50

Altlasten und unsere Vorerfahrungen

mitsubi

747
6
1099
Das klingt nicht nach jemanden, der es nicht ernst mit Dir meint.
Depression ist eine doofe Kuh, die einem dauernd böse Dinge ins Ohr flüstert. Ich persönlich finde es sehr schwer, zwischen Bauchgefühl und Angst bzw altes Muster zu unterscheiden.
Ich empfehle Dir Byron Katie gegen die üblen Gedanken, Spaziergänge gegen die sachte Wehmut und für den Rest die Akzeptanz des möglichen Schmerzes, wenn man die Liebe will.

05.03.2019 18:32 • x 2 #16


KrümelundLeo

KrümelundLeo


60
2
34
Zitat von mitsubi:
Das klingt nicht nach jemanden, der es nicht ernst mit Dir meint.


jetzt hab ich s kapiert :roll:

05.03.2019 18:53 • x 1 #17


KrümelundLeo

KrümelundLeo


60
2
34
Zitat von mitsubi:
Depression ist eine doofe Kuh, die einem dauernd böse Dinge ins Ohr flüstert.


Das ist gut und trifft es.

Zitat von mitsubi:
Ich persönlich finde es sehr schwer, zwischen Bauchgefühl und Angst bzw altes Muster zu unterscheiden.


Genau darum schreib ich hier.

05.03.2019 18:56 • x 1 #18


Gorch_Fock

Gorch_Fock

2176
3692
Hey Krümmel, hmm, also beim Lesen überkommt mich schon ein komisches Gefühl. Klar, dass ist alles schön und sicherlich toll, dass Du so einen verantwortungsvollen Menschen an Deiner Seite hast. Aber Du beschreibst die Schattenseiten schon recht deutlich.
Und Du musst aufpassen, dass Du irgendwo zwischen all den "Prios" auch noch eine Priorität hast. Tochter -> wichtig. Beruf> noch wichtig. Du? Seh ich irgendwie nicht so wirklich.
Ich selbst fahre jeden Tag 45 Minuten einfache Strecke. Wo ist da jetzt eine besondere Leistung bei ihm? Wenn mir eine Partnerin wichtig ist, macht man das möglich.
Auch Alltag ist wichtig. Was bringt mir jemand, der fast nur wie Affairenmann für schöne Stunden und dann wieder auf Abruf weg muss? Auch daran merkt man, dass Geld allein oder Aufgehen im Beruf zumindest für die Partner nicht das große Glück bedeuten muss.
Auch kannst Du hier im Forum an vielen Geschichten sehen, wo diese "wahnsinnig erfolgreichen" Männer involviert sind, dass fast immer der Zeitpunkt kommt, wo sich diese - dem Stress geschuldet - vollkommen zurück ziehen. Sehr oft kommen dann Aussagen wie "ich kann gar nichts mehr fühlen, lass mich einfach in Ruhe". Auch dieses Szenario halte ich für sehr wahrscheinlich. Man kann das alles so weiterführen, aber ich glaube Du wirst einen hohen Preis bezahlen.

05.03.2019 19:11 • #19


KrümelundLeo

KrümelundLeo


60
2
34
Hi Pingu oder Schiff :mrgreen:

Zitat von Gorch_Fock:
Hey Krümel, hmm, also beim Lesen überkommt mich schon ein komisches Gefühl. Aber Du beschreibst die Schattenseiten schon recht deutlich.


ja es gibt so einige, sonst wäre ich nicht hier
Einfach und leicht ist anders.
Angst hab ich ja, z.B. das unsere Beziehung z.b. im Alltag nicht von Bestand ist.

Zitat von Gorch_Fock:
Und Du musst aufpassen, dass Du irgendwo zwischen all den "Prios" auch noch eine Priorität hast. Tochter -> wichtig. Beruf> noch wichtig. Du? Seh ich irgendwie nicht so wirklich. Ich selbst fahre jeden Tag 45 Minuten einfache Strecke. Wo ist da jetzt eine besondere Leistung bei ihm? Wenn mir eine Partnerin wichtig ist, macht ...


Ich finde die Priors in Ordnung wie sie verteilt sind
1) Job
2) Kids (Tochter daheim)
3) ich

ich mein immerhin ist er alleinerziehend, somit wusste ich doch worauf ich mich eingelassen habe.

Zitat von Gorch_Fock:
Wo ist da jetzt eine besondere Leistung bei ihm?.


Das er das 3mal die Woche fährt um bei mir zu sein !? Ein ganzes Jahr lang jetzt schon.
Sehen einige in meinem Umfeld als enorme Leistung an zu den Verpflichtungen die er sonst noch so hat.
Viele sagen, sie hätten das auf die Dauer, in dem Job nicht so lange geschafft.

05.03.2019 20:44 • x 2 #20


Aramis

636
5
738
Hallo KrümelundLeo!

Schön, dass du hier schreibst. Ich habe mir alle deine Beiträge 2x durchgelesen, um auch wirklich alles zu erfassen und muss sagen, dass ich zweigeteilt bin.

Glaube schon, dass du ihm sehr wichtig bist und ganz tief in seinem Herzen verankert bist. Dass er 3x wöchentlich 45 Minuten zu dir pendelt finde ich einerseits selbstverständlich, andererseits ist er ja Arzt und hat auch ggü. seinn Patienten ein hohes Maß an Verantwortung, so dass es schon ein Kommittment ist seinerseits...

Was die Tochter und die Priorisierung angeht finde ich es ganz treffend geschrieben von dir.

Hier geht es drum. Kannst und willst du damit Leben, die Nummer 3 zu sein? Wie sehen denn eure Zukunftspläne aus? Nach einem Jahr Beziehung wird es sicherlich welche geben? Wie verstehst du dich mit seiner Tochter?

Ich kann deine Zweifel aufgrund der fehlenden magischen drei Worte verstehen!

Schicke dir liebe Grüße!
Aramis

06.03.2019 14:10 • x 1 #21


KrümelundLeo

KrümelundLeo


60
2
34
Zitat von Aramis:
andererseits ist er ja Arzt und hat auch ggü. seinn Patienten ein hohes Maß an Verantwortung,


Ärzte sind es nicht die die HerzLungenMaschinen bedienen, es sind die Kardiotechniker.
Diese Menschen gehören zum ärztlichen Op Personal und sind zu 80% vorher in der Op/Anästhesie oder der normalen KrankenPflege gewesen, 10% Medizintechniker und der Rest sonstiges, alles andere stimmt in Punkto Verantwortung.
Denn der Techniker ist ja in dem Moment DEIN Herz.


Zitat von Aramis:
Kannst und willst du damit Leben, die Nummer 3 zu sein?


Er ist auch die Nummer 3 hinter meinem Hund, :lol: nein Scherz beiseite.
Ich kann damit leben da es für eine begrenzte Zeit ist, das Wollen steht auf einem anderen Blatt.
Ich muss es einfach und finde das normal wenn ich mich in einen alleinerziehenden Papa verliebe,
dass ich als Freundin nach dem Kind komme.
Da gibt es keine Eifersucht o.ä. auf das Kind , denn ich war selbst so manches Jahr alleinerziehend
mit Partner, daher ist das kein Problem.
Zitat von Aramis:
Wie sehen denn eure Zukunftspläne aus? Nach einem Jahr Beziehung wird es sicherlich welche geben?


Die gibt es, sehr konkret. :daumen:
Die Tochter ist 16 geworden, die Scheidung eingereicht
das Haus wird verkauft wenn sie ihr Abitur gemacht hat.
Wenn sie dann auf eigenen Beinen steht samt Studienplatz, wer weiß wo,
wollen wir zusammen ziehen.
In der Zwischenzeit, bis es soweit ist,
ziehe ich näher an ihn ran
quasi auf halben Wege zwischen Job und Haus.

Zitat von Aramis:
Wie verstehst du dich mit seiner Tochter?


Ich kenne sie gar nicht. Sie möchte mich nicht kennenlernen.
Alles an gemeinsamer Zeit wird bei mir verbracht,
ich kenne auch sonst niemand aus seinem Umfeld
und ja ich weiß was jetzt kommt
nun werden alle brüllen
"lauf, du bist die Affärenfrau"
nein bin ich nicht.

Ich hab alle Chats gelesen zwischen ihm und seiner Noch-Frau
so wie er mir es erzählt hat stimmt alles.
Sie ist gegangen quasi übernacht als ihre Affäre aufflog
per Whatsapp nach 25 Jahren kommt nur noch " ich komme nicht mehr nach Hause ". :shock:

07.03.2019 09:29 • #22


Aramis

636
5
738
Hey! :)

Heute liest du dich schon viel besser :D Schön :D

Und wie ist das wenn du bei ihm bist? Geht die Tochter dann zu einer Freundin? Du wirst ja sicher auch hin und wieder dort übernachten?

Schön, dass es Zukunftspläne gibt und solange ihr beiden euch einig seid ist doch alles in Butter :herz:

Hut ab, wie du dich einbringst, dass du sogar bereit bist, näher zu ihm zu ziehen. Damit gibst du ja dein Umfeld auf und niemand weiß wie es sich entwickelt (in der Liebe weiß man das ja eh nie).

Ich gestehe, für sowas wäre ich mittlerweile viel zu egoistisch - gerade in so einer unsicheren Situation (du kennst niemanden aus seinem Umfeld, die 3 magschen Worte fehlen und die Zukunftspläne sind schon arg langfristig).

Liebe KuL, ich wünsche dir, dass dein Bauchgefühl verschwindet und du eure Liebe (wieder) genießen kannst.

Liebe Grüße
Ari

07.03.2019 14:10 • #23


KrümelundLeo

KrümelundLeo


60
2
34
Zitat von mitsubi:
Ich empfehle Dir Byron Katie gegen die üblen Gedanken


Meinst Du das :

Ich brauche Deine Liebe - ist das wahr?: Liebe finden, ohne danach zu suchen

Weil wenn ich ihren Namen bei medimops eingebe, hat sie so einiges geschrieben.

07.03.2019 14:18 • #24


KrümelundLeo

KrümelundLeo


60
2
34
Zitat von Aramis:
Und wie ist das wenn du bei ihm bist? Du wirst ja sicher auch hin und wieder dort übernachten


Nein tue ich nicht,
siehe oben :wink:
Ich bin nie bei ihm, mit einer Ausnahme
hab ich mir mal das Haus und alles was damit zusammen hängt
angeschaut.
Er ist immer bei mir.

07.03.2019 14:21 • #25


mitsubi

747
6
1099
Zitat von KrümelundLeo:

Meinst Du das :

Ich brauche Deine Liebe - ist das wahr?: Liebe finden, ohne danach zu suchen

Weil wenn ich ihren Namen bei medimops eingebe, hat sie so einiges geschrieben.



Ich meine The Work von ihr. Das ist eine Methode bei Gedankenkreiseln oder wenn man einen Film fährt. Ich hab mir nur die Kurzvideos bei YouTube angeschaut und das reichte mir im ersten Schritt. Am Ende sehen wir immer alles durch unsere eigene, persönlich geprägte Brille und Situationen bewerten wir nach unserer Interpretation. Das müssen aber nicht richtige Bewertungen und Interpretationen sein, sie können durch unsere Prägung quasi verzehrt sein. Darum ist es sinnvoll, in manchen Situationen die eigenen Gedanken zu prüfen. The Work ist eine gute Methode dafür.

07.03.2019 14:38 • x 1 #26


KrümelundLeo

KrümelundLeo


60
2
34
Zitat von Aramis:
Hut ab, wie du dich einbringst, dass du sogar bereit bist, näher zu ihm zu ziehen. Damit gibst du ja dein Umfeld auf

Ich gestehe, für sowas wäre ich mittlerweile viel zu egoistisch - gerade in so einer unsicheren Situation (du kennst niemanden aus seinem Umfeld, die 3 magschen Worte fehlen und die Zukunftspläne sind schon arg langfristig).

Ari


Nein aufgeben tu ich nichts, ich möchte eh schon aus meiner Wohnung raus seit Ende 2015.
Familie, Freunde, Job hab ich hier nicht in der Stadt, also gebe ich "nur" die Stadt auf die ich sehr sehr gern mag.
Aber auch nur weils hier nicht s Kleines gibt für mich ( Eu Rentnerin ) mit Hund.
Darum hab ich kein Problem damit die Stadt zu wechseln. Hier gibt es nichts was mich festhält.

Egoismus ..... :kratzen: eher pragmatisch !? Wenn ich eh hier raus / weg möchte warum dann nicht in seine Richtung.
Da ist wieder eine Parallelle aus alten Partnerschaftsmustern von mir, nur mit dem Unterschied, das ich mich hier nicht gleich in eine räumliche Abhängigkeit begebe (sein Haus) wie ich es in der Vergangenheit tat.

Diese Beziehung ist also für mich in vielerlei Hinsicht Neuland und ein guter Trainings-übungs-platz in Punkto Abhängigkeit vom Partner.

Ich kenne niemand aus seinem Umfeld
weil es (seine Worte :kratzen: ) niemanden mehr gibt.

Eltern + Großeltern tot
Freundeskreis null / nicht vorhanden
Arbeitskollegen / Krankenhaus ...... no way ....... Minenfeld, Schlangengrube, Gerüchteküche, Mobbing etc. pp.

Ich warf ihm das mal vor das er alle kennt die mir wichtig sind, da fiel ihm nur seine Stiefmutter ein zu der er mich schleifen könnte, wenn ich darauf bestehe...

Zitat von Aramis:
die Zukunftspläne sind schon arg langfristig


:daumen: ja aber den Umständen geschuldet, nicht seine Schuld mMn
wir haben auch kurzfristige Pläne über dieses Jahr verteilt (Urlaub, Events, mein Umzug, meine neue Wohnung suchen/finden/einrichten, gemeinsame Unternehmungen)
denk mal in Anbetracht der nahenden Scheidungskosten und dem Teil den Noch-Frau fürs Haus von ihm bekommt
sind dieses Jahr "nur" zwei Kurzurlaube drin, statt wie letztes Jahr 3 aber
für mich - luxus pur - denn in der Beziehung vor ihm gabs null Pläne, null Ziele und die die es gab konnten nie umgesetzt
werden aufgrund seiner Spielsucht.

07.03.2019 15:19 • #27


KrümelundLeo

KrümelundLeo


60
2
34
dass fast immer der Zeitpunkt kommt, wo sich diese - dem Stress geschuldet - vollkommen zurück ziehen. Sehr oft kommen dann Aussagen wie "ich kann gar nichts mehr fühlen, lass mich einfach in Ruhe". Auch dieses Szenario halte ich für sehr wahrscheinlich. Man kann das alles so weiterführen, aber ich glaube Du wirst einen hohen Preis bezahlen.

@Gorch_Fock hab ich das beim ersten Mal überlesen.....
wahrscheinlich

aber zahlt man nicht immer einen hohen Preis wenn eine Beziehung zu Ende geht !?
Dann dürfte man ja gar keine mehr beginnen, weil jede kann iwann enden.......

Toll jetzt sind sie wieder da meine Zweifel, bist Du der Meinung ich sollte mich trennen?

10.03.2019 21:33 • #28


Anni73

78
1
92
Zitat von KrümelundLeo:
Für mich ist es manchmal sehr schwer dieses ILD nicht zu hören, manchmal zweifle ich sogar daran das er es tut.
Ich kenne das so nicht, ich hab auch meine Vorerfahrungen gemacht und ich würde es so gern hören.


Es gibt ja viele Arten seinem Partner zu zeigen, dass man ihn liebt und es müssen nicht immer diese drei Worte sein.
Mein Ex hat sie so oft benutzt, aber sein Handeln hat eine ganz andere Sprache gesprochen. Ich konnte diese Worte von ihm zum Schluss schon nicht mehr ertragen, weil sie völlig abgenutzt und aus seinem Mund einfach nur bedeutungslos waren.
Ich geb dir den Tipp mal "Die 5 Sprachen der Liebe" zu googlen, vielleicht stellst du dann fest, dass diese Worte nicht wichtig sind, weil er es dir auf andere Art immer wieder mitteilt.

10.03.2019 22:16 • x 1 #29


KrümelundLeo

KrümelundLeo


60
2
34
Zitat von Anni73:

Es gibt ja viele Arten seinem Partner zu zeigen, dass man ihn liebt und es müssen nicht immer diese drei Worte sein.

Ich geb dir den Tipp mal "Die 5 Sprachen der Liebe" zu googlen, vielleicht stellst du dann fest, dass diese Worte nicht wichtig sind, weil er es dir auf andere Art immer wieder mitteilt.


Danke Anni,
hab ich gemacht.
Er spricht sie alle 5 , müsste ich Noten verteilen alle mit 1 oder 2.
Mein ExVerlobter sprach nur eine davon, die Sprache der Zärtlichkeit, aber auch nur mit Note 3-4.
Wahrscheinlich hat er es deswegen, dieses ILD, so oft und auch so früh gesagt.

10.03.2019 23:39 • x 1 #30




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag