16

Zurück im Leben Aber wie geht das?

Flischie

Flischie

172
4
359
Hallo zusammen,

Ich schreibe einfach mal drauf los und erhoffe mir von dem ein oder anderen ein paar Ratschläge? Tips? Denkanstöße und ja, auch Hilfe.

Nach ner ziemlich üblen Trennung die mir regelrecht die Schuhe ausgezogen hat, habe ich nachdem ich mir genug Zeit zum reflektieren und leiden genommen habe, vor einiger Zeit einen Mann kennengelernt.
Netter Kerl, aber absolut nicht mein Typ.
Als er dann äußerte er sei frisch getrennt (2 Wochen nach 10 Jahren) war für mich der Ofen eh aus.
Dennoch ließ ich Kontakt zu, denn er war ja eh nicht mein Typ, sondern lustig, nett, charmant und die Zeit mit ihm tat mir gut. Kann man sich schön einreden sowas, wie ich gerade feststelle. :(
Wir hatten täglich Kontakt der stets von ihm aus ging.
Haben uns oft getroffen, auch in der Öffentlichkeit.
Er schleppte mich überall hin mit, ich lernte Freunde kennen und auch körperlich kamen wir uns näher.
Das ganze auch vor seinen Freunden.
Für mich war das ok.
Ich hatte Spaß und ließ mich gerne unter dem Deckmantel - wieso eigentlich nicht - gerne darauf ein.

Der Mensch ist ein Lebemann, nicht mehr der jüngste, kennt Gott und die Welt und ist überall und ständig stets präsent.
Einladung hier, Veranstaltung da.
ich wurde stets mit einbezogen und nahm das gerne an, wenn ich Zeit hatte.
Auch ansonsten, viele WhatsApp und Telefonate.
Ich hielt mich stets auf emotionaler Ebene zurück, da ich mir sicher war so einen Mann nicht zu wollen.
Zu viel Party, zu viel Menschen, zu viel Alk..
Süß war er trotzdem. Geschmeichelt fühlte ich mich allemal.

Irgendwann gestand er mir nachts total betrunken seine Liebe.
Ich habe das nicht ernst genommen und ihm gesagt, dass er das gerne nüchtern wiederholen kann.
Tat er nicht.
Soweit so gut.
Für mich war das ne klassische Freundschaft plus und es war ok.
Eines Abends waren wir unterwegs und er war so betrunken, dass es mich angeekelt hat und ich ihn weggeschickt habe.
Daraufhin hab ich ihm noch ne Mail geschrieben, dass ein derartiger kontrollVerlust für mich ein absolutes no go ist, mich für die spannende Zeit bedankt und mich verabschiedet.
Wieder nüchtern versuchte er mich mehrfach zu erreichen, was ich abblockte.

Wir haben gemeinsame Freunde und es dauerte nicht lange, dass diese auf mich zukamen um zu erfragen warum ich es beendet habe, dass er ständig über mich reden würde und gerne mit mir sprechen und sich entschuldigen würde, ich ihm aber keine Chance dazu gäbe.
Ich war sauer, hatte kein gutes Bauchgefühl und wollte schnell da raus.
Für mich war klar, der Mann ist nichts für mich.
Die unter Alk. Einfluss passierte Entgleisung war mein Beweis und Grund zu gehen.
Leider aber ging es mir nahe.
Es störte mich auch, dass er nicht noch ein weiteres Mal versucht hat mit mir zu reden und sich zu entschuldigen, sondern es mich nur über dritte wissen ließ, das es ihn wohl beschäftigt.
Die Wochen vergingen ohne Kontakt, vergessen konnte ich es aber nicht.

Irgendwann erfuhr ich durch Zufall, dass er eine andere Frau abgeschleppt hat. Autsch. Das hatte gesessen.
Klar, wir sind beide Single, jeder kann machen was er will. Verletzt hat es mich trotzem.
Irgendwann kam unser gemeinsamer bekannter wieder auf mich zu und erzählte mir, dass besagter Herr immer nach mir fragt.
Ich sagte er solle sich selber melden wenn er was zu sagen hat, was er telefonisch dann eines Tages auch tatsächlich tat.
Ich war sehr überrascht, hab mich insgeheim aber gefreut.

Wir trafen uns nach wieder aufgelebtem Kontakt, ausgesprochener entschuldigung seinerseits und landeten eines Tages wieder im Bett.

Ab da gab es wieder täglich Kontakt.
Essen gehen, telefonieren, schöne Mails von: ich mag dich, ich denk an dich, ich freu mich auf dich. etc. Bis : ich küsse dich, ich drücke dich etc.
Zudem ist unser Kontakt auch sehr S. geprägt, da das was wir zusammen im Bett erleben mehr als einmalig ist.
Nun ja.
Es ist alles wie vorher.
Enger Kontakt, netter Umgang, guter S..

Er strebt an mit mit gewisse, wichtige Tage zu verbringen und auch ein gemeinsamer Urlaub ist geplant.

All das kommt von ihm und ich nehme es gerne an.

Initiativen ergreife ich bei ihm nicht.
Denn eigentlich will ich ihn nicht (aufgrund der Umstände) und Gefühle möchte und kann ich ihm nicht zeigen.
Auch wenn sie längst da sind, egal wie ich mich dagegen wehre.
Ich bin total blockiert.

Ob das aufgrund meiner schmerzhaften Vorerfahrung so ist oder einfach nur mein Bauchgefühl laut schreit, weiß ich leider nicht und würde das gerne mit Euer Hilfe rauskriegen.

Er wird vorsichtiger, zurückhaltender. (Irgendwie auch verständlich. Oder doch nicht?!?)

Wenn wir S. haben, fährt er nachts immer Heim. (Aufgrund der gemeinsamen Freunde weiß ich, dass er definitiv nicht mehr mit der Ex zusammen ist) er sagt er könne nicht gut woanders schlafen.
Bleibt stets da, bis ich in seinem Arm
eingeschlafen bin und fährt dann heim. Irgendwie süß,
Komisch ist es trotzdem.

Versteht ihr was ich meine?
All das passt nicht zusammen.
Was ist das hier?
Eine klassische Freundschaft plus?
Oder war es ein Versuch seinerseits es mit mir zu versuchen, er aber schnell gemerkt hat, dass er emotional nicht an mich ran kommt und es demnach sein lässt?

Er trifft andere Frauen.
Ich weiß es nicht, Aber spüre es und ich bin eifersüchtig.
Auch wenn ich kein Recht dazu habe.
Wissen lasse ich ihn das nicht und ich hinterfrage auch nichts.

Ich weiß, wir müssten reden.
Aber ich kann nicht. Ich habe tierische Angst.
Ich weiß null wo ich bei ihm dran bin, kann sein Verhalten null einordnen.

Ich mag ihn wirklich und kann mich nicht mehr wehren.

Wie deutet ihr das Ganze?
Es passt alles nicht zusammen.
Das ganze verhalten.
Liegt es an mir?
Oder sind meine Zweifel und Ängste berechtigt?
Hätte ich mich einlassen sollen?
Mehr Gefühl zeigen?

Ich bin wie ein Eisblock.
Das hat er auch mal gesagt.
Stehe ich mir selber im Wege?

Was will der Mann von mir?!?

Himmel ich hab so Angst vor erneuter Verletzung, sodass ich überhaupt nicht mehr weiß wo oben und unten ist.

Könnt ihr mir helfen mich ein bisschen zu entknäueln?

Mein Text ist etwas wirr, da er aus dem
Bauch heraus geschrieben ist, denn genau so sieht es gerade bei mir aus.

Freue mich über eure Meinungen.

Herzlichst,

Flischie

Vor 1 Stunde • #1


Sway82

Sway82

2232
10
1884
Bevor du dich fragst, was ER von DIR will, soltest du dir mal ganz schnell Gedanken machen, was denn DU da eigentlich willst.
Mach dir klar, was du fühlst und entscheide für dich wo diese Reise hingehen dürfte. Und dann lässt du ihn das wissen und hörst dir an, wohin seine Reise gehen möchte. Passt es zusammen, gut. Passt es nicht, triff eine weitere Entscheidung.

Vor 55 Minuten • x 2 #2


Luto

Luto

4206
1
2803
Zitat von Flischie:
Denn eigentlich will ich ihn nicht (aufgrund der Umstände) und Gefühle möchte und kann ich ihm nicht zeigen.
Auch wenn sie längst da sind, egal wie ich mich dagegen wehre.
Ich bin total blockiert.

Ob das aufgrund meiner schmerzhaften Vorerfahrung so ist oder einfach nur mein Bauchgefühl laut schreit, weiß ich leider nicht und würde das gerne mit Euer Hilfe rauskriegen.

Du willst ihn nicht, weil er ab und zu zuviel trinkt, oder weil Du ihm eigentlich nicht vertrauen kannst?

Vor 52 Minuten • x 1 #3


Körperklaus

50
1
63
Sag ihm offen was los ist in Dir, zeig ihm am besten diesen Text - deutlicher geht es nicht.
Er hat dir deine Liebe gestanden- du hast abgeblockt.
Er wollte sich für sein betrunkenes Verhalten entschuldigen- du hast abgeblockt.

Mir persönlich wärst du viel zu kompliziert und verkopft.

Was bleibt ist für ihn das Bett mit dir zu teilen.

Entweder du redest Klartext oder stellst fest dass ES zu kompliziert ist, dass DU zu kompliziert bist.
Denn da ist ja das totale Drama schon vorprogrammiert.

Vor 51 Minuten • x 2 #4


Elsie

Sway82 ich denke, sie hat recht deutlich geschrieben, dass sie das eben nicht weiß und dass das Ihr Problem ist.

Vor 48 Minuten • x 1 #5


Malina84

643
6
826
Hallo, ja was wirr. Also ich würde mit ihm offen reden wie du das mit euch siehst und fragen wie er es sieht. Kann es sein das du auch mehr möchtest aber dich nicht traust? Also ich halte ja von diesen Freundschaft + Sachen garnichts aber jeder wie er mag. Wenn du ihn magst und schon Gefühle für ihn hast was spricht dann gegen eine Beziehung? Ihr solltet darüber sprechen. Und das er vielleicht andere Frauen trifft interessiert dich doch bestimmt. Wenn ihr nicht miteinander redet dann kann sich auch nichts ändern und du machst dir voll den Kopf. Nur reden hilft. Überwinde dich. Viel Glück

Vor 44 Minuten • x 2 #6


Flischie

Flischie


172
4
359
Zitat von Sway82:
Bevor du dich fragst, was ER von DIR will, soltest du dir mal ganz schnell Gedanken machen, was denn DU da eigentlich willst.
Mach dir klar, was du fühlst und entscheide für dich wo diese Reise hingehen dürfte. Und dann lässt du ihn das wissen und hörst dir an, wohin seine Reise gehen möchte. Passt es zusammen, gut. Passt es nicht, triff eine weitere Entscheidung.


Mein Verstand sagt mir, dass ich ihn aufgrund der Umstände nicht will.
Mein gehöhlt spricht allerdings eine andere sprache und ich weiß nicht wem ich folgen soll. :(

Vor 41 Minuten • #7


Flischie

Flischie


172
4
359
Zitat von Körperklaus:
Sag ihm offen was los ist in Dir, zeig ihm am besten diesen Text - deutlicher geht es nicht.
Er hat dir deine Liebe gestanden- du hast abgeblockt.
Er wollte sich für sein betrunkenes Verhalten entschuldigen- du hast abgeblockt.

Mir persönlich wärst du viel zu kompliziert und verkopft.

Was bleibt ist für ihn das Bett mit dir zu teilen.

Entweder du redest Klartext oder stellst fest dass ES zu kompliziert ist, dass DU zu kompliziert bist.
Denn da ist ja das totale Drama schon vorprogrammiert.



Die Tatsache das ich eigentlich null verkopft bin, hat mir in der letzten Beziehung fast das Genick gebrochen.
Als kompliziert würde ich mich eigentlich auch nicht bezeichnen.
Ich habe lediglich Angst.
Die Tatsache das sein liebesgeständnis volltrunken passierte, hat mich es nicht wirklich ernstnehmen lassen.
Ich habe Angst das er all das nicht ernst meint und ich mich verrenne..

Vor 37 Minuten • #8


Flischie

Flischie


172
4
359
Zitat von Elsie:
Sway82 ich denke, sie hat recht deutlich geschrieben, dass sie das eben nicht weiß und dass das Ihr Problem ist.



Ja. So ist das leider ...

Vor 37 Minuten • #9


Sway82

Sway82

2232
10
1884
Zitat von Elsie:
Sway82 ich denke, sie hat recht deutlich geschrieben, dass sie das eben nicht weiß und dass das Ihr Problem ist.


Ich las da hauptsächlich die Frage nach dem was ER will..
Und wenn sie wüsste, was er will, dann wüsste sie auch besser, was sie selbst will. So verstehe ich das Geschriebene hier.
Aber die TE kann nicht ihre Entscheidung an seiner festmachen. Deswegen muss sie sich erstmal klar machen, für sich ganz alleine und unabhängig von ihm, was sie will.

Vor 36 Minuten • x 1 #10


E-Claire

E-Claire

1472
3555
Hast du mal drüber nachgedacht, daß PLUS der F+ aus der Gleichung zu nehmen?
Einfac mal treffen, vielleicht auch mehrfach und schauen, was Du fühlst, wie du fühlst und dann eben am Ende des Abends nicht noch einen drauf setzen.

Dann auch schauen, was Du genau vermisst.

Ich finde durchaus das Sway Recht hat, konzentriere dich darauf, herauszufinden, was Du möchtest, nicht was er macht oder das hier ist. Letzteres wird eben auch davon bestimmt, was du eigentlich willst.

So als Gedanke.

Vor 36 Minuten • x 1 #11


Flischie

Flischie


172
4
359
Zitat von Luto:
Du willst ihn nicht, weil er ab und zu zuviel trinkt, oder weil Du ihm eigentlich nicht vertrauen kannst?



Ich befürchte dass ich ihm aufgrund seines excersiven lebens auf Dauer nicht vertrauen kann.

Vor 35 Minuten • #12


Flischie

Flischie


172
4
359
Zitat von E-Claire:
Hast du mal drüber nachgedacht, daß PLUS der F+ aus der Gleichung zu nehmen?
Einfac mal treffen, vielleicht auch mehrfach und schauen, was Du fühlst, wie du fühlst und dann eben am Ende des Abends nicht noch einen drauf setzen.

Dann auch schauen, was Du genau vermisst.

Ich finde durchaus das Sway Recht hat, konzentriere dich darauf, herauszufinden, was Du möchtest, nicht was er macht oder das hier ist. Letzteres wird eben auch davon bestimmt, was du eigentlich willst.

So als Gedanke.



Den letzten Abend haben wir kuschelnd vor dem tv verbracht.
Es fühlt sich in solchen momenten immer wahnsinnig gut an.
Es sind so zwei Extreme.
Seine eine Hälfte finde ich großartig, liebevoll, Aufrichtig, respektvoll, angenehm.
Die andere Hälfte ist mehr als fragwürdig.

Vor 33 Minuten • #13


Flischie

Flischie


172
4
359
Zitat von Sway82:

Ich las da hauptsächlich die Frage nach dem was ER will..
Und wenn sie wüsste, was er will, dann wüsste sie auch besser, was sie selbst will. So verstehe ich das Geschriebene hier.
Aber die TE kann nicht ihre Entscheidung an seiner festmachen. Deswegen muss sie sich erstmal klar machen, für sich ganz alleine und unabhängig von ihm, was sie will.


Ich denke ich habe mich verknallt.
Und in dem Fall ist es schon irgendwie wichtig für mich zu wissen was er will.
Ja. Ich muss reden.
Reden und fragen.
Mich halt erwachsen verhalten. Aber gerade fühle ich mich wie ein kleines, pubertierendes Mädchen ...

Vor 30 Minuten • #14


E-Claire

E-Claire

1472
3555
Zitat von Flischie:
Den letzten Abend haben wir kuschelnd vor dem tv verbracht.


Ok, aber das ist genau nicht, was ich gemeint habe. Nimm mal den ganzen F+ Kram aus der Kiste. Kein Kuscheln oder so tun als wäre man ein Paar und eben auch keine anderen Körperlichkeit.

Dir geht es um ein paar Sachen, wo du dich fragst, ob es menschlich passt. Dann begegnet euch in erster Linie doch einfach auch mal so.
Zudem wird durch Kuscheln etc (Oxytocin) Deine Verwirrung im Zweifel nur schlimmer. Und ja sicher wird das nicht einfach, aber wenn Du die Fragen für Dich geklärt haben willst, dann wär das sicher ein guter Ansatz.

Vor 29 Minuten • x 1 #15




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag