50

Altlasten und unsere Vorerfahrungen

KrümelundLeo

KrümelundLeo

52
2
30
Eigentlich hasse ich dieses Wort Altlasten,
aber keins beschreibt es besser.

Und Vorerfahrungen aus anderen Beziehungen prägen uns alle
und neue Beziehungen die wir beginnen.

Manchmal ist das nicht so leicht, damit umzugehen, für beide.

Ich bin seit knapp einem Jahr mit einem Mann zusammen der
nach 25 (Ehe) Jahren verlassen wurde.

Er bringt das Berühmte ich liebe Dich einfach nicht über die Lippen
weil es für ihn eine ganz andere Tiefe hat als für mich, so mussten wir feststellen.

Ich kann mich auch nur ansatzweise in jemanden versetzen der sein halbes Leben lang mit ein und derselben Person
zusammen war. Meine Beziehungen gingen immer nur rund 5Jahre.

Er sagt, als sie ging, war es als würde er sterben oder ein Teil von ihm,
sie hat ihn einfach mit samt den Kindern sitzen lassen, für eine Jugendliebe/Affäre die inzwischen beendet ist.

Für mich ist es manchmal sehr schwer dieses ILD nicht zu hören, manchmal zweifle ich sogar daran das er es tut.
Ich kenne das so nicht, ich hab auch meine Vorerfahrungen gemacht und ich würde es so gern hören.

Ich wünsche mir in diesem Thema
hilfreiche Tipps, Ratschläge , Eure Erfahrungen (mit Trennungen vielleicht nach sovielen Jahren)
vielleicht hilft mir das ein wenig ihm mehr Zeit zu geben, seine Ängste noch besser zu verstehen und
weniger Druck auf ihn auszuüben, weil es mich doch traurig macht es nicht von ihm zu hören.

01.03.2019 20:00 • x 1 #1


mitsubi

737
6
1079
Hast Du Angst, dass er nicht über seine Ex-Frau hinweg ist und sie noch liebt?

01.03.2019 20:07 • x 1 #2


Selbstliebe

Selbstliebe

4169
1
3745
Herzlich willkommen hier,
Es gibt ja viele Wege Liebe zu signalisieren.....aus Zuneigung was machen, um dem anderen eine Freude zu bereiten, kleine Gesten und Aufmerksamkeiten ... Zeigt er dir seine Liebe? Fällt ihm -nur- das Aussprechen schwer?

01.03.2019 20:15 • x 2 #3


KrümelundLeo

KrümelundLeo


52
2
30
Zitat von Selbstliebe:
... Zeigt er dir seine Liebe? Fällt ihm -nur- das Aussprechen schwer?



Ja das tut er, von Anfang an ist zuverlässig für mich da.
Genauso ist es, er sagt, "ich hab dich lieb", "ich hab dich sehr sehr lieb" sowas halt.

01.03.2019 20:26 • x 1 #4


KrümelundLeo

KrümelundLeo


52
2
30
Zitat von mitsubi:
Hast Du Angst, dass er nicht über seine Ex-Frau hinweg ist und sie noch liebt?


Angst ist das falsche Wort,
nein die Angst hab ich nicht (mehr) .

Drüber hinweg sein ist das Eine, sie noch lieben das Andere.
Er liebt sie nicht mehr, dessen bin ich mir sicher;
wir haben gerade die ersten Monate sehr sehr viel über diese Trennung gesprochen
und ich hab enorme psychologische Arbeit geleistet wie eine beste Freundin.

Drüber hin weg sein, kann er mMn gar nicht.
Als wir uns trafen , war er gerade mal 5 Monate single
also sind 1,5 Jahre seit der Trennung vergangen, das ist keine lange Zeit für
25 gemeinsame Jahre.

01.03.2019 20:30 • #5


Sahnekirsche

Sahnekirsche

500
612
Zitat von KrümelundLeo:
Für mich ist es manchmal sehr schwer dieses ILD nicht zu hören, manchmal zweifle ich sogar daran das er es tut.
Ich kenne das so nicht, ich hab auch meine Vorerfahrungen gemacht und ich würde es so gern hören.


Wäre das für dich nicht ohnehin gelogen? Ich sage diese Worte erst, wenn aus Verliebtheit Liebe wird und nach einem Jahr kann davon wohl kaum die Rede sein!

Alberner finde was der Großteil unserer Gesellschaft betreibt und zwar diese doch bedeutungsvollen Worte nach paar Wochen/Monaten mir nichts, dir nichts hinklatschen und sich Wochen/Monate später mit den Worten Ich liebe dich nicht MEHR verabschieden, obwohl die Liebe, die zuvor so lautstark verkündet wurde, noch nicht mal in den Startlöchern stand!

01.03.2019 20:33 • x 3 #6


KrümelundLeo

KrümelundLeo


52
2
30
Zitat von Sahnekirsche:
Ich sage diese Worte erst, wenn aus Verliebtheit Liebe wird und nach einem Jahr kann davon wohl kaum die Rede sein!


Richtig, es ist eben eine Frage der Definition.
Jeder definiert die Zeit für sich auch anders,
und für jeden beinhaltet ich liebe Dich etwas anderes.
Darum ja meine Anregung zur Diskussion.
Mein Ex-Verlobter sagte mir das nach 10 Tagen und
heiratete 1 Jahr nach der Trennung von mir eine Andere, also
er verspricht diese Liebe die für immer hält , jeder. :mrgreen:

01.03.2019 21:35 • #7


KPeter

49
178
Zitat:
>>Er bringt das Berühmte ich liebe Dich einfach nicht über die Lippen weil es für ihn eine ganz andere Tiefe hat als für mich, so mussten wir feststellen.<<

Respektierst du ihn? Und wenn du ihn respektierst, warum kannst du nicht respektieren, dass er andere Grenzen hat als du? Er lebt in seiner eigenen Gedankenwelt und die ist geprägt von seinen eigenen Erfahrungen. Niemand kann die Gedankenwelt eines anderen wirklich nachvollziehen. Aber respektieren kann man sie.
Zitat:
>>Ich kann mich auch nur ansatzweise in jemanden versetzen der sein halbes Leben lang mit ein und derselben Person zusammen war. Meine Beziehungen gingen immer nur rund 5Jahre. <<

Das ist doch ein Grund mehr zu akzeptieren, dass er mit dieser Formulierung seine eigenen Erfahrungen gemacht hat und dass diese Erfahrungen ihn daran hindern, diese drei Worte auszusprechen. Mit seinen wahren Gefühlen hat das nichts zu tun, nur mit den Rahmenbedingungen, unter denen er bisher mit diesen drei Worten konfrontiert wurde oder selber umgegangen ist.

Zitat:
>>Er sagt, als sie ging, war es als würde er sterben oder ein Teil von ihm, sie hat ihn einfach mit samt den Kindern sitzen lassen, für eine Jugendliebe/Affäre die inzwischen beendet ist.<<

Er hat dich an seinem Schmerz teilhaben lassen, aber es wäre gut für dich, wenn du es als SEINEN Schmerz und SEINE Erfahrung ansehen würdest. Das alles hat nichts mit dir zu tun. Es hat nur mit ihm und seiner persönlichen Geschichte zu tun. Wenn du ihn gerne lieben möchtest, steht dem nichts im Wege. Oder stellst du die Bedingung, dass er die drei Worte aussprechen muss, damit du ihn lieben kannst? Liebe ihn einfach bedingungslos, das ist eh die schönste Form der Liebe. Und nimm das, was er dir geben kann, als Geschenk. Denn wer liebt, der schenkt. Und zwar bedingungslos.

Zitat:
>>Für mich ist es manchmal sehr schwer dieses ILD nicht zu hören, manchmal zweifle ich sogar daran das er es tut.ch kenne das so nicht, ich hab auch meine Vorerfahrungen gemacht und ich würde es so gern hören.<<

Weiß er das? Und wenn er es weiß, was sagt er dazu? Ich fände es besser, wenn er es nicht wüsste, damit er frei entscheiden kann, ob er es aussprechen soll. Und wenn er die drei Worte nicht benutzt, dann sagt das nichts über die Intensität seiner Gefühle aus. Es sagt nur etwas darüber aus, welche Erfahrung er mit ILD gemacht hat.

Irgendwann werdet ihr dann darüber sprechen, aber vielleicht ist das dann nicht mehr so wichtig für sich, weil du längst erfahren hast, dass er dich liebt, auch wenn er es anders formuliert.

Zitat:
Ich wünsche mir in diesem Thema hilfreiche Tipps, Ratschläge , Eure Erfahrungen (mit Trennungen vielleicht nach sovielen Jahren) vielleicht hilft mir das ein wenig ihm mehr Zeit zu geben, seine Ängste noch besser zu verstehen und weniger Druck auf ihn auszuüben, weil es mich doch traurig macht es nicht von ihm zu hören.


Ich bin der Meinung, dass du ihn nicht dazu benötigst, um dieses Dilemma aufzulösen. Das kannst du selber. Du kannst einfach akzeptieren, dass er ein anderes Verhältnis zu den drei Worten hat als du. Und es wäre schön, wenn du nicht weniger Druck auf ihn ausüben würdest, sondern wenn du ohne jeden Druck einfach das, was er dir geben kann, als LIEBE betrachten könntest. Es wäre gut für dich, für ihn und für euch als Paar.

Seine Ängste zu verstehen, hängt damit nicht unmittelbar zusammen. Es ist grundsätzlich gut für die emotionale Nähe zwischen Partnern, wenn man die Ängste des jeweils anderen akzeptieren und ansatzweise verstehen kann. Diese Ängste stammen aber aus seiner ganz persönlichen Geschichte. Und die musst du nicht im Detail verstehen, um sein Verhalten zu akzeptieren. Nimm ihn so, wie er ist. Das ist ein wichtiger Baustein von dem, was wir LIEBE nennen.

01.03.2019 21:39 • x 6 #8


Zugaste

Zugaste

757
3
1351
@KrümelundLeo
Im Grunde sind es Worte, die man, wenn man will, einfach sagen kann ohne sie wirklich so zu meinen.
Haste ja bei deinem Ex-Verlobten gesehen.

Warum ist es dir so wichtig, dass er das sagt, obwohl er dir zeigt, wie viel du ihm bedeutest?
Gerade wenn du schon die Erfahrung gemacht hast, dass Worte mit den Handlungen nicht überein stimmen.
Ist es wegen mangelndem Sicherheitsgefühl?

02.03.2019 11:03 • x 2 #9


KrümelundLeo

KrümelundLeo


52
2
30
Zitat von Zugaste:
@KrümelundLeo
Im Grunde sind es Worte, die man, wenn man will, einfach sagen kann ohne sie wirklich so zu meinen.
Haste ja bei deinem Ex-Verlobten gesehen.


Das weiß ich ja.

Zitat von Zugaste:
Warum ist es dir so wichtig, dass er das sagt, obwohl er dir zeigt, wie viel du ihm bedeutest?


Der Beitrag von KPeter hat mir schon sehr sehr geholfen, das es mir nicht mehr so wichtig ist das er "es" sagt.

Zitat von Zugaste:
Ist es wegen mangelndem Sicherheitsgefühl?


Gute Frage, bestimmt. Wahrscheinlich sogar, darüber muß ich wirklich erst richtig drüber nachdenken.

02.03.2019 19:26 • x 1 #10


Scheol

2420
8
2842
Zeigt er Dir das er dich liebt ?

Es gibt Menschen die mit diesen worten nicht um sich werfen.

02.03.2019 19:30 • #11


KrümelundLeo

KrümelundLeo


52
2
30
Zitat von Scheol:
Zeigt er Dir das er dich liebt ?

Es gibt Menschen die mit diesen worten nicht um sich werfen.


Ja tut er, zuverlässig von Anfang an.

02.03.2019 20:10 • x 1 #12


Scheol

2420
8
2842
Zitat von KrümelundLeo:

Ja tut er, zuverlässig von Anfang an.



Dann ist doch alles im grünen.

Besser wenn er es sagt und nicht zeigt finde ich.

02.03.2019 20:56 • x 1 #13


Schlaubi009

478
1
504
Zitat von KrümelundLeo:
Eigentlich hasse ich dieses Wort Altlasten, aber keins beschreibt es besser. Und Vorerfahrungen aus anderen Beziehungen prägen uns alle und neue Beziehungen die wir beginnen. Manchmal ist das nicht so leicht, damit umzugehen, für beide. Ich bin seit knapp einem Jahr mit einem Mann zusammen der nach 25 (Ehe) Jahren verlassen wurde. Er bringt das Berühmte ich liebe Dich einfach nicht über die Lippen weil es für ihn eine ganz andere Tiefe hat als für mich, so mussten wir feststellen. Ich kann mich auch nur ansatzweise in jemanden versetzen der sein halbes Leben lang mit ...



"Altlasten" sind sehr schwer auszuklammern, besonders nach langen Vorbeziehungen. Ich habe meine Frau, auch nach der Trennung und Scheidung, noch lang im Herzen getragen, auch wenn ich sie für ihre Missetaten eigentlich gehasst habe. Aber Liebe und Hass sind manchmal näher als man ahnt. :roll:

Das hat lange gedauert, bis das verarbeitet wurde. Danach noch viele negative Erfahrungen - da werden Menschen vorsichtig, unsicher, ängstlich, ziehen sich zurück. So ging es mir. Da bin ich noch weitestgehend drin und wage mich nur sehr zögerlich aus der "Deckung".

Mein "Kanckpunkt" bei Frauen war und ist immer, dass ich leider immer auf welche traf, die mich anlogen oder ausnutzen wollten. Nun, nach langen mehr als 5 Jahren scheint es, dass zum ersten Mal eine Frau auf die Bühne tritt, die wie ich tickt, zumindest was ich bisher weiß (was sehr wenig ist). Meine Zurückhaltung wird sicher noch anhalten, aber mit etwas Hilfe von "Gegenüber" kann auch dieses Hemmnis eines Tages weichen.

Patentrezepte kann ich nicht anbieten. Nur soviel: Bevor ich eine Frau mit diesen Worten bedenke, muss schon eine große, vertrauliche Intimität, Nähe und Zuneigung aufgebaut sein. Das geht nicht über Nacht oder nach ein paar Monaten (zumindest bei mir, soweit ich mich entsinnen kann wohl eher nach 1-1,5 Jahren). Das IlD ist m.E. die mit höchstmögliche "Graduierung" einer Beziehung - das geht nicht mal eben so und wird nach entsprechenden Vorerfahrungen mit Altlasten nach etwaigen langen Beziehungen eben Zeit benötigen. Denke ich mal.

02.03.2019 22:19 • x 2 #14


KrümelundLeo

KrümelundLeo


52
2
30
manchmal ist es nicht einfach
diese Zweifel und negativen Gedanken
zu unterdrücken, liegt das einfach nur an dem Krankheitsbild der Depression unter der ich leide?

So sehe ich ihn z.b. wenig, mMn, er sagt, er verbringt alles was er an Freizeit hat mit mir.
Er hat ca. 45min Fahrzeit zu mir, zu Hause eine pubertrierende Tochter, die Mama einfach da gelassen hat als sie ging. Einen wahnsinnig anstrengenden verantwortungsvollen Beruf, er hält im wahrsten Sinne des Wortes, Menschenleben in der Hand an seiner HerzLungenMaschine.
Wir leben keinen Alltag, wir sehn uns am Wochenende noch nicht mal 24 h am Stück.

Heute abend sehn wir uns wieder, dummerweise mit Rufdienst, heisst es ist möglich
er ist grad bei mir angekommen (nachdem er Töchterchen versorgt hat) und wird dann
für einen Notfall in die Klinik gerufen.

Manches Mal macht es mir einfach Angst, weil es so eine neue ungewohnte Art von Beziehung ist die ich mit ihm führe
gleichzeitig sehe ich aber doch das "alles" was er mir gibt
3mal die Woche zu all dem stressigen Alltag die 45min fährt und auch dann noch herkommt wenn er eigentlich nur noch tot ins Bett fallen könnte.
So schrieb er z.B. nach einer stressigen Notfall Op er kommt dann eben doch noch ganz spät am Abend so dass "wenigstens können wir dann noch zusammen einschlafen" eigentlich total süß.

Genau wie heute auch wieder *schnief* eigentlich war Feierabend, dann ein Notfall, eine A. dissektion heisst es dauert eventuell bis spät in die N8 aber er kommt dann dennoch zu mir. :-)

05.03.2019 18:06 • x 2 #15




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag