59

Auszug den ich bereue!

regenbogen05


3082
3850
Zitat von Gustav2018:
Leider nicht wenn man eine voreilige Wohnung Entscheidung getroffen hat die das Leben komplett verändert!

Das ist der Punkt, den @Woelkeline angesprochen hat: Du hast die Entscheidung getroffen und musst jetzt mit den Konsequenzen leben. Und nein, ich möchte Dir mit dieser Aussage nicht noch zusätzlich eine rein würgen. Ich gehe davon aus, dass Du in einer Hals-über-Kopf-Aktion ausgezogen bist und das vorher nicht groß kommuniziert hast?
Lass Dir und ihr bitte Zeit. Zeit, um alles sacken zu lassen und alles zu sortieren.
Du bist jetzt panisch und verfällst in blinden Aktionismus. Der bringt Dich nicht weiter. Im Gegenteil: so bestätigst Du ihr, dass Du noch genauso bist, wie Du immer gewesen bist. Und das ist ja auch so. Kein Mensch ändert binnen weniger Tage sein Verhalten. Auch nicht in nur kleineren Bereichen.

14.01.2021 10:07 • x 1 #46


Gustav2018


33
1
5
Zitat von regenbogen05:
Das ist der Punkt, den @Woelkeline angesprochen hat: Du hast die Entscheidung getroffen und musst jetzt mit den Konsequenzen leben. Und nein, ich möchte Dir mit dieser Aussage nicht noch zusätzlich eine rein würgen. Ich gehe davon aus, dass Du in einer Hals-über-Kopf-Aktion ausgezogen bist und das vorher nicht groß kommuniziert hast?
Lass Dir und ihr bitte Zeit. Zeit, um alles sacken zu lassen und alles zu sortieren.
Du bist jetzt panisch und verfällst in blinden Aktionismus. Der bringt Dich nicht weiter. Im Gegenteil: so bestätigst Du ihr, dass Du noch genauso bist, wie Du immer gewesen bist. Und das ist ja auch so. Kein Mensch ändert binnen weniger Tage sein Verhalten. Auch nicht in nur kleineren Bereichen.

Dankeschön für deine Nachricht, ich werde es jetzt auf mich zu kommen lassen, ohne jeglichen Kontakt !

14.01.2021 10:11 • x 1 #47



Auszug den ich bereue!

x 3


DieSeherin

DieSeherin


3741
4547
Zitat von Gustav2018:
Das bereue ich und werde dies mir nicht verzeihen!


bitte steh zu deiner entscheidung, lebe mit den konsequenzen und versuche viel nach vorne zu schauen

und sei ein wenig stolz auf dich, dass du eine entscheidung getroffen hast - in einer unguten lebenssituation zu verharren ist viel einfacher, als eventuell auch mal eine für den moment falsch wirkende entscheidung zu treffen!

14.01.2021 10:17 • #48


Gustav2018


33
1
5
Dankeschön, es fühlt sich momentan sehr beschissen an, da von ihr gestern Abend eine Nachricht kam wo sie schrieb, das sie mir glaubt das es ein Fehler war , aber sie Gerade nicht daran glauben kann mit uns! Und das Wort Gerade macht mich gerade wieder fertig! Schreibt man nicht wenn man angeschlossen hat, ich kann mir es in der Zukunft nicht mehr vorstellen oder ? Aber "gerade " lässt mich Wieder hoffen und das fühlt sich beschissen an!

14.01.2021 10:32 • #49


regenbogen05


3082
3850
Zitat von Gustav2018:
Aber "gerade " lässt mich Wieder hoffen und das fühlt sich beschissen an!

Nimm es bitte als das, was sie geschrieben hat: im Moment kann sie es sich nicht vorstellen; auch sie kann nicht sagen, wie es sich für sie in 4 Wochen anfühlt.
Ich glaube Dir unbesehen, dass dieses Hoffen und Bangen an Deinen Nerven zerrt. Bleib trotzdem ruhig. Schau auf Dich; arbeite an Dir. Mehr kannst Du im Moment nicht tun. Und ich weiß auch, dass Dir das jetzt sehr schwer fällt. Gib ihr die Zeit, nachzudenken und sich neu zu sortieren.
Wohin Dich Dein Aktionismus geführt hat, spürst Du gerade äußerst schmerzhaft. Bitte lern wenigstens das daraus, jetzt nicht wieder unüberlegt zu handeln. Das könnte dann wirklich der letzte Sargnagel für Dich sein.

14.01.2021 10:40 • x 3 #50


Bones


6089
10943
Ich glaube nicht ,dass sie diese Formulierung nutzt, um dir Hoffnungen zu machen. Sie wird die Wirkung unterschätzen.
Was sie dir mitgeteilt hat ist, dass sie deine Entscheidung nicht falsch findet und es auch nicht ändern möchte.
Du hast dir mit deinem Auszug einen Dienst erwiesen.Du wärst da nach und nach kaputtgegangen, weil du immer und immer wieder mit ihrer veränderten Gefühlslage dir gegenüber konfrontiert werden würdest. Auch,wenn du es anders siehst,du hättest es auch nicht mehr abwenden können, wenn du geblieben wärst.
Ich sehe es anscheinend anders als die meisten hier.

14.01.2021 10:45 • #51


regenbogen05


3082
3850
Zitat von Bones:
Ich sehe es anscheinend anders als die meisten hier.

Zumindest anders als ich. Ist auch nicht schlimm
In einem gebe ich Dir Recht: so langsam macht sie sich mit der veränderten Situation vertraut und kommt besser klar damit als Gustav.

14.01.2021 10:50 • x 1 #52


Woelkeline


346
752
Zitat von Gustav2018:
Und mit dem Brief das ich sie in Liebe loslasse, habe ich mir den Todesstoß gegeben und ihr die Freiheit!


Entschuldige, aber Du bist wirklich eine Drama-Queen.

14.01.2021 14:00 • x 1 #53


Woelkeline


346
752
Zitat von Gustav2018:
Und mit dem Brief das ich sie in Liebe loslasse, habe ich mir den Todesstoß gegeben und ihr die Freiheit!


Entschuldige, aber Du bist wirklich eine Drama-Queen.

14.01.2021 14:03 • #54


Gustav2018


33
1
5
Zitat von Woelkeline:

Entschuldige, aber Du bist wirklich eine Drama-Queen.

Scheinbar warst du noch nicht in der Situation! Um dieses Urteil zu fällen ist man entweder abgebrüht oder steht stets immer über den Dingen

14.01.2021 18:55 • #55


Tee-Freundin

Tee-Freundin


386
625
Du musst jetzt mit der aktuellen Situation so gut wie möglich zurecht kommen.

Du kannst nur für Dich sinnvolles hilfreiches tun.

Das Gefühlschaos, das Verlustgefühl verstehe ich.
Es IST eine Umgewöhnung und das fällt schwer.
Du und deine Freundin müssen euch und euer Leben neu sortieren.
Tue dies auch.
Die Vergangenheit kannst Du nicht ändern. Alles weitere wird sich zeigen.
Aber wenn Du vor der Wiese stehst wächst das Gras auch nicht schneller oder grüner nur weil Du es beobachtest.
Was in deiner Freundin vorgeht, sich entwickelt auch emotional an Wünschen kannst Du nicht beeinflussen.

Lass' ihr Zeit alles zu verarbeiten, mit sich zurecht zu kommen.
Bleibe gedanklich bei Dir, täglich 15 Minuten bei ihr sind o.k., auch wenn Kopf und Herz gerne abdriften wollen zu ihr.

Stärke Dich, lerne daraus was Du kannst, verändere, was Dich an Dir stört und gucke woher eure Probleme kamen. Damit Du sowas in Zukunft besser machst.

Wärst Du geblieben, wärest Du ev. nie zu deinen Erkenntnissen gekommen und ihr würdet heute wieder streiten.
Damit wär' auch nix gewonnen.
Manchmal hat man nur die Wahl zw. schlecht und mies.

Komm' erstmal etwas zur Ruhe, lenke Dich ab.
Den ganzen Tag das selbe Thema wälzen bringt nichts
Tausche dich mit Freunden aus, besuche jemanden (coronakonform), Bewegung draußen egal wie's Wetter ist hilft tatsächlich auch.

14.01.2021 19:27 • x 1 #56


Gustav2018


33
1
5
Dankeschön für deine warmen Worte.

14.01.2021 19:31 • x 1 #57


KBR


11259
5
20301
Zitat von Gustav2018:
Leider nicht wenn man eine voreilige Wohnung Entscheidung getroffen hat die das Leben komplett verändert!


Dieses versuchte ich Dir zu sagen: es ist eine Frage der Einstellung bzw. inneren Haltung.

Konzentriere Deine Gedanken auf die positiven Aspekte Deiner Entscheidung (schwieriges Zusammenleben aufgelöst, Lernerfolg ... Was weiß ich). Das weiß sich nun sofort so anfülen, als hätte Denn Entschluss auch positive Effekte. Aber Deine Gefühle werden sich im Laufe der Zeit ändern.

Gedanken machen Gefühle. Du kannst Deine Gefühle umprogrammieren. Du musst es nur wollen.

Du könntest Dich ja auch für sie freuen, dass sie nun den Freiraum hat, den sie braucht und eine bessere Version von Dir selbst werden, statt im Haben-Wollen-Modus zu verbleiben. Auch Trauer darf Raum haben. Es ist möglich, mehrere Gefühle nebeneinander zu haben.

Falls so ein (Programmier-) Vorgehen nichts für Dich ist, musst Du Dir halt weiter in den Mors beißen.

DU hast die Wahl.

Du bist kein Baby mehr. Vielleicht muss angesichts Deiner geschilderten Kurzschlussreaktion auch etwas Strafe sein?! Nimm es doch wirklich als Lernaufgabe.

Ich kenne ein paar Leute, die eine Wohnung suchen. Wie bist Du so einfach (wirkend) an Deine gekommrn?

14.01.2021 23:11 • x 1 #58


Sliderman

Sliderman


2208
3318
Zitat von KBR:
Gedanken machen Gefühle. Du kannst Deine Gefühle umprogrammieren. Du musst es nur wollen.


Wow, die Anleitung dazu hätte ich gerne. Das ist ja schier unglaublich.

15.01.2021 05:47 • x 1 #59


Gustav2018


33
1
5
Zitat von Sliderman:

Wow, die Anleitung dazu hätte ich gerne. Das ist ja schier unglaublich.

.....vielen Dank! Ich glaube auch, dass hier einige Menschen knapp am Psychologiestudium abschließen sind!

15.01.2021 08:21 • #60



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag