2

Zwischen allen Stühlen

rosarot1

84
3
36
Hallo an alle.
Ich bin im Moment total verwirrt und möchte dieses Forum nutzen um mir mal alles von der Seele zu schreiben, evt hat ja jemand eine gute Idee oder Einwand zu meinem Chaos.
Ich bin 51 Jahre alt seit 13 Jahren Singel und habe im Januar einen sehr netten aber leider sehr labilen Mann kennengelernt.
Wir haben uns dann auch herfig verliebt , dann kam Corpn auch das haben wir gemeinsam gemeistert. Er lebt weiter weg und wir konnten uns wochenlang nicht sehen. Dann kam er im Mai immer stärker duch einen Beruf unter Druck, bei einer privaten Feier ist er dann so jähzornig ausgerastet Anfang Juni, das ich es da schon beenden wollte aber er hat alles eingesehen und mich um Verzeihung gebeten und es ging weiter . Zeitgleich habe ich da einen anderen Mann total anderes als er, ruhig und besonnen kennengerlent. aber nur freundschaftlich
Mitte Juni habe ich mir den Fuss gebrochen, am 2. Tag ich liege zu Hause mit Schmerzen im Bett geht mein Freund raus und besäuft sich bis an die Oberkante. Da habe ich ihn rausgeschmissen - Gott sei dank habe ich Freund die mich untersützen und unter die Arme greichen mit meinem Fuss- Einkaufen gassi gehen ect. In der Zeit ist dann der neue Mann täglich gekommen wir haben geredet und er hat den Hund ausgeführt. Zwischendrin hat mich mein Ex auf eine wichtige Geschäftseise begleitet( es war sonst niemnad frei) und wir kamen uns wieder näher. Als ich wieder zu Hause war
ist dann der Andere der im gleichen Ort wohnt wieder jeden Tag gekommen und irgendwann sind wir uns auch näher gekommen. Er hat dann fast den gesamten Haushalt hier geschmissen und war für mich da. Es ist überhaupt nicht meine Art 2 gleisig zu fahren. also habe ich mit dem eigentlich schon Ex nochmal Schluss gemacht und mich auf den ruhigen Vertreter eingelassen. Lief 2 Wochen dann als Paar super weiter. bis Sonntag. Am Sonntag gabs ein wahnsinniges Abstimmungsmissverständnis und jetzt hat er mit mir Schluss gemacht. Jetzt sitze ich entweder ganz alleine oder zwischen den Stühlen . ich will genrne mit dem 2. weiter eine vertrauensvolle Beziehung aufbauen. Aber der 1. geht mir auch nicht aus dem Kopf er baggert auch wieder und ich war jetzt soooo viele Jahre allein ich will einfach nichtmehr jeden Abend alleine vor der Klotze hängen.
Ich bin völlig durch den Wind. Wenn ich das alles lese. Chaos pur.
Danke fürs lesen .

26.08.2020 16:46 • #1


Lilli70

Lilli70


1201
1612
Liebe rosarot, willkommen. Du weißt wo der Fehler steckt? Du möchtest nicht alleine sein, darum meinst du zwischen den Stühlen zu sitzen. Der erste jähzornige, der weiter weg wohnt, möchtest du den noch in dein Leben lassen? Der zweite ist gleich weg, wegen eines Missverständnisses. Dazu bist du zweigleisig gefahren. Das es keiner von beiden ist, weißt du denke ich. Ich kann verstehen, dass du nicht mehr alleine sein möchtest, aber jemanden an seiner Seite sitzen zu haben, obwohl es nicht passt, finde ich viel schlimmer. Warum warst du 13 Jahre lang Single? Das ist eine sehr lange Zeit, das hat bestimmt etwas mit dir gemacht!

26.08.2020 18:43 • x 2 #2



Zwischen allen Stühlen

x 3


Emma75

Emma75


2285
3
4262
Zitat von rosarot1:
ich war jetzt soooo viele Jahre allein ich will einfach nichtmehr jeden Abend alleine vor der Klotze hängen.

Das ist sehr ehrlich und mit verlaub auch ein wenig humorig formuliert. Du beschreibst die beiden Männer wirklich nicht sehr euphorisch - andererseits weißt Du wovon Du sprichst, wenn Du sagst, dass Du nicht mehr alleine sein willst.
Wenn Du es pragmatisch betrachtest, empfehle ich Dir, es bei Nummer 2 zu versuchen und Nummer 1 sausen zu lassen. Nummer 2 hat sich offenbar sehr um Dich bemüht und Dir in einer Notlage zur Seite gestanden - falls es wirklich nicht mehr die große Romantik ist, die Du suchst, sondern einfach ein Begleiter, dann ist das die beste Lösung. Nur ehrlich solltest Du zu Dir sein - lieben tust Du keinen von beiden!

26.08.2020 21:31 • #3


Gorch_Fock

Gorch_Fock


4740
2
9175
Liebe Te, Du warst mit Ende 30 dann 13 Jahre Singel? Auch da sollest Du mal genauer hin schauen, was die Gründe waren. Und warum jetzt die Panik? Hattest Du 2010 wohl auch nicht.
Zudem sind beide Männer ungeeignet für Dich. Es gibt halt Frauen, die mit netten Männern nicht viel anfangen können. Und deshalb rennst Du einem jähzorigen Typ hinterher? Hilfe...Dazu scheinen Männer für Dich eher Mittel zum Zweck zu sein.

26.08.2020 21:47 • #4


Holzer60


4661
4
6184
Das Leben kann schon sehr schwierig sein, muss es aber nicht...

Höre einfach mal auf dein Bauchgefühl, denn mit Nummer 1, dass wird wohl tatsächlich nichts Richtiges werden. Aber bei Nummer 2, da habe ich schon Hoffnung, dass du dein wahres Glück finden könntest. Letztendlich musst du die Entscheidung treffen, aber zweigleisig geht dann natürlich absolut gar nicht.


VG Holzer60

26.08.2020 21:48 • #5


rosarot1


84
3
36
Ja klar hat es was mit mir gemacht.
Viel Frust und Kummer und Unverständnis.

X mal habe ich versucht ein neue langfristige Beziehung aufzubauen.Männer lerne ich in Scharen kennen...aber keiner bleibt.....entweder es ergab sich
Nur eine Affäre . Oder nach einigen Wochen haben sich die Herren ohne Voranmwedung und ohne Erklärung vom Acker gemacht.

Ich verstehe einfach nicht warum wenn es um
Beziehung geht keine Absprache möglich ist.
Und Alle ohne Infos abtauchen?

Im Beruf und mit meinen Freunden kann ich das 1a.

28.08.2020 23:00 • #6


rosarot1


84
3
36
Klar...war noch nie mein Ding und gabe ich auch keine Lust drauf....aber es ist wirklich so das ich lieber ein bisschen Gesellchasft habe als gar nichts.

Ich muss es wahrheitsgemäß so sagen.

Im Moment bin ich mir gerade selbst genug...
Mit Nummer 1 habe ich die Beziehung beendet.und Nummer 2 hat sich nicht mehr gemeldet....und nicht auf meine Nachrichten reagiert.

28.08.2020 23:06 • #7


rosarot1


84
3
36
Zitat von Emma75:
Das ist sehr ehrlich und mit verlaub auch ein wenig humorig formuliert. Du beschreibst die beiden Männer wirklich nicht sehr euphorisch - andererseits weißt Du wovon Du sprichst, wenn Du sagst, dass Du nicht mehr alleine sein willst.
Wenn Du es pragmatisch betrachtest, empfehle ich Dir, es bei Nummer 2 zu versuchen und Nummer 1 sausen zu lassen. Nummer 2 hat sich offenbar sehr um Dich bemüht und Dir in einer Notlage zur Seite gestanden - falls es wirklich nicht mehr die große Romantik ist, die Du suchst, sondern einfach ein Begleiter, dann ist das die beste Lösung. Nur ehrlich solltest Du zu Dir sein - lieben tust Du keinen von beiden!



Da müssten wir erst mal den Begriff der Liebe definieren...für mich ist Liebe Vertrauen Verstehen Kameradschaft Anziehung ge einsame Interessen sich so seinlassen wie man halt ist...ect.
In Nummer 1 war ich anfangs sehr verliebt...
Er kann ganz zauberhaft sein...bis er seine dunkle Seite gezeigt hat und das hat halt gedauert bis ich völlig entliebt war...
Ja und bei 2 wir waren ja als Paar erst 3 Wochen zusammen...vorher nur Freunde das hatte sich in meinen Augen und Gefühlen ja gerade erst angefangen gut zu entwickeln.
Geprägt von Zuneigung und Respekt und Achtung zueinander.

28.08.2020 23:17 • #8


Blanca

Blanca


4174
26
5967
Ich setze mal einen Crosslink zu Deinem Parallelthread, in dem letztlich dieselbe Problematik diskutiert wird:
warum-hauen-alle-maenner-immer-ab-t60987-s45.html#p2262594

Es wäre IMO sinnvoll, wenn Du einen der beiden Threads von der @Forenleitung schließen läßt, um mehr Übersicht zu wahren.

29.08.2020 11:37 • #9



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag