68

Arbeitsplatz komplizierte Liebe zum Chef

ben2013

9
1
8
Hallo zusammen,

ich bin sehr verzweifelt und hoffe auf außenstehende unparteiische Meinungen.

Ich habe vor einem halben Jahr eine neue Stelle begonnen und mich Hals über Kopf in meinen Chef verliebt und er sich auch in mich. Wir sind beide verheiratet er hat 3 Kinder und ich ein Kind. Wir haben uns nach kurzer Zeit beide getrennt und sind jeweils in eigene Wohnungen gezogen. Also alles recht konsequent und klar mit dem Wunsch die Zukunft zusammen zu verbringen.

Nun ist es so dass seine Noch-Frau sehr unter der Trennung leidet und die Kinder auch sehr. Er hat sich dann von mir getrennt und wollte es nochmal mit Ihr aus Vernunft versuchen, hat dann aber wieder alles hingeschmissen und gesagt er liebt Sie einfach nicht mehr. Er liebt mich einfach will mich und das endgültig es war ein Fehler weil nun die Noch-Frau und Kinder noch mehr leiden.

Die Lage spitzte sich wieder so zu dass es auch den Kindern immer schlechter ging. Er hat sich nun wieder von mir getrennt um ganz für seine Familie da zu sein. Er will seine Frau nicht zurück aber er kann es nicht ertragen das es den Kindern so schlecht geht und lieber ist er unglücklich aber ist ein guter Vater und da für seine Kinder.

Ich verstehe Ihn und seine Ängste und ich hab immer gesagt dass ich zurück stecke und wir erstmal etwas Zeit vergehen lassen sollten und es wenigstens versuchen sollten. Er macht völlig dicht und will nicht mal
mehr ein Gespräch dazu. Er wünscht sich einen normalen Umgang auf Arbeit und dass ich bleiben soll.

Ich kann aber nicht ich mehr. Ich weine täglich und bin nur noch aufgelöst. Es ist zwar alles noch sehr frisch - 2 Wochen aber die letzten Wochen davor mit dem Hin und Her haben mir zugesetzt zu der ganzen eigentlichen Trennung von meinem Mann etc.

Ich weiß nicht ob ich mir einen anderen Job suchen sollte. Kollegen und auch sein Chef über Ihm sind sehr verständnisvoll keiner macht mir Vorwürfe oder Ihm in der Hinsicht ist alles entspannt. Eher im Gegenteil die Belegschaft ist auch ganz traurig weil wir beide so leiden.

Trotzdem bin ich Hin und Her gerissen. Soll ich den tollen Job aufgeben um zur Ruhe zu kommen? Dann die Gedanken ist es besser für uns den Strich zu ziehen und eventuell irgendwann mal eine Chance zu haben. oder soll ich in seiner Nähe bleiben ? Ich hab die Hoffnung dass er auch merkt dass es so nicht funktioniert wie er sich dass vorstellt nur als Vater da sein, alles so wie immer nur ohne Beziehung zur Frau. Wird ja auch Sie nicht ewig aushalten.

20.06.2022 20:33 • #1



x 4



Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag