31

25 Jahre verheiratet, wie trenne ich mich?

Karlos

3
1
Hallo meine Lieben

weiß nicht so recht wie ich anfangen soll .
ich bin mit meiner Frau 25 Jahre verheiratet und wir haben 3 Kinder, 8, 16 und 19 Jahre , ich liebe meine Kinder über alles.

Meine Frau liebe ich auch, denke ich mir oder es ist die Gewohnheit, ehrlich gesagt kann ich es nicht genau sagen. Seit längerem denke ich darüber nach, kann man sich trennen obwohl Liebe im Spiel ist?

In den letzten Jahren habe ich gemerkt das ich einfach mehr vom Leben will, ich will Die Welt sehen bevor ich dafür zu alt bin. Eine andere Frau ist nicht im Spiel. Im Laufe der Zeit habe ich gemerkt das sich die Vorstellung der gemeinsamen Zukunft irgendwie nicht manifestiert, wir haben unterschiedliche Ansichten und driften in vielen Dingen auseinander.

z.b möchte meine Frau unbedingt wenn möglich ein Eigenheim und ich will nicht ewig Schuldaklave sein. aber ich sag ihr alles ok weil ich sie nicht verletzten will, sie ist sehr fragiel und für sie würde eine Welt zusammen brechen wenn ich ihr sagen würde das ich mich trennen möchte. Es ist ja alles gut, aber mir fehlt vieles, Leidenschaft, Romantik, Abenteuerlust, das tiefsinnige, versteht ihr was ich meine?

es ist zum Mäuse melken, damals hatten wir Zoff weil zuerst ich und dann sie eine Affäre hatten, aber schon 20 Jahre her, danach nie wieder und alles war gut.

und nun? ist alles komisch, komme mir eingesperrt vor.

sie würde das nur verstehen, zumal ich es selbst nicht kapiere.

wie komme ich sa durch? weiter machen und träumen? oder ein Ende mit Ungewissheit?

Hilfe

14.05.2019 15:35 • #1


Grinch


Zitat von Karlos:
z.b möchte meine Frau unbedingt wenn möglich ein Eigenheim und ich will nicht ewig Schuldaklave sein.


Ohje - Das kann der Todesstoß sein. Ist sie da nicht umzustimmen?

14.05.2019 15:39 • #2


Karlos


3
1
ja aber was denkst du wie es dann wird?

14.05.2019 15:43 • #3


Winterblume

Winterblume


470
1
527
Siehst du keine Chance mehr für euch?

14.05.2019 15:46 • #4


Grinch


Zitat von Karlos:
Es ist ja alles gut, aber mir fehlt vieles, Leidenschaft, Romantik, Abenteuerlust, das tiefsinnige, versteht ihr was ich meine?


Gut das du sowas schon vorher ansprichst. Hast Du schon mal über sowas wie eine Midlife-Crisis nachgedacht?
Trennung trotz Liebe, will da irgendwie nicht zusammenpassen

14.05.2019 15:48 • #5


Karlos


3
1
die habe ich schon hinter mir, jetzt kommt bestimmt die zweite

ich denke wir passen nicht zusammen, auch wenn Liebe im Spiel ist. ist das abwegig?

14.05.2019 15:50 • #6


Grinch


Zitat von Karlos:
ich denke wir passen nicht zusammen, auch wenn Liebe im Spiel ist. ist das abwegig?


Nein, aber kommt man da erst nach 25 Jahren drauf?

14.05.2019 15:53 • x 3 #7


VictoriaSiempre

VictoriaSiempre


5621
3
9986
Wie alt bist Du denn wirklich - oder hast Du tatsächlich mit 17 geheiratet? Oder mit 18? - da könnte ich durchaus verstehen, dass man das Gefühl bekommt, etwas verpasst zu haben.

Trotzdem kann ich nicht nachvollziehen, wie man 25 Jahre verheiratet sein kann, ohne gemeinsame Ziele fürs Leben zu haben oder sie zumindest abzusprechen. Es wäre doch schon längst an der Zeit gewesen, Deiner Frau zu erklären, dass Du eben KEIN Eigenheim haben willst.

Nun habt Ihr aber ja noch 2 minderjährige Kinder, eins davon noch recht klein. Deine Abenteuerlust wirst Du deshalb auch getrennt ja nur bedingt ausleben können; jedenfalls dann, wenn Du geregelten Umgang haben und Dich kümmern willst.

Wie stellst Du Dir denn Dein Leben künftig, getrennt und/oder geschieden von Deiner Frau, vor?

14.05.2019 16:03 • x 1 #8


Geraldina


Grinch
Nein, aber im Laufe der Zeit, wie Carlos schrieb.

Manchmal entwickelt sich der eine, und der andere nicht. Oder man entwickelt sich in gegenüberliegende Richtungen.

14.05.2019 16:10 • x 2 #9


Grinch


Ja eben, in Falle einer Trennung bist du alles andere als frei. Das kostet alles ein Vermögen. Deine Kinder werden dich nicht mehr besonders wertschätzen. Es ist etwas schwierig nachzuvollziehen, weil du ja von Liebe sprichst.

14.05.2019 16:10 • #10


Ex-Mitglied


Dein jüngstes Kind ist ja noch klein. Und so eine "über-alles-Liebe" zu den Kindern sollte auch mal bedeuten, alle Optionen offen zu halten. Wer sagt denn, dass sich deine Frau nicht ebenso nach Leidenschaft, Romantik und Abenteuer sehnt? Das tut sie garantiert. Und vielleicht lohnt es sich, vor der Trennung mal wirklich kreativ zu werden und zu schauen, was da noch geht! Träume sind gut, aber realistisch eingebettet lassen sie sich leichter leben.

14.05.2019 16:21 • x 3 #11


baba

baba


507
3
447
Ob Du mit der Trennung die Freiheit kriegst, die Du gerne hättest?
Also das Thema Eigenheim hättet ihr doch schon lange klären müssen, genau gleiches wie mit dem Reisen. Was hindert Dich mit Kind die Welt zu entdecken? Das geht auch mit den Kids.
Trennung trotz Liebe ist hart, und nicht einfach. Vorallem stehst Du am Ende mit nicht viel da... Da würde ich mich an Deiner Stelle zuerst beraten lassen.

14.05.2019 16:26 • #12


Winterblume

Winterblume


470
1
527
Da sehe ich auch so. Als Trennungsvater biste schnell finanziell gerupft. Da ist nicht viel mit Reisen, zumahl es dich aus den Vaterpflichten nicht entbindet.
An deiner Stelle würde ich deine Bedürfnisse offen kommunizieren.

Nur mal so: Wir zahlen für das Haus hier weniger als wenn wir hier in Gegend zur Miete wohnen würden. Ihr müsst gemeinsam einen Weg finden. Es gibt diverse Möglichkeiten die Leidenschaft füreinander wieder zu entdecken. Vorausgesetzt das man es wirklich will

14.05.2019 17:35 • #13


Tiefes Meer

Tiefes Meer


2469
3
3058
Sehe ich das richtig ? Deine Frau äußert ihre Wünsche (Eigenheim). Und weil Deine anders sind, äußerst Du Deine Wünsche nicht ? Weil Deine Frau so fragil ist ? Eine Trennung aber ginge ....?

Ich kann ich ja irren, aber das hört sich für mich nach sehr einem konfliktscheuen Menschen an , dessen Gedanken um Trennung kreisen, weil .... gefühlt wären dann ja alle Konflikte weg . In einer fernen , freien getrennten Zukunft ohne die fragile Frau . Kann das sein ?

14.05.2019 17:49 • x 2 #14


Mctea


Zitat von Karlos:
Leidenschaft, Romantik, Abenteuerlust, das tiefsinnige,

aus dem Hut zaubern lässt es sich nicht, aber wieder entfachen. Fantasie ist gefragt, Kinders ab zu Oma. Rede mit deinem Weibe - du hast sie einst geliebt, heiß und innig, oder? Sonst hätte man nicht heiraten müssen

14.05.2019 17:55 • #15




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag