64

Affäre ohne Sicht auf Ende

Np92

Np92

5
1
3
Aus purer Verzweiflung habe ich mir hier angemeldet und dem fehlenden sozialen Kontakt, mit irgendwem reden zu können.
Meine Geschichte würde den Rahmen sprengen und ich versuche mich kurz zu halten.

Ich führe seit 4 Jahren eine Beziehung mit einem Mann, der aber zuhause bei seiner Partnerin und seinen 2 Kindern lebt. Er schläft quasi nur da.
Naja es gab viele Anläufe es zu beenden, von beiden Seiten und doch sind wir hier. wir führen eine sehr toxische Beziehung die von Eifersucht, Kontrolle und extremen Streitigkeiten geprägt ist von beiden Seiten. Ich hab mich damit abgefunden, aus Liebe. Hauptsache er ist da, es ist erträglicher als ohne ihn. Und er genauso. Er geht nicht.
Naja dann habe ich mich doch getrennt letztes Jahr, ich wollte nicht mehr die 2te Wahl sein.
Er kam kriechend zurück.
Mit Rosen, Liebesbriefen und allem was ich hören wollte.
- Wir werden nächstes Weihnachten zusammen feiern
- Setz die Pille ab, lass uns eine Familie gründen.
Ich fiel darauf rein. Wie immer. Er ist so ein guter Schauspieler und Lügner.
Weihnachten fragte er mich, ob ich seine Frau werden will.
Ich schwebte auf Wolke 7.( wie naiv, ich weiß.)
Ein Monat später sagte er mir, er könnte die Familie nicht verlassen, es sind nicht nur die Kinder, es ist auch die Frau, die Konstellation die ihm fehlen würde. Ich bin es nicht. Er wolle keine Familie mit mir, er habe eine. Ich soll meine Pille nehmen.
Das war wieder ein extremer Fall von Wolke 7 knallhart auf den Boden der Tatsachen.
Dieses ewige Hin und her machte mich müde, ich gab irgendwann auf und lebte nur so daher mit ihm.
Ich flog dann also wie jeden Sommer alleine in den Urlaub, der 3te Sommerurlaub alleine. Nur dieser Urlaub veränderte alles. Ich traf dort jemanden und habe einfach nicht an meinen Partner hier gedacht. Ich weiß das es falsch war, ich hätte es mit ihm beenden sollen, aber jetzt kann man das nicht mehr rückgängig machen.
Zuhause sagte ich ihm dies, nur nicht die Wahrheit. Diese flog natürlich auf als er den Mann kontaktierte.
Das er mich nicht umgebracht hat war alles. Er sagte ich habe mit meinem Leben gespielt, ich wüsste doch wie Albaner sind.
Es war dann vorbei.

Er kam zurück nach 1 Monat und sagte er habe mir verziehen, er will daran arbeiten und ich bin die Frau mit der er zusammen sein will.
Er zog sogar seinen großen Sohn (9)mit rein das erste Mal und wir machten Ausflüge mit den Kindern zusammen. Er fing an hier zu schlafen was er vorher nie tat. Er ging nur noch abends oder nachts nachhause.
Es war schön, Es fühlte sich nach Familie an. ABER;
Seither ist es wie die Hölle auf Erden. Ich habe gedacht das die Beziehung bis dato schon schlimm genug war, weil er vorher auch so ein kranker Psycho war, aber das hier unbeschreiblich.
Ich darf nicht mehr raus, nur mit ihm, habe eine neue Handynummer, keine Social Plattform (Insta,Facebook) mehr, darf zu meiner Schwester keinen Kontakt haben weil sie mit mir im Urlaub war, zur Arbeit mit dem Bus darf ich auch nicht alleine Fahren. Ich werde immer gefahren und abgeholt.
Natürlich werde ich geortet auf meinem Handy wenn ich mal die Wohnung verlasse.
Zu meiner besten Freundin darf ich nur wenn ihr Mann nicht da ist.
Wenn ich abends früh ins Bett will, weil ich am nächsten morgen arbeiten muss, ist die Hölle los. Ich muss mich um ihn kümmern sagt er, ich darf nicht schlafen gehen.
Abgesehen von dem Gefängnis in dem ich mich befinde ist der emotionale Terror schwer auszuhalten und ich frage mich jeden Tag, wie lange ich es aushalte.
Jeden Tag diese extremen Beleidigungen (Hu**, Schlam**, dich sollte ich auf der Straße lassen wo Hu**n wie du hingehören, du bist nichts wert)
Ich darf nichts sagen weil er sagt ich habe das verdient so. Wenn ich weine werde ich natürlich alleine gelassen und er geht dann nachhause.
Von jedem Tag hier sein werden es jetzt immer weniger, er verbringt mehr Zeit mit seiner Familie.
Meinen Kinderwunsch hat er mir wiedermal genommen und gesagt, das er kein Kind mit mir will und ich die Pille wieder nehmen soll, und ich mir Gedanken machen sollte, wieso er nach 4 Jahren noch bei seiner Familie ist, ob es nicht daran liegen könnte das ich nicht die richtige Frau für ihn wäre.
Jeder Tag ist wie ein Schlag ins Gesicht, er macht mir Hoffnung und nimmt sie mir im nächsten Augenblick weg.
Es ist wie ein Deja Vu- jedes Jahr das gleiche. Ich weiß was ich will und sehe dennoch keine Zielgerade.
Ich hänge fest und komme nicht los und weiß nicht wie man sich von solchen Menschen löst. Manchmal hatte ich das Gefühl, dass wir nur so lange zusammen sind, weil wir gleich böse sind? Ich, die ihn betrogen hat und er, der jahrelang seine Frau betrügt.

24.10.2021 16:06 • #1


Pinkstar

Pinkstar

11067
4
15885
Zitat von Np92:
Es ist wie ein Deja Vu- jedes Jahr das gleiche. Ich weiß was ich will und sehe dennoch keine Zielgerade.
Ich hänge fest und komme nicht los und weiß nicht wie man sich von solchen Menschen löst.

Hallo Np,

dein Selbstwert ist total im Keller. Du lässt dich schlimm behandeln.

Du kannst du da raus kommen, in dem du endlich anfängst, dich selber zu lieben. Denn mit jeder Verletzung die du von diesem Mann zulässt, ist Selbstverletzung, weil du kein STOP kennst oder sagst. Du lässt dich verletzen und das weiterhin.

Bist du dir nichts wert? Ja, die Affäre an sich war ein Fehler von dir, dies einzugehen, aber alles was dann danach noch kam, ist mehr als selbstverletzend.

Ich kann dir nur raten: Türe für ihn nicht mehr öffnen. Telefonnummern wechseln (kostet ca 10 Euro beim Anbieter). Und falls er dir auflauert, Polizei sofort verständigen!

Hast du gute Freunde, die dich eventuell noch unterstützen können?

24.10.2021 16:20 • x 3 #2



Affäre ohne Sicht auf Ende

x 3


Hola15

Hola15

3424
1
7871
Zitat von Pinkstar:
Hallo Np, dein Selbstwert ist total im Keller. Du lässt dich schlimm behandeln. Du kannst du da raus kommen, in dem du endlich anfängst, dich ...

Ehrlich gesagt wäre mir das noch zu wenig. safety first!
Rufe beim "Weißen Ring" o.ä. an und lass dich beraten! Dem scheint ja alles zuzutrauen sein. Da sind Fachleute die deine Situation besser einschätzen können. Nimm das bitte nicht auf die leichte Schulter und schau das du da raus kommst!

24.10.2021 16:49 • x 8 #3


meineMeinung

meineMeinung

1978
4495
Zitat von Np92:
Das er mich nicht umgebracht hat war alles. Er sagte ich habe mit meinem Leben gespielt, ich wüsste doch wie Albaner sind.


Wenn das nicht als Grund zur Trennung reicht, dann gibt es keinen.

24.10.2021 16:55 • x 5 #4


Heartwoman

24
2
19
Du musst dringend da raus. Und hol dir Unterstützung - Frauenhäuser können helfen, Organisationen in deiner Nähe. Nimm das nicht auf die leichte Schulter und glaube den Worten, die er äußert.

24.10.2021 17:01 • x 3 #5


Butterblume63

10036
1
25891
Zitat von meineMeinung:
Wenn das nicht als Grund zur Trennung reicht, dann gibt es keinen.

Wie halt auch Frauen gibt die sich körperlich misshandeln lassen und trotzdem bleiben.
Ich glaube nicht,dass man ihr hier helfen kann sondern wie schon genannt der Weiße Ring oder bei Bedrohung die Polizei eingeschaltet werden soll. Bei solchen Männern mit diesem kulturellen Hintergrund wäre mein Rat etliche hundert Kilometer umzuziehen um seinen Einfluss zu entwischen.

24.10.2021 17:02 • x 5 #6


Löwin45

Löwin45

1490
5022
Liebe @Np92
Warum nur nimmst du an, dass dieser Mann mehr Rechte hat, als du?
Denn. . .
Er kontrolliert, bedroht, beschimpft und beherrscht dich. - Nicht umgekehrt!
Was fällt ihm ein?
Mit welchem Recht?
Warum erlaubst du es ihm?

Zitat von Np92:
Manchmal hatte ich das Gefühl, dass wir nur so lange zusammen sind, weil wir gleich böse sind?

Ja, und er manipuliert dich.

Warum glaubst du, dass du böse bist?
Weil du seine Affäre warst/bist?
Oder, weil du ihm nicht treu warst, sofern man diese Forderung in einer Affäre überhaupt stellen darf.
Denn, so wie du es schilderst, bist du nie seine offizielle Partnerin geworden.
Somit, woher nimmt er sich das Recht, von dir Treue einzufordern, zu der er selbst nicht einmal gesprochen bereit ist.

Zitat von Np92:
wir führen eine sehr toxische Beziehung die von Eifersucht, Kontrolle und extremen Streitigkeiten geprägt ist von beiden Seiten. Ich hab mich damit abgefunden, aus Liebe.

Aus Liebe?
Du liebst ihn?
Und er dich auch?

Zitat:
Er wolle keine Familie mit mir, er habe eine. Ich soll meine Pille nehmen.

Nein, er spricht sich klar gegen dich aus.
Und dennoch wagt er es, dich zu bedrohen!

Zitat von Np92:
Ich darf nicht mehr raus, nur mit ihm, habe eine neue Handynummer, keine Social Plattform (Insta,Facebook) mehr, darf zu meiner Schwester keinen Kontakt haben weil sie mit mir im Urlaub war, zur Arbeit mit dem Bus darf ich auch nicht alleine Fahren. Ich werde immer gefahren und abgeholt.

Das ist Freiheitsberaubung!
Warum erlaubst du einem anderen Mensch, dir deine wertvolle Freiheit einzuschränken?
Such dir UNBEDINGT Unterstützung.
Ob er nun aus Deutschland, aus Albanien oder aus irgendeinem anderen Land stammt, spielt keine Rolle. Seine Herkunft verleiht ihm keine besonderen Rechte.
Er darf dich weder einsperren, noch beschimpfen oder bedrohen!

Such dir DRINGEND Unterstützung!

Vielleicht gibt es hier User, die dir entsprechende Links schicken können.

Lass es dir nicht gefallen!

24.10.2021 17:08 • x 3 #7


Hola15

Hola15

3424
1
7871
Jeden Tag gibt es in D einen versuchten Femizid! Jeden 3. Tag klappt der!

https://www.hilfetelefon.de (rund um die Uhr)

Oder "Weisser Ring", Nummer: 116 006 (anonym, kostenfrei, bis 22 Uhr)

24.10.2021 17:13 • x 5 #8


Berlinerin91

288
2
395
Liebe TE,

ich kann mich den VorrednerInnen nur anschließen - eine Sache, die mir noch auffiel:

Zitat von Np92:
Jeden Tag diese extremen Beleidigungen (Hu**, Schlam**, dich sollte ich auf der Straße lassen wo Hu**n wie du hingehören, du bist nichts wert)
Ich darf nichts sagen weil er sagt ich habe das verdient so. Wenn ich weine werde ich natürlich alleine gelassen und er geht dann nachhause.

Er merkt gar nicht, wie er sich selbst massiv widerspricht. Wenn er dich für so wertlos hält, warum will er dich dann besitzen? Will man etwas haben, was man selbst so verachtenswert findet? Hieran merkst du, was für ein krankhaft kleines Ego dieser Mensch besitzt und Überkompensation missbräuchlich wird. Mein Ex war zwar lange nicht so kontrollierend, hat aber dasselbe Muster gehabt; er kam immer wieder angekrochen, um mir dann zu sagen, wie wertlos ich bin und wie toll er ist. Hä? Dann soll er sich eine suchen, die seiner würdig ist. Und das wird nie passieren, wenn solche Leute nicht an sich arbeiten werden.

Lass dir auf jeden Fall helfen - du hast die Chance auf ein mit Liebe gefülltes Leben, wenn du es zulassen kannst!

24.10.2021 17:33 • x 2 #9


Hola15

Hola15

3424
1
7871
Noch was: Ich vermute, dass es bei dir sowas wie eine Traumabindung ist oder n Stockholm Syndrom. Da ist auch einfach eine biochemische Abhängigkeit da. Aber es gibt ein Leben nach dem Entzug!

https://www.google.de/amp/s/www.busines...8-1/%3famp

24.10.2021 17:39 • x 1 #10


Butterblume63

10036
1
25891
@Berlinerin91 ,du musst deren Kultur verstehen. Schön in dem Moment wo sie sich auf ihn einließ wurde sie zur H...
Diese Männer werden so erzogen,dass sie ein übergroßes Ego entwickeln müssen. Die teilen Frauen in zwei Kategorien in Heilige und H... Die Heilige in der Regel Ehefrau und Mutter seiner Kinder erfährt zumindest eine gewisse Wertschätzung. Die Te sieht er als sein Eigentum mit der er machen kann was er will.
Leider sind es wieder die Mütter die ihre Söhne wie Prinzen behandeln und sie zu dem formen was sie dann leben.

24.10.2021 17:47 • x 1 #11


Berlinerin91

288
2
395
Zitat von Butterblume63:
Die Te sieht er als sein Eigentum mit der er machen kann was er will.

Ja, sicherlich hat es zum größten Teil mit der Kultur zu tun - Ich habe selbst einen slawischen Hintergrund und kenne einige Geschichten aus meinem erweiterten Verwandtenkreis.

Nichtsdestotrotz finde ich es hilfreich, seine Argumentation ad absurdum zu führen - Kultur hin oder her. Zumindest war es für mich eine nicht unerhebliche Erkenntnis damals, die mir geholfen hat, besser abzuschließen.

24.10.2021 17:52 • #12


Np92

Np92

5
1
3
Er wiederspricht sich immer.
Einen Tag bin ich die Frau seines Lebens, noch nie habe er jemanden so sehr geliebt, bin seine seelenverwandte.
Am nächsten Tag bin ich nur der Schmutz von der Straße.
Es zermürbt einen sehr von den Menschen den man liebt so schäbig behandelt zu werden.
Ich hab mich irgendwann halt in diesen Menschen verliebt, das hab ich mir auch nicht so ausgesucht..
Ich weiß das ich mit der Zeit in eine Abhängigkeit geraten bin.

Es ist sehr mühsam an etwas zu arbeiten wie er es ja verlangt, wo man keine Chance hat gegen anzukommen. Er verlangt eine komplette typveränderung und sagt jeden Tag, das er das Verhalten nicht duldet und ich mich nicht wie eine Frau verhalte.
Dabei liegt es nicht nur am Sommer, an dem was ich getan habe sondern die Problematik zwischen uns ist viel tiefgründiger, das will er aber nicht sehen.
Es hat auch viel mit dem zu tun wo er herkommt. Für ihn ist das was er tut normal, er ist der Mann und ich habe meinen Mund zu halten.

24.10.2021 18:08 • #13


Pinkstar

Pinkstar

11067
4
15885
Zitat von Hola15:
Ehrlich gesagt wäre mir das noch zu wenig. safety first!

Ich weiss, wäre mir dann aber sicher gewesen, dass in einer Beratungsstelle ihr dann, was Weisser Ring betrifft, auch geholfen wird. Caritas und Diakonie sind mit solchen Hilfstellen ja auch verbunden.

24.10.2021 18:10 • #14


Berlinerin91

288
2
395
Zitat von Np92:
die Problematik zwischen uns ist viel tiefgründiger, das will er aber nicht sehen.

Ich denke die einzige Problematik, die für dich wirklich relevant ist, ist, warum du in so einer Verbindung bleibst oder es sich auf eine paradoxe Art sicher anfühlt. Das ist der einzige Weg, sein Muster zu brechen und künftig liebevolle Beziehungen führen zu können.

Dass er ein gewaltiges Problem samt fehlendem Reflexionsvermögen hat, muss dich ja im Grunde nicht interessieren - auch, wenn es schwerfällt, das jetzt zu erkennen. Das ist seine Baustelle und nicht deine. Deinetwegen wird er sich sowieso schon mal nicht ändern.

Zitat von Np92:
Es ist sehr mühsam an etwas zu arbeiten wie er es ja verlangt, wo man keine Chance hat gegen anzukommen.


Eben. Wenn du bereit bist, an etwas zu arbeiten, dann daran, diesen Kerl loszuwerden - man kann in einer sonst harmonischen Beziehung an Kompromissen arbeiten, aber dass es ihm bei dir nur um Machtausübung geht, ist leider offensichtlich...

Lass dich bitte, bitte nicht von so einem Menschen zerstören.

24.10.2021 18:23 • x 2 #15



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag