27

Betrogene Ehefrau

Ex-Mitglied


Zitat von sevine:
Danke liebe Lilli,
er macht alles für mich, er bereut es, obwohl ich finanziell besser mit ihm da stehn würde.
Ich kann dem Ganzen nicht mehr stand halten. Ich geh zu Grunde. Ich brauch die Trennung. Ist das normal nach 2 Jahren Kampf um die Ehe?

Ja..so ging es mir auch...
Es war einfach zu spät..der Betrug war ein langsames schleichendes Gift und alles was er tat..aufrichtig tat? Ich weiß es nicht..war einfach zu spät..

24.03.2016 08:10 • #31


Ex-Mitglied


Zitat von dienstagsgast:
Ich staune immer wieder wie die betrogene Ehefrau mehr die Geliebte als ihren Ehemann verantwortlich macht.
Mir wurde folgendes von der Betrüger über seine Frau erzählt:

Bruder- Schwester- Wohngemeinschaft.
Er hat sie nie geliebt
Er hat sie nie begehrt
Heirat hätte nie statt finden sollen
Sie ist ein missmutiges nörgelndes Weib.
Der 6 ist schon immer nichts.
Sie gefällt ihm nicht,
Er ist nicht gerne in der Öffentlichkeit mit ihr…Scham
Er hält diese Ehe nicht mehr aus.
Sie haben sich gar nichts zu sagen oder teilen.
Er will ihr nicht weh tun, deswegen redet er nicht mit ihr.


AM lügt nach beiden Seiten.
Meiner macht jetzt eine Ehetherapie.
Ich finde es nur gruselig welche Einstellungen Ehemänner gegenüber ihren Frauen haben.
Wie und was sie erzählen, um bei AF zum Zug zu kommen.
Ihre Frau so mit Worten und Taten herabsetzten in ihrer Abwesenheit,
danach die Geliebt gegenüber der Ehefrau.

Ich möchte so einen Mann nicht in meinem Leben
und in keiner Position.
Diesen Charakterzug kann auch der beste Therapeut nicht heilen.



Genauso habe ich es auch erlebt und erfahren müssen.
Ist wohl die klassische Affäre. ...

24.03.2016 08:13 • #32


End of the Game


@Timeslider
Natürlich gibt es dieses Verhalten auch in der Frauenwelt, das steht außer Frage!
Ich wollte hier auch nicht über die Männerwelt herziehen, nicht mal den Zeigefinger erheben, das steht mir nicht zu, auch keinem anderen, er waren meine sehr schmerzhaften Erfahrungen! Mir geht es viel mehr darum, daraus gelernt zu haben, so etwas nie mehr mitmachen zu wollen/müssen, denn schmerzhaft ist es nicht nur für den Ehepartner, sondern auch für den/die Geliebte/n!
Alles in allem, ein sch..... Spiel, welches keiner verdient hat!
Es tut mir wirklich leid, dass du das erleben musstest, ich hoffe du bist darüber hinweg!

24.03.2016 08:19 • x 3 #33


Ex-Mitglied


Sehe ich auch so..
Ich war jeweils auf beiden Seiten. Jede davon war mehr als schmerzhaft.
Geliebt habe ich beide sehr.
Passiert mir nie wieder.

24.03.2016 10:54 • x 1 #34


BLL


Hallo... ich bin seit 2014 verheiratet... mein mann triffg sich immer wieder mìt anderen, lügt... so hat er auch jede beziehung vor unserer zerstört. Er geht zu einer therapie aber da kommt irgendwie nichts bei rum. Ich bin nur noch genervt und am kontrollieren. Alles was ihr schreibt, kenne ich zu gut....
Er war jetzt zuletzt auf einer seite angemeldet und ich habe es herausgefunden... er wollte aich mit verschiedenen damen treffen... hat aber irgendwie nicht geklappt... er hält sich an keine abmachungenm wir haben kinderm ich habe eigentlich nur nicht die kraft, mich zu trennen. Er wird sich nie bessern... ich kann ja froh sein, das er immerhin nichtmehr mit anderen schläft. Zum totlachen, oder?

04.07.2017 20:40 • x 1 #35


Story2015

Story2015


38
62
Hallo BLL... in diesem Thread ist der letzte Eintrag vom März 2016... wollen wir hoffen, dass sich noch andere User um dein Problem "kümmern".

Bei mir ist es ja so, dass wir nach Auffliegen der Affäre meines Mannes einen Neustart gewagt haben und es läuft jetzt - bald 7 Jahre später sehr, sehr gut. ABER: mein Mann hat auch sämtliche Leitungen zur Geliebten sofort gekappt und sich ausschließlich auf uns und unsere Ehe (-probleme) konzentriert. Hätte er, wie es dein Mann offenbar tut, weiterhin Kontakt gehalten zur Affäre oder anderen Damen - sei es virtuell oder im wahren Leben - gäbe es diesen Neustart nicht, das hätte ich mir echt nicht angetan.
Und ja, aus meiner rückblickenden Erfahrung heraus ist es deutlich schwieriger und für beide Ehepartner anstrengender, an der bestehenden Ehe/Beziehung zu arbeiten, als sich einfach zu trennen. Aber wenn beide EP bereit sind, kann das klappen. Leider sehe ich da bei deinem Mann, der munter weiter macht, derzeit keine Chance, zumal ihr ja erst 3 Jahre verheiratet seid, da ist man ja i.d.R. noch jung verliebt, aber er hat schon mehrere Seitensprünge hinter sich....
Von daher meine Empfehlung - erstmal Trennung und - soweit mit Kindern möglich - Kontaktabbruch, also nur noch die notwendigsten Themen miteinander besprechen... und auf keinen Fall die Kinder als Druckmittel einsetzen, es bleibt nämlich trotzdem ihr Papa.

Ich wünsche dir viel Kraft!

06.07.2017 08:56 • x 1 #36


Kayleena


272
3
221
Manchmal brauchen wir anscheinend dieses leiden @bll Bei mir hat es gedauert bist ich keine Kraft mehr hatte.

06.07.2017 09:47 • #37


Chm


Tut mir leid wenn ich das jetzt so sagen muss, aber meiner Meinung nach ist die Beziehung schon im toxischen Bereich, wenn er eine emotionale Bindung zu einer anderen Frau eingeht, es mag sein, dass er sich bemüht den Kontakt abzubrechen, jedoch wird er genau durch das, immer wieder an sie denken und du wirst das auch spüren! wenn einmal der Wurm drinnen ist, dann ist er nicht so leicht wieder weg zu bekommen! es ist natürlich auch eine Sache des Vertrauens und mit seinem emotionalen Fremdgehen ist das Vertrauen eigentlich schon dahin, denn wenn ich mich emotional so sehr auf einen anderen Menschen einlasse sollte dir das ein Zeichen sein, ob die Emotionalität zwischen euch überhaupt noch stimmt... ich für meinen Teil würde es noch einmal versuchen ..sollte er wieder Lügen und etwas Verheimlichen dann musst du es beenden, es bringt nichts! Lügen Heimlichkeiten ,Betrügen zerstören alles und in den seltesten Fällen bewegt sich ein Mann wieder ganz und gar emotional zur Ehefrau zurück nach so einem Ausreißer
Nebenbei wirst du in Zukunft ständig mit dem Gefühl zu kämpfen haben, dass er dir etwas verheimlicht.. das wird nicht nicht einfach.. weder für dich noch für ihn!
Ich persönlich bin der Meinung, dass ich einen Menschen der mich ein oder zweimal anlügt einfach nicht mehr glauben kann... in den meisten Fällen ist es dann auch so... Lügen haben absoluten Nichts in einer Beziehung verloren!
vielleicht kriegt ihr es mit einer Eheberatung hin!
ich wünsche Dir ganz viel Kraft und Mut!
Schau auf DICH und deine Bedürfnisse zuerst!
Mach ihm ein für alle mal klar, dass eine erneute Affäre das AUS für dich bedeutet, zeig ihm klar DEINE Grenzen...nur so wird er dich schätzen
Alles Liebe

25.07.2017 18:00 • x 1 #38




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag