17

Zum zweiten Mal betrogen - was nun?

Kaya6282

73917
Wir sind seit fast 30 Jahren zusammen, seit 20 Jahren verheiratet und haben 2 Kinder. Vor 14 Jahren hat er mich schon einmal betrogen. Wir haben das mit einer Therapie wirklich gut in den Griff bekommen. Natürlich war bei uns in der letzten Zeit auch durch die Familie oft der Alltag im Vordergrund - trotzdem haben wir uns Zeit für uns genommen ( zusammen Essen, ein Wochenende mal ausklinken. ). Aber dann jetzt das:

Ich habe ja schon länger bemerkt, dass er anders ist. Auf meine Fragen bekam ich schwammige Antworten, er war gereizt und wir haben gestritten. Hat plötzlich wie verrückt Sport getrieben, abgenommen, war viel unterwegs.Es hat dann doch noch einige Zeit gedauert, bis er mir gestanden hat, dass er in einem Gefühlschaos ist und nicht genau weiß, ob das bei ihm noch Liebe oder Gewohnheit ist. Er steckt in einem Hamsterrad, hat das Gefühl in einer Midlife-Krise zu stecken. Er müsste wohl einfach mal hier raus, damit er mit Abstand einen klaren Gedanken fassen kann. Ich war geschockt, habe nur geheult, ihn gebeten zu bleiben, eine Paartherapie zu machen, wir bekommen das auch hier hin - ohne Pause. Ich habe ihn mehrfach gefragt, ob es jemand anderen gibt. Er hat das immer abgestritten. Dann habe ich in seiner Tasche ein Geschenk gefunden -was eindeutig nicht für mich war und die Bombe ist geplatzt. Er hat mir dann gestanden, dass er und seine Sekretärin sich seit einiger Zeit näher gekommen seien. Das war dann wie im Film: Wir wollten das nicht- blabla.Das schlimme ist, ich kenne sie schon lange, finde sie total nett. Wir waren schon gemeinsam im Urlaub, ich bin fix und fertig. Am Tag vor dem Geständnis habe ich noch mit ihr über Whats app geschrieben, weil sie im Terminkalender von meinem Mann mal schauen sollte, ob er Termine hat - ich wollte ihm zum Hochzeitstag überraschen. Wir haben noch ganz nett miteinander geschrieben. Sie hat mich Liebe. genannt und mir noch Tipps gegeben. Ich bin sprachlos.

Wir haben uns dann doch auf eine Trennung auf Zeit - erst einmal 3 Wochen geeinigt - gestern ist er für 3 Wochen ausgezogen. Die Kinder, ich und auch er haben furchtbar geheult und gelitten - allerdings glauben die Kinder fest daran, dass er nach seiner Auszeit wieder kommt, tja, sie kennen ja auch nicht die ganze Wahrheit. .

Während unseres Gespräches habe ich gesagt, dass wir die Affäre erst einmal nicht öffentlich thematisieren - sondern bei Familie und Freunden nur erklären, dass er eine Auszeit braucht - Midlife-Krise etc. Ich habe mich zu diesem Zeitpunkt so geschämt, dass mir das schon wieder passiert ist! Nur zwei Freundinnen von mir wissen bescheid. Mittlerweile bin ich mir nicht so sicher, ob das eine gute Idee war. Ich kann darüber ja wirklich nur mit 2 Personen reden!
Er wohnt jetzt bei einem Bekannten und die Sekretärin hat auch 3 Wochen Urlaub. In dieser Zeit will er sich klar werden, warum er mir und uns das antut. Und ich bin wieder diejenige, die auf seine Entscheidung wartet. Ich bin mir meiner Gefühle für ihn immer klar gewesen. Und wenn ich jetzt sofort einen Riegel davor schiebe, dann hat unsere Ehe ja evtl. gar keine Chance mehr. Ich bin mir aber inzwischen auch nicht mehr sicher, wie ich dann mit einer Entscheidung für uns umgehen würde.

Er schreibt mir, dass er mich sehr lieb hat und ich eine tolle Frau bin, dass ich in dieser Zeit zu ihm stehe, wünscht mir eine gute Nacht und schöne Träume. .

Damals war die Situation ähnlich und ich habe mir geschworen, nie wieder so etwas mitzumachen. Und jetzt stehe ich doch wieder da. Und mache es mit. Und warte und hoffe, und dann. .Bin ich jetzt eine von den ewig Betrogenen? Kann ich ihm noch eine neue Chance geben? Ich weiß ja, wieviel Arbeit das war, wieder Vertrauen aufzubauen und dann seine Sekretärin. wie soll das funktionieren? Manchmal wünsche ich mir, ich wäre so straight, dass ich die Entscheidung direkt treffen könnte und einfach Schluss machen. Aber ich liebe ihn ja noch - da sollte man doch um die Beziehung kämpfen!

Ach, mir geht es echt schlecht mit dem ganzen Drum und Dran ( nicht schlafen, nicht essen und viel weinen).

Hat jemand Erfahrung mit dem Betrogen werden zum zweiten Mal ?

01.07.2018 22:49 • #1


Vegetari

Vegetari


8004
3
7287
Es tut mir leid , was Du zum 2. Mal durch machen musst!

Es liest sich für mich so , dass seine Affäre nur in seinem Verantwortungsbereich gehört, Du hast damit nichts zu tun.
Er hat da seine Affinitäten , Ungereimtheiten. das sollte er mit sich klären , ggfs mit psych. Coaching!

Die Eheleute sind für Scheitern oder Verbesserung der Eheprobleme verantwortlich , der Seitenspringer für die Affäre!

Es liest sich für mich so , dass auch seine Affäre , die nette Sekretärin im Ernst keine wirkliche offizielle Beziehung mit ihm haben will , sondern nur Affäre.

Tja, weswegen ist er jetzt wieder ausgebüxt ? Was hat er in der Affäre gefunden , was er in der Ehe vermisst hat ?

Vielleicht solltet ihr euch mal eine gewisse Zeit nicht sehen und räumlich trennen , um zu sich selbst zu finden ?


Es ist sehr sehr traurig , ein 2. Mal sollte, darf ein Betrug nicht passieren!
Er hat wieder sein altes Konfliktmuster angewandt : Flucht in die Affäre.

Du bist jetzt doppelt belastet mit Betrug. Viele reagieren auch mit posttraumatischer Belastungsstörung. Seitenspringer wissen oft garnicht , was sie ihren EP da antun !

01.07.2018 22:59 • x 2 #2



Zum zweiten Mal betrogen - was nun?

x 3


guest2014


719
1
1262
Zitat von Kaya6282:
Damals war die Situation ähnlich und ich habe mir geschworen, nie wieder so etwas mitzumachen.


Stehe dazu, und ziehe deine Konsequenzen.

LG

01.07.2018 23:07 • x 2 #3


angel09


73917
Fühle dich gedrückt!
Du schreibst viel über ihn.
Was willst du?
Vielleicht ist die Auszeit gut, damit du erspüren kannst, was du willst.
Im Moment scheinst du es nicht zu wissen.
ist auch noch zu früh!
Ich habe mir geschworen bei einem zweiten Mal zu gehen.
Ohne mich umzudrehen.
Ich hoffe, ich finde die Kraft dazu.
Aber meine Lösung muss nicht deine sein.

Manchmal heißt Liebe auch loslassen.

01.07.2018 23:08 • x 2 #4


hahawi

hahawi


12103
2
24496
Wenn Du ihm wirklich nocheinmal eine Chance geben willst, dann darfst Du es ihm nicht leicht machen.
Er muss spüren, was es bedeutet, das zum zweiten Mal gemacht zu haben.
Erstmal ist die räumliche Trennung gut.
Von der Sekretärin muss er sich auf jeden Fall trennen, es wäre eine Demütigung für Dich, wenn Du Dich mit ihr nochmals konfrontieren müsstest.
Dass sollte er auch sofort machen, als Conditio sine qua non.
Ich würde auch Euren Kindern so sie alt genug sind, die Wahrheit sagen.

Vielleicht solltest du auch einen RA kontaktieren, der Euch eine nachträglichenn Ehevertrag entwirft, in dem ein weiterer Seitensprung für ihn ausgesprochen teuer wird. Eine Art vorsorgliche Trennungsvereinbarung.

Du für Dich solltest die Zeit der räumlichen Trennung auf jeden Fall nutzen, um Dir klar zu werden, ob Du das überhaupt nochmals willst oder eine Trennung nicht die bessere Alternative wäre.

01.07.2018 23:12 • x 1 #5


Vegetari

Vegetari


8004
3
7287
Zitat von hahawi:
Wenn Du ihm wirklich nocheinmal eine Chance geben willst, dann darfst Du es ihm nicht leicht machen.



Ihm jetzt schon eine 2. Chance geben .. . ? Niemals ! Das ist noch zu früh! Dann würde er sich ja gebauchpinselt fühlen mit Freischein für weitere Affären!

Ich befürchte für beide kommt noch eine sehr sehr harte Zeit! Zeit der Auseinandersetzung mit sich selbst.

01.07.2018 23:18 • x 3 #6


hahawi

hahawi


12103
2
24496
So wie unsere Te hier schreibt, klingt es für mich eher nach Neuversuch wagen.
Daher auch nur unter sehr harten Bedingungen.

Persönlich würde ich auch keinen Versuch mehr wollen, aber das ist kein Maßstab hier.

01.07.2018 23:26 • x 2 #7


Jana73


575
1
826
Puh! Sehr hart. Tut mir sehr leid für dich! Aber im Ernst, was lässt du da eigentlich mit Dir machen? Bist du dir so wenig wert? Das hat auch nichts mit Kämpfen zu tun. Warum machst du dich von ihm so abhängig? Du quälst dich doch selber damit, indem du ihn jetzt noch eine Chance gibst. Und du weißt auch, dass das nach zwei Seitensprüngen mit euch nicht funktionieren kann. Eine Beziehung ohne Vertrauen macht absolut keinen Sinn und du würdest sehr sehr leiden. Ist das wirklich das, was du in deinem Leben möchtest? Ist das die Erfüllung einer Ehe? Bitte sei ehrlich zu dir selber!

01.07.2018 23:35 • #8


BrokenHeart

BrokenHeart


6871
7513
Im Moment sollte Dir nur wichtig sein, wie es Dir wieder gut geht.
Dass Du ihn vermisst und es Dir unendlich weh tut, ist klar und jeder würde so reagieren.
Das ist gar keine Frage.

Aber wenn er zurück kommt und ihr macht nochmal einen Neuanfang ..... kann es nicht sein, dass Du dann immer die Angst hättest, dass es wieder passieren wird.
Denn es kann ......

Nur als Denkanstoß

01.07.2018 23:46 • x 2 #9


Kaya6282


73917
Vielen Dank für Eure Worte. Natürlich sagt mir mein Kopf, dass das alles nicht richtig ist, aber mein Herz vermisst ihn ja so sehr, das tut so weh. Jedes Wort, was er mir schreibt, lässt mich wieder total aufgewühlt hier sitzen. Ich lese mir seine Worte wieder und wieder durch und verstehe dann noch weniger. Es sind liebe Worte, Kuß-Smilies, er nennt mich Schatz, schreibt, dass er mich sehr lieb hat. Das zieht mich jedes mal wieder runter. Dann denke ich, eine Kontaktsperre für die nächsten 3 Wochen wäre wohl doch besser. Ob ich das durchhalte, weiß ich aber auch nicht.

Ich wünsche mir wirklich einen Neuanfang. Aber wie soll das aussehen, wenn sie weiterhin mit ihm arbeitet?

Ich weiß ja auch gar nicht, was sie eigentlich will. Zieht sie sich zurück? Will sie ihn auch genauso wie ich? Habe ich dann überhaupt eine Chance? Hält er sich in diesen 3 Wochen Trennung beide Optionen offen? Darüber haben wir bisher nicht gesprochen. Wäre es überhaupt sinnvoll, darüber zu sprechen? Ich habe tatsächlich darüber nachgedacht, ob ich sie anrufe und mich mit ihr treffen sollte, aber das habe ich doch wieder verworfen, war ein Anfall von geistiger Umnachtung.

Ich muss jetzt einfach die nächsten 3 Wochen durchstehen. Egal wer von uns dann eine Entscheidung getroffen hat - irgendein Ergebnis wird es geben. Ich finde diesen Schwebezustand einfach furchtbar. Gestern habe ich gedacht, dass er mit seiner Aktion einfach zu viel kaputt gemacht hat, ich habe mich innerlich leer und tot gefühlt. Dann soll er doch weg bleiben. Heute heule ich wieder nur rum und wünsche mir, etwas vom ihm zu hören. Diese Achterbahn macht mich echt fertig. Meine Gedanken machen mich verrückt.
Ich muss jetzt wirklich mal versuchen zu Ruhe zu kommen, um mir endlich mal klar zu werden, was ich eigentlich will......

02.07.2018 18:13 • #10


Vegetari

Vegetari


8004
3
7287
Wenn er Dich weiterhin liebt,warum ist er wieder fremd gegangen?
Seine Gründe?

02.07.2018 19:37 • #11


Kaya6282


73917
Tja, das weiß er ja selbst nicht so genau. Er möchte mit Abstand herausfinden, wie es soweit kommen konnte. Allerdings passen seine Nachrichten an mich nicht so recht dazu. Meine Freundin hat mir heute gesagt, dass sie Angst um mich hat, dass ich mich zu abhängig vom ihm mache . Ich solle aufpassen, dass ich nicht den Respekt vor mir selbst verliere, wenn ich immer wieder auf seine Nachrichten reagieren, wie soll er denn Respekt vor mir haben. Oh je, da hat sie mich wieder zum Nachdenken gebracht. Nächste Woche kommt er zu den Kindern, weil er noch ein paar Möbel aufbauen muss. Ich habe aber angekündigt, dass ich dann auf gar keinen Fall zu Hause sein werde. Vielleicht werde ich ihm doch mitteilen, dass ich erst einmal eine Kontaktsperre brauche..... fällt mir aber jetzt schon schwer, wenn ich daran denke.

Sollte es aber wirklich so sein , dass wir einen Neustart wagen, dann nur mit einer Paartherapie... Aber ihr habt schon Recht: Will und kann ich das wirklich alles noch einmal durchstehen? Ich weiß, wie lange und wie schwer es damals war, wieder Vertrauen aufzubauen....

02.07.2018 22:02 • x 1 #12


Gorch_Fock

Gorch_Fock


5901
2
12592
Ich halte nicht viel von so langen Fristen. Du lässt Dich dadurch zur Spielfigur machen, liebe TE. Und man kann sehr schön auch eigene Verantwortung abwälzen. Du bist jetzt aber am Zug, nicht er.
Was er macht, ist eh klar. Euch beide auf der Warmhalteplatte halten.
Wenn sie seine Sekretärin ist, kann es hier gar keinen wirklichen Bruch geben. Es sei denn, er oder sie wird die Firma verlassen. Eher nicht zu erwarten. Das Vertrauen ist damit sowieso dauerhaft ge- oder auch zerstört.
Ich kenne Deine Situation selber noch von der Affaire meiner Ex (auch Arbeitskollege). Affairen sind extrem destruktiv und sie zerstören das, was eine Beziehung ausmacht: Vertrauen und auch Loyalität. Für mich letztlich auch der Grund es zu beenden.
Nutz die Zeit und such Dir eine Wohnung bzw. nimm ein Beratungsgespräch bei einem Fachanwalt für FamRecht wahr.
P.S. Denk bitte auch dran, dass sehr oft Affairen nur dann geschehen, wenn die Neue eine Rechtfertigung für Ihr Handeln hat. Das hängt fast immer mit einer starken Abwertung des eigenen Partners zusammen, die insb. in den vertraulichen WA-Chats kommuniziert wird (leben wie Bruder Schwester, es läuft seid Jahren nichts mehr mit ihr, bald trenn ich mich von ihr und bin für Dich da.. gib mir noch 3 Monate...). Aus diesen Gründen wirst Du diese Chats fast nie zu Gesicht bekommen (ansonsten werden sie gelöscht).

02.07.2018 22:08 • x 1 #13


Vegetari

Vegetari


8004
3
7287
Es ist sehr davon auszugehen, dass er zum jetzigen Zeitpunkt immer noch beide liebt oder mag
. Sowas gibt es ,ein Mensch kann zwei Menschen gleichzeitig aber unterschiedlich lieben. . klärte mich damals unser Paarberater auf.

Er will Dich nicht verlieren und hatte zu keiner Zeit ernsthaft vor ,Dich zu verlassen. Aber gleichzeitig mag er noch die andere und kann sich nicht auf Knopfdruck entlieben. Das kann mitunter 1 ,2 oder mehrere Jahre dauern. Diese Energie wird aber für die EheRettung gebraucht. Frage Dich ernsthaft, ob Du das solange noch mal mitmachen kannst!
IsT er vielleicht polygam veranlagt?
Für eine EheRettung ist es für dich m.E. unabdingbar das Du jetzt für einige Zeit auf Distanz zu ihm gehst! Deine Psyche kann nach dem Betrug sonst nicht heilen.

02.07.2018 23:41 • #14


meatnight


73917
@ Hahawi:
Zitat von Hahawi:
Dass sollte er auch sofort machen, als Conditio sine qua non.
Ich würde auch Euren Kindern so sie alt genug sind, die Wahrheit sagen.

Vielleicht solltest du auch einen RA kontaktieren, der Euch eine nachträglichenn Ehevertrag entwirft, in dem ein weiterer Seitensprung für ihn ausgesprochen teuer wird. Eine Art vorsorgliche Trennungsvereinbarung


-- Condicio sine qua non -- das versteht nicht jeder. Willst Du Dich hier profilieren ?
-- ein solch von Dir vorgeschlagener Ehevertrag ist sittenwidrig und damit nichtig. Kein Anwalt / Notar in Deutschland würde so etwas machen,sondern nur ganz heftig mit dem Kopf schütteln.

@Themenerstellerin:
Dein Typ denkt, liebt nur(an) eine Person, und handelt auch nur im Interesse einer Person: Such selbst.

Denk mal ganz sachlich: Was willst Du mit so einer Wurst ? Schieß ihn ab, aber sowas von. Und wenn er iwann wieder vor der Tür steht: Nie wieder auf ihn einlassen, sonst rutschst Du in die 3., 4. 5. Dekade.
Das hast Du nicht verdient.
Du bist wertvoll, er ist Egoman. Passt nicht zusammen.

03.07.2018 05:06 • #15



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag