1568

Unterstützung für betrogene Beziehungspartner

Blanca

Blanca

4429
27
6625
Du wurdest betrogen? Du weißt nicht wohin mit Dir und Deinen Gefühlen deswegen? Hier darf über das Thema Fremdgehen Affären diskutiert werden - aber bitte aus Sicht der Gehörnten, was eine gewisse Negativität gegenüber Affairenführern mit sich bringen kann. Affairenführer, die sich dadurch getriggert fühlen, sollten diesem Thread hier daher lieber fernbleiben.

Nebenan geht es um Unterstützung für Affairenführer: unterstuetzungsthread-fuer-affaerenmaenner-und-frauen-2-t67767.html Kaum gestartet, kam es darin zu ersten Threaddrifts durch Betrogene. Zwar sind deren Schilderungen durchaus anschaulich, nur verwässern sie dort das eigentliche Thema.

Doch das Fremdgehforum ist ausdrücklich auch für Betrogene da. Damit auch sie sich gegenseitig unterstützen können also nun dieser neue, separate Thread für betrogene Hauptbeziehungspartner.

Nachdem dies ein öffentliches Forum ist, können Affairenführer natürlich auch hier mitlesen. Diskussionsbeiträge sollten aber vorrangig den Betrogenen vorbehalten bleiben, da hier deren - logischerweise arg lädierte - Gefühle im Vordergrund stehen und es in erster Linie darum gehen soll, sich gegenseitig darin zu unterstützen.

Wie Betrogene mit dem Vertrauensbruch umgehen, hängt sicher auch von den näheren Umständen ab. Ein einmaliger Seitensprung (ONS) nach 20 Jahren Ehe erscheint mir persönlich beispielsweise verzeihlicher, als ein über Jahre hinweg mit viel Kalkül, Lügen und Täuschungen eingerichtetes Doppelleben, für das womöglich schon finanziell ein gewisser Aufwand betrieben wurde: Zweitwohnungsmiete, Hotel-/Fahrkosten, Urlaube, Ausflüge, Geschenke und Restauranteinladungen, Bord. und / oder Clubgebühren, etc.

Doch es sind vor allem die dafür aufgewandte Zeit, Gedanken und Energie, mit denen Affairen sich an einer Hauptbeziehung auf eine Weise bedienen, die Assoziationen an Vampirismus wecken kann. Auch der Gedanke, daß eine andere Person den eigenen Partner S. und emotional mehr in den Bann gezogen haben könnte als man selbst, wo man doch eigentlich sein Lieblingsmensch sein sollte, löst wahlweise Schreck, Enttäuschung, Trauer - vielleicht aber auch unglaubliche Wut aus.

Wut, die sich oft gegen die als RivalInnnen wahrgenommenen AußenpartnerInnen richtet, wo doch eigentlich der betrügende Hauptbeziehungspartner der eigene Ansprechpartner ist und bleiben sollte.

Ohnmacht, beim Gedanken daran, daß man ein paar gemeinsame Kinder und eine noch hochverschuldete Familienimmobilie weiter jetzt auch gar nicht mehr einfach so aus der Hauptbeziehung rauskommt, sondern sich womöglich auf ein Arrangement meint einlassen zu müssen, das man so nie wollte, nicht will und für das man sich auch künftig innerlich verbiegen wird müssen.

Enttäuschung, daß der Partner nicht so ist, wie er sich über viele Jahre hinweg gegeben hat.

Entsetzen, (sofern zutreffend) daß nahezu das komplette soziale Umfeld über seine Affaire Bescheid wußte, aber man selbst es nun als Letzte mitbekommen hat. Wem oder was soll man da überhaupt je wieder über den Weg trauen können? Was für ein Leitbild gibt man den eigenen Kindern fürs weitere Leben mit so einem Schiffbruch jetzt mit auf den Weg? Was für Lehren zieht man selbst für sich daraus?

Diese und andere Fragen können, sollen und dürfen hier zur Sprache kommen.
Also herzlich willkommen und guten Start.

29.05.2022 21:39 • x 27 #1


Blanca

Blanca


4429
27
6625
Hatte das im Eröffnungsbeitrag in den Spoiler gesetzt, aber leider ist es nicht mit durchgekommen. Daher noch ein Hinweis, der eigentlich ganz oben drüber hätte stehen sollen:

Du wurdest betrogen? Du weißt nicht wohin mit Dir und Deinen Gefühlen deswegen? Hier darf über das Thema Fremdgehen Affären diskutiert werden - aber bitte aus Sicht der Gehörnten, was eine gewisse Negativität gegenüber Affairenführern mit sich bringen kann. Affairenführer, die sich dadurch getriggert fühlen, sollten diesem Thread hier daher lieber fernbleiben.

29.05.2022 21:43 • x 13 #2



Unterstützung für betrogene Beziehungspartner

x 3


LonelyXmas

LonelyXmas


6062
10115
@Blanca
Der Spoiler ist gut angekommen und funktioniert.

29.05.2022 21:45 • x 5 #3


Isely

Isely


11964
2
23594
Finde den Thread für Betrogene gut
Gerade diejenigen, die das schon länger hinter sich haben, könnten hier unterstützend wirken.

Hoffe das er rege genutzt wird

29.05.2022 21:58 • x 10 #4


Trust_him


492
1254
Die Affäre meines Mannes ist lange vorbei. Sie hat er seit mehr als 3 Jahren nicht mehr gesehen. Mit ihr ist er durch, dessen bin ich sicher. Wir sind uns nah wie nie.

Dennoch erwische ich mich immer mal wieder dabei, dass ich zu sehr an der Vergangenheit klebe.

Gestern habe ich ein Haar gefunden - beim Bügeln eines T-Shirts. Wir wissen beide nicht, wann er es anhatte. Aber ich weiß, dass er die beiden Tage, an denen er bei Kunden war, Hemden anhatte und garantiert nicht dieses T-Shirt. Ich habe ihm das Haar vor die Nase gehalten. Er hat keine Ahnung, woher es ist.
Der Witz ist, ich glaube ihm. Ich bin mir sogar sicher, dass er mir seit Ende der Affäre vor über drei Jahren treu ist. Warum zum Geier verunsichert mich so ein dämliches Haar so sehr?
Und noch was....meine Erinnerungen verwässern. Ich kann nicht mit Sicherheit sagen, ob ich während der Affäre nicht auch schon mal ein Haar gefunden habe und es ihm gezeigt habe. Dieser Umstand verunsichert mich, da ich in Teilen meiner eigenen Erinnerung misstraue.
Wie seht ihr das? Kennt ihr sowas auch?

29.05.2022 22:47 • x 9 #5


Gorch_Fock

Gorch_Fock


6015
2
13007
Gute Idee mit diesem Strang für Betrogene, liebe Bianca. Beide Seiten sollten gehört werden im Forum, dass ist wichtig.

29.05.2022 23:11 • x 4 #6


Gorch_Fock

Gorch_Fock


6015
2
13007
Gute Idee mit diesem Strang für Betrogene, liebe Blanca. Beide Seiten sollten gehört werden im Forum, dass ist wichtig.

29.05.2022 23:12 • x 1 #7


ElGatoRojo

ElGatoRojo


6948
1
13172
Zitat von Trust_him:
Dieser Umstand verunsichert mich, da ich in Teilen meiner eigenen Erinnerung misstraue.
Wie seht ihr das? Kennt ihr sowas auch?

Ein deja vue? Dessen ungeachtet - in der Tat verblassen Erinnerungen und die meisten Details und eben auch die Genauigkeit der Erinnerung. Vermutlich ist das auch gut so.

29.05.2022 23:19 • x 4 #8


Isely

Isely


11964
2
23594
Zitat von Trust_him:
Warum zum Geier verunsichert mich so ein dämliches Haar so sehr?


Vielleicht doch, weil diese Affäre so unheimlich lang ging ?
Ich glaube es ist doch schlimmer zu verarbeiten, je länger , je zäher das aufarbeiten.
Ich hab so was nur im ersten Jahr gehabt, danach nie mehr.
Oder es ist eine Typ Sache.
Irgendwann musst du dir sagen, Schwamm drüber, ist eh nicht mehr zu ändern.

30.05.2022 08:05 • x 2 #9


commitmentor

commitmentor


263
608
Guten Morgen Danke für diesen Thread, Blanca

Zitat von Trust_him:
Wie seht ihr das?

Bevor eine offizielle Beziehung hinter den Kulissen zu einem Drei- oder Viereck wird, ist gegenseitiges Vertrauen meist etwas Selbstverständliches
Zitat von Trust_him:
Warum zum Geier verunsichert mich so ein dämliches Haar so sehr?

Nach einer Affäre kann das selbstverständliche Vertrauen durch ein bewusst entschieden, neu verschenktes Vertrauen ersetzt werden. Diese Art des Vertrauens steht auf etwas wenigen festen Beinen und unterliegt daher hin und wieder solchen Verunsicherungen.

Somit aus meiner Sicht kein Grund zur Beunruhigung und auch kein Problem, sofern das Verständnis für solche Verunsicherungen vom Partner uneingeschränkt gegeben ist.

30.05.2022 08:21 • x 6 #10


Trust_him


492
1254
Zitat von Isely:
Irgendwann musst du dir sagen, Schwamm drüber, ist eh nicht mehr zu ändern.

Das mache ich ja. Ich ärgere mich da über mich selbst, dass ich mich verunsichern lasse.

Manchmal denke ich auch, dass ich doch unmöglich schneller darüber weg sein kann, als die Affäre gedauert hat.

Ich habe schon zu meinem Mann gesagt, dass ich vielleicht einen inneren Timer habe, der auf die Affärendauer eingestellt ist. Und erst wenn der abgelaufen ist, kann ich wirklich vollends abschließen.
Das wäre dann in etwa einem Jahr.

30.05.2022 08:31 • x 2 #11


Trust_him


492
1254
Zitat von commitmentor:
sofern das Verständnis für solche Verunsicherungen vom Partner uneingeschränkt gegeben ist.

Das ist es. O-Ton mein Mann: Alles gut! Ich bin ja selbst schuld.

30.05.2022 08:34 • x 2 #12


SchlittenEngel


244
743
@Trust_him
...denke auch oft, dass die "kleinen” Trigger die schlimmsten sind. Vielleicht weil sie sich nicht so leicht ausblenden , schon im Vorfeld umgehen lassen ? und einem eben zeigen wollen, dass man eben noch nicht drüber weg ist ? keine Ahnung.

Habe zB an dem WE als er weg war, was bestimmtes zur Rückkehr gekocht, - das wird es bei uns nie wieder geben ( war sein Lieblingsessen) und wenn ich es nur wo auf der Speisekarte lese, könnte ich brechen.

Mit den Erinnerungen ist das auch so eine Sache. Während er eher so Richtung komplett Amnesie wandert..... werden meine Erinnerungen immer facettenreicher , bin mir aber auch als nicht sicher, ob ich mich wirklich erinnere oder ob sich mehr und mehr Erinnerungen und Einbildungen usw. mischen.

30.05.2022 09:19 • x 3 #13


Trust_him


492
1254
Zitat von SchlittenEngel:
Während er eher so Richtung komplