936

5 Jahre seit Tag X - Was ist seither passiert?

U-I-B


Zitat von holly die Waldfee:
Mein persönliches Ziel:
10 Liegestützen, 30 Situps, 25 Kreuz-Quer und ein bißchen mehr Dehnbarkeit - ist zwar nicht viel, aber für mich als absolut zierliche kleine Person reicht das erstmal für den Anfang. Kraftsport liegt mir eigentlich gar nicht, ich bin eher der Ausdauer-Mensch, aber ich muss etwas für meinen Rücken machen.


Hallo Holly, dann mal herzlich Willkommen!

Was sind denn Kreuz-Quer? Die sagen mir so erst einmal nichts (oder gibt es dafür noch eine andere Bezeichnung?).

Es ist ja nicht entscheidend, einen bestimmten Sport zu machen sondern eben halt jenen, der einem liegt, Spaß macht, wo man dran bleibt und wenn dann noch damit gesundheitliche Beeinträchtigungen beseitigt oder gemindert werden können, umso besser! Keep on moving!

Zitat von Karenberg:
Udi, dein besser drücken als ziehen, bei mir eher ziehen als drücken brachte mich auf die Idee meinen alten Expander aus dem Schrank zu kramen. Da versuche ich die Übungen von früher wieder mit hinzu bekommen. Allerdings mit Zugkraft 40 kg. Früher hatte ich 60 kg, bei einer Übung 80 kg. Da geht noch was...auch mehr an Wiederholungen.
Wadenheben, ein paar Dehnübungen. Mehr ist im Moment noch nicht im Programm. Reicht auch erstmal.


Hi Karenberg!

War umgekehrt, besser ziehen als drücken. Bei den Beinen und dem Rücken bin ich am stärksten, Schulter und Brust sind "leistungstechnisch" da doch deutlich hinterher! Das war aber schon immer so. Kreuzheben mit 275,5 kg, als ich in "der Blüte meiner jugendlichen Power" war, damals konnte ich auf der Bank gerade mal 80 kg drücken - maximal. Kaum zu glauben, aber diese große Abstand war schon immer da. Im Schulterdrücken war ich noch schwächer.....

Ich denke, dass ist bei mir einerseits genetisch und, was die Beinpower betrifft, auch dem Umstand der einstmals schweren Schulsportverletzung geschuldet. Schulsport ist m.E. gefährlicher als Freizeitsport - nur Profisport kommt da m.E. nur noch ran, was Verletzungen und Blessuren betrifft.

Dein Programm hört sich schon mal sehr gut an, ich wünsche Dir damit viel Erfolg.

Was gibt´s sonst neues?

Viel Arbeit, bin viel unterwegs derzeit und auch in nächster Zeit. Urlaub nicht vor September, wie es derzeit aussieht. Es ist eben Hauptsaison.

Die Steuererklärung ist auch erledigt, mal sehen, was da rauskommt.

Ach ja, und der interessanteste Part: Meine Ex muss dem Insolvenzgericht bzw. der Verwalterin sämtliche Unterlagen vorlegen vom Verkauf des ehemals gemeinsam besessenen Resthofs mit Bür etc. pp. Es sollen demnach tatsächlich Unregelmäßigkeiten und Hinterschlagung vorliegen, weil mittlerweile meine Ex eine nunmehr dritte Aufstellung (?) geschickt haben soll an Kosten und Einnahmen aus dem ehemaligen Hausverkauf, keine deckt sich mit den anderen (was verwundert, oder auch nicht, wenn Unterschlagung im Spiel ist). Wenn sich das bestätigen sollte, wird das in mehrfacher Hinsicht Konsequenzen haben.

Ich frage mich, was ist das für ein Mensch gewesen, mit dem ich anderthalb Jahrzehnte meines Lebens zusammen war? Das macht mich traurig und verwundert mich immens, aber es verdichten sich die Anzeichen, dass mich meine Ex nicht "nur" 6uell betrogen hat, sondern wohl im Anschluss auch noch finanziell. Das wäre ein megastarkes Stück.

Meine eigene Anwältin, die bereits Einblick nehmen konnte in zwei Aufstellungen, hat bereits Auffälligkeiten festgestellt. Die Frage ist, ob man das auch im Zweifelsfalle beweisen kann. Wenn ja, würde es wohl zu einer Klage gegen meine Ex kommen. Da diese immer noch für die gerichtlichen Behörden tätig ist, könnte dieses dann weitreichende Folgen haben. Ich kann mir kaum vorstellen, dass die sooo dumm ist - sie müsste doch damit rechnen, dass sowas irgendwann mal auffliegt, und wenn´s ein blanker Zufall ist. Nun scheint meine extrem "tüchtige" Insolvenzverwalterin das Zünglein an der Waage zu sein.

By the way, die wird sich über weitere Mehreinnahmen aus meinem Gehalt freuen - der gesetzliche Mindestlohn in Bremen wurde ab Juli 2019 erhöht, auch bei mir. Dadurch darf ich diesen Anteil auch an sie - natürlich, wegen der Insolvenz - abtreten. Wenn das so weiter geht mit den Geldeinnahmen durch die Insolvenzverwalterin, ist die Insolvenz vielleicht irgendwann ad acta. Sollte sich der Verdacht der Manipulation und Unterschlagung gegen meine Ex bestätigen, dann wäre diese sogar nie nötig gewesen, ich hätte vermutlich noch einen PKW und andere Umstände. Aber erst einmal abwarten, was die Ermittlungen der Verwalterin ergeben. Meine Anwältin betrachtet die Verdachtsmomente allerdings schon als sehr "erhärtend".

Ui ui ui - nicht drüber nachdenken, das machen DIE - ich mache MEIN Ding.

In diesem Sinne:

Allen Foris einen schönen Freitag und ein schönes Wochenende


Euer Udi

19.07.2019 10:16 • x 3 #376


hahawi

hahawi


9834
2
18885
Zitat von U-I-B:
Allen Foris einen schönen Freitag und ein schönes Wochenende

Auch Dir, mein Lieber.
Du klingst wieder richtig gut. Das freut mich!
Und alles Gute.

Wäre ein Hammer, wenn da tatsächlich was rauskommt.
Und ein bisserl eine Genugtuung für Dich.

19.07.2019 10:39 • x 3 #377


U-I-B


Zitat von hahawi:
Auch Dir, mein Lieber.
Du klingst wieder richtig gut. Das freut mich!
Und alles Gute.

Wäre ein Hammer, wenn da tatsächlich was rauskommt.
Und ein bisserl eine Genugtuung für Dich.


Auch Dir alles Gute für´s kommende Wochenende!

Weißt Du, Genugtuung ist es eher nicht so. Es würde mich auch ein wenig erschrecken und vielleicht für die Zukunft auch etwas vorsichtiger werden lassen, was Vertrauen etc. betrifft. Wenn man wie ich mit dieser Frau so viele Jahre sich um Menschen, Tiere und wer weiß was gekümmert und bemüht hat und dann quasi in den eigenen vier Wänden dann sowas passiert ist, man dann im Nachgang evtl. noch so betrogen wird, was viele Ärgernisse der letzten Jahre erspart hätte - das ist schon harter Tobak.

Viele würden vielleicht jetzt sagen: Nie wieder eine Frau ans Herz lassen, nie wieder heiraten und und und. Davon will ich mich nicht leiten lassen, denn es war diese EINE Frau. Ich glaube nicht, dass alle Frauen so gestrickt sind. Aber ich muss mir auch eben immer vor Augen halten, dass jeder Mensch ein Individuum ist. Und dagegen ankämpfen, dass alle "gleich" sind - denn dem ist nicht so.

Es ist Schade, denn selbst, wenn jetzt diese Ungereimtheiten nicht nachgewiesen werden sollten - ein bitterer Nachgeschmack bleibt. Einer, der m.E. absolut unnötig war. Sie hat ja ihren neuen Mann, der sehr vermögend ist. Sie hat Zugriff auf das/dessen Vermögen, hat bereits bis zur Scheidung mit offenen Händen darüber verfügt usw. Mir ist bewusst, dass im Leben eben auch Finanzen und Beruf etc. eine Rolle spielen, wie man aufgestellt ist. Wenn man aber dermaßen in die eigenen Taschen wirtschaftet, muss man sich selbst, ich mich selbst fragen: Habe ich diese Frau überhaupt richtig gekannt?

Und daran sehe ich, dass ich auch mit Mitte 40 immer noch dazulernen muss. Das ist wohl mit einer der Nachweise für lebenslanges Lernen. Hart, aber real und ungeschönt.

Nun, ich selbst komme aus einer Arbeiter-/Handwerksfamilie, bin nur selbst nie diesen Weg erklommen. Meine Eltern wollten, dass ich "was besseres mache" - ich wäre gerne ein Handwerker geworden. Wenn mein verstorbener Vater wüsste, was alles passiert ist. Meine Mutter blendet es einfach aus- ob es die beginnende Demenz oder der Unwille zur Realität ist, weiß ich nicht. Meine Schwester ist nur noch geschockt und meint, es ist gut, die Ex los zu sein. Leider habe ich mit der Vergangenheit immer noch zu tun.

Mal schauen, was da noch kommt. Aber ich lass die anderen machen, das ist rechtlich eine, für mich zumindest, schwer zu erfassende Materie. Da bin ich nicht "Profi" genug - und zu sehr selbst involviert.

19.07.2019 11:06 • x 3 #378


hahawi

hahawi


9834
2
18885
Du klingst sehr aufgeräumt.
das freut mich wirklich.
Zitat von U-I-B:
denn es war diese EINE Frau.

Der wichtigste Satz hier!

19.07.2019 11:14 • x 2 #379


U-I-B


Zitat von hahawi:
Du klingst sehr aufgeräumt.
das freut mich wirklich.

Der wichtigste Satz hier!


Richtig!

Und das muss ich mir immer wieder vor den Augen halten.

Ich habe in letzter Zeit häufiger Gespräche mit verschiedenen Frauen geführt, manche ein wenig mehr, manche weniger kennengelernt. Was mir auffiel ist, ich bin vorsichtiger bei denen, wo ich gewisse Übereinstimmungen habe, wo ein gewisses Kribbeln ist. Oder Interesse. Verliebt habe ich mich noch nirgends, es waren tolle Verabredungen und Gespräche, aber für "mehr" hat es nie gereicht - aber auch immer beidseitig. Nichtsdestotrotz habe ich die Scheu abgelegt, Frauen anzusprechen. Sie waren einst für mich "fremde Wesen" - nunmehr erkenne ich immer mehr, sie sind aus Fleisch, Blut, Gefühlen und Bedürfnissen, genauso wie bei mir. Das gibt mir ein gutes Gefühl und die Gewissheit, dass da Draußen noch andere Menschentypen sind als jene, die mir negativ in Erinnerung bleiben werden.

19.07.2019 11:19 • x 3 #380


Tempi-Gast


4304
2
6394
Zitat von hahawi:
Du klingst sehr aufgeräumt.
das freut mich wirklich.

..und mich erst.

19.07.2019 12:46 • x 2 #381


Tempi-Gast


4304
2
6394
Zitat von Tempi-Gast:
Ich glaube an Dich!

Seite -13-
..nee -17- ... und Dattel(ine) nur noch Gast.
Danke für Deine vielen überaus geistreichen Beiträge. Habe Dich sehr gerne gelesen.

Alles Gute!

19.07.2019 12:58 • x 1 #382


U-I-B


Vielleicht noch abschließend für heute:

Ich habe gelernt, dass gezieltes Suchen, z.B. auch bei Onlineportalen, kaum Erfolge bringen. Wenn es passt, dann kommen Mann und Frau auch irgendwie zusammen. Wenn nicht, dann sind es, was auch immer, Umstände, die nicht zum Zusammenkommen führen.

Ich lebe derzeit als glücklicher alleiniger Single, flirte aber (wie Speedy Gonzales ) und spreche mir fremde Frauen auch einfach mal so an. Neulich bei C & A, war da beim "Stöbern", neben mir schaute eine Frau gerade in den Spiegel und begutachtete ein Kleid, was sie gerade anprobierte. Ich machte ihr ein Kompliment, sagte, sie sehe toll aus in dem Kleid. Sie wurde , meinte darauf nur, : Äh, da ist mein Freund", der mich etwas grimmig anschaute. Ich ging zu ihm rüber rund meinte, er habe eine attraktive Freundin, gut gemacht und zwinkerte.

Er verstand und lächelte zurück. Also keine Gefahr für ihn, schade für mich, die war vergeben, sah wirklich toll aus aber gut, was soll´s, ich ging weiter - wollte ja eh nur die Angebote durchstöbern ..

19.07.2019 13:23 • x 4 #383


U-I-B


Zitat von Verzaubert:
Diese Fitnessstudio- und Trainingsdiskussionen finde ich ehrlich gesagt gähn und off topic!


Na ja - es ist ja auch Teil des/meines Neuanfangs, da kommen eh auch mal andere Themen als Liebesleid, fehlender Beep etc. auf den Tisch.

Und da es ein Entwicklungsbericht ist und der Sport eben an Bedeutung für mich gewonnen hat, wird sich darüber ausgetauscht. Niemand muss sich einbringen, der dieses Thema nicht mag. Es gibt ja genug andere, weitere Themen.

19.07.2019 20:37 • x 3 #384


U-I-B


Guten Morgen liebe Foris!

Zwischen Seminar und Arbeit, habe gerade mal kurze Pause, wollte ich mal hier alle grüßen ,die der Hitze trotzen.

Momentan ist bei unserem Betrieb Hochsaison und außerdem findet zudem für einige Mitarbeiter/innen von uns noch ein Seminar statt - ich war eigentlich nicht dafür vorgesehen, aber ein Kollege hatte bei uns aufgehört und die Betriebsleitung nahm mich noch mit ins Seminar. Das erfuhr ich dann 2 Std. (!) vor Beginn des Seminars.

Je nach Schicht muss ich dann noch davor und/oder danach arbeiten, komme derzeit nicht vor 1.00 Uhr nach Hause. Sport ist gerade nicht möglich, aktuell habe ich 16-Stunden-Tage, das dauert auch noch eine Weile an.


So, ich muss wieder weitermachen. Macht´s gut!

Euer Udi

24.07.2019 10:12 • x 2 #385


unregistriert

unregistriert


4326
1
5817
Versuch Dich in der wenigen Freizeit zu schonen und zu chillen. Nicht für schlechte Planung der Chefs alles ausbügeln.

25.07.2019 07:54 • x 1 #386


U-I-B


Zitat von unregistriert:
Versuch Dich in der wenigen Freizeit zu schonen und zu chillen. Nicht für schlechte Planung der Chefs alles ausbügeln.


Hi!

"Cheffe" kann nichts dafür, der betreffende Mitarbeiter hat am Abend zuvor von sich aus gekündigt und sich abgesetzt! Er hätte angeblich ein Angebot in der Türkei, müsse aber "sofort" anfangen. So kann´s gehen ....

Du hast schon recht, momentan deshalb auch gerade kein Sport, wird sonst zuviel. Bei der Hitze schwitzt ja jeder überschüssiges Gewicht ab - und beim Seminar gibt´s noch gratis Getränke und Futter. Von daher alles jut!

Dir und allen anderen lieben Foris hier einen schönen Tag.

P.S.: Flirten mit anderen Frauen beim Seminar ist nicht. Das ist nur eine Frau dabei - und das ist meine Chefin!

25.07.2019 09:04 • x 2 #387


U-I-B


Liebe Foris!

Leute, das war ne harte Woche. Die Hitze die Luft, dazu Schichtarbeit und Seminar - voll 7 Tage durch. Das war viel - zuviel.

Gestern Morgen wäre ich beinahe in die Klinik gekommen. Astronomisch hoher Blutdruck, Schwindelgefühl, als ob ich eine Schnapsbrennerei leergetrunken hätte. Das volle Programm. Bekam beim Arzt erst einmal einen Medicocktail, um den Blutdruck zu senken. Dann noch weitere Medis über den Tag verteilt eingenommen - so am frühen Abend war ich wieder einigermaßen auf dem Damm. Dann noch, nach Seminar regulär weitergearbeitet bis halb zwölf, daheim war ich um halb eins. Dann noch schnell meinen vierbeinigen Kater versorgt und ab ins Bett.

Gleich gibt´s Frühstück beim Bäcker nebenan. Soll mich ausruhen am Wochenende - mach ich auch. Das war eindeutig Zuviel diese Woche - aber immerhin durchgezogen. Es ist jedoch ebenso eine Warnung meines Körpers an mein Hirn:

Ich bin nicht mehr so fit wie vor 20 Jahren. So ein Murks aber auch.

Krafttraining ist die nächsten Tage erst einmal ad acta - Schade, hatte mich so gefreut drauf. Hätte endlich mal die Zeit gehabt. Nun denn, nicht zu ändern, der Körper rebelliert, der Kopf kann nicht immer über den Körper siegen.

Ich hoffe, Euch allen geht´s gut und ihr kommt irgendwie durch die Affenhitze durch.

Jetzt gibt´s Frühstück und . Und dann mach ich mal ne Fahrt auf einem Boot mit. Kühlt mich vielleicht etwas ab.

Ich wünsche ein schönes Wochenende!

Euer Udi

27.07.2019 09:47 • x 1 #388


KoSch


Ich wünsche Dir auch ein schönes Wochenende und erholsame Stunden. Starte gekräftigt in die neue Woche.

27.07.2019 10:23 • #389


U-I-B


Liebe Foris!

It´s time for Evolution and Revolution . Bisher habe ich mich rechtzeitig genug gegen Avancen von gebundenen Frauen wehren können, waren für mich keine geeigneten Kandidatinnen. Das ändere ich.

Warum auch immer, irgendwie scheine ich bei gebundenen Frauen einen besseren Eindruck zu hinterlassen als bei ungebundenen Frauen. Zumindest meine Momentaufnahme jetzt - ich muss das glaube ich mal ein wenig erläutern:

Ich habe absolut keine Probleme, Frauen anzusprechen, kennenzulernen oder sonstwie in Kontaktanbahnungen zu treten. No way, im Gegensatz zu manchen anderen (männlichen) Forenmitgliedern hier beispielsweise ist das für mich kein Problem.

Mein Problem ist anders:

Meistens sind diese gebunden - dafür habe ich eine unbewusste Nase, einen unbewussten Geruchssinn, nennt es, wie ihr wollt. Entweder kommen diese auf mich zu oder ich fühle mich zu einer Frau interessiert hingezogen, die dann, nachdem ich diese näher kennengelernt habe, leider gebunden ist.

Aber, und jetzt kommt es echt witzig, diese Frauen wollen mich aber näher und tiefer kennenlernen als jene Frauen, die ungebunden sind. Die gebundenen Frauen sind auch insgesamt ich sage mal ruhiger, lockerer, entspannter, als die Singledamen. Die sind oft sprunghaft, unsicher, nervös, hyperaktiv, und darüber hinaus - und das ärgert mich echt sehr - sehr unzuverlässig und sich betreiben gerne ghosting bzw. ziehen sich zurück von mir.


Zumeist liegt es an meiner Insolvenz. Ja gut, einerseits kann ich´s ja verstehen- ich kann mir selbst und für andere nicht unbedingt das leisten, was andere Männer in besserer Situation haben, leider nicht erlauben. Ich habe keinen PKW, kann nicht in den Urlaub fliegen und mein mir zur Verfügung stehendes Budget ist limitiert. Verdiene ich mehr, geht es in die Insolvenz. Bekomme ich von irgendwo irgendetwas her - es geht alles in die Insomasse. Für mich auch absolut okay, die Gläubiger haben ja auch Anspruch darauf.

Leider scheint dieses Verständnis, was ich da habe, leider nicht auf der anderen Seite nachzuvollziehen sein. Im Gegenteil, es gibt eher Vorwürfe oder so und so weiter. Geht so dahin, dass mir mal eine sagte, ich würde es niemals schaffen, wieder auf eigenen Beinen zu stehen. Okay, kann und wird wohl sein, mit Mitte 40 ist man nicht und bedingt überall und immer erste Wahl.

Nur: Bin ich deshalb ein "unwürdiger" Mensch, ein niemals geeigneter Partner? Glauben diese Menschen etwa, sie sind besser, weil sie ein gefüllteres Portmonaie haben? Oder einen PKW? Tja. . . .. .

Dazu kommt, man unterhält sich ein paar Mal, telefoniert hin und wieder - und dann sind sie weg. Ich dachte, dass dieses vor allem verstärkt im Online-Datingbereich vorkommt. Diese "Krankheit" scheint ansteckend zu sein, die Dame, die ich außerhalb des Internets kennenlernte, fangen diesen Mist auch schon an.

Nur die "gebundenen Damen" - bis auf eine, die melden sich immer wieder und bei zweien könnte ich, wenn ich dem nachgebe, sehr wahrscheinlich eine Affäre haben. Wahnsinn . Die wissen, wie die anderen Damen auch, von meiner Insolvenz, dass ich einen Minischlaganfall infolge Burnout hatte usw., dass ich ne heftige Trennung und Scheidung hinter mir habe, nur eingeschränkt mobil bin aufgrund fehlenden PKWs - und es interessiert sie kaum bis gar nicht. Die reden mit mir ganz normal, und wie gesagt, zwei von denen sind mir schon gefährlich nahe gekommen (sind übrigens Damen aus dem Bekannten-, Berufs und/oder Freundeskeis).

Affären gehen zumeist negativ aus - lesen wir hier ja in den Affärenthreads oft genug. Und warmwechseln ist auch nicht gerade schickimicki. Nur, was macht jemand wie ich, wenn er eben bei den ungebundenen Damen nichts erreichen kann? Ich denke, unabhängig von den folgenden Kommentaren, ich versuche es mal. Vielleicht eine gute lehrreiche Erfahrung für mich. Wer weiß, vielleicht ist diese eine derzeit gebundene Frau ja auch in der Beziehung totunglücklich und bei mir besser "aufgehoben". Keine Ahnung.

Nur, sorry, nicht böse sein, aber was zum Henker ist bloß mit den ungebundenen Damen los? Ich wage nicht zu behaupten, ich bin eine "Granate" - aber meine Güte, ich habe auch Qualitäten und bisher hat sich keine Dame, die mit mir in einer Beziehung war, groß beklagt. Vielleicht meine Exfrau ausgenommen, aber die war und ist auch eine ganz ganz ganz besondere Persönlichkeit - darauf kann ich wirklich verzichten.

Anscheinend sehen die gebundenen Damen diese Qualitäten meinerseits eher als die gebundenen Damen und/oder wissen diese zu schätzen. Selbst hier im Forum habe ich es wieder erleben müssen/dürfen - auch hier wird von den ungebundenen Damen Ghosting betrieben, nachdem sie sich vorher interessiert gezeigt haben und dann plötzlich in Luft auflösen oder verabschieden. Da frage ich mich, ob in deren Geschichten auch alles so war, wie sie es schildern. Jedenfalls bin ich da zukünftig vorsichtiger.

Nur, was ist mit den ungebundenen Damen los? Wenn die selbst so schlimme Dinge erlebt haben und sich z.B. darüber aufregen, dass sie geghostet wurden - warum betreiben sie es selbst dann?

Kann mir das mal jemand erklären? Oder hat sonst jemand eine Idee?

Ich verstehe es leider nicht (mehr). Nun denn, ich weiß, was ich will und werde das umsetzen.

Allen noch einen schönen Tag hier!

Liebe Grüße

Euer Udi

01.08.2019 11:56 • #390




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag