76

Langjährige Affäre aufgeflogen - einfach weitermachen?

Affi

Hier möchte ich meine Erfahrungen mit einer Affäre teilen und wie es ausgehen kann.
Beide verheiratet,alle beteiligten miteinander gut bekannt.
Es war eine Affäre light,heißt eigentlich ist nicht wirklich viel passiert denn durch Arbeitszeiten und Kontrolle der Partner konnten wir wenig alleinsein. Die Affäre lebte von Nachrichten, ab und zu heimliche küsse, heimlicher Körperkontakt. Dazu viel Freundschaft,viel vertrauen.
Er war Affären erfahren und wollte sich nicht trennen da er eine dumme Frau hatte die ihm alles verzieh. Er hatte Angst vor dem allein sein. Ich war immer treu und es war mein erstes mal. Ich hatte spass dabei. Ich wollte mich nicht trennen da ich ein tolles leben habe, leider ist mein Mann kaum da und ich brauchte s.
Er liess es auffliegen und zwar mit voller Absicht. Er liess einfach alle Nachrichten so offen dass sie es lesen konnte. Er wollte dass es einfach raus ist.
Diesmal verzieh sie ihm nicht. Er ist schon ausgezogen.
Mein Mann wurde damit konfrontiert. Er verzieh mir.
Ich über legte trotzdem zu gehen weil ich mich so schämte. Zu dem anderen Mann wollte ich nicht mehr. Ich wollte mit keinem zusammen sein der seine Frau betrügt.momentan bin ich immer noch zuhause. Mein Mann kümmert sich jetzt richtig gut um mich. Die Affäre ist das beste was mir passieren konnte.
Das leben des anderen Mannes liegt in Scherben.
Wie sind eure Affären ausgegangen?

24.02.2017 21:33 • #1


Silke1976


63
3
41
Wie schön, dass dir die Affäre so gut getan hat.
Bei zu wenig S ex doch einfach mal dem Partner einen Hinweis geben.
Aber wäre wohl zu einfach.
Denke nun seid ihr Pärchen nicht mehr miteinander bekannt.
Werbung für Affären?
Für all die betrogenen ein Schlag ins Gesicht...

24.02.2017 21:40 • x 3 #2



Langjährige Affäre aufgeflogen - einfach weitermachen?

x 3


Neo75


34
17
Zitat von Affi:
Ich wollte mit keinem zusammen sein der seine Frau betrügt.momentan bin ich immer noch zuhause. Mein Mann kümmert sich jetzt richtig gut um mich. Die Affäre ist das beste was mir passieren konnte.
Das leben des anderen Mannes liegt in Scherben.


Du willst also mit keinem zusammen sein der betrügt?

Und was hast du getan? Du darfst das also...der andere nicht. *verstehe

Und das das leben des Mannes nu in Scherben liegt freut dich?..hört sich für mich jedenfalls so an. Na dann "GUT GEMACHT"

24.02.2017 21:44 • x 5 #3


Affi


Sind wir hier um Erfahrungen auszutauschen oder um sich gegenseitig fertigzumachen?
Ich vermisse ihn ubrigens sehr.

24.02.2017 21:51 • x 1 #4


Trost


Sein Leben liegt in Scherben oder wie? Das würde ich so vorschnell nicht sagen. Vielelicht versöhnen sie sich wieder. Das weiß du nie.

24.02.2017 21:55 • #5


Affi


Ja das ist möglich. Wieso nicht.

24.02.2017 21:58 • #6


Trost


Schau doch nach dir und nach deiner Ehe, als nach ihm und seinen Scherben.
Auch du hast Scherben vor dir liegen, vielleiht mehr als er?

24.02.2017 22:00 • x 1 #7


Sabine 49


4413
1
6281
Vielleicht liegt es ja auch an der ein oder anderen Formulierung in deinem Beitrag, dass jetzt solche Reaktionen kommen:

Zitat von Affi:
Zu dem anderen Mann wollte ich nicht mehr. Ich wollte mdecoit keinem zusammen sein der seine Frau betrügt


Dein Mann hat jetzt auch eine Betrügerin zuhause. Hohe Ansprüche an andere stellen, aber die selbst nicht erfüllen.

Dann deine Bezeichnung der Ehefrau deines Affärenmannes: Eine "dumme Frau".

Dein Affärenmann also ein notorischer Betrüger, seine jetzige Ex-Frau dumm.
Ist dein Ehemann auch "dumm", weil er versucht, dir zu verzeihen?

Dein Ehemann wurde damit konfroniert? Von wem? Hast du ihm alles erzählt, weil dir nichts anderes mehr übrig geblieben ist oder hatte er seine Informationen von anderen?

Es tut mir leid, dass es dir jetzt schlecht geht. Nur mal soviel, den anderen Beteiligten wird es auch nicht gut gehen. So richtig Mitgefühl für die Verletzungen, die durch die Affäre bei deinem Mann und der Noch-Frau deines Ex-AM entstanden sind kann ich nirgends lesen.

Bestimmt antworten dir auch noch andere, die auch irgendwie in Affären gerutscht sind, gar nichts dafür konnten und jetzt erstaunt sind, was damit alles angerichtet wird - bei sich selbst und anderen.

24.02.2017 22:03 • x 4 #8


Silke1976


63
3
41
Leid tut mir die TE in keinster Weise. Sorry, aber heucheln ist nicht so meins.
Wer eine Affäre eingeht, weil er Zuwenig S. bekommt, der pusht sein Ego und schei. auf die Gefühle der beiden Männer und der Ehefrau.
Wenn du dich austoben willst, warum dann nicht so ehrlich sein und sich trennen.
Dann kannst du dich entfalten wie du magst ohne andere zu verletzen.
Und du maßt dir noch an seine Frau (deine Bekannte !) als dumm zu titulieren?
Du vermisst nicht deinen Affärenmann sondern nur die Erlebnisse mit ihm.
Das ist ein riesiger Unterschied...

24.02.2017 22:10 • x 2 #9


Wenja


172
2
97
Sorry, aber irgendwann muss man im Leben vielleicht auch mal anfangen Verantwortung zu übernehmen. Verantwortung für sein Handeln. Das bequeme Leben möchtest du behalten, aber die Aufregung einer Affäre dazu. Werde doch mal erwachsen, falls dir das möglich ist!

24.02.2017 22:18 • x 3 #10


SailsOfCharon


Dieses Forum wird immer mehr zur Bühne der Fremdgeher.
Vielleicht sollte sich mal der Admin mal gründlich und ernsthaft Gedanken darüber machen welchen Zweck dieses Forum hier eigentlich dienen soll.

24.02.2017 22:39 • #11


sergiol


Meine Herren da kommen die Moralspostel wieder aus der Ecke.
Himmel Herrgott wir sind Menschen keine Götter.
Zu wenig S. ist ein starkes Argument für eine Affäre, aber Hallo.
Klar wäre es besser gewesen wenn sie mit ihrem Ehemann darüber gesprochen hätte. Hat sie vielleicht doch auch. ..doch wenn er nicht kann oder will. Exclusivität einzufordern und den Bedürfnissen der EF nicht nachzukommen, wie soll man das nennen? Den Fluch der Ehe?
Die einen haben Spaß an der natürlichsten Sache der Welt. .die anderen halt weniger.
Und ja es gibt Situationen in Leben da fühlt man sich und seine Bedürfnisse und da kann man halt nicht immer fair sein. Die Affäre ist nicht gegen den Partnern gerichtet., wer will mit Absicht verletzen. Seinen Bedürfnissen nachzugeben ist menschlich, aus Fehlern lernen auch!
Also liebe TE...du hast was gut zu machen. .tu es mit Liebe und Leidenschaft das hat dein Mann verdient. .viel Glück!

24.02.2017 22:45 • x 2 #12


SailsOfCharon


Sergiol, was fasselst du für einen Unsinn? Wer spricht von Moralaposteln, Göttern oder sonst was?

Die Seite öffnen zunächst Menschen die den Trennungschmerz auf zum Teil übelste Weise erleben. Sie benötigen Hilfe und Stütze. Nicht dein debiles "Zu wenig S ist ein starkes Argument für eine Affäre".

Sie öffnen diese und nehmen zuerst wahr, dass sich hier die Fremdgeher wie ein Geschwür ausgebreitet haben. Jene Gestalten die dazu beigetragen haben, dass ihr Leben durch solche völlig aus den Fugen geraten ist.

Also, brems mal bisschen ab.

24.02.2017 23:00 • x 1 #13


Wenja


172
2
97
Komisch nur, dass die AF und AM anscheinend selbst auch nicht mit einem Partner zusammen sein wollen, der sie betrügt. Wird hier dann doch mit zweierlei Maß gemessen? Von Liebe gegenüber dem EM lese ich hier auch nichts. Nur von den Annehmlichkeiten, die seine Abwesenheit mit sich bringt.

24.02.2017 23:03 • #14


Räubertochter007

Räubertochter00.


7816
13510
Zitat von SailsOfCharon:
....
Die Seite öffnen zunächst Menschen die den Trennungschmerz auf zum Teil übelste Weise erleben. Sie benötigen Hilfe und Stütze.


stimmt... aber diese Menschen können sowohl in einer "legitimen" Partnerschaft verletzt worden sein....oder eben auch in einer Affäre

diese großartige Plattform macht da keine Unterschiede (deswegen auch die vielen Unterforen)... warum also sollten wir hier urteilen oder gar verurteilen?!


Zitat:
Sie öffnen diese und nehmen zuerst wahr, dass sich hier die Fremdgeher wie ein Geschwür ausgebreitet haben. Jene Gestalten die dazu beigetragen haben, dass ihr Leben durch solche völlig aus den Fugen geraten ist.


...diese "Gestalten" sind fühlende Mitmenschen (also die meisten der hier schreibenden AF/AM....Ausnahmen bestätigen die Regel...dazu komme ich noch)... auch hier kein Grund einen Platzverweis zu formulieren.... den ohnehin nur die Forenleitung aussprechen könnte.

Zitat:
Also, brems mal bisschen ab.


dito


nochmal.... dieses Forum lebt von den Mitgliedern.... und mit diesen....egal welcher Art Beziehung der Trennungsschmerz entsprungen ist. ein offener Austausch...Trost...Zuversicht... Hilfestellungen....DAS ist hier gefragt... keine Neugestaltung.

So...jetzt zum Thema:

liebe TE, Deine Geschichte liest sich wirklich seltsam.... relativ empathielos und recht unrund... für Betrogene in der Tat ein Schlag ins Gesicht. wenn Du ernsthaft an anderen Affärenverläufen interessiert bist, dann lies hier mal andere Threads in diesem Unterforum. Reichlich Material, welches nicht das "bequeme Leben mit dem EP, welches frau nicht aufgeben möchte", nicht ein 6-Defizit oder Verurteilungen (dumme Frau) zum Inhalt hat.

Sooooo langweilig kann das Wocheende doch wohl nicht sein?!

24.02.2017 23:51 • x 1 #15



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag