7

6 Jahre Beziehung - beendet !

Benyo1

Hallo Forum,

ich lese schon seit ein paar Tagen heimlich mit und habe mir ├╝berlegt mein Problem hier zu schildern ...

Ich war 6 Jahre mit meiner ex-Freundin zusammen, es lief alles perfekt, wir hatten viel Spa├č uns super verstanden und konnten ├╝ber alles reden.
Wir wussten genau "es ist f├╝r immer" (...)

Nun dnan fing alles an, vor 2,5 Monaten begannen Ihre semesterferien, pl├Âtzlich ver├Ąnderte Sie sich, Ihr war schrecklich langweilig, der stress der Klausuren war weg und Sie wusste wohl nicht so recht was anzufangen, leider konnte ich zu der Zeit wenig f├╝r Sie tun, da ich arbeiten musste.

Naja, dachte ich mir das geht vorbei .. Doch dann kam der Schock, Sie sagte mir schon nach der 2 oder 3 Woche Ihrer Ferien das sie manchmal zweifelt ob Sie mich noch liebt. Erst machte Sie es als Depression oder als Zwangsgedanke aus. Sie weinte und versprach mir das wir das in den ┬┤Griff bekommen und war froh das ich zu ihr stehe in einer solchen zeit.

Leider besserte sich nichts ├╝ber die Monate und ihre Gednaken verschwanden nicht.

Nun vor einer woche brach sie wieder in tr├Ąnen aus und sagte es w├╝rde nicht besser und sie wisse nicht weiter, ich sagte ihr das es evtl. doch keine depression oder ein Zwangsgednake ist sondern das sie mich vlt. wirklich nicht mehr liebt... Darauf hin beschlossen wir eine Woche " pause " zu machen. In dieser Woche war Sie mit Freundinnen in Paris.

Als Sie zur├╝ck kam wollte Sie mich sprechen, ich ahnte schlimmes. Nun also trafen wir uns letzten Freitag zum Gespr├Ąch. Sie sagte mir das sie mich nicht mehr liebt und das Sie mich nicht mehr sehen will und (der Satz tat am meisten weh) Das ich mein Leben leben soll.


Okay, ich akzeptiere Ihre Trennung etc. auch wenn es mir unglaublich schmerz (kam vlt. in dem Post nicht so r├╝ber) Sie ist 21 und ich 25.

Ich fragte sie auch ob sie vlt. angst hat irgendwas zu verpassen, ob Sie vlt. andere M├Ąnner m├Âchte o.├Ą. aber das verneinte sie alle, sie h├Ątte nie einen ander haben wollen etc. pp. Es g├Ąbe auch keinen anderen mann, nichts. Die Gef├╝hle seien einfach weg.

Ich bin total am Ende, auch wenn es sich seit 2 Monaten anbahnte so trifft es mich doch sehr hart. Morgen geht Ihr Studium weiter ... ich hoffe das Sie sich wieder fangen wird.

Ich wei├č nicht wie ich jetzt reagieren soll, ich vermeide erstmal jeden Kontakt, habe aber vor mich im Dezember bei Ihr zu melden und sie auf einen Weihnachtsmarkt einzuladen um evtl. einen neustart zu versuchen bzw. erhoffe es mir so.

Ich h├Ątte jetzt einfach nur von jemand fremden eine Meinung was er von der Geschichte h├Ąlt und wie ich mich verhalten soll.


Liebe Gr├╝├če

03.10.2011 10:27 • #1


Uneven


53
5
19
Sie jetzt erstmal in Ruhe zu lassen, ist das Schlauste, was du tun kannst. Alles andere w├╝rde sie nur weiter weg treiben.

6 Jahre sind eine lange Zeit und jetzt ohne sie zurechtkommen, wird schwer. Meine Verfassung ist bereits nach 1,5 Jahren Beziehung absolut apokalyptisch.

Aber wir m├╝ssen uns neu definieren und werden mit der Zeit Sichtweisen auf uns selbst erlangen, die n├Âtig sind, und vielleicht ganz neu.

Deine Frist bis Dezember ist ganz gut, schau halt mal, was sich bis dahin getan hat - vor allem bei dir.

03.10.2011 10:33 • x 1 #2



6 Jahre Beziehung - beendet !

x 3


Andy31


199
14
59
oh man tut mir leid...
klingt ├Ąhnlich wie bei mir hier : https://www.trennungsschmerzen.de/freund ... t5843.html

Meine ex will jetzt auch abstand und ich wei├č auch nicht weiter...

irgendwie ├Ąhneln sich unsere geschichten alle ein bischen
Die gef├╝hle der frauen sind weg... und irgendwie geht alles den bach runter...

und wir m├Ąnner wollen was tun, aber sie lassen uns nicht....

K├Ąmpfe grade mit mir zwischen...abhaken und loslassen ...oder jetzt erst recht , was bedeutet auf abstand gehen und sie dann wieder versuchen neu zu erobern

03.10.2011 10:34 • x 1 #3


ReCharge


Willkommen! Es gibt hier viele Geschichten wie Deine, und meistens kommt die Trennung aus ├Ąhnlichen Gr├╝nden.
Bei Euch kommt erschwerend hinzu dass ihr so jung zusammengekommen seid. ├ťberleg mal. 6 Jahre! Da war sie 15. W├Ąre sie jetzt nicht ausgebrochen dann wahrscheinlich in 2 oder 3 oder 4 Jahren. Versuche das zu akzeptieren und sei froh dass Du noch so verdammt jung bist und das ganze Leben noch vor Dir liegt. Das wird spannend! Lies Dir mal die Geschichte durch "10 Jahre etc". Die ist ├Ąhnlich und die Trennung war wirklich h├Ąrter.

03.10.2011 10:39 • x 2 #4


Benyo


5
danke Ihr 2.
Ich habe deinen Post gelesen Andy das tut mir wirklich auch sehr leid. Aber irgendwie w├Ąre ich gerade froh irgendwas von ihr zu h├Âren, aber da ist absolute Funkstille das tut weh und ich m├Âchte mich einfach nicht melden, sondern will das sie sich meldet. Werde ich wohl vergebens warte ...

Wirklich sehr doofe Situation bei uns

03.10.2011 10:40 • #5


Benyo


5
Hi ReCharge,

danke, ja da shabe ich mir auch schon gedacht aber Sie sagte ja das Sie keinen andern will etc.

Aber du erinnerst du mich an eine Situation ...
Wir redeten ├╝bers zusammenziehen und das es nicht eilt, da meinte Sie " ich bin erst 21... "

Und ein andermal sagte Sie mir das Sie angst hat mal Ihre eltern zu verlassen

naja da wird mir so einiges klar....

03.10.2011 10:42 • #6


Andy31


199
14
59
Zitat von Benyo:
danke Ihr 2.
Ich habe deinen Post gelesen Andy das tut mir wirklich auch sehr leid. Aber irgendwie w├Ąre ich gerade froh irgendwas von ihr zu h├Âren, aber da ist absolute Funkstille das tut weh und ich m├Âchte mich einfach nicht melden, sondern will das sie sich meldet. Werde ich wohl vergebens warte ...

Wirklich sehr doofe Situation bei uns


mir gehts GENAU SO...

:/ ich muss jeden tag mit mir k├Ąmpfen, jede minute um genau zu sein nicht aufs handy zu kucken...zu hoffen, das sich irgendwas tut

Obwohl ich wei├č das es besser ist nach vorne zu kucken und einen abschluss zu finden ist in mir diese kleine hoffnung, die mich trotzdem komplett ausf├╝llt...

03.10.2011 10:43 • x 1 #7


ReCharge


Zitat von Benyo:
danke Ihr 2.
Ich habe deinen Post gelesen Andy das tut mir wirklich auch sehr leid. Aber irgendwie w├Ąre ich gerade froh irgendwas von ihr zu h├Âren, aber da ist absolute Funkstille das tut weh und ich m├Âchte mich einfach nicht melden, sondern will das sie sich meldet. Werde ich wohl vergebens warte ...

Wirklich sehr doofe Situation bei uns


Ab jetzt ist die zeit Dein bester Freund. Umso konsequenter Du keinen Kontakt suchst und umso konsequenter sie sich nicht meldet umso schneller wirst Du wieder auf die Beine kommen. Der richtige Schmerz kommt erst noch auf Dich zu! Pi mal Daumen w├╝rde ich mindestens 2 Monate ansetzen bis Du das wirklich realisiert und geschluckt hast. Gib Dir die Zeit! Und melde Dich hier an, wirst noch ├Âfter da sein.
Kopf hoch! Du bist nicht allein, wir haben hier alle ziemlich zu knabbern

03.10.2011 10:45 • x 1 #8


Trauerklo80


22
2
2
Guten Morgen (trotz allem),
Du hast mein zutiefst empfundenes und akut geteiltes Mitgef├╝hl! Das sie Dir w├╝nscht Dein Leben zu leben sollte Dir nicht wehtun. Sie hat bereits losgelassen und das wirst Du auch bald schaffen. (sagen hier zumindest alle! Ich bin auch noch nicht so weit, aber ich beginne zu verstehen)
Ich finde es auch gut, wenn Du ihr bis Dezember Zeit gibst. Vielleicht meldet Sie sich vorher schon bei Dir und stellt fest, dass es mit Dir doch besser geht als ohne Dich. Vielleicht ist Dein Leben im Dezember auch schon so weit fortgeschritten, dass Du Dich dann fragst, warum in aller Welt du den Kontakt suchen solltest... Gib ihr und vor allem Dir die Zeit zu Euch selber zu finden und mit einigem Abstand nochmal zu ├╝berpr├╝fen, wo und wie ihr zueinander steht. Ich dr├╝cke Dir die Daumen daf├╝r, dass bald alles wieder gut wird - auf die eine oder die andere Weise

03.10.2011 10:46 • x 1 #9


ReCharge


Zitat von Benyo:
danke, ja da shabe ich mir auch schon gedacht aber Sie sagte ja das Sie keinen andern will etc.


Hey ohne Dich bereits jetzt vor den kopf zu stossen... das sagen die meisten. Nat├╝rlich geht es auch darum. Sie ist zu feige Dich zu verletzen, evtl. will sie sich auch nicht eingestehen dass es da ├ťberschneidungen gibt. Rechne lieber damit. Nat├╝rlich muss es nicht stimmen, aber ganz ehrlich, der der verl├Ąsst ist Dir um Wochen oder Monate voraus und hat sich bereits distanziert. Ich w├╝rde mir nach 6 Monaten auch einen neuen Partner suchen ohne ein schlechtes Gewissen zu haben. Und ja, das ist verdammt unfair.
School Of Hard Knocks!

03.10.2011 10:49 • #10


Benyo


5
Hallo !

erstmal; Wow ich bin echt begeistert ├╝ber die vielen Antworten. Vielen vielen Dank!

@ReCharge;

sie hatte auch bei unserm letzten Gespr├Ąch wo sie schluss machte geweint, wieso tut sie das? Sie hat doch Schluss gemacht und sich damit warscheinlich l├Ąngst abgefunden...

03.10.2011 10:57 • #11


ReCharge


Zitat von Benyo:
@ReCharge;

sie hatte auch bei unserm letzten Gespr├Ąch wo sie schluss machte geweint, wieso tut sie das? Sie hat doch Schluss gemacht und sich damit warscheinlich l├Ąngst abgefunden...


Ich erz├Ąhl Dir mal wie meine Trennung abgelaufen ist. Sie hat gepackt, ist dabei zusammengebrochen, hat geweint, hat geschworen dass sie mich liebt, hat mich gek├╝sst, war kalt und abweisend, ist wieder zusammengebrochen, hat geschworen dass die daf├╝r b├╝ssen wird dass sie den mann ihres lebens verl├Ąsst.

Seitdem haben wir keinen Kontakt mehr und ich weiss dass sie Dauerparty macht. Ich denke das war ihre Art sich das schlechte Gewissen ein wenig zu erleichtern. F├╝r mich wars nat├╝rlich doppelte H├Âlle, aber hey keiner hat gesagt dass die Liebe ein rosa Wattebausch ist

03.10.2011 11:05 • #12


Benyo


5
Ohje, das tut mir leid f├╝r dich. Wielange ist das den her? Du wirkst ziemlich "gelassen" und stark.

Gr├╝├če

03.10.2011 11:13 • #13


ReCharge


Zitat von Benyo:
Ohje, das tut mir leid f├╝r dich. Wielange ist das den her? Du wirkst ziemlich "gelassen" und stark.
Gr├╝├če


Das ist ziemlich genau einen Monat her. Und glaub mir eines, auch ich habe ziemliche Downs. Die ersten Tage waren ok, die Wochen darauf ein einziger Alptraum. Es geht Tag f├╝r Tag besser und alles nur weil ich auf jeden Kontakt verzichte. Am Anfang mussten wir aus organisatorischen Gr├╝nden noch einiges regeln (gemeinsamen Haushalt aufl├Âsen etc.) und JEDER Kontakt hat mich wieder zur├╝ckgeworfen und wieder in Millionen von Teilen zerschlagen. Ich setze die Teile jetzt wieder zusammen, das geht aber nur wenn sie komplett aus meinem Wahrnehmungskreis verschwindet. (Kontakt = Hammer der Dich zerschl├Ągt)

03.10.2011 11:23 • #14


mariposa


36
2
6
hallo benyo.
halte dich an das "nichtmelden". auch wenn es hart ist. ich hab mich nicht immer dran gehalten. und bei mir war der mann es, der mich verlassen hat, nach 3 jahren zusammen leben. ein drittes mal wusste er nicht, ob er mich noch liebt. ja, danke! wir sind 30 jahre alt. na ja, das recharge sagt stimmt schon, so jung so eine lange beziehung, irgendwann kommen da gedanken an andere m├Ąnner. ziemlich normal, muss nicht sein, kann aber. warum sie dabei geweint hat? ziemlich wahrscheinlich, weil an ihr die jahre mit dir auch nicht spurlos an ihr vorbeigegangen sind. und es tut auch weh, jemanden zu verlassen, auch wenn sie vorsprung hatte. mein ex hat auch geweint und es tat ihm leid. nach 2 monaten "liebte" er mich dann potz blitz doch wieder. ├Ąhm GEHT ES NOCH? lass dir und ihr zeit. evt ist es bei euch nicht das AUS, aber schliess es nicht aus, bitte. bei einer freundin von mir lief der mann weg, weil er torschlusspanik kriegte (10 jahre beziehung, 30 jahre alt beide). sie sahen sich aber immer, haben geredet und nach 1.5 monaten kamen sie wieder zusammen. aber das sind wohl ausnahmen. ich kann meinen nicht zur├╝cknehmen, ich m├Âchte gerne einen mann, der weiss, dass er mich liebt... ;(
ich w├╝nsch dir viel kraft, immerhin sind wir alle nicht alleine mit unserem schmerz!
@recharge: erst einen monat her? wow, dann beneide ich dich. bei mir ist es 2.5monate her. es geht wieder, klar, aber manchmal vermisse ich ihn so sehr... das sind dann wohl die l├Âcher...
euch allen eine sch├Âne woche! bleibt stark!

03.10.2011 11:38 • #15



x 4