8

Als hätte es den Menschen nie gegeben?

GTI

183
2
30
Hallo,


Ich weiß, dass die fragen, die mir durch den Kopf gehen nur von ihm beantwortet werden könnten...
Dennoch würde ich sie gerne stelle, da ich von ihm niemals antworten bekommen werde und vielleicht die Fragezeichen endlich aufhören.


Wieso führt ein Mann eine Affäre über 1,5 Jahre ohne s.?
Wieso führt man diese Affäre ? Aufgrund des Egopush?
Würde man dann wirklich 1,5 Jahre mit jemandem zu tun haben?

Kann man nach einer solchen Affäre wirklich weiter machen als hätte es den Menschen nie gegeben? Weiterleben wie vorher?


Ich bedanke mich jetzt schon für eure Antworten.

01.04.2015 12:54 • x 1 #1


traurig 456788


@Gti
Affäre ohne S.?Wie geht das?
Ist das dann eine Affäre oder nur eine Freundschaft?
Warum leidest Du so ? Warum habt ihr keinen Kontakt mehr?

01.04.2015 13:02 • #2



Als hätte es den Menschen nie gegeben?

x 3


GTI


183
2
30
Ne traurig... Eine Freundschaft war es nicht.
Er plante schon die ganze Zukunft. Sagte jeden Tag wie sehr er mich lieben würde.
Wir haben uns ja schon geküsst und gekuschelt.

Kurzfassung:
Wir haben keinen Kontakt mehr, weil er mich einfach entsorgt hat.
Es kam raus. ich wollte es beenden. Dann kam er in einer Klinik.. Drohte mit selbstmord, wenn ich den Kontakt abbreche.
Wir stritten uns beim letzten Gespräch.
Als er dann wieder zu Hause war legte er auf und sagte er meldet sich später und liebe mich.
Dann hat er überall erzählt ich hätte ihn gestalkt...

Ich leide, weil ich es bis heute nicht verstehe wie ein Mensch so sein kann. Weil ich mich so sehr habe verarschen lassen und zu blind war es zu sehen....

01.04.2015 13:11 • #3


traurig 456788


Hmm, es sind ja jetzt nur Bruchstücke als Information....

Du darfst nicht so streng sein mit Dir!
Du hast einem Menschen vertraut, der es anscheinend nicht wert war.
Versuch es als Lebenserfahrung abzuhaken,
oder versuch die schönen Tage in Erinnerung
zu behalten! Gräme dich nicht so sehr...
Bist du aktuell wieder in einer Beziehung bzw. vom Kopf frei für eine neue Beziehung?

Begegnest du ihm noch(auf der Arbeit) oder so?

01.04.2015 13:28 • #4


GTI


183
2
30
Ja die 1,5 Jahre war natürlich deutlich mehr.
Wir haben uns jeden Tag geschrieben... Den ganzen Tag über. Er erzählte, dass die Ehe bereis beendet sei und beide nur noch wie Geschwister leben würden wegen dem Kind (der Klassiker).
Wir haben uns so gut wie alle zwei Tage gesehen...
Selbst wenn es nur kurz war.
Es war sehr intensiv ... Auch wenn ohne s..

Nein ich bin absolut nicht in der Lage etwas neues zuzulassen. Will ich auch nicht.

Ich habe seit dem letzten Telefonat nichts mehr von ihm gehört und ihn auch nicht mehr gesehen.
Und dass wir uns zufällig über den Weg laufen ist auch sehr unwahrscheinlich.

Danke für deine lieben Worte!
Es waren natürlich schöne Erinnerungen... Aber genauso hat mich das ganze völlig aus der Bahn geworfen...
Ich hoffe ich kann es irgendwann alles so sehen.

01.04.2015 13:35 • #5


Buch-der-Verlas.


Ich kann dich sehr sehr gut verstehen. Ich habe nun schon sehr viel im Forum geschrieben. Hatte heute grade ein Erlebnis dritter Art, was deinem ähnelt. Es war so intensiv, so herzlich, so vertraut, völlig sicher, ein Herz und eine Seele.

Und nun: verdreht er die Tatsachen. Lässt mich als die Böse dastehen. Und sich selbst als den Helden, der sich opfert, um für seine Familie da zu sein.

Es schmerzt unheimlich. Der einzige "Trost" ist für mich, dass ich nicht unschuldig bin und ein böses Ende eigentlich hätte ahnen müssen. Sonst wäre alles anders verlaufen.

Ich hoffe für uns beide und für alle, die in so etwas hineingeraten sind, dass sie irgendwie heil wieder herauskommen und noch eine Chance im Leben bekommen, es einfach besser zu machen!

01.04.2015 18:01 • #6


Maus 89

Maus 89


6159
9235
Mein Mann hatte über drei Jahre eine Affäre. Jetzt sind drei Menschen zerstört. Er, seine Affäre und ich. Ich habe es ihm immer wieder gesagt, aber er wollte es nicht glauben. Er hat sich verhalten wie ein Teenager. Auch er hat seiner Affäre erzählt, das bei uns nichts mehr läuft, das er bei mir bleibt, weil ich psychisch so labil bin. Er kann sich wegen den Kindern (22 u.24)
Nicht trennen, weil sie ihn noch so sehr brauchen. Sie hat ihm alles abgekauft und ich habe still gehalten, weil ich der Meinung war ohne ihn keine Daseinsberechtigung zu haben.
Jetzt bin ich in einer Klinik, habe endlich begriffen, was für ein A...loch er ist. Er hat vier Wochen bei "ihr" gewohnt, ist aber wieder gegangen, weil Alltag mit ihr doch nicht so prickelnd war. Er ist wieder zu Hause, aber ich habe mir eine Wohnung gesucht und gefunden.
Er sitzt im Haus und jammert, weil ich ihn verlassen habe obwohl er doch wieder gekommen ist. Drei Menschen zerstört, mehr ist davon nicht übrig geblieben.
Du sei froh, das er den "*beep*" eingezogen hat. Aus solchen Trümmern kann man kein Traumhaus bauen. Die Männer versprechen uns das Blaue vom Himmel herunter, brechen die Versprechen im gleichen Atemzug. Ich wünsche dir, das du bald einen Mann ohne "Altlasten" findest, mit dem du mit neuen Bausteinen euer gemeinsames Traumhaus bauen kannst.
LG Maus89

01.04.2015 18:44 • x 2 #7


blechpirat

blechpirat


356
4
215
Zitat von GTI:
Wir haben uns jeden Tag geschrieben... Den ganzen Tag über.

....

Wir haben uns so gut wie alle zwei Tage gesehen...


Wie füllst Du denn jetzt diese Zeit? Auch wenn die "Affaire" meiner Frau nur einige Wochen dauerte habe ich am Anfang ihres Kontaktabbruchs zu ihm doch gemerkt, dass da bei ihr plötzlich Zeit vorhanden war, die mit irgendwas verbracht werden wollte. Einfach weil sie den Ablauf "Mann aus dem Haus --> Affaire anschreiben" gewohnt war. Nach dem Kontaktabbruch habe ich sie oft beobachtet, wie sie Handyspiele gespielt hat. Einfach um die Zeit zu füllen, die sie vorher mit Chats verbracht hat.

Vielleicht hast Du jetzt auch einfach zu viel Zeit, die noch nicht "für Dich sinnvoll" gefüllt ist?

Ich hoffe Du verstehst, was ich meine.

02.04.2015 08:39 • #8


GTI


183
2
30
Guten Morgen ihr lieben,


Liebe Buch der verlassenen,
Ja es ist wirklich Hammer wie diese Menschen dann alles verdrehen... Alles so auslegen, dass alle sie als Opfer sehen. Dass alle sie bemitleiden...

Es ist wirklich schlimm wie sehr man sich in diesen Menschen irrt. Wie sehr man sich täuschen lässt...

Ich hoffe auch, dass das alles bald aufhört...

Liebe Maus89 deine Geschichte ist wirklich heftig.
Man hat das Gefühl, dass er denkt er ist der Mittelpunkt der Erde... Kann alles tun und lassen und keiner kann ohne ihn.
Ich kann mir nicht im Ansatz vorstellen wie schlimm diese Zeit für dich gewesen sein muss !

Ich glaube bei meiner geschichte bin ich durch die Hölle... Bin fast daran zerbrochen.
Habe nach über einem Jahr noch immer nicht zurück ins Leben gefunden...
Soweit ich gehört hatte ging es den beiden wieder gut. Besser als vorher... Da seine Frau ihm dann die Aufmerksamkeit gezeigt hat, die ihm ja gefehlt hat.
Und er hat ja alles so erzählt wie sie es hören wollte.
(Ich weiß ich bin selbst schuld....dennoch tut es weh...)


Danke liebe maus !
Ich wünsche dir, dass der Klinikaufenthalt dir die Kraft gibt, die du brauchst!
Dass du zu deinem Glück zurückfindest !

Lieber blechprirat,

Ich verstehe was du meinst.
Es liegt aber nicht an der Zeit... Sondern an den blöden Gefühlen.
an dem Gefühl was ich in seinen Armen hatte... Was ich hatte, wenn ich in seine Augen gesehen habe... Was ich hatte, wenn wir stundenlang geredet und gelacht haben.
Ich habe einfach das Gefühl, dass dies niemand mehr füllen kann.

Ich frage mich echt wieso man mit jemandem so viel Kontakt hat... So viel Zeit investiert... Alles aufs Spiel setzt, wenn man doch nicht das bekommt wofür eine Affäre "eigentlich gedacht ist".... Und das über 1,5 jahre.

Ich frage mich einfach wie man einfach weitermachen kann als wäre nichts gewesen... Den Alltag lebt als hätte es den Menschen nie gegeben....

Wie gesagt: ich weiß, dass ich selbst schuld bin.
Ich habe mich auf ihn eingelassen (wobei er mit mir leichtes Spiel hatte. Wenn man doppelt so alt ist hat man doch deutlich mehr Erfahrung...)...
Ich würde es sofort rückgängig machen.
Es hat mein Leben geprägt wie nichts bis jetzt...

02.04.2015 09:26 • #9


Buch-der-Verlas.


Liebe GTI,

Ist es wirklich ein Jahr her, dass ihr zuletzt telefoniert habt? Ein Jahr ohne Kontakt?

02.04.2015 09:36 • #10


GTI


183
2
30
Ja liebe Buch der verlassenen...

Dass wir uns das letzte Mal gesehen haben... Etwas mehr als ein Jahr.
Dass wir das letzte Mal telefoniert haben... Bald ein jahr....

Es was seitdem keinerlei Kontakt da.
Ich bin ja die böse... Die Stalkerin.
Ich hätte gern ein letztes Gespräch gehabt... Auch wenn es null komma null gebracht hätte...
Aber so wäre es zu einem respektvollen Ende gekommen. Und ich hätte nicht das Gefühl gehabt es war nur ein Spiel...

02.04.2015 09:45 • #11


Buch-der-Verlas.


Liebe GTI,

Nach meiner Erfahrung ist das Ende einer Beziehung - grade eine solche wie unsere von extremen Missverständnissen geprägt. Nicht nur das. Es ist durch die Lügen, oder vielleicht sanfter formuliert: das extreme Verbiegen von Wahrheiten einfach schwer herauszufinden, was wahr ist oder was wahr war.

In deinem Fall bezeichnet er dich als "Stalkerin". Das bist du natürlich nicht. Aber womöglich hat er es wirklich so empfunden. Du wolltest das alles verstehen und er hat dir die Chance genommen, diese Trennung besser verarbeiten zu können. Er hat dir das Gespräch nicht gegeben. Weil er nicht kann. Zu schwach ist. Es war nur ein Spiel - ja, aber ein Spiel mit der Liebe. Mit der Liebe zu dir. Natürlich hat er dich geliebt. Am Ende war einfach eure Beziehung vorbei. Nicht eure Liebe. Ich glaube, die Liebe vergeht sowieso nie. Wenn man liebt, dann liebt man. Man entscheidet sich aber schließlich, mit einem Menschen zu leben. Zuerst aus Liebe. Später vielleicht aus Verantwortung. Später dann, weil man zu verwurzelt ist. Wenn die Liebe dann irgendwo anders wächst, verstrickt man sich. In diesem emotionalen Chaos werden Menschen verletzt. Das ist dir auch passiert. Ich bin sicher, so etwas hätte er dir vielleicht auch sagen wollen, wenn er gekonnt hätte. Schließ damit ab, damit du wieder mit jemandem Leben und jemanden lieben kannst.

02.04.2015 10:13 • x 1 #12


GTI


183
2
30
Liebe Buch der verlassenen,

Er hätte es nicht so sehen können.
Denn es war nicht im Ansatz so.
Ich wollte es beenden und er drohte mit selbstmord.
So hielt der Kontakt noch. Nicht weil ich mich gemeldet habe... sondern er ! Er würde nicht ohne mich Leben können... Er liebe mich mehr als alles andere...er würde mich niemals verlieren wollen und können, denn sonst wäre sein Leben zu Ende.

Nachdem er dann beim letzten Gespräch sagte, dass er sich später melden wird und mich liebt... Und sich dann nicht gemeldet hat...
Dann habe ich ihn angerufen. Habe versucht ihn zu erreichen.
Wenn man das als stalken sehen will... Ok.
Aber bis dahin hatte er schon erzählt, dass ich ihn die ganzen Monate seit es aufgeflogen war gestalkt hätte...

Eben.... Mit dem Gespräch hätte mir das Ende nicht so den Boden weggezogen.
Denn die Trennung an sich wollte ich ja.
Aber wie er es gemacht hat... Das war böse!

Ist es aber liebe, wenn man jemanden derart abservieren kann?
Ich konnte es mit ihm nicht... Wollte zu keiner Sekunde dass er leidet. Als ich den Kontakt abbrechen wollte und es ihm dann so mies ging... War es mir nicht egal...

Ich bin noch lange nicht in de Lage jemanden zu lieben.
So blöd das klingt... Und so unlogisch das ist... In meinem Herzen ist noch er. Auch wenn ich niemals wieder etwas mit ihm zu tun haben will !

Danke liebe Buch der verlassenen!
Ich hoffe, dass wir irgendwann über alldem stehen können... Und es als Erfahrung abhaken können.

02.04.2015 10:40 • #13


Buch-der-Verlas.


Das ist natürlich auch echt ein Hammer! Mit Selbstmord drohen und ohne dich nicht leben können und dich dann noch als Stalkerin bezeichnen.... Mann Mann mann... Diese Männer haben ein ganz ganz großes Problem mit sich selbst. Meiner ja auch. Ich hab es auch nicht verstanden, warum er immer steif und fest behauptet, ICH hätte mich von IHM getrennt. Wahrscheinlich weil dort das Gefühl für gesunde Beziehungen völlig verloren gegangen ist. Sie können ihr Nest nicht loslassen, aber alles andere auch nicht. Völlig selbstverständlich .... (Ironie). Er hat es wahrscheinlich als Vertrauensmissbrauch gesehen, dass ich jetzt nicht mehr für ihn da bin. Für mich ist es aber noch ganz klar, dass zu einer Beziehung nur zwei Personen gehören. Er geht zurück. Ich bin weg. Aber ihm ist das nicht klar. Ich bin jedenfalls auch schon so verwirrt. Mein Weltbild ist nicht mehr grade ... Ich muss dringend meinen Teil verarbeiten. Kindheit, Selbstwertgefühl, Co-Abhängigkeit, Schuldfragen, etc. arbeitsfähig bin ich im Moment nicht. Ich habs versucht und muss mir eingestehen, dass ich im Moment nicht funktioniere. Ich muss mir Hilfe suchen in Gesprächsform. Vielleicht kann das helfen abzuschließen, um wieder neu anfangen zu können...

02.04.2015 11:03 • #14


aerostar


151
2
44
Zitat von GTI:
Hallo,


Ich weiß, dass die fragen, die mir durch den Kopf gehen nur von ihm beantwortet werden könnten...
Dennoch würde ich sie gerne stelle, da ich von ihm niemals antworten bekommen werde und vielleicht die Fragezeichen endlich aufhören.


Wieso führt ein Mann eine Affäre über 1,5 Jahre ohne s.?
Wieso führt man diese Affäre ? Aufgrund des Egopush?
Würde man dann wirklich 1,5 Jahre mit jemandem zu tun haben?

Kann man nach einer solchen Affäre wirklich weiter machen als hätte es den Menschen nie gegeben? Weiterleben wie vorher?


Ich bedanke mich jetzt schon für eure Antworten.



Hallo GTI,


danke für deine Fragen und werde dir mal versuchen ein paar Antworten darauf zu geben.

Frage 1 :
Ich kann mir eine Beziehung, Partnerschaft oder wie wir das auch immer nennen mögen ohne S.. führen.
Ich selbst habe das aus verschiedenen Gründen sieben Jahre durchlebt. Ich denke eine gute und vertrauenswürdige Partnerschaft kann auch ohne dies sehr gut funktionieren. Klar hat was gefehlt, aber alles andere hat gestimmt und da gab es nebenbei auch kein fremdgehen oder ähnliches. Ich selbst denke, es geht tatsächlich auch ohne. Klar hat es vielleicht auch etwas mit dem Alter zu tun und ganz wichtig mit der eigenen Einstellung. Auch was erwarte ich von meinem Gegenüber und wie sehe ich ihn.
Man könnte hier sicherlich jetzt noch vieles darüber schreiben, aber zu dieser Frage möchte ich es erst einmal dabei lassen.

Frage 2 :

Oh ja , bei dem einen oder anderen kann ich mir sehr gut vorstellen, dass es mit einem gewissen Egopush etwas zu tun haben könnte, um sich den Anderen gegenüber etwas profilieren zu können und einen auf wichtig machen. Auch solche Menschen kenne ich und davon nicht zu wenige.

Frage 3 :

Warum sollte man mit einem Menschen nicht so lange zu tun haben, wenn alles andere stimmt. Es kommt natürlich darauf an, warum habe ich den Anderen und halte ich ihn mir nur für schlechte Zeiten warm. Gibt ja so Menschen, die sich gleichzeitig mehrere Möglichkeiten offen halten. Aber besonders diese Menschen stehen eines Tages alleine und einsam in ihrer Welt da. Kenne nur sehr wenige, die dies auf Dauer durchgehalten haben.

Soweit meine Antworten auf deine Fragen und hoffe etwas dazu beigetragen zu haben was deine Antwortfindung betrifft.

LG

PS.: Die wahren und echten Antworten wird wahrscheinlich nur der Betroffene oder Ausführende selbst wissen und geben können.

02.04.2015 11:23 • #15



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag