932

5 Jahre seit Tag X - Was ist seither passiert?

Fuulhorn16

Fuulhorn16


348
4
776
Und ja, verstehe ich gut, das ist das Schlimmste [/quote]

Mist, ging nicht, also schlimm für Uwe, wenn der Kaffee nicht schmeckt, wollte ich zitieren, ging nicht so richtig.


Mensch Uwe, gute Besserung. Zum Glück schmeckt Dir der Kaffee wieder, wo Du doch so ein richtiger Kaffee Liebhaber bist. Oder? Hm, der Körper, ab und an meldet der sich, wenn der Kopf immer unter Strom steht, gelle. Wichtig aber, Dir gehts besser und jetzt bitte mal RUHE für Dich...

07.08.2019 13:10 • x 1 #451


U-I-B

U-I-B


1076
1
977
Zitat von Tempi-Gast:
Du machst ja Sachen, Maus..




Ich bin ja mehr der "Bärfreund", like this:



07.08.2019 14:17 • #452


Tempi-Gast

Tempi-Gast


3678
2
5313
So!
Jetzt geb' ich Dir den Rest!



"Alle Mäuse zu mir!" ...aber hurtig!

Ysa, übernehmen Sie!

07.08.2019 14:23 • x 1 #453


Karenberg


506
803
Zitat von U-I-B:

@Karenberg , was macht Dein Liegestützenprojekt? Alles jut?


Glaub mich hat es gepackt. Habe mich in den letzten zwei Wochen viel mit Krafttraining Theorie und soviel Praxis wie möglich beschäftigt. Was ich nie gedacht hätte, sah vieles früher nur als notwendiges Übel beim Aufwärmen für das Kampfsporttraining, es macht einen Heidenspaß. Allerdings, von den 25 Liegestützen und erst recht den 5 Klimmzügen bin ich noch eine zeitlang von entfernt. Könnte mir jedoch vorstellen das gesamter als Sport zu betreiben, mal sehen wo die Reise noch hin geht. Bei mir um die Ecke gibt es einen neu eingerichteten öffentlichen Platz mit OutdoorSportgeräten und mittlerweile habe ich ungefähr raus, wann sich dort die Leute treffen. Da lass ich mich nächste Woche mal blicken.

07.08.2019 14:45 • x 1 #454


U-I-B

U-I-B


1076
1
977
Zitat von Karenberg:

Glaub mich hat es gepackt. Habe mich in den letzten zwei Wochen viel mit Krafttraining Theorie und soviel Praxis wie möglich ohne zu übertreiben beschäftigt. Was ich nie gedacht hätte, sah vieles früher nur als notwendiges Übel beim Aufwärmen für das Kampfsporttraining, es macht einen Heidenspaß. Allerdings, von den 25 Liegestützen und erst recht den 5 Klimmzügen bin ich noch eine zeitlang von entfernt. Könnte mir jedoch vorstellen das gesamter als Sport zu betreiben, mal sehen wo die Reise noch hin geht. Bei mir um die Ecke gibt es einen neu eingerichteten öffentlichen Platz mit OutdoorSportgeräten und mittlerweile habe ich ungefähr raus, wann sich dort die Leute treffen. Da lass ich mich nächste Woche mal blicken.


Das ist ne coole Sache, die Leute dort sind meistens echt toll drauf!

Klimmzüge probiere ich gar nicht erst - da schaffe ich nicht einen. Bin ich zu schwer bzw. meine Arme zu schwach. Noch.

Vor ca. 10-12 Jahren habe ich mal 10er-Serien geschafft. Lang lang ist´s her .....

Liegestütze probiere ich mal, wenn mein "Magen" wieder okay ist. Dann zähle ich mal, wieviele ich noch hinbekomme.

07.08.2019 14:48 • x 1 #455


Karenberg


506
803
Zitat von U-I-B:
Vor ca. 10-12 Jahren habe ich mal 10er-Serien geschafft. Lang lang ist´s her .....

Liegestütze probiere ich mal, wenn mein "Magen" wieder okay ist. Dann zähle ich mal, wieviele ich noch hinbekomme.


Vor 10 Jahren war ich 10 kg leichter . Es gibt viel zu tun........

07.08.2019 16:35 • x 1 #456


U-I-B

U-I-B


1076
1
977
Zitat von Karenberg:
Vor 10 Jahren war ich 10 kg leichter . Es gibt viel zu tun........



. .. .. packen wir´s an!

08.08.2019 10:35 • x 1 #457


U-I-B

U-I-B


1076
1
977
Liebe Foris!

