14

Wie lange wohl

Bumich

Bumich

135
2
150
. dauert so ein neuanfang? ich bin neu hier, schaue mich etwas um und sehe diese rubrik hier. neuanfang.
so oft bin ich neu angefangen. aber irgendwie wurde es immer wieder das alte. frei nach dem motto, egal was ich koche, es werden immer nudeln. wenn ich so zurück schaue, so oft ich auch neu angefangen bin, geändert hat sich nicht wirklich etwas. oberflächlich betrachtet ja, aber darunter ist es irgendwie gleich geblieben. die gleichen ungesunden beziehungen. äußerlich betrachtet hat sich nichts geändert.
habe ich da etwas missverstanden? und darum klappt der neuanfang bei mir nicht? was ist denn da bei mir los? auf welchen ebenen geschieht dieser neuanfang? auf der äußeren, oder inneren ebene? wo fängt dieser neuanfang an? im inneren oder im äußeren?
manche sagen, die äußere welt ist die manifestation der inneren welt. wenn dem so wäre, müsste man sich der inneren welt zuwenden, um die äußere welt zu verändern. liegt da vielleicht mein fehler? ich versuche das äußere zu verändern, damit sich mein inneres verändert. ich versuche die äußere welt meiner inneren welt anzupassen, anstatt meine innere welt der äußeren. oder anders gesagt, ich versuche die existenz an mich anzupassen, anstatt ich mich der existenz.
ist da mein missverständnis? mir dämmert da etwas.
neuanfang bedeute ja sowas wie neugeburt. etwas altes ist gestorben und etwas neues ist geboren. hat hier jemand schon einen wirklichen neuanfang hinter sich und kann mir davon berichten?

liebe grüße

29.02.2020 13:44 • x 1 #1


solea


433
1
439
Hey, bin auch im Neuanfangmodus, und dieser Satz spricht mich an - ich unterschreibe ihn:

Zitat von Bumich:
. die äußere welt ist die manifestation der inneren welt. wenn dem so wäre, müsste man sich der inneren welt zuwenden, um die äußere welt zu verändern.


Von Fehlern mag ich nicht sprechen, ich nenne es: Abenteuer

Und schon gar nicht frage ich nach der Länge, denn am Ende der ganzen Länge steht das Ende - neinnein, das ist mir viel zu früh!

Liebe Grüße! solea

29.02.2020 13:56 • x 1 #2



Hallo Bumich,

Wie lange wohl

x 3#3


Babs54

Babs54


3074
2
7921
Hallo @bumich, auf deine 1. Frage kann ich nur sagen, dass ich es auch nicht weiss.
Nach 30 Jahren fange ich wieder neu an, und das seit über 1 Jahr.
Ich denke, ich fange jeden Tag neu an, denn jeder Tag seit der Trennung ist neu. Neu, weil ohne Partner. Nicht, dass ich ihm hinterher trauere. Nein, das ist es nicht.
Aber neu, weil ja nichts mehr ist, wie es war und ich nun mein neues Lebensblatt beschreibe.
Deinen Satz mit den Nudeln finde ich klasse.
Ich habe nicht das Gefühl, dass eh immer das gleiche rauskommt.
Jeder Tag ist neu, nicht immer schön, aber anders - und oft gerade deswegen anstrengend.
Manchmal würde ich mich über "Nudeln" freuen;)
Liebe Grüsse

29.02.2020 13:56 • x 2 #3


Tuvalu123

Tuvalu123


700
2
854
Ein wenig konfus deine Worte. Ich versuche mal es wiederzugeben, wie ich es verstanden habe.

Wenn ich es richtig gelesen habe, hattest du mehrere Beziehungen, die im Grunde an ähnlichen Dingen scheiterten. Also Neuanfänge auf der Paarebene mit unterschiedlichen Partnern. Das Resultat blieb das gleiche. Korrekt so weit?

Jetzt scheinst du das erste Mal ohne Partner neu anzufangen? Und versuchst von innen nach außen zu wachsen. Was dem hier entspricht
Zitat von Bumich:
manche sagen, die äußere welt ist die manifestation der inneren welt. wenn dem so wäre, müsste man sich der inneren welt zuwenden, um die äußere welt zu verändern.


Das sagen nicht manche, sondern sehr viele weise Menschen und Lehren, wie zum Beispiel der Buddhismus. Die Chakren scheinen dir vertraut zu sein, sonst hättest du das Bild nicht gewählt.

Doch hier widersprichst Du Dir selbst.

Zitat von Bumich:
ich versuche das äußere zu verändern, damit sich mein inneres verändert. ich versuche die äußere welt meiner inneren welt anzupassen, anstatt meine innere welt der äußeren. oder anders gesagt, ich versuche die existenz an mich anzupassen, anstatt ich mich der existenz.

Versuchst du das Äußere zu verändern oder tatsächlich dein Inneres und hoffst, dass sich dann das Außen verändert? Die Frage provoziert eine weitere, nämlich, wie sehen deine Versuche aus? Was für innere Arbeit machst du?
Und wenn du denkst, dass es ein Denkfehler wäre sich von Innen nach Außen zu verändern, woran machst du das fest? Und was dämmert dir da?

Ich denke im Großen und Ganzen besteht das Leben grundsätzlich daraus, dass Dinge enden und anderes neu beginnt. In Bezug auf die eigene Entwicklung sind wirklich spürbare Neuanfänge mit Bewusstheit gekoppelt. Wenn du das Gefühl hast in dir verändert sich etwas, bist du dir dessen bewusst, du beobachtest dich dabei. Das ist ein achtsamer Umgang mit den Zyklen des Lebens.

Wer einen Neuanfang möchte und zwar so, dass eben das Alte transformiert wird, muss im Inneren anfangen. Lese mal über die hermetischen Prinzipien und den hermetischen Kreis. Da existiert alles von einem Mittelpunkt aus, der in Dir liegt. Dein Kern sozusagen, dieser wird durch dein Bewusstsein gebildet. Es dient als übergeordnetes Prinzip, das alles bestimmt.
Ich will nicht zu sehr in Tiefe gehen, aber das wäre für dich evtl. interessant.

Und ja ich befinde mich noch mitten im Neuanfang, ohne Partner. Und es ist ganz anders, neu eben. Mit Partner wäre mir vieles dessen, was ich jetzt im Innern an Entwicklung vollzogen und an Poten. entdeckt habe, nie möglich gewesen. Dafür war ein Fokus nötig, den ich durch Ablenkung nicht erreicht hätte.

Um was geht es dir? Entwicklung für Dich, mit jemand anderen zusammen, für eine Partnerschaft?

29.02.2020 15:56 • x 1 #4


Bumich

Bumich


135
2
150
Zitat von Babs54:
Hallo @bumich, auf deine 1. Frage kann ich nur sagen, dass ich es auch nicht weiss.
Nach 30 Jahren fange ich wieder neu an, und das seit über 1 Jahr.
Ich denke, ich fange jeden Tag neu an, denn jeder Tag seit der Trennung ist neu. Neu, weil ohne Partner. Nicht, dass ich ihm hinterher trauere. Nein, das ist es nicht.
Aber neu, weil ja nichts mehr ist, wie es war und ich nun mein neues Lebensblatt beschreibe.
Deinen Satz mit den Nudeln finde ich klasse.
Ich habe nicht das Gefühl, dass eh immer das gleiche rauskommt.
Jeder Tag ist neu, nicht immer schön, aber anders - und oft gerade deswegen anstrengend.
Manchmal würde ich mich über "Nudeln" freuen;)
Liebe Grüsse


wirklich? welch zufall. nudeln kann ich super. ich hätte mal so bock auf etwas anderes, außer nudeln.
kannst ja iwann mal auf ne nudel rumkommen...
oh...das könnte man missverstehen....sorry.

aber mal spaß ohne, ich fange seit 10 jahren neu an. um ostern rum sinds 10 jahre. einerseits hast du wohl nicht unrecht. jeder tag ist ein neuanfang. aber unhabhängig davon, ob man frisch getrennt ist oder was auch immer. Oder?
meine beobachtung: mir fällt es schwer neu anzufangen, weil noch zu viel altes in mir steckt. zu viel angehäufte vergangenheit, die mich daran hindert, neu, frisch, frei und ungebunden zu reagieren. weiß nicht wie ich das ausdrücken soll. wenn etwas neues geboren wird, ist es jungfreudig, rein, unschuldig und unbelastet. es ist leer und strahlend. wie kann ich mit all meinem alten ballast neu anfangen? ich habs beharrlich probiert. und es war nicht von erfolg gekrönt. jetzt machst es anders. dieses mal klappt das.
und doch entwickeln sich meine engeren beziehungen in ungünstige richtungen. je mehr ich jemanden mag, je mehr mich jemand mag, je mehr wir uns näher kommen, je verworrender und unstimmiger werden die zustände. wenn ich alleine bin ist alles klar. solange ich meine gefühle in mir, für mich behalte, oder sie auslassen das niemand es mitbekommt, keine probleme. alles tutti.

kommt bei mir jemand anders mit ins spiel, wird es früher oder später delikat und heikel. meist früher als später. und iwann kam mir der verrückte gedanke, was wäre, wenn ich den ganzen beziehungsquatsch mal vergesse und versuche mich auf mein gegenüber zu beziehen? also, meine eigenen wünsche und bedürfnisse mal hinten anzustellen, auf mein gegenüber und dessen wünsche und bedürfnisse einzugehen. klappt super. scheint ein ego-ding zu sein, aber menschen mögen es wohl, wenn man in ihnen das gefühl weckt, wichtig und wertvoll zu sein. komplexe halt. aber weiter gebracht hat mich das auf der beziehungsebene nicht wirklich. hier sitze ich nun, ich dummer thor, genauso schlau als wie zuvor....

in diesem sinne....

29.02.2020 18:08 • x 2 #5


Bumich

Bumich


135
2
150
Zitat von solea:
Hey, bin auch im Neuanfangmodus, und dieser Satz spricht mich an - ich unterschreibe ihn:



Von Fehlern mag ich nicht sprechen, ich nenne es: Abenteuer

Und schon gar nicht frage ich nach der Länge, denn am Ende der ganzen Länge steht das Ende - neinnein, das ist mir viel zu früh!

Liebe Grüße! solea


herzlich willkommen im neuanfang. habe mal gehört, der fall ist irrelevant, so lange die landung steht. ich hoffe, sie steht bei dir.

29.02.2020 18:13 • #6


Bumich

Bumich


135
2
150
Zitat von Tuvalu123:
Ein wenig konfus deine Worte. Ich versuche mal es wiederzugeben, wie ich es verstanden habe.

Wenn ich es richtig gelesen habe, hattest du mehrere Beziehungen, die im Grunde an ähnlichen Dingen scheiterten. Also Neuanfänge auf der Paarebene mit unterschiedlichen Partnern. Das Resultat blieb das gleiche. Korrekt so weit?

korrekt.


Zitat von Tuvalu123:
Jetzt scheinst du das erste Mal ohne Partner neu anzufangen? Und versuchst von innen nach außen zu wachsen. Was dem hier entspricht


nein. ich bin schon 12 jahre ohne festen partner. versuche gabs viele. hat alles nicht lange gehalten. und ich versuche das muster dahinter zu ergründen. den mechanismus, warum es immer wieder auf das selbe hinaus läuft. zu behaupten, der andere ist einfach doof und er ist schuld daran, ist mir zu oberflächlich.

Zitat von Tuvalu123:
Das sagen nicht manche, sondern sehr viele weise Menschen und Lehren, wie zum Beispiel der Buddhismus. Die Chakren scheinen dir vertraut zu sein, sonst hättest du das Bild nicht gewählt.

Doch hier widersprichst Du Dir selbst.


Versuchst du das Äußere zu verändern oder tatsächlich dein Inneres und hoffst, dass sich dann das Außen verändert? Die Frage provoziert eine weitere, nämlich, wie sehen deine Versuche aus? Was für innere Arbeit machst du?
Und wenn du denkst, dass es ein Denkfehler wäre sich von Innen nach Außen zu verändern, woran machst du das fest? Und was dämmert dir da?


gute frage.
manche sagen: außen wie innen. und innen wie außen. manch behaupten, es bestehe kein unterschied zwischen beiden.
manche sagen auch: oben wie unten. und unten wie oben. i dont know.

ich glaube ich habe mich unkar ausgedrückt. mein fehler. ich meinte: mein denkfehler war es, es von außen nach innen zu versuchen. ich dachte immer, wenn im außen alles stimmt, stimmt es auch im inneren. es stimmt nie alles im außen.
mir dämmert, dass ich mir vielleicht die ganze zeit etwas vorgemacht habe.


Zitat von Tuvalu123:
Ich denke im Großen und Ganzen besteht das Leben grundsätzlich daraus, dass Dinge enden und anderes neu beginnt. In Bezug auf die eigene Entwicklung sind wirklich spürbare Neuanfänge mit Bewusstheit gekoppelt. Wenn du das Gefühl hast in dir verändert sich etwas, bist du dir dessen bewusst, du beobachtest dich dabei. Das ist ein achtsamer Umgang mit den Zyklen des Lebens.

Wer einen Neuanfang möchte und zwar so, dass eben das Alte transformiert wird, muss im Inneren anfangen. Lese mal über die hermetischen Prinzipien und den hermetischen Kreis. Da existiert alles von einem Mittelpunkt aus, der in Dir liegt. Dein Kern sozusagen, dieser wird durch dein Bewusstsein gebildet. Es dient als übergeordnetes Prinzip, das alles bestimmt.
Ich will nicht zu sehr in Tiefe gehen, aber das wäre für dich evtl. interessant.


was bedeutet hier möchte! wird man da gefragt? dann habe ich erst recht etwas falsch gemacht. *lach* ich wurde meist vor vollendete tatsachen gestellt. und ich denke schon, dass es vorraussetzung für einen neuanfang ist, das alte vorher loszuwerden und somit platz für das neue zu machen.

und ja, ich habe diesen einen punkt in mir gesucht. überall habe ich nachgeschaut. da ist nichts und niemand. kein zentrum, wo ich sagen könnte: jawohl, da genau bin ich. an diesem punkt, das bin ich. den gibt es nicht. ich finde ihn nicht. aber das ist eine andere geschichte.

Zitat von Tuvalu123:
Und ja ich befinde mich noch mitten im Neuanfang, ohne Partner. Und es ist ganz anders, neu eben. Mit Partner wäre mir vieles dessen, was ich jetzt im Innern an Entwicklung vollzogen und an Poten. entdeckt habe, nie möglich gewesen. Dafür war ein Fokus nötig, den ich durch Ablenkung nicht erreicht hätte.

Um was geht es dir? Entwicklung für Dich, mit jemand anderen zusammen, für eine Partnerschaft?


ich freue mich, dass du einen neuanfang auch als chance sehen kannst. eine gute einstellung. du scheinst da ganz vernünftigt und gesund mit umzugehen. ich drücke dir die daumen.

was mich betrifft, um was es mir geht, ich weiß es eigl.nicht. liebe, entwicklung, partnerschaft, glück, freude und verwirklichung? alles vielleicht. ich wandele auf unbekannten pfaden.

29.02.2020 19:17 • #7


Babs54

Babs54


3074
2
7921
Wie wärs mit Sauerbraten statt Nudeln? War vor 1 Jahr ein Forum-füllendes, sehr lustiges Thema in meinem Thread.
Natürlich ist jeder Tag neu, auch ohne Partner.
Aber ohne den langjährigen Partner erfindet man sich ja täglich neu. Das Gehen muss man erst wieder lernen.
Wie es für mich wäre, immer wieder mich auf einen neuen Partner einzustellen, mag ich mir garnicht vorstellen.
Ich glaube tatsächlich, ich würde irgendwann aufgeben.
Den Schmerz könnte ich mir nicht immer wieder geben.
Nun bist du ja auch um einiges jünger als ich und würdest locker noch die Silberhochzeit schaffe. Deswegen verstehe ich deine "Verzweifelung".
Aber auch ich, ohne Aussicht auf eine erneute Silberhochzeit, möchte nochmal in einer Beziehung leben - auch wenn es (noch) ein wenig Angst und unsicher macht.
Aber es nicht zu versuchen ist auch keine Option;)

29.02.2020 19:23 • x 2 #8


Kepler


Zitat von Bumich:
nein. ich bin schon 12 jahre ohne festen partner. versuche gabs viele. hat alles nicht lange gehalten. und ich versuche das muster dahinter zu ergründen.


Erzähl von dem möglichen Muster.

Ich dachte bei mir gäbe es keines und bin Hart gelandet, aber stehen geblieben.
Heute weiß ich, dass es am Kochbuch lag, Titel 100 Pasta Rezepte. Dann hab ich mir paar neue Kochbücher zugelegt und siehe da...

29.02.2020 19:29 • #9


Tuvalu123

Tuvalu123


700
2
854
Zitat von Kepler:

Erzähl von dem möglichen Muster.

Ich dachte bei mir gäbe es keines und bin Hart gelandet, aber stehen geblieben.
Heute weiß ich, dass es am Kochbuch lag, Titel 100 Pasta Rezepte. Dann hab ich mir paar neue Kochbücher zugelegt und siehe da...

Erzähl... Siehe da?

Und für dich lieber TE. Ich hoffe du bist dem Englischen mächtig. http://bravebelle.com/break-up-pain-life-lesson/

29.02.2020 20:05 • #10


Kepler


Zitat von Tuvalu123:
Erzähl... Siehe da?


Alright, wenn es interessiert...

Meine festen Partnerinnen waren alle total unterschiedlich. Charakter, Bildung, Job und aussehen.

Die Pasta bei mir war, dass sie alle am Anfang der Beziehung in- nennen wir es Notlagen gesteckt haben. Ich konnte sie alle retten- der typische weiße ritter eben.
Dann viel Lovebombing, unendliche Liebe ob meiner großen Opfer und Heldentaten.

Irgendwann, war der Retter aber nicht mehr notwendig.

Heute habe von Retter in Eroberer umgeschult und lasse die Damen in Not heute besser links liegen.

29.02.2020 20:14 • #11


Kepler


Zitat von Kepler:
Dann viel Lovebombing,


Heute fühlen sich Anbahnungen ohne Lovebombing flach und langweilig an...
damit muss ich lernen umzugehen...

29.02.2020 20:30 • #12


Tuvalu123

Tuvalu123


700
2
854
Ah du bist also noch nicht in einer neuen, was auch immer. Ich dachte so

29.02.2020 20:32 • #13


Kepler


Zitat von Tuvalu123:
Ah du bist also noch nicht in einer neuen, was auch immer. Ich dachte so


Nope... bin jetzt 14 Monate von meiner letzten Rettung getrennt.
Ich habe sie vor 11 Jahren gerettet, zwei Kinder haben wir.

Aber mein Muster habe ich endlich kapiert

29.02.2020 20:34 • #14


Tuvalu123

Tuvalu123


700
2
854
Zitat von Kepler:
Nope... bin jetzt 14 Monate von meiner letzten Rettung getrennt.

Tschuldige da musste ich doch kurz schmunzeln. Deinen Humor hast du dir bewahrt oder zurück, je nachdem

29.02.2020 20:35 • #15




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag