85

Affäre per WhattsApp? Was wollte er?

Frettchen20

22
1
6
Meine Geschichte ist nicht leicht zu erzählen, weil sie genauso schlecht zu packen ist wie der Mann selbst, um den es geht.
Ein Arbeitskollege . instinktiv hatte ich mich jahrelang von ihm fern gehalten. Dann kam der Tag, an dem wir doch mal zusammen arbeiten mussten und da hat es ZONG gemacht. Jedenfalls bei mir. Am nächsten Tag fingen wir an zu chatten - und hörten fast 8 Monate nicht mehr auf.
Eigentlich hatte ich mit Männern längst abgeschlossen, dachte, mein Körper will nix mehr. Ich war damit beschäftigt, meine Ehe wieder hinzukriegen, nachdem mein Mann mich nach 25 Jahren wegen einer anderen kurzzeitig verlassen hatte. Das hatte aber nicht geklappt, er kam ganz schnell wieder zurück und ich habe ihn aufgenommen. Das ist jetzt fast drei Jahre her. Drei Jahre, in denen ich mich schlecht, unattraktiv und deprimiert gefühlt hatte. In dieser Situation begegnete ich dem Kollegen.
Hätte dieser nicht gesagt, dass seine Freundin auch ein paar Jahre älter sei als er, ich hätte mich niemals mit einem jüngeren Mann eingelassen. Denn der Kollege ist 8 Jahre jünger. Er erzählte mir sofort, dass er in einer festen Beziehung sei, mit der Frau aber nicht zusammen lebe und sie ihn wegen ihres Kontrollzwangs nerven würde. Sie sei zwar nicht der heilige Gral, aber er schätze die Sicherheit und Beständigkeit.
So fing es an. Und es entwickelte sich ein heftiger Whattsapp Flirt, mit viel Wortwitz, S. Anspielungen und was soll ich sagen?! Ich habe mich tatsächlich per whattsapp heftig verliebt. Er gab mir das Gefühl, trotz meines Alters attraktiv und begehrenswert zu sein, weckte in mir verschüttet geglaubte Gefühle.
Naja, kurzum, der Typ hat mich so scharf gemacht, ich war - und bin - süchtig. Ich konnte an nichts anderes mehr denken, nicht mehr schlafen, essen, habe ständig auf Nachrichten gewartet, mich nach ihm verzehrt. Ich wäre lieber heute als morgen mit ihm ins Bett gegangen. Ein paarmal nur hatten wir uns zufällig in der Firma gesehen, dann belanglos gequasselt.
Natürlich habe ich ihm meine Gefühle verheimlicht. Was er nämlich wollte, warum er mir so schrieb - ich habe keine Ahnung. Ich wartete immer, dass er mich endlich um ein Treffen bitten würde. Es kam aber nix. Dann schrieb er mal ein paar Tage nicht, dann ging es wieder hoch her. Eine einzige Achterbahn. Was wollte er? Wollte er was? Manchmal dachte ich, er wolle S., dann aber schrieb er, er würde seine Freundin nicht betrügen. Alles total ambivalent. In meinem Kopf habe ich mir zurecht gesponnen, dass er seine Gefühle für mich genauso verstecken würde. Er sagte aber immer: Männer sind einfach gestrickt.
Er stellte mir Treffen in Aussicht. Wenn es dann dazu kommen sollte, machte er so ein Theater, dass ich verzichtet habe. Danach war erstmal blöde Stimmung, aber wir schrieben weiter. Jeder tat so als ob er nur so tun würde, als würde ihm der andere gefallen. Für mich weiß ich, dass ich was wollte, aber wollte er auch was? Oder nur einen Egoboost? Existierte alles nur in meiner Fantasie? Habe ich seine Posts einfach über bewertet? Aber immer, wenn ich kühler wurde, triggerte er mich wieder mit irgendeiner Schmeichelei.
Inzwischen war ich auch mega eifersüchtig auf die Freundin, die ihn haben konnte, wann sie wollte. Ist ja ihr gutes Recht, ich weiß. Von meinem Ehemann entfremdete ich mich immer mehr. Meine Gedanken kreisten einzig um diesen neuen Mann.

Und dann - trafen wir uns tatsächlich! Er fragte, nach 8 Monaten, in denen keiner von uns beiden wußte, ob der andere was wollte. Und, was soll ich sagen?! Es waren mit die schönsten Stunden, die ich je mit einem Mann verbracht habe. Die Zeit verging wie im Flug. Passiert ist aber - nix. Noch nichtmal zufälligen Berührungen. Doch, Klapse auf meinen Hintern! Rein freundschaftlich?
Ich war selig. Und dann der Absturz. Am Abend schrieb er mir stolz (?), dass er gerade mit seiner Freundin im Bett gewesen sei. HALLOOOOO? Ich war so geschockt und eifersüchtig, dass ich den Kontakt zu ihm sofort abgebrochen habe. Alle Kontakte gesperrt. Er versuchte über SMS zu erfahren, was passiert war. Ich habe nicht reagiert.
Warum musste er mir das sagen? Was bin/war ich für ihn? Warum hat er mir nach einem solchen Tag erzählt, dass er mit ihr im Bett war? Warum macht Mann das? War ich nur sein Beziehungscoach?
Ich leide, aber ich muss den jetzt endlich vergessen, damit ich wieder klar denken kann. Wie konnte mir das passieren?

03.05.2020 21:28 • x 1 #1


Naivling


200
1
126
erstens, wie er über seine Freundin spricht, sie wäre nicht der heilige Gral.
zweitens, ihr seid euch noch nicht näher gekommen und er haut dir auf den Hintern?
drittens, kein Kommentar .......

03.05.2020 21:59 • x 1 #2



Affäre per WhattsApp? Was wollte er?

x 3


Mira_

Mira_


1191
2392
Zitat von Frettchen20:
. instinktiv hatte ich mich jahrelang von ihm fern gehalten.

Da hast Du deine Antwort. Halte Dich weiter fern von ihm.

03.05.2020 22:08 • x 3 #3


CaveCanem

CaveCanem


1446
1
1847
Seltsamer Kerl.

Mit einem Hang zu verletzen.

Lass gut sein. Das taugt nix.

Schau nach Deiner Ehe. Richte oder beende sie.

03.05.2020 22:16 • x 3 #4


Gorch_Fock

Gorch_Fock


3674
1
6669
Dir ist auch klar, dass er jetzt zig Seiten Schmuddel-Chat mit Dir hat? Wurden denn auch "Bilder" getauscht? Sicher mal den Chat bevor das Ganze noch in der Firma auftaucht.
Das mit seinem "Sechs-Bericht" ist ganz logisch: Du hast als emotionale Affaire seine Beziehung gestützt. Ist ein bekannter Affaireneffekt.

04.05.2020 05:11 • x 4 #5


Frettchen20


22
1
6
Beziehung gestützt? Inwiefern? Meinst Du, ich habe die beiden eher wieder zusammen gebracht?
Das ist auch meine Angst. Jetzt, wo ich holterdipolter den Kontakt abgebrochen habe, hat er sich bestimmt in den sicheren Heimathafen geflüchtet.
Vielleicht hat er ihr sogar von mir erzählt, dass ich ihn angemacht hätte etc.
Nein, Fotos sind nicht verschickt worden.

Aber warum hat er mir das brühwarm erzählt? Ist ja auch respektlos seiner Freundin gegenüber...
Bedeutet sie ihm doch mehr als er zugibt?

04.05.2020 07:21 • #6


DieTrulla

DieTrulla


670
1670
Zitat von Frettchen20:
Beziehung gestützt?


Er hat sich bei dir das geholt, was er bei seine Freundin/Frau nicht bekommen bzw. vermißt hat. Damit war er runherum gut versorgt und kann weiter in der Beziehung bleiben ohne sich groß anstrengen zu müssen.
In erster Linie kannst du aus seinem Verhalten lernen, dass er feige und egoistisch ist. Zu feige offen seine Beziehung zu analysieren und evt. was zu ändern. Egoistisch, weil er ohne Rücksicht auf die Gefühle anderer sein Ding durchzieht.
Höre auf dein Bauchgefühl. Es hat dich damals schon nicht getrogen.
Alles Gute dir.

04.05.2020 07:29 • x 4 #7


Katip


749
1150
Das ist nicht untypisch. Schön im Schreiben Ablenkung und den Kick suchen und zu Hause dann wieder im Bett funktionieren.
Kenne mehrere Männer, die so ticken.
Der eine oder andere baggert über Monate, bis er die Dame der Begierde am Haken und im Bett hat und dann ist es uninteressant und er kühlt das ganze runter, bis er wieder mal probieren muss wie weit er kommt.
Sei froh dass es keine Bilder und keinen S. gab.
Schade um deine Ehe, die so natürlich keine Chance mehr hatte auf ein gutes neues Fundament gestellt zu werden.
Was willst du nun tun?

04.05.2020 07:31 • x 2 #8


Mira_

Mira_


1191
2392
Zitat von Frettchen20:
Beziehung gestützt? Inwiefern? Meinst Du, ich habe die beiden eher wieder zusammen gebracht?
Das ist auch meine Angst. Jetzt, wo ich holterdipolter den Kontakt abgebrochen habe, hat er sich bestimmt in den sicheren Heimathafen geflüchtet.

Wenn Menschen bereit sind für ihre Beziehung zu kämpfen, sorgen nicht wenige Affären dafür, dass eine Beziehung wieder gestärkt werden kann. Dem Betrüger wird bewusst, was er an seiner Frau hat.
Im deinem Fall mag das anders sein, weil er seine Freundin körperlich nie betrogen hat.
Zitat von Frettchen20:
Aber warum hat er mir das brühwarm erzählt? Ist ja auch respektlos seiner Freundin gegenüber...
Bedeutet sie ihm doch mehr als er zugibt?

Natürlich bedeutet ihm seine Freundin mehr. Sonst wäre er nicht mehr da. Vielleicht spielt seine Freundln auch mit?
Er nutzt Dich aus und Du, deren Ehe nicht mehr erfüllend ist, springst drauf an, weil Du deine Sehnsüchte und Hoffnungen auf diesen Mann gelenkt hast. Und er spielt damit.
Auf mich wirkt das eher wie ein plumper Versuch zu checken, wie Du reagierst. Ihr habt euch nie körperlich angenähert. Er kann also mit reinem Gewissen sagen, dass er seiner Freundin nicht fremd gegangen ist. Das was er braucht, holt er sich über WA. Ist ein wenig wie ein Por.no. Dafür benötigt man auch keine reale Person.
Man kann sich auch in ein Buch verlieren. Wenn ich lese und mich fesselt ein Roman, dann lebe ich diese Zeit auch in ihm. WA ist nix anderes. Ein Roman.

Vielleicht versuchst Du mal das Buch weg zu legen und dich wieder auf Dich zu konzentrieren. Bei Dir stimmt einiges nicht. Das solltest Du anschauen.

04.05.2020 07:51 • x 1 #9


Frettchen20


22
1
6
Ich hatte ihn vorher instinktiv gemieden, weil ich gemerkt habe, dass er eine starke s.elle Anziehungskraft auf mich ausübt.
Ich dachte aber, der ist zu jung und sieht mich nicht.

Was mich noch berührt hat: er erzählte, wie ich ihm vor 30 Jahren das erste mal über den Weg gelaufen sei. Ich kann mich nicht daran erinnern, er aber beschrieb eine ganz süße Geschichte. Da war ich geplättet. Und später hat er erlebt, wie ich auf der Arbeit meinen jetzigen Mann kennengelernt habe. Auch da erinnere ich mich nur schemenhaft an einen unattraktiven unauffälligen, etwas schmierigen Arbeitskollegen, der mir irgendwie unangenehm war. Er meinte: Damals wäre er selbst unsichtbar für Frauen gewesen, das wäre heute anders. stimmt... ) Damals hätte ich ihm gefallen. Und daran hätte sich nix geändert.
Aber vielleicht inzwischen doch, weil ich jetzt und in greifbare Nähe gerückt bin und ihm jetzt doch zu alt bin.

04.05.2020 08:08 • #10


Katip


749
1150
Zitat von Frettchen20:
Ich hatte ihn vorher instinktiv gemieden, weil gemerkt habe, dass er eine starke s.elle Anziehungskraft auf mich ausübt.
Ich dachte aber, der ist zu jung und sieht mich nicht.

Was mich noch angemacht hat: er erzählte, wie ich ihm vor 30 Jahren das erste mal über den Weg gelaufen bin. Ich kann mich nicht daran erinnern, er aber beschrieb eine ganz süße Geschichte. Da war ich geplättet. Und später hat er erlebt, wie ich meinen jetzigen Mann kennenlernte. Damals wäre er selbst unsichtbar für Frauen gewesen, das wäre heute anders. Stimmt...
Und dann meinte er, damals hätte ich ihm gefallen. Und daran hätte sich nix geändert.
Aber vielleicht inzwischen, weil ich jetzt und in greifbare Nähe gerückt bin.


Blablabla.... und was tut er?
Er schläft Nach eurem treffen mit seiner Freundin, die angeblich nix ist und erzählt dir davon.

Nicht Worte- taten zählen

04.05.2020 08:11 • x 1 #11


Frettchen20


22
1
6
Ja, stimmt auch ...
Due Freundin scheint auch sehr zu leiden. Sie hat ihre Ehe für ihn beendet und hat sich eine Wohnung in seiner Nähe genommen. Zusammen ziehen und heiraten will er nicht.
Vielleicht lässt sie ihn nur nicht oft genug ran?!

04.05.2020 08:15 • #12


Gracia


6888
4149
Zitat von Frettchen20:
Aber vielleicht inzwischen doch, weil ich jetzt und in greifbare Nähe gerückt bin und ihm jetzt doch zu alt bin.


Was meinst du mit in greifbare Nähe gerückt.
Zu alt wofür?

04.05.2020 08:23 • #13


Mira_

Mira_


1191
2392
Zitat von Frettchen20:

Vielleicht lässt sie ihn nur nicht oft genug ran?!

Also deine Frage empfinde ich als unangenehm frech.
Was und wie oft die Freundin ihn ran lässt, geht Dich nix an.
Und ist auch völlig unwichtig. Willst Du deinen Mann verlassen? Dann mach das auf ehrliche Art und Weise und warte nicht darauf, dass Du aus deinem Turm befreit wirst.

04.05.2020 08:26 • x 3 #14


Katip


749
1150
Zitat von Frettchen20:
Ja, stimmt auch ...
Due Freundin scheint auch sehr zu leiden. Sie hat ihre Ehe für ihn beendet und hat sich eine Wohnung in seiner Nähe genommen. Zusammen ziehen und heiraten will er nicht.
Vielleicht lässt sie ihn nur nicht oft genug ran?!


Und? Was sagt dir das? Wow, den Mann muss ich haben? Wohl eher nicht .
Ich verstehe dass es schmerzt und dich komisch anfühlt nach acht Monaten Geschreibe plötzlich aufzuhören.
Aber eigentlich hat er dich doch nur von dem desolaten Zustand deiner Ehe abgelenkt.
Nutze es jetzt und kümmere dich darum und nicht diesen komischen Vogel.
Der hat dein Selbstbewusstsein auch nicht gestärkt.

Schau ob du deine Ehe retten willst oder lieber gehen möchtest.
Er wäre nicht der ritter in glänzender Rüstung gewesen, der dich aus der Ehe befreit.
Das muss Dornröschen schon selber machen.
Anders geht es nicht gut.

04.05.2020 08:29 • x 2 #15



x 4