1

Bereits die 2 Trennung Hoffnungslos?

sadlady

41
3
1
Hallo zusammen...

Kurz meine Geschichte... Wir waren Knapp 2 1/2 Jahre zusammen... Letztes Frühjahr waren wir knapp 4 Monate getrennt... Danach bis Anfang diesen Jahres super glücklich, sind sogar zusammengezogen (auf seinen Wunsch)... Dann fing es wieder an zu krieseln... Seit einem Monat sind wir wieder getrennt... Ich werde jetzt ausziehen...
Ich liebe Ihn! Ich Vermisse ihn! Aber mein Kopf sagt, lass es, wir werden nie dauerhaft glücklich... Ich befinde mich in einem ständigen inneren Kampf mit mir selbst...
Wie es bei ihm ist weiss ich nicht. Für ihn war ich immer die Traumfrau, aber er sagt selbst, er mutiert zum Ar., sobald es richtig ernst wird... Er stand bereits in der Vergangenheit vor mir, dass er sich selbst hasst, weil er das beste was ihm je passiert ist kaputt macht... Bekannten erklärt er, dass es entgültig ist...

Ich weiss es nicht. Vor einer Woche fingen banale sms wegen der Wohnung an. Nachts kam ich soll ihm seine Dummheit verzeihen (Alk.) dann 2 mal dieselbe Frage gestellt, obwohl sie beantwortet war... weiss nicht was ich davon halten soll...

Wäre um Ratschläge und Meinungen Dankbar...

17.07.2012 11:58 • #1


Carlson


2233
1
687
Kennst du die Antwort nicht? Raus! Keinen Kontakt suchen!
Wenn du noch an euch glaubst, lass ihn zur Ruhe kommen, lass dich zur Ruhe kommen.
Er wird sich evtl. melden. Wenn nicht, arbeite an dir selber. Schreibe, wenn du dich quälst. Lies mit. Lies die erste Hilfe Threads. Kein Kontskt, was hilft bei Liebeskummer etc.
Das hilft, lenkt ab!
Drück dich!

17.07.2012 12:46 • #2


sadlady


41
3
1
Hallo Carlson,

danke für Deine Antwort! Ich bin am selben Abend, an dem es passiert ist gegangen, wohne seitdem bei Freunden... Habe auch bereits eine neue Wohnung ab 01.08. ...
Kontakt hatte ich sofort abgebrochen, kam nur wieder zustande, weil seine Ex/Beste Freundin tödlich verunglückt ist... Dann wieder KS... Dann kamen ja seine banalen sms zwecks Wohnung (Infos, keine Fragen) - jeder ist der überzeugung, dass er versucht hat wieder Kontakt aufzunehmen... Habe dann auf Frage geantwortet... sehr reserviert... Auf meine Info, dass ích Wohnung habe, hat er komisch reagiert, hatte das Gefühl, es zwickt ihn, dass ich so schnell wieder komplett unabhängig bin...
Bin mittlwerweile schon gefasst... Aber es tut trotzdem verdammt weh, aber das muss ich hier wohl niemanden erzählen...

Das schlimmste ist der Kampf, den ich mit mir selber führe... Mein Verstand sagt mir, sei froh, dass er weg ist, nimm dein Leben wieder in die Hand, dann wirst DU irgendwann glücklich... Der andere Teil will ihn einfach nur wiederhaben, trotz all der Verletzungen... KRANK!

Die meisten (auch mein Psychologe) sind der überzeugung, dass er wieder ankommt, und das so ziemlich das schlimmste ist, was mir passieren kann...

17.07.2012 13:10 • #3


sadlady


41
3
1
Und Carlson, drücker zurück!

17.07.2012 13:11 • #4


sadlady


41
3
1
Im Moment fühle ich mich wieder so fassungslos...

Am Abend, bevor er Schluss gemacht hat, hat er mich noch allen Leuten in seinem Laden als seine Freundin präsentiert, mir vor allen eine Rose geschenkt (die steht jetzt noch neben dem Bett...) und war total anhänglich...
Sowas mache ich doch nicht, wenn ich mich innerlich schon von jemandem distanziert habe, vllt schon mit dem Entschluss mich zu trennen... Oder!?

17.07.2012 15:54 • #5


LDG


144
3
17
@sadlady
vllt hat er verzweifelt versucht sich seine liebe irgendwie einzureden.nicht falsch verstehen....

ich buche mit meiner freundin urlaub,12 tage türkei im 5 sterne haus mit all inkl.+!

und vier wochen später macht sie schluß.

17.07.2012 19:25 • #6


feuerteufel


hallo, lies mal von worten und der vergänglichkeit ... sehr cooler text.

17.07.2012 19:33 • #7


sadlady


41
3
1
@bmkilla: wo finde ich das? Hier im Forum?

@LDG: nein, das glaube ich eher weniger... sein grösstes Problem ist, dass er auf der einen Seite total nähe sucht, dann aber Panik bekommt, weil er denkt er würde seine Unabhängigkeit verlieren... Und bei mir sah er wohl das Risiko als enorm groß an, dass er irgendwann ständig nach meiner Pfeiffe tanzt...
Aber klar, könnte auch ne Möglichkeit sein. Kann ja net in ihn reinschauen und wahrscheinlich wäre ich nicht mal dann schlauer...

17.07.2012 20:52 • #8


sadlady


41
3
1
Oh man...
ich sollte mich so langsam wirklich mal überwinden, anzufangen, meine Sachen in der Wohnung zusammen zu packen, in nicht mal 2 Wochen ist der Umzug...
Aber sobald ich nur daran denke einen Fuss in die Wohnung zu setzen, schnürrt sich mir alles zusammen! War jetzt seit über 2 Wochen nicht mehr dort... Und ich weiss, sobald ich den Fuß über die Schwelle setze, bricht wieder alles über mich herein...
Zudem habe ich auch Angst, ihm über den Weg zu laufen... Ich weiss zwar, dass er eigtl ständig in seinem Laden steht, aber bei meinem "Glück", gepaart mit Murphy´s Law, macht er genau an dem Tag, an dem ich meinen Kram zusammenpacke früher Feierabend, oder sonstwas...

Hat vllt jemand nen Tipp für mich?

18.07.2012 13:18 • #9


Katzenfrau


292
2
68
Vormittags hingehen und eine Freundin mitnehmen

..

...blöde Sache, kann ich verstehen !
Mein Ex muß hier auch noch mal auflaufen, das zögere ich aber auch hinaus.... will ihn irgendwie nicht sehen.

Fühl Dich gedrückt
Katzenfrau

18.07.2012 13:28 • #10


sadlady


41
3
1
Hey Katzenfrau...

Vormittags geht nicht, da er da zuhause ist (Gastronom) und ich arbeite
Und das mit der Freundin ist auch nicht so leicht, erstmal eine Finden die Zeit hat... Und da ich ja weiblich bin, wird das ein Akt, der sich auf mehrere Tage hinziehen wird, aufgrund der Menge der Sachen, dann muss ich ja auseinanderdividieren, da er sicher Handtücher, Geschirr etc weiter benutzt hat...

Am liebsten würd ich grad alles dort lassen, aber dann hab ich gar nix mehr... Und hab eigtl beim zusammenziehen schon viel zu viel von meiner Existenz aufgegeben...

18.07.2012 13:35 • #11


sadlady


41
3
1
Sooo...
Heute ist es soweit, ich hole meine Sachen und bringe sie in die neue Wohnung...

Bin ja mal gespannt, ob er heute wieder da ist... Als ich am Do mit einer Freundin in die Wohnung bin, um meine Sachen zu packen, war er da, ist dann aber recht zügig verschwunden, als er gemerkt hat, dass ich nicht alleine war...
Abends hat er sich dann Vorwände aus den Fingern gesaugt, und angerufen, behauptet ich hätte Sachen eingepackt, die ihm gehören (was defakto NICHT stimmt) und nach dem Telefonat hat er mir dann in ner SMS beiläufig noch mitgeteilt, dass er ne Erbkrankheit hat... In einem Satz nen Selbvstmord in den Raum gestellt und es im nächsten wieder verharmlost... Muss ich nicht verstehen...

Aber find es schon Hammer, dass man sich um nen Vibr. streitet...

Kam für mich fast schon verzweifelt rüber, zwischendrin wusst ich nicht ob ich laut loslachen oder vor Wut platzen soll...

Naja, heute Abend ist es dann rum, bin mal gespannt, ob er mich dann in Ruhe lässt... Aber irgendwie habe ich das dumpfe Gefühl, dass ihm noch Gründe einfallen werden...

30.07.2012 12:28 • #12


sadlady


41
3
1
Sooo... dann bring ich euch mal auf den neuesten Stand...

Bis gestern war Ruhe... Dann kam Abends ne Sms, ob wir nen Termin ausmachen können, an dem ich den Rest abhole und ihm den Schlüssel gebe...
Hab erst heute geantwortet, dass er dann halt sagen soll wann, ich aber auch einfach die Sachen holen kann und ihm den Schlüssel hinlege... Dann kam, dass er aber dabei sein will und vorschläge für Termine... Diese passen aber alle bei mir nicht rein, also hab ich ihm wieder das obige vorgeschlagen.
Dann meinte er ic soll morgen kommen, da wär ja Sonntag Ich hab darauf nur erwidert, dass ich nicht da bin... Er dann, er will es hinter sich bringen, ich soll halt sagen, wann ich kann, er ist dann da, weil er nen neuen Wohnungsschlüssel hat (Hallo, hat der ernsthaft das Schloss ausgetauscht? ).
Ich hab dann nur noch geschrieben dass ich arbeite und keine Zeit mehr hab. Kam dann, dass er sich für mich freut (Äh bitte wieso?) und ich anrufen soll, wenn ich Zeit hab.

Hab ihm jetzt geschrieben, dass mein bester Freund sich angeboten hat, die Sachen an nem von ihm genannten Termin zu holen, etc...

Jetzt darf man wohl gespannt sein, ob er das akzeptiert, oder sich wieder was aus den Fingern saugt...

Muss man (Frau) das verstehen?

05.08.2012 00:20 • #13


GreekGod


14
1
der muss verdammt verzweifelt sein

05.08.2012 01:16 • #14


Alena-52


Zitat von sadlady:
Ich liebe Ihn! Ich Vermisse ihn! Aber mein Kopf sagt, lass es, wir werden nie dauerhaft glücklich... Ich befinde mich in einem ständigen inneren Kampf mit mir selbst...

Für ihn war ich immer die Traumfrau, aber er sagt selbst, er mutiert zum Ar., sobald es richtig ernst wird...

Er stand bereits in der Vergangenheit vor mir, dass er sich selbst hasst, weil er das beste was ihm je passiert ist kaputt macht...
respekt! manchmal muss man auch seinen verstand einsetzen und der weiss schon was zu tun ist. auch wenns weh tut.

der gute hat aus seiner vergangenheit nichts gelernt, ist resistent und zeigt weiterhin sein zerstörerrisches verhalten.

gut, dass du dich davor in sicherheit gebracht hast!

die ersten, wichtigsten schritte hast du geschafft, die nächsten folgen und die werden dir immer leichter fallen.

sofern er nicht wirklich die bereitschaft zeigt an seinen ängsten zu arbeiten und du auch erfolg erkennen kannst - halte dich fern.

bleibe bei dir, baue dir ein neues leben auf und lasse die dinge auf dich zukommen.

alles gute für dich!

05.08.2012 03:22 • #15




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag