114

Wir sind wohl nicht kompatibel

Leuchtfeuer83

95
1
163
Hallo,
ich habe in meinem Freundeskreis keinen mit dem ich über dieses heikle Thema sprechen kann und ich hoffe ihr könnt mir weiter helfen.
Seit gut 6Monaten habe ich einen neuen Partner (43). Wir passen wirklich gut zusammen, haben die gleichen Träume, den gleichen Humor, interessieren uns für die selben Dinge - wir fühlen uns sehr wohl miteinander und möchten eine gemeinsame Zukunft. Im Alltag ist er sehr liebevoll und ich komme, was seelische Intimität anbelangt, nicht zu kurz.
Aber in körperlicher Hinsicht sind wir kaum kompatibel. Die ersten Male waren durchaus ok. Ich merkte zwar eine Verunsicherung in seinen Berührungen, vielleicht auch mangelnde Erfahrungen, doch ich dachte mir es ist nichts, was man nicht üben könnte.
Aber irgendwie sind wir keinen Schritt weiter gekommen. Stattdessen gibt's kaum bis gar kein Vorspiel und mein Freund ist vollkommen zufrieden mit dem eigentlichen Akt. Ich habe keinen wirklichen Spaß mehr dabei und natürlich komme ich nicht auf meine Kosten. Ich habe versucht seine Hand zu führen, aber statt zu spielen, hielt er meine Brust einfach nur fest. Es macht mir auch langsam keine Freude mehr ihn zu verwöhnen.
Ich hatte dieses Problem Ex-Partnern nicht und dadurch bin ich gehemmt darüber zu sprechen. Ich weiß einfach nicht wie ich ein solches Gespräch überhaupt anfangen soll. Vorher, hinterher, währenddessen. Erschwerend kommt hinzu dass er mir ganz am Anfang sagte, dass er froh wäre dass er überhaupt steht, da er zeitweise Impot. war. Zumindest ging nichts mehr bei & mit seiner Ex. Ich befürchte dass gar nichts mehr geht, wenn er sich unter Druck gesetzt fühlt.
Momentan befindet er sich in einer beruflichen Weiterbildung, die ebenfalls extrem stressig ist und wahrscheinlich ist es eh der falsche Zeitpunkt darüber zu sprechen. Die geht allerdings noch bis Juni.
Ich habe Angst um meine Beziehung.
Ich kenne mich. Ich bin sehr leidenschaftlich und brauche das Feuer um mich begehrt in einer Partnerschaft zu fühlen. Es geht auch nicht um die Häufigkeit, sondern um die Qualität.
Ich liebe meinen Freund, aber langfristig ist die Aussicht auf eine leidenschaftslose Partnerschaft nichts was mich glücklich macht.

11.03.2020 08:30 • #1


Ayaka

Ayaka


897
2
1487
ich kann verstehen, dass du ihn nicht unter Druck setzen willst - aber irgendwie musst du deine Bedürfnisse ja äußern sonst geht es komplett daneben. Wenn es leider mit dem Führen der Hand nicht klappt wirst du wohl ausdrücklicher werden müssen.

Wie wäre es für den Anfang damit einzelne Wünsche - nicht alles auf 1x - währenddessen auch verbal zu äußern.

11.03.2020 08:43 • x 2 #2



Hallo Leuchtfeuer83,

Wir sind wohl nicht kompatibel

x 3#3


Tiefes Meer

Tiefes Meer


2588
3
3297
Zitat von Leuchtfeuer83:
Ich hatte dieses Problem Ex-Partnern nicht und dadurch bin ich gehemmt darüber zu sprechen.

Tja. Wenn ich das lese, denke ich, dass das Problem nicht nur bei ihm ist . Entweder Du legst Deine Hemmungen ab und lernst , Dich klarer zu äußern im Bett oder Du musst ihn wohl abhaken. Wobei ich mit klarer äußern jetzt nicht Druck machen meine, sondern ihm sagen, dass Du Dir jetzt gerade wünscht, dass er .... beliebige konkrete Ansage ... macht . Wenn er es dann tut, eine klare Rückmeldung geben (verbal, schnurren, was weiss ich ...). Wenn Du auf dem Weg dann Fortschritte merkst - fein und auch gut für Deine eigene s. Entwicklung. Wenn nicht, kannst noch immer die Reißleine ziehen.

11.03.2020 08:45 • x 2 #3


Kummerkasten007

Kummerkasten007


8126
3
9914
Wenn man nicht mit seinem Partner über das Intimste reden kann, was man miteinander teilt, dann läuft was schief.

Warum hast Du Hemmungen?

11.03.2020 09:23 • x 2 #4


Leuchtfeuer83


95
1
163
Zitat von Kummerkasten007:
Wenn man nicht mit seinem Partner über das Intimste reden kann, was man miteinander teilt, dann läuft was schief.

Warum hast Du Hemmungen?



Ich hatte nie Schwierigkeiten über meine Bedürfnisse, Phantasien zu sprechen. Allerdings waren meine Ex-Freunde offener und neugieriger.
Mein Partner ist sehr verkopft, kann sich schlecht fallen lassen. Am Anfang war der Geschlechtsverkehr ja ok, aber je mehr er Richtung Prüfung kommt, desto bescheidener wird es.
Seine Weiterbildung fordert ihn sehr und er hat mMn unberechtigte Zweifel die Abschlussprüfung zu verhauen. Er schläft nicht gut, ist sehr nervös, bekommt den Kopf nicht leer und es ist wohl ein denkbar schlechter Zeitpunkt ihm nahe zu bringen dass mich der S. nicht erfüllt. Ich glaube er macht dann komplett dicht und fühlt sich in seiner Versagensangst bestätigt. Das ist das letzte was ich will.
Wahrscheinlich lasse ich es mit dem S. mal 2,3 Wochen sein. Vielleicht nimmt das etwas Druck von ihm weg und er kann wieder etwas gelöster mit unserer Zweisamkeit umgehen. Ein paar Wochen ohne GV ist kein Weltuntergang.
Ich liebe ihn und will für ihn, für uns das Beste.

11.03.2020 10:39 • x 1 #5


darkenrahl

darkenrahl


1442
1960
Zitat von Leuchtfeuer83:
Aber irgendwie sind wir keinen Schritt weiter gekommen. Stattdessen gibt's kaum bis gar kein Vorspiel und mein Freund ist vollkommen zufrieden mit dem eigentlichen Akt. Ich habe keinen wirklichen Spaß mehr dabei und natürlich komme ich nicht auf meine Kosten. Ich habe versucht seine Hand zu führen, aber statt zu spielen, hielt er meine Brust einfach nur fest.


He Mädel. Bitte den Kopf nicht in den Sand strecken. Animiere ihn, zeige ihm, was du magst denn auch die meisten Männer lernen gerne von den Frauen, was denen guttut. Denn das wird auch ihnen guttun.
Mache Rollenspiele, versuche auch, etwas härtere Sachen anzugehen und, gib nicht auf, irgendwann wird er aufspringen und dann wird das Liebesleben heiss und prickelnd.
Vor allem liebevolle Männer getrauen sich nicht, die Frauen anders anzufassen. Dein Mann hat ganz schlechte Erinnerungen an seine letzte Ehe, befreie ihn davon, es wird aufwendig sein doch ich versichere dir, du wirst deine Geduld nicht bereuen. Und, für viele Paare ist mündlich 6 etwas ganz tolles, genau wie härtere Sachen auch.
Glaube mir, dein Partner braucht und liebt dich, aber das ist doch alles neu für ihn und du kannst seine Lehrerin sein. Getrau dich und gib nicht auf!

25.03.2020 17:49 • x 3 #6


Luccaa


56
3
51
Das wird nichts mehr. Sorry for no better news. Du hast dir die Antwort im Threadtitel schon selbst gegeben.

Entweder kann ein Mann es oder eben nicht... dieser hier kann es nicht.

25.03.2020 17:54 • x 1 #7


Minnie

Minnie


563
5
373
Zitat von Luccaa:
Das wird nichts mehr

Entweder kann ein Mann es oder eben nicht... dieser hier kann es nicht.

Ich feier dich gerade

25.03.2020 18:01 • x 3 #8


darkenrahl

darkenrahl


1442
1960
Zitat von Luccaa:
Das wird nichts mehr. Sorry for no better news. Du hast dir die Antwort im Threadtitel schon selbst gegeben.

Entweder kann ein Mann es oder eben nicht... dieser hier kann es nicht.


Sorry, das ist die falsche Antwort.
Der Mann der TE ist so etwas von verunsichert von seiner Ehe, der getraut sich doch nicht einmal eine Tasse verkehrt auf den Tisch zu stellen. Und, es ist so, Männer wie er getrauen sich einfach nicht, sie haben Angst vor falschen Konsequenzen.
Und er verdient es eine liebevolle Frau gefunden zu haben. Alles andere stimmt doch, warum immer gleich alles schöne in den Eimer zu werfen. Ich verstehe die Frauen für dieses Verhalten nicht.
Und dich auch nicht

25.03.2020 18:03 • x 6 #9


Mira_

Mira_


355
689
Das Problem ist leider, dass Du dich nicht traust mit ihm darüber zu reden. Woher soll er wissen, was Du magst, wenn Du nichts sagst?
Ich kann das total nachvollziehen, ich konnte mit meinem Ex kaum darüber reden ohne dass er beleidigt wurde, es persönlich nahm und sich zurück zog. Das war richitg anstrengend. Vollkommen egal wie einfühlsam ich es versucht habe. Es klappte einfach nicht.
Aber ich habs versucht.
Wenn er Dir wichitg ist, dann rede mit ihm. Und zwar klar und deutlich. Keine kleinen Anspielungen oder Taten sondern klare Worte.
Wenn er damit nicht umgehen kann, bin ich bei @Luccaa

25.03.2020 18:12 • x 3 #10


Luccaa


56
3
51
Zitat von darkenrahl:

Sorry, das ist die falsche Antwort.
Der Mann der TE ist so etwas von verunsichert von seiner Ehe, der getraut sich doch nicht einmal eine Tasse verkehrt auf den Tisch zu stellen. Und, es ist so, Männer wie er getrauen sich einfach nicht, sie haben Angst vor falschen Konsequenzen.



Und, will man so einen unsicheren Beta als Mann? Ist das anziehend, männlich? Eben nicht.

Ich bin mir zu schade, so jemanden aufzupäppeln.

25.03.2020 18:28 • #11


Dracarys


425
5
973
Zitat von Mira_:
Das Problem ist leider, dass Du dich nicht traust mit ihm darüber zu reden. Woher soll er wissen, was Du magst, wenn Du nichts sagst?


Die Geschmäcker mögen ja verschieden sein, aber gewisse Basics sollte ein halbwegs erfahrener Liebhaber schon drauf haben. Es gibt auch hervorragende Bücher zum Thema, außerdem ist er kein Jungspund mehr.
Ohne Sinnlichkeit und schönes Vorspiel käme bei mir keiner zum Zuge (-:

Zwei, drei sanfte Anleitungen, verbal und nonverbal würde ich ja noch investieren.
Aber was die TE schildert.....brrrr.
Ne, das ist wirklich "nicht kompatibel", das ist Murks.

Ich persönlich fände die Vorstellung unerotisch, mit einem Partner über Sechs zu diskutieren.

25.03.2020 18:29 • x 3 #12


Luccaa


56
3
51
Zitat von Mira_:
Es klappte einfach nicht.
Aber ich habs versucht.


Über S. reden klappt meiner Erfahrung nach auch nicht.

Entweder ist man miteinander kompatibel oder eben nicht. Das hat die Biologie teilweise so eingerichtet, es gibt ja auch Fälle, wo Frau von Mann 1 nicht schwanger geworden ist aber bei 2 ging es sofort (und beide waren nachgewiesenermaßen fruchtbar und zeugungsfähig).

Mein Frauenarzt sagt auch, dass die Biochemie einfach inkompatibel ist, da hapert es dann auch in der Kommunikation. Da passt es dann häufig von der Genetik her nicht.

25.03.2020 18:31 • x 2 #13


darkenrahl

darkenrahl


1442
1960
Zitat von Luccaa:


Und, will man so einen unsicheren Beta als Mann? Ist das anziehend, männlich? Eben nicht.

Ich bin mir zu schade, so jemanden aufzupäppeln.


Ach ja, und du bist ein Alphmännchen? Und du bist männlich, ja wenn Einbildung Flügel hätte

25.03.2020 18:37 • x 1 #14


darkenrahl

darkenrahl


1442
1960
Zitat von Dracarys:

Die Geschmäcker mögen ja verschieden sein, aber gewisse Basics sollte ein halbwegs erfahrener Liebhaber schon drauf haben. Es gibt auch hervorragende Bücher zum Thema, außerdem ist er kein Jungspund mehr.
Ohne Sinnlichkeit und schönes Vorspiel käme bei mir keiner zum Zuge (-:

Zwei, drei sanfte Anleitungen, verbal und nonverbal würde ich ja noch investieren.
Aber was die TE schildert.....brrrr.
Ne, das ist wirklich "nicht kompatibel", das ist Murks.

Ich persönlich fände die Vorstellung unerotisch, mit einem Partner über Sechs zu diskutieren.


Genau wegen Frauen wie dich gibt es so viele Affäre-Frauen, unglaublich. Und du bist zu allem kompatibel?
Jetzt habe ich zum Glück wieder einen thread gefunden um mich unbeliebt zu machen. Wie liebe ich das.

25.03.2020 18:40 • x 2 #15