah.
Könnte mich jetzt noch dafür ohrfeigen.
Nun ist mehr als ein Monat vergangen. Ich habe einen Brief geschrieben, in dem steht, das ich nun
wahrscheinlich weiß weshalb er sich so fühlt, das mein Verhalten in den letzten Monaten dazu geführt hat.
Eine Entschuldigung und das ich mich ändern möchte, mit der Bitte um eine Chance das ich es ihm zeigen kann.

Ich will aufjedenfall diesen Brief wegschicken, davor habe ich keine Ruhe.
Jedoch habe ich Angst das ein Brief per Post genauso bedrängend ist, wie wenn ich vor seiner Tür stehen würde, einfach
weil es nicht gewöhnlich ist in der heutigen Zeit einen Brief zu schreiben und er schnell empfindlich reagieren kann.
Aber wenn ich ihm den Brief per Mail zu sende, müsste ich sicherheitshalber eine neue Mailadresse verwenden
womit ich mich bescheuert fühlen würde und außerdem habe ich, wenn er nicht antwortet, weiterhin diese Unsicherheit, dass der Brief ihn nicht erreicht hat, weil er am Ende seine Mailadresse geändert hat.
Dann kommen mir noch die Gedanken, was würde er eher lesen, den Brief oder die E-Mail?

Was meint ihr? Soll ich das Risiko eingehen das er sauer sein könnte und den Brief per Post senden?
oder soll ich ihm eher eine E-mail senden, womit ich mich etwas wohler fühlen würde, weil ich ihn vielleicht etwas weniger verärgere, aber mit dem Risiko das sie überhaupt nicht bei ihm ankommt und ich halt die Blöde bin die sich weiterhin Gedanken darum macht. Es macht mich einfach nur noch fertig, durch diesen Brief habe ich so viel Hoffnung, ich möchte ihn loswerden um endlich Klarheit zu haben.
Vielleicht denke ich auch einfach zu viel nach und letztendlich ist es überhaupt nicht so schlimm wie es momentan in meinem Kopf scheint? Was denkt ihr?

Gestern 23:40 • #1


Luto

Luto

4264
1
2854
Schreib ihm gar nicht mehr!
Alles, was Du jetzt aktiv machst, wird er als jämmerliche Bettelei wahrnehmen, und den Respekt vor Dir verlieren.
Seine Liebe ist erst einmal erloschen, und sie wird unmöglich wiederkommen, wenn Du Dich an Resthoffnungen klammerst. Konzentriere Dich nur noch auf Dich, und lass ihn in Ruhe!

Gestern 23:48 • x 1 #2


Mctea

Mctea

1577
3
2984
Zitat von FallFii:
Ich will aufjedenfall diesen Brief wegschicken

Du bist ja manisch. Lass ihn doch bitte in Ruhe - genau das zeigt er dir. Du willst ihn zurück, bedrängst und stößt ihn von dir weg. Nimm den Brief und leg ihn in eine Schublade. Und in 6 Monaten holst du ihn hervor und liest es nochmal, wenn dann kannst du ihn noch abschicken oder zerreißen.

Gestern 23:49 • #3


BrokenHeart

1887
2384
Warum willst Du das tun?

Gestern 23:56 • #4


Luto

Luto

4264
1
2854
Zitat von Mctea:
Du bist ja manisch. Lass ihn doch bitte in Ruhe -

mama halblang... Verlassene sind gerne mal etwas manisch... aber im Kern hast Du natürlich Recht!

Heute 00:00 • #5


Verry

Verry

183
135
Zitat von Mctea:
Du bist ja manisch.


Was fällt DIR denn ein. - gehts Dir gerade nicht gut? Sie war jahrelang mit ihm zusammen.
Kennst Du das nicht?

Heute 00:04 • #6


Mctea

Mctea

1577
3
2984
Zitat von Verry:
Was fällt DIR denn ein

ne Menge, glaub mal.

Heute 00:06 • #7


BrokenHeart

1887
2384
Oha, jetzt gehts wieder so los, dass sich User unter sich kappeln ...

Bedenkt bitte, die TE hat ein Problem .....

Danke und gute Nacht
(ja, ja, ich höre bzw. lese schon die Kommentare )

Heute 00:10 • #8


VictoriaSiempre

VictoriaSiempre

4418
3
7084
Zitat von Verry:

Was fällt DIR denn ein. - gehts Dir gerade nicht gut? Sie war jahrelang mit ihm zusammen.
Kennst Du das nicht?


Von jahrelang lese ich nix. Nur von langer Beziehung, und lang ist meiner Erfahrung nach sehr relativ

Heute 00:11 • x 2 #9


BrokenHeart

1887
2384
Zitat von VictoriaSiempre:
lang ist meiner Erfahrung nach sehr relativ


so sieht´s aus

Heute 00:14 • #10


Luto

Luto

4264
1
2854
Zitat von BrokenHeart:
Oha, jetzt gehts wieder so los, dass sich User unter sich kappeln ...

Bedenkt bitte, die TE hat ein Problem .....

und trotzdem darf es dazu kontroverse Meinungen geben.
die einen verurteilen, andere versuchen die Hintergründe zu verstehen...
die TE kann sich das Beste vom Besten raussuchen ....

Heute 00:18 • #11


VictoriaSiempre

VictoriaSiempre

4418
3
7084
Liebe @FallFii ,

seit 5 Wochen grübelst Du drüber nach, wie Du Deinen Exfreund noch einmal erreichen kannst. Der Exfreund, der Dich auf allen Kanälen blockiert und Dir die Tür vor der Nase zuschlägt. Ich sehe da im Moment keinen Königsweg - wenn er nix von Dir hören will, dann wird er auch einen handschriftlichen Brief ungelesen entsorgen.

Klär für Dich, was Du wirklich mit einer Nachricht an ihn erreichen möchtest. Wenn Du nur Abschied nehmen und noch mal alles rauslassen willst, dann ist es völlig egal, welchen Weg Du wählst. Dann lässt Du Dampf ab, was befreiend sein kann, und es ist wurscht, ob ihn das noch erreicht oder nicht.

Ich denke aber, dass Du etwas anderes erwartest, wenn Du ihm mitteilen willst, was Du alles durchdacht, seziert, analysiert und künftig ändern willst? Und warum willst Du Dich eigentlich ändern?

Heute 00:28 • x 1 #12


FallFii


4
1
Danke für eure Antworten.
Ich merke es selbst, das ich mich zu sehr auf diesen Brief konzentriere und
genau deshalb möchte ich ihn endlich wegschicken.
Ich habe einfach zu viel Hoffnung, dass wenn ich ihn abschicke, es vielleicht doch noch etwas
ändern könnte.. Es kommt mir so vor, als ob ich nur so damit abschließen kann,
wenn ich alles versucht habe...

Zitat von BrokenHeart:
Warum willst Du das tun?


Die Trennung kam für mich unerwartet und ist auch unschön verlaufen.
Ich hatte keine Chance mir darüber Gedanken zu machen und zu der Zeit
war mir nicht bewusst, dass mein Verhalten ihm gegenüber, wahrscheinlich dazu
geführt hat, dass er letztendlich so für mich empfindet...Er wusste es wie gesagt selbst nicht, warum es so ist.
Anfang Januar zeigte und sagte er mir noch, dass er mich lieben würde...
Wir waren 7 Jahre lang zusammen, standen uns sehr nahe, weshalb ich es einfach nicht direkt aufgeben möchte.

Zitat von VictoriaSiempre:
Ich denke aber, dass Du etwas anderes erwartest, wenn Du ihm mitteilen willst, was Du alles durchdacht, seziert, analysiert und künftig ändern willst? Und warum willst Du Dich eigentlich ändern?


Mir ist klar geworden, das ich in den letzten Monaten keine gute Freundin war. Ich habe ihn sehr oft kritisiert, war misstrauisch und war auch ziemlich unfreundlich. Jedoch nie aus böser Absicht. Ich war gestresst, hatte Angst ihn zu verlieren, habe mich da total hineingesteigert... Ich weiß das ich selbst dran schuld bin, das er nun so empfindet.. Es tut mir so im Herzen weh das ich es nicht gemerkt habe und ich mich nun nicht einmal bei ihm dafür entschuldigen kann. Es ihm noch nicht einmal erklären kann, warum ich so zu ihm war...

Heute 00:56 • #13


BrokenHeart

1887
2384
Zitat von FallFii:
Ich weiß das ich selbst dran schuld bin, das er nun so empfindet..



an einer Trennung ist niemals jemand alleine Schuld, wenn man denn überhaupt von Schuld sprechen kann .... es sind ja immer viele Dinge, die daran beteiligt sind

Heute 01:04 • x 1 #14


VictoriaSiempre

VictoriaSiempre

4418
3
7084
Ich kann total verstehen, dass Du Dich noch einmal erklären möchtest

Aber in Selbstzerfleischung solltest Du Dich grade auch nicht ergehen. Nimm Dir Zeit, um zu gucken, WARUM Du so misstrauisch warst in den letzten Monaten, wo doch vorher alles gut lief (aus Deiner Sicht). Es gab ja - ob nun richtige oder falsch wahrgenommene - Gründe dafür.

Und lass ihm auch Zeit. Vielleicht ist es in ein paar Wochen/Monate wieder möglich, miteinander zu sprechen. Momentan sind die Fronten ziemlich verhärtet.

Wie alt seid Ihr?

Heute 01:08 • x 1 #15




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag