52

Auf das Verhalten der Männer immer Rücksicht nehmen?

Chirry

30
3
10
Ich bin zur Zeit ziemlich wütend. Ich habe vor 2 Monaten einen Mann kennen gelernt. Er gab ziemlich Vollgas und gab mir ziemlich früh das Gefühl es wirklich ernst zu meinen. Er stellte mir sogar seine Familie und Freundeskreis vor. Am Tag danach schrieb er mir noch wie wohl er sich bei mir fühlt und einfach alles perfeckt ist und er gern meine Freunde kennen lernen würde. Doch ein Tag danach schrieb er fast nicht mehr und ich war ziemlich irritiert. Hab gefragt ob alles in Ordnung wäre und er meinte irgendwann sein Kopf sei voll und nicht nur von der Arbeit.
Hab ihm danach gesagt wenn er sehr gestresst ist und das mit uns grad zu viel sei ich das verstehe und ihn in Ruhe lasse.

Dazu hat er sich dann garnicht mehr geäußert. Das hat mich dann doch verletzt und verunsichert. Ich machte ihm am nächstem Tag eine Sprachnachricht das ich es für gut halte eine Pause einzulegen und sich jeder mal um seine Sachen kümmert aber froh wäre wenn er sich kurz dazu äußern würde.
wieder kahm nichts.

Mal ganz im Ernst, Stress hin oder her ich finde dieses Verhalten einfach mies , respektlos und feige. Ich bin absolut keine einengende Frau da ich selber meine Freiräume brauche und wir nicht ständig beieinander hingen. Aber ich erwarte Ehrlichkeit und ignorieren ist echt mies. Ist es zu viel verlangt einfach zu sagen das man etwas Abstand braucht oder kein Interesse hat?

Im Internet gibt es immer Ratschläge man solle es nicht persönlich nehmen da Männer manchmal abstand bräuchten oder sich um eigene Probleme kümmern müssten. Wenn das wieder in Ordnung ist, kommen sie zurück und man sollte einfach die Füße still halten.

ja schön und gut aber ich find es nicht zu viel verlangt das der Mann einem sagt das er grad nur was Ruhe braucht. Aber einfach nichts? Das ist keine Art und sagt meiner Meinung nach viel über den Charakter aus. Solch jemanden will ich nicht an meiner Seite der mich ohne Erklärung einfach wann er will auf Seite schiebt.

Was meint ihr dazu? Seht ihr das genauso?

07.10.2016 11:52 • x 1 #1


Gast0001

Gast0001


173
3
74
Zitat:
Dazu hat er sich dann garnicht mehr geäußert. Das hat mich dann doch verletzt und verunsichert. Ich machte ihm am nächstem Tag eine Sprachnachricht das ich es für gut halte eine Pause einzulegen und sich jeder mal um seine Sachen kümmert aber froh wäre wenn er sich kurz dazu äußern würde.
wieder kahm nichts.

Du versteht sein Verhalten doch gar nicht (genauso wenig wie ich…). Wieso sagst Du dann, dass Du verstehen kannst, dass er eine Pause braucht?

Zitat:
Im Internet gibt es immer Ratschläge man solle es nicht persönlich nehmen da Männer manchmal abstand bräuchten oder sich um eigene Probleme kümmern müssten. Wenn das wieder in Ordnung ist, kommen sie zurück und man sollte einfach die Füße still halten.

Blödsinn. Genauso wenig/viel wie Frauen auch. Welche Probleme sollten bei Männern anders sein, dass sie einfach mal Abstand bräuchten?

Kennt er vllt. jemanden, mit dem Du was hattest? Hat er vielleicht etwas über Dich in Erfahrung gebracht? Kennst Du seine Vergangenheit bezüglich seiner X?

07.10.2016 12:37 • #2



Hallo Chirry,

Auf das Verhalten der Männer immer Rücksicht nehmen?

x 3#3


Chirry


30
3
10
Ich weis nicht ob er nur Abstand braucht aber wärs so könnte er es ja sagen.
Ich kann mir nicht vorstellen was er in Erfahrung von mir gebracht hat was abschreckend wäre. Ich habe da nichts zu verbergen und von vorigen Freunden kann er kaum was gehört haben da er in einer ganz anderen Gegend wohnt die etwas weiter weg ist.

07.10.2016 12:45 • #3


Jordis


Zuerst hast Du ihm geschrieben, dass Du ihn verstehst, in seinem Bedürfnis nach Abstand und ihn in Ruhe lassen würdest. Am nächsten Tag hast Du dann eine Pause gefordert. Also, was irritiert Dich denn jetzt? Dass er Dich ernst nimmt?

07.10.2016 12:57 • x 2 #4


Gast0001

Gast0001


173
3
74
Zitat von Chirry:
Ich weis nicht ob er nur Abstand braucht aber wärs so könnte er es ja sagen.
Ich kann mir nicht vorstellen was er in Erfahrung von mir gebracht hat was abschreckend wäre. Ich habe da nichts zu verbergen und von vorigen Freunden kann er kaum was gehört haben da er in einer ganz anderen Gegend wohnt die etwas weiter weg ist.

Bleibt immernoch die Möglichkeit, dass seine X sich gemeldet hat… habt ihr darüber mal gesprochen?

07.10.2016 13:00 • #5


Herztot

Herztot


436
346
Also, es gibt keinen Grund sich nicht zu melden. Er hat keine Erziehung genossen. Sorry. Vielleicht ist er auch tot umgefallen, das wäre der einzige Grund sich so zu verhalten.

07.10.2016 13:06 • x 5 #6


Chirry


30
3
10
Ich habe ihn drum gebeten sich dazu zu äußern um zu wissen das ich richtig Liege und das der Grund ist. Ist es zu viel verlangt das er sagt das er wirklich seine Ruhe braucht? Er hüllt sich in stillschweigen und ich weis nicht ob mit meiner Sichtweise richtig liege. So etwas macht man einfach nicht. Man behandelt jemanden nicht auf einmal wie Luft. Man kann doch sagen hey mir gehts gerade nicht gut und ich brauche wirklich gerade etwas Zeit oder eben das es nichts wird. Nur dann versteh ich die kurz vorherigen netten Worte von ihm nicht.

Aber das hier ist sowas ist eine miese Art .
Das hab ich einfach nicht verdient. Jemanden von einem Tag zum anderen wie nichts zu behandeln als ob man nie existiert hätte.

Über seiner Ex weis ich nur den Namen und das er nicht gut auf sie zu sprechen ist.

Tot ist er auch nicht da er immer wieder online war und meine Nachricht abgehört hat. Hab ihn mittlerweile gelöscht weil ich das nicht immer kontrollieren will

07.10.2016 13:13 • #7


Herztot

Herztot


436
346
Ich bin ganz deiner Meinung wirklich. Das geht gar nicht.
Irgendwie seltsam. Du hast es richtig gemacht, löschen und fertig.
Ich kann aber auch verstehen, dass du dich echt mies damit fühlst. Da fühle ich mich mit mies, nur weil ich sowas lese und mich frage, was da im Kopf dieser Menschen vorgeht.

07.10.2016 13:19 • x 1 #8


Kroenchen_richten

Kroenchen_richt.


1791
2
2441
Hm, ja, männliche Kommunikation eben.
Zitat: ".....er meinte irgendwann sein Kopf sei voll und nicht nur von der Arbeit."
Übersetzt, brauche meine Zeit ins Feuer zu stieren, lass mich in Ruhe, ich muss denken.

Er hat alles gesagt, Du brauchst eine weibliche Erklärung. Die gibt es aber nicht.
Manche Männer können das, und manche eben nicht.

Nicht schön, habe ich auch hinter mir, Haken dran.
Witzigerweise stelle ich dies bei den Herren fest, die vorher Turbo-Vollgas gegeben haben. Sie machen sich selbst kalte Füße.

07.10.2016 13:20 • x 3 #9


sappy

sappy


458
1
419
Gut, das Du ihn gelöscht hast. Was auch immer sein Problem ist, es muss so schwerwiegend sein, dass er sich nicht mitteilen kann. Schade für dich...auch wenn Du in der Kommunikation vielleicht etwas voreilig den Maßregelungskatalog gezückt hast ...und ihn vielleicht so in seiner trotzigen Respektlosigkeit bestärkt? Ob er nun mit Altlasten kämpft oder seinem charakterlichen Defizit, sollte nicht dein Problem sein...jemand der zu feige ist, auf Nachfrage zu seinem Verhalten Stellung zu beziehen, brauchst du nicht.

07.10.2016 13:21 • x 3 #10


Kaetzchen

Kaetzchen


8996
3
19640
Oh je, ich fürchte langsam, so was gibt es soooo oft am Anfang einer frischen Beziehung ... ich habe das so "gelernt", dass gerade Männer, die zu Beginn Vollgas geben (Eroberungsphase) sich danach erst mal ein wenig zurückziehen. Zum einen, um sich darüber klar zu werden, ob die Frau auch die Richtige für sie ist - witzigerweise machen Männer das wohl erst, nachdem ihre Eroberungsversuche erfolgreich waren? - und zum anderen auch, um sich selbst mal wieder etwas zu entspannen, denn diese Eroberungsphase bedeutet für Männer halt auch Stress (ich glaube, kein Mann redet so viel mit einer Frau wie in dieser Phase deshalb lieben wir ja diese Phase so sehr und sind dann umso enttäuschter, wenn sie plötzlich vorbei ist). Das passiert wohl meistens, wenn sie sich der Frau "sicher" sind.

Wenn Du Dich dann auch noch vorwurfsvoll - und so klang es jetzt für mich - über den Rückzug äußerst, verstärkst Du damit natürlich seine Zweifel, denn für Männer bedeutet es oft Stress, über Beziehungen und / oder Gefühle reden zu müssen.

Ich wäre auch stinkig an Deiner Stelle, keine Frage. Zumindest eine Nachricht mit der Aussage: Ist nicht böse gemeint, aber ich brauche grad mal etwas Zeit für mich wäre das Mindeste gewesen. Aber nicht alle Männer sind böse, wenn sie so was machen, manche wissen sich auch einfach selbst nicht zu helfen. Er müsste Dich jetzt natürlich vermissen in dieser Phase, das wird er aber natürlich kaum tun, wenn Du zwischendurch immer wieder Deinen Unmut über seine Aktion äußerst. Im Gegenteil.

Ich würde mich jetzt an Deiner Stelle einfach distanzieren von ihm, auch emotional, für Dich, und mich nicht mehr kümmern. Kann sein, er meldet sich gar nicht mehr bei Dir, dann ist das eben so. Damit hätte er sich aber auch gleichzeitig als feiges Weichei geoutet, das eine angehende Beziehung nicht mal mit klaren Worten beenden kann, und dann solltest Du auch froh darüber sein, dass er weg ist

Kann sein, er meldet sich in einer Woche oder wann auch immer wieder, dann kannst Du erstmal freundlich, aber emotional abgekühlt ihm entgegentreten. So würde ich das machen. Also ohne Vorwurf, aber eher so auf einer "Kumpelbasis", nicht mehr verliebt, und auch eine eventuelle erste Frage nach einem Treffen erstmal mit "hab schon was vor" abblocken. Und dann schauen, wie er reagiert und wie es weitergeht. Wenn es danach noch weitergeht, kannst Du dann sein mieses Verhalten und Deine Enttäuschung darüber ja noch mal adressieren. Das geht besser, wenn so eine Phase erstmal vorbei ist. Mittendrin verstärkst Du seine Zweifel damit aber bloß noch meiner Meinung nach, weil er dann glaubt, dass eine Beziehung mit Dir Stress für ihn bedeuten würde.

07.10.2016 13:41 • x 2 #11


Jordis


Ich weiß auch gar nicht, warum Du ihn nicht angerufen hast. Immerhin kennt ihr euch seit zwei Monaten. Anstatt Vertändnis zu heucheln, hättest Du ihn direkt konfrontieren können.
Aber einmal davon abgesehen, sein Verhalten finde ich persönlich auch unmöglich, denke aber, anders darauf zu reagieren.

07.10.2016 14:17 • #12


Ivy313


Ich weiß nicht, wenns am Anfang schon so schwierig ist, wird das meistens nix..
wenn Beide wollen geht alles von alleine..

07.10.2016 14:25 • x 3 #13


Chirry


30
3
10
Also ich habe ihm bisher keinerlei Vorwürfe gemacht. Die die ich hier schreibe habe ich nur hier geschrieben. Einmal hab ich ihn versucht anzurufen aber ging nicht dran. Bin aber keine die es dann immer wieder versucht da das eh nichts bringt.

Ich bin vorerst mit ihm durch und werde mich jetzt auf mich kontentrieren.

07.10.2016 14:32 • #14


Abcd


Was ist dein Problem?
Er sagt er hat Stress und gerade keine Zeit.
Die normale weg wäre gewesen ihm einfach in ruhe zu lassen und dann hätte er sich sowieso kurze Zeit später gemeldet oder 1 -2 Tage später.
Aber du...Erst musst du dich äußern dass du das verstehst. Dann willst du wissen was los ist. Dann willst du eine Beziehungspause. Dann versuchst du anzurufen.. Wahrscheinlich hast du ei.e Menge Nachrichten geschrieben richtig?
Da kann man nur noch weg laufen als Mann.

07.10.2016 14:42 • #15




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag