4

Eine Affäre am Arbeitsplatz

jan31

nun will auch ich einmal meine geschichte hier erzählen. ich bin jan und 31 jahre alt.

wenn ich as forum hier so durchstreife, dann ist meine geschichte wohl aus einer perspektive geschrieben, die hier nicht so oft vorkommt. ich bin nämlich der, der betrogen hat. ich habe eine freundin und ein kleines kind. vor zwei jahren habe ich eine affäre mit einer arbeitskollegin angefangen, die ich schon lange toll fand. ihre offene und herzliche art haben mich einfach umgehauen. was alles als aufregendes spiel während der arbeit begann, wurde immer ernster und wir haben uns ineinander verliebt. sehr sogar. natürlich gab es viele reibereien, da ich ja in einer beziehung mit kind war, aber wir haben immer wieder zueinander gefunden. es kam wahrlich zu dramatischen szenen und hier und da habe ich mich auch nicht ganz fair der affäre gegenüber verhalten. ich habe ihren schmerz unterschätzt, wenn ich abends wieder nach hause gefahren bin oder wir keine wochenenden zusammen verbringen konnten. es kam immer wieder zu distanzierungsversuchen von ihr, aber irgendwie hab ich sie immer wieder einfangen können. ich habe ihr zwischendurch auch hoffnung gemacht, dass ich mich von meiner familie trennen werde. als ich ihr aber nach einer zeit sagte, dass ich mich wohl nie von meinem kind trennen kann, war das wohl einer herber schlag für sie. sie hat beschlossen sich von mir zu distanzieren, was sich über wochen hinzog, bis sie mir schließlich sagte, dass es nun endgültig vorbei sei und ich mich nicht mehr melden soll. ich hab natürlich ein paar dummheiten begangen und ab ihr weiter geschrieben - keine antwort. dann hab ich sie einfach besucht... sie hat mich auch reingelassen, mich immer wieder umarmt und geküsst, mir gesagt, dass sie mich liebt...und dass ich mich nicht mehr melden soll. zudem war/ist sie unglaublich sauer auf mich, dass ich einfach bei ihr vorbeigekommen bin. ich versuche ihr nun bei der arbeit aus dem weg zu gehen, aber jedesmal, wenn ich sie zufällig sehe, bricht mir das herz und der tag ist für mich gelaufen.
bisher hört sich das alles nach einer 08/15-affäre an, und das ich nun zurecht leide. es ist aber so, dass ich glaube, dass ich meine freundin nicht mehr liebe. aber ich will mein kind nicht verlieren. das wäre wirklich schlimm. und nun ist es so, dass, obwohl ich versucht habe mir gegenteiliges einzureden, ich diese affäre wirklich von herzen liebe und ich mit ihr zusammen sein will. ich weiß wie sehr ich ihr weh getan habe und das sie lange zeit meinetwegen sehr leiden musste. ich habe das damals nicht gesehen oder einfach nicht wahrhaben wollen. nun sagt sie, dass zu viel passiert ist und das sie mich von einer seite kennengelernt hat, die ihr nicht gefällt (wegen der sms und des besuchs). über ihre gefühle will sie nicht reden. vielleicht liebt sie mich ja noch...ich will sie einfach zurück. sie ist meine seelenverwandte. und ich habe angst, dass wenn ich mich an die kontaksperre halte sie mich verdrängt, vergißt und gar nicht mehr will.
und nun haut drauf, wie verantwortungslos ich bin und das ich all diesen schmerz so sehr verdient habe...

29.11.2012 09:31 • x 1 #1


Mrs.Blue


14
1
Hallo,
ich bin in einer ähnlichen Situation, aber auf der anderen Seite.

Also wenn du dir wirklich sicher bist dass du Sie liebst, dann solltest du einfach mal etwas an deiner aktuellen Situation ändern, was Ihr beweisen wird dass es Dir ernst ist. Und wenn Sie dich auch wirklich liebt, dann wird Sie das auch checken und dementsprechend handeln denke ich.

Dein Kind kann dir ja keiner Ganz wegnehmen, nur weil du dich von deiner Freundin trennst. Du wirst es weniger sehen können, ich kennen mich mit den Gesetzen da leider nicht aus.

Frauen mögen es wenn mat Entscheidungen trifft und die dann auch durchzieht. Unternimm was, und dann erst würde Ich mich wieder bei deiner Liebe/Affäre melden.

Wieso glauben Männer eigentlich immer dass Sie Schmerzen verdient haben ? Jeder Mensch macht Fehler, und klar gibt es Dinge die wehtun, aber man kann auch sich entschuldigen und was unternehmen dass es besser wird ...

29.11.2012 09:44 • #2



Eine Affäre am Arbeitsplatz

x 3


bia


Huhu Jan!
Ich würde zuerstmal reinen Tisch bei deiner Freundin machen. Sie hat es verdient dass du ehrlich zu ihr bist.
Du wirst dein Kind mit Sicherheit auch nach der Trennung (falls es eine gibt) sehen können, also verlierst du sie nicht.
Erst wenn du das alles geregelt hast kannst du den Versuch starten deine Affäre wieder für dich zu gewinnen.

LG

29.11.2012 09:51 • #3


Jan31


danke für eure tipps.. genau damit habe ich gerechnet und denke eigentlich auch, dass es das richtige wäre, reinen tisch zu machen, die angelegenheiten zu regeln und dann schauen was geht. aber wenn ich das mache, und meine affäre lässt sich davon nicht beeindrucken und kommt nicht zurück, dann hab ich den alltag mit meinem kind verloren und das wäre wirklich schlimm. glaubt ihr denn, dass sie noch gefühle für mich hat?

29.11.2012 09:57 • #4


sanin

sanin


1464
3
456
So unsschön es ist, aber es kann passieren, dass man sich anderweitig verliebt.

Aber...

Das unfaire ist die Lüge. Die Lügen deiner Geliebten gegenüber die du auf einer Position hältst in der sie unglücklic ist, und die Lügen deiner Frau gegenüber.

Ist es wirklich fair eine Beziehung die auf einem Lügengerüst basiert nur des Kindes wegen aufrecht zu halte?
Wo ist die Chance deiner Frau, sich zu entscheiden, ob sie die Freundin toleriert, oder sich lieber trennt und einen neuen Partner sucht der wirklich zu ihr passt?

Das nimmst du ihr.

Deine Beziehung zu der anderen Frau hat schon viel zu lange gedauert, um in den heilen Schoß der Familie zurückzukehren. Dir wird immer etwas fehlen. Genauso wird es sein, wenn du dich für deine Freundin entscheidest. Also entscheidest du dich nicht.
Aber die eine ist mit dem Zustand unglücklich, und die andere weiss es noch nicht mal.

Was willst du jetzt?
Farbe bekennen, ohne zu wissen ob deine Freundin dich nicht trotzdem verlässt?
Versuchen den Urzstand Ehe, Beziehung, Familie wieder herzustellen?
Oder deine Freundin auf teufelkommraus halten?

Den Zustand Geliebte/Ehe kannst du nicht wiederherstellen. Aber du wirst nicht aufhören, solange du nicht erkennst, dass die Kontaktsperre auch eine Chance für dich ist. Raus aus dieser Situation.

Ich persönlich denke, wenn du doch deine Familie erhalten willst, dann solltest du deiner Frau reinen Wein einschenken. Denn nur wenn ihr beide danach interesse daran habt eure Beziehung zu retten, habt ihr überhaupt nur eine Chance. Irgendwann sind das dann vielleicht nur dunkle 2Jahre in der Geschichte eurer Ehe.

Garantie gibte es in keiner Entscheidung. Aber das war von vornherein dein Einsatz.

29.11.2012 09:59 • #5


Sunnyday


Hallo Jan,

so ungewöhnlich ist Deine Geschichte nicht.
Ich bin auch EINE von den Frauen, wo der Mann zurück gekehrt ist, zur Ex Frau.
Sollte diese Ehe doch nicht halten und er meint, er müsse wieder angeschissen kommen....ganz ehrlich?

Dann sollte er erst einmal für klare VErhältnisse sorgen um mir zu beweisen das er es diesmal ernst meint.
Sollte ich dann überhaupt noch Interesse an ihm haben.

Das würde ich Dir auf jeden Fall empfehlen und nicht nur so ein Wischi - Waschi Gelaber wo keine Frau ein zweites mal mehr drauf reinfällt.

29.11.2012 10:01 • #6


ups


Das kann dir doch keiner sagen aber meinst du nicht, dass deine Freundin auch die Wahrheit verdient hat ?

29.11.2012 10:01 • #7


Mrs.Blue


14
1
Egal ob die Affäre zu dir zurückkommt oder nicht, ich finde es auch wichtig mit der Mutter des Kindes reinen Tisch zu machen. Eine Beziehung die auf einer Lüge basiert hilft keinem von euch weiter!

29.11.2012 10:22 • #8


sanin

sanin


1464
3
456
Zitat von Jan31:
... aber wenn ich das mache, und meine affäre lässt sich davon nicht beeindrucken und kommt nicht zurück, dann hab ich den alltag mit meinem kind verloren und das wäre wirklich schlimm. glaubt ihr denn, dass sie noch gefühle für mich hat?


Das ist und war dein Risiko. Den eingentlichen Termin hast du versemmelt, jetzt bleibt dir nur zu hoffen, dass du einen Aufschub bekommst.

So wie sich es hier darstellt, scheinst du sowieso nicht mehr allzuviel Gefühle für deine Frau zu haben. Da macht das ganze sowieso keinen Sinn.

Mach reinen Tisch und dann das Beste aus dem was sich dir bietet.

29.11.2012 10:25 • #9


dieandereHEX


Hallo,
interessant wie aus einem Problem gleich mehrere entstehen. Dass ein Mann gerne die Schuld einer Frau in die Schuhe schiebt, das kennt man
Das brauchst du nicht Manfredus, wir sind alle unserer Schuld sehr bewußt!
Und sehen unseren Anteil klar und unverblümt. Somit kannst mit dem Fingerzeig aufhören.
Und irgendwas auszudenken bringt auch keinem was, das sehe ich auch nicht als Meinung sondern gehört zu Gerüchteküche, die von einem Unbeteiligten gestreut wird. nochmals :
der Mann IST verheiratet und hat 2 Kinder!
Die Annahme, dass die Frau alles weiß oder dass es ihr nichts ausmacht, ist für mich ebenso sehr utopisch. Wenn es so wäre, müsste er dann die Namen und Orte ausdenken?
Ich weiß einiges über ihn, da ich die Naivste in der Viererrunde bin
Genau die, die so eingelullt wurde und 1 Jahr ihm geglaubt hat.
Ich wußte schon nach paar Wochen, dass er NOCH verheiratet ist, mir wurde viel von seinem schweren Schicksal erzählt, ich habe mit ihm geweint und gelitten, mehrmals die Beziehung beendet und hab mich wieder einlullen lassen, weil er auch eine andere Seite an sich hat, die auf seine Art und Weise sehr offen und sogar ehrlich ist.
Ich war blauäugig, ich war dumm, aber ich war nicht anders als viele viele Frauen hier, ich habe den Mann geliebt.
Was er im Internet abzieht, habe ich allerdings nur am Ende erfahren, somit auch die Beziehung beendet. Endgültig.
Von mir hat er bereits erfahren, dass die Frauen, die er neben mir belogen hat, wissen wer er ist und was er treibt. Was hat das gebracht? Er macht genau da weiter, wo er aufgehört hat. Er ist ein Pseudologe, er bräuchte eine therapeutische Hilfe.
Rache ist nur dann eine Rache, wenn man nachher davon Genugtum gewinnen kann. Ich kann es nicht. Mir bringt das nichts.
Moralproblem habe ich in diesem Falle keines. Dieser Fall ist allgemein unter dem Begriff Moral. Moralfrei.
Ich würde es machen, wenn ich wüßte, die Ehefrau wird nachher ein anderes und glücklicheres Leben führen. Ich würde es machen, wenn ich wüßte, er versteht, was und wer er ist, geht in die Therapie.
Ich weiß das alles nicht, aber ich weiß, dass ich diejenige bin, die ihn auflaufen lassen wird. Ich weiß auch, dass wir hier nicht mit dem typischen Ar.... loch zu tun haben, sondern dass er ein kranker Mensch ist. Ich könnte hier noch viel schreiben, wie er ist und was ihn so zerrissen gemacht hat. Die anderen Hex können das nicht nachvollziehen, aber sie kennen ihn nur als Casanova Hans und Casanova Peter.
Ich weiß nicht was richtig ist, ich weiß nicht ob mein Schweigen richtig ist. Es gibt Tage, wo ich das alles nur vergessen will und dann wieder Tage, wo ich gedanklich um Verzeihung bitte, diese Schuldgefühle, dass ich einer Mutter mit 2 Kinder den Mann weggenommen habe, der in diesem Jahr mit mir mehr Zeit als mit ihr und den Kindern verbracht hat.
Es gibt auch Tage, wo ich frage, wieviele Frauen werden noch so wie ich sitzen und diese Zweifel haben, wieviele noch werden so enttäuscht wie die anderen drei? Und ob es richtig ist, dass die Ehefrau erst nach 10 Jahren alles erfahren wird und um ihr Leben betrogen fühlen wird?
Habe ich das Recht zu schweigen? Oder darf ich hier den Gott spielen?
Was ist richtig und was falsch?
Einfach aussteigen und mein eigenes Leben ordnen? Wegschauen, froh sein, dass es keine 2 Jahre waren?

Danke für das Zuhören und sorry, hexhexhex
ich konnte hier leider nichts rauslesen, was mir helfen würde.

29.11.2012 12:02 • #10


dieandereHEX


Sorry, furchtbar peinlich!
habe hier ein wenig rumgelesen und meinen Beitrag falsch platziert!
gehört in einen anderen Thread.

29.11.2012 12:06 • #11


feuerteufel


Mal ganz kurz meine Meinung, auch wenn sie den verständnisvollen hier nicht gefallen wird, dann überlest sie halt:

Typen wie du sind das allerletzte. Könnte brechen. Ekelhaft die flennerei.

Falls jemand eine längere Begründung wünscht kein Problem.

29.11.2012 12:08 • x 2 #12


Sunnyday


@ Feuerteufel,

endlich mal einer der meiner Meinung ist.

Ich hatte vorhin auch schon etwas dazu geschrieben. Denn ich bin ja leider auch ein Opfer geworden von solch einem Hick - Hack.

Ich brech' mit dir zusammen

29.11.2012 12:13 • #13


feuerteufel


Jo das benutzen anderer für das eigene Ego ist so was von schei. charakterlos. Und dann noch hier zu heulen wie schwer es uns fällt. Alter. . . Ehrlich mal.

Hab ich sie immer wieder eingefangen . . . Der letzte Typ.

29.11.2012 12:24 • x 1 #14


Sunnyday


Die Krönung finde ich, das er hier auch noch rumjammert, anstatt jetzt Nägel mit Köpfen zu machen und endlich ein klärendes Gespräch auf allen Seiten führt.

So sieht es aus und BASTA.

Und sich mal entschuldigt und, und, und.....wenn man schon mit den Gefühlen zweier Frauen gespielt hat.
Ich hasse solch ein Verhalten......grrrrrrr.....

29.11.2012 12:33 • #15



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag