14

Alles aus und vorbei nach 16 Jahren

freya871

13
1
2
Hallo liebe Communtiy

heute möchte Ich (33) mir gern über mein Ehe aus von der Seele reden.

Wir waren 16 Jahre zusammen, davon 13 Jahre verheiratet und haben 2 gemeinsame Kinder. Vor einem Jahr sind Wir umgezogen um einen richtigen Neuanfang zu starten und Wir wollten raus aus der alten Umgebung und wieder richtig glücklich werden.
Dann genau nach einem Jahr in der neuen Wohnung , trennt er sich ohne Vorwarnung.

Aber von Anfang an:
Wir haben ziemlich gut zusammen gepasst, er war mein Ehemann, mein bester Freund, Liebhaber und Gefährte. Ja es hat immer wieder mal Streitigkeiten gegeben und wir haben sehr viel durch, aber wir konnten uns immer wieder zusammenraufen.
Auch ich habe viele Fehler gemacht.
Bis zum vorletzten Wochenende lief es auch ganz gut bei zwischen uns. Ich hatte meine Ausbildung angefangen, damit wir beide auch keine finanziellen Probleme mehr haben. Ich wollte offener mit Ihm über meine Schulden sprechen und mit Hilfe von einem Schuldenberater meine Schulden in den Griff bekommen. Leider kam es dann zu einem Missverständnis. Er dachte Ich will die Ausbildung abbrechen, dabei will Ich nur den Träger wechseln.
An dem WE hatten wir auch seine Kollegin zu Besuch und die beiden haben rumgeknutscht. Habe beide darauf angesprochen und beiden auch verziehen. Ok, zuerst habe Ich wütend reagiert, aber dann habe ich beiden wie gesagt verziehen.

Dann an dem Montag darauf kommt von Ihm das er so nicht mehr weitermachen will, so nicht mehr leben kann und meine Launen nicht mehr erträgt und hat sich dann getrennt. Er will sich im guten von mir trennen und nicht im Streit und Hader, deswegen zieht er die Trennung und durch.
Seitdem habe Ich nicht mehr gegessen, habe in den 10 Tagen knapp 8 Kilo verloren. Ich schlafe schlecht und trinke mehr Alk. um den schmerz zu betäuben und Ich kriege Heulattacken, selbst auf der Arbeit bin Ich heulend zusammenebrochen
Er ist auch kein Unschuldsengel, Wir sind beide sehr Hitzköpfig und haben beide Fehler gemacht
Bis gestern habe Ich alles versucht um Ihm zurück zu bekommen, aber sein Entschluss steht felsenfest.
Jetzt am Letztem WE über Nacht war er dann bei seinen Eltern wegen unter anderem die Scheidung einreichen usw. Zusammen mit seiner Kollegin. Keine Ahnung ob Sie nur als Unterstützung mit sollte. Ich weiß es nicht. .

Gestern habe Ich dann aufgegeben und nehme die Trennung hin. Ich habe Ihm gesagt das Ich mich damit abfinde wenn er damit glücklicher ist.
Aber es tut so verdammt Weh.
Er war meine große Liebe, meine Welt, mein Ein und Alles und er ist der Vater meine Kinder.

Nun such Ich mir eine neue Wohnung und es schmerzt ungemein

23.11.2021 06:08 • #1


freya871


13
1
2
Dazu muss Ich sagen, Wir standen schon öfter vor einer Trennung. Wir haben uns aber immer wieder zusammengerauft und haben an uns gearbeitet. Wir haben uns oft gezankt und wieder vertragen.
Beim Umzug habe Ich schiss bekommen, da ich angst vor Veränderungen habe, und er hat mich angefleht mit Ihm zu kommen um in der neuen Wohnung glücklich zu werden.
Durch die Veränderung mit der Ausbildung und der finanziellen Situation, lief es auch ganz gut zwischen uns....das dachte ich zumindest

23.11.2021 06:54 • #2



Alles aus und vorbei nach 16 Jahren

x 3


Sippi


526
5
256
Zitat von freya871:
Hallo liebe Communtiy heute möchte Ich (33) mir gern über mein Ehe aus von der Seele reden. Wir waren 16 Jahre zusammen, davon 13 Jahre verheiratet ...

Fühl dich gedrückt. Das ist wirklich sehr sehr traurig, vorallem wenn Kinder involviert sind. Hat er mit der Kollegin rumgeknutscht, mit der er auch zum Anwalt bezüglich der Scheidung gegangen ist? Das hört sich ganz ganz stark nach einem warmen Wechsel an, vorallem weil er da sehr bestimmt und geradlinig handelt. Ein mann gibt seinen sicheren Hafen nicht ohne weiteres auf.... Tut mir leid, jedoch ist das meine Vermutung

23.11.2021 07:10 • x 1 #3


freya871


13
1
2
Hallo Sippi danke für den Drücker
ja das war die Kollegin die er mit zu seinen Eltern genommen hat.
Die beiden haben sich von Anfang an gut verstanden. Auch wir beide haben uns gut verstanden.An dem Abend war ich auch alleine mit Ihr Essen und wir hatten einen schönen Abend.Sie wollte auch einen dreier ausprobieren. Ich habe Sie sehr gemocht und unsere Tochter auch.
Sie ist auch in einer Beziehung aber mit Treue nimmt sie es wohl nicht so genau, genau wie ihr freund / exfreund

23.11.2021 07:15 • x 1 #4


Sippi


526
5
256
Zitat von freya871:
Hallo Sippi danke für den Drücker ja das war die Kollegin die er mit zu seinen Eltern genommen hat

Dann weißt du ja leider bescheid...... Das tut mir wirklich sehr leid. Mir ist sowas ähnliches vor 5 Monaten widerfahren. Auch bei meiner noch frau vermute ich eine dritte person. Die ist aber aktuell noch nicht bestätigt....

23.11.2021 07:19 • x 1 #5


Sippi


526
5
256
Zitat von freya871:
Hallo Sippi danke für den Drücker ja das war die Kollegin die er mit zu seinen Eltern genommen hat. Die beiden haben sich von ...

Du hast einen Abend mit der Frau verbracht, mit der dein Mann rumgeknutscht hat? Sie hat dich ebenso nach einem dreier gefragt? Hast du dem zugestimmt? Bin gerade ein wenig irritiert.

23.11.2021 07:23 • x 1 #6


freya871


13
1
2
ja genau. der Abend war bevor sie in der Nacht rumgeknutscht haben.
sie wollte es mit uns beiden. aber für sowas bin ich zu eifersüchtig auch wenn ich es wohl mit sehr viel Alk. probiert hätte. Ich mochte sie echt gern und wir haben uns gut verstanden

23.11.2021 07:38 • #7


Lavidaloca

Lavidaloca


509
1685
Zitat von freya871:
An dem WE hatten wir auch seine Kollegin zu Besuch und die beiden haben rumgeknutscht. Habe beide darauf angesprochen und beiden auch verziehen. Ok, zuerst habe Ich wütend reagiert, aber dann habe ich beiden wie gesagt verziehen



Ich bin gerade bisschen verstört. Gab es das öfter bei euch? Du hast das einfach durch gehen lassen?

Ich würde gerne mehr über deine Ehe erfahren, wer hat was gemacht, wart ihr beide arbeiten oder warst du zuhause? Wo kommen die Schulden her, von denen dein Ehemann nichts weiß?

23.11.2021 07:40 • x 1 #8


freya871


13
1
2
Hallo Lavidaloca
das gab es vorher nicht bei uns. durchgehen lassen nicht aber verziehen.
Er war den Großteil arbeiten und ich zuhause und immer zwischendurch arbeiten.
Von den Schulden hat er immer wieder erfahren, auch wenn ich ihn nie damit belasten wollte.
Ich habe meine schulden vor ihm versteckt. oder wollte es. hab ihm das also verschwiegen.Ich bin sehr launenhaft und er auch. Beschimpfungen vielen öfter von beiden Seiten her aber wir haben uns immer wieder versöhnt.
Die schulden habe Ich nun im Griff und mit Hilfe vom Berater kann ich zumindest dieses Problem lösen
Die Liebe empfand ich als stark aber ebenso auch unsere streitereien.
Ich habe eingesehen das auch ich Fehler gemacht habe. Es hat endlich richtig klick gemacht im Kopf. Aber nun ist es zu spät

23.11.2021 07:51 • #9


Hansl

Hansl


6319
3
5755
Ab Zeile 35 hab ich aufgehört zu lesen.

23.11.2021 07:51 • #10


freya871


13
1
2
Zitat von Hansl:
Ab Zeile 35 hab ich aufgehört zu lesen.


tut mir leid das es so lang geworden ist. ich habe sonst keinen der mich auffängt und ich wollte das mal loswerden

23.11.2021 07:52 • #11


Vigar


5
2
1
Wenn ich das so lese, finde ich nicht, dass sich das einer gesunden Beziehung anhört. Vor allem, wenn er in eurem Haus mit seiner Kollegin rumknutscht. Das ist doch super respektlos. Da scheint doch einiges im Argen bei euch. Es hat ja Gründe, warum ihr schon mehrfach vor einer Trennung standet.

23.11.2021 08:07 • x 1 #12


freya871


13
1
2
Zitat von Vigar:
Wenn ich das so lese, finde ich nicht, dass sich das einer gesunden Beziehung anhört. Vor allem, wenn er in eurem Haus mit seiner Kollegin rumknutscht. Das ist doch super respektlos. Da scheint doch einiges im Argen bei euch. Es hat ja Gründe, warum ihr schon mehrfach vor einer Trennung standet.


Hi Vigar
Ja die hatte ich ja aufgezählt. das war es weswegen wir oft streit hatten

23.11.2021 08:10 • #13


Hansl

Hansl


6319
3
5755
Zitat von freya871:
tut mir leid das es so lang geworden ist. ich habe sonst keinen der mich auffängt und ich wollte das mal loswerden

Ich wollte Dich nicht für die Länge kritisieren.
Sondern für den Inhalt, der da steht.
Was für ein verletzender, rücksichtsloser Mann.

23.11.2021 08:23 • #14


Camaro


225
429
Hallo,

auch ich empfinde das nach dem Lesen nun nicht als eine gesunde Beziehung.
Was ist mit deinen Schulden?
Hast du die in den ganzen Jahren denn verheimlicht?
Warum?
Wenn er dein Ein und Alles, deine Welt usw. weiter ist, wie kann das dann sein?
Auch dieses Launenhafte klingt meiner Meinung nach extrem anstrengend.
Woher kommt das?
Habt ihr in den ganzen Jahren nie daran gedacht das mal in den Griff zu bekommen?
Warum nicht?
Weil das die Beziehung so lebendig gemacht hat?

23.11.2021 08:24 • #15



x 4