Heute ist´s soweit, heute geht´s wieder ins Gym - der Lockruf des Eisens - ich kann ihn hören.

Mal leicht anfangen, wieder reinkommen, nicht gleich volle Power und Abkot...zen. Schön ruhig und bedächtig.

Und natürlich - Flirten.

Donnerstags finden die meisten Kurse im Gym statt - naturgemäß sind dann auch die meisten Mitgliederinnen anwesend. In allen Alterskategorien.

Gerade die älteren Semester in meinem Bereich, aber auch mal ein bisserl älter, sind sehr entspannend und freundlich, immer gut drauf - ne tolle "Meute".

Und der Bär macht einen drauf.

@YsaTyto : get the honey, please!

08.08.2019 11:56 • #458


YsaTyto

YsaTyto


1001
2260
falscher Thread

08.08.2019 12:51 • x 1 #459


U-I-B

U-I-B


1076
1
977
Zitat von YsaTyto:
falscher Thread



Willkommen!

Und Tschüss

08.08.2019 13:00 • x 1 #460


U-I-B

U-I-B


1076
1
977
Liebe Foris!

Es heißt: GAME ON.

Heute geht´s wieder zur Arbeit - wird auch langsam Zeit, wieder in die Puschen zu kommen.

Es geht voran!

Allen ein schönes Wochenende.

10.08.2019 09:00 • x 2 #461


Verzaubert


237
2
150
Bitte erzähle uns auch von jedem Besuch beim Supermarkt, wieviele Ampeln auf dem Weg zur Arbeit rot waren und natürlich auch wie das Wetter war.

10.08.2019 15:34 • #462


Zharah

Zharah


147
326
Oh was eine arme verbiesterte Wurst, die Verzauberung ist definitiv in die Hose gegangen

Weiter so Udi, ich lese Dich immer gerne

10.08.2019 21:00 • x 1 #463


U-I-B

U-I-B


1076
1
977
Guten Morgen, liebe Foris!

Ich habe mal so eine Frage OT in die Runde:

Hat hier schon jemand mal mit Mitte oder Ende 40 noch einen erfolgreichen Jobwechsel bzw. eine neue Ausbildung begonnen? Und ich meine jetzt nicht selbstfinanziert oder mit Fernschule, sondern regulär, wie man es aus dem alltäglichen Leben kennt?

Wenn ja, wie seid Ihr dazu gekommen, welche Hürden hattet Ihr nehmen müssen und hat es am Ende alles geklappt?

Ich frage deshalb, weil mein Arbeitsverhältnis befristet ist und so regulär nicht verlängert wird, d.b., Ende Juni 2020 ist beim jetzigen Arbeitgeber Schluss, egal, wie ich mich machen werde bis dato. Daher kann man ja ganz langsam anfangen, die Möglichkeiten auszuloten.

Nichtsdestotrotz möchte ich auch irgendwann "beruflich ankommen".

Wäre schön, wenn es hier Foris gibt, die das erlebt haben oder vielleicht auch gerade erleben, mir mal kurz hier dieses schildern können.

Habt vielen Dank und allen ein schönes Wochenende!

Liebe Grüße

Euer

Udi

11.08.2019 07:48 • x 1 #464


unregistriert

unregistriert


4289
1
5780
Zitat von U-I-B:
Hat hier schon jemand mal mit Mitte oder Ende 40 noch einen erfolgreichen Jobwechsel bzw. eine neue Ausbildung begonnen? Und ich meine jetzt nicht selbstfinanziert oder mit Fernschule, sondern regulär, wie man es aus dem alltäglichen Leben kennt?


Kenne einige Menschen die das erfolgreich gemacht haben.

- lass Dir Deine Schwerbehinderung attestieren, wenn nicht schon geschehen, optimalerweise >30%
- beim Arbeitsamt in die Vermittlung von Schwerbehinderten durchreichen lassen
- denen klipp und klar sagen das der jetzige Job und der Schichtdienst gesundheitlich in Zukunft ausfallen
- mit Arbeitsamt Alternativen suchen.

Die betroffenen Kollegen haben jetzt keine klassische neue duale Ausbildung gemacht, aber vom Amt finanzierte Kurse über ein Jahr sind durchaus drinn (ganztags). Haben im Anschluss eine Stelle im ersten Arbeitsmarkt gefunden (da erzählst Du natürlich
bei den Einstellungsgesprächen nichts über Deinen Behinderungsgrad, musst Du gesetzlich gesehen auch nicht.

Das klappt schon gut, wenn sie merken, das Du WILLST.

11.08.2019 16:06 • x 3 #465




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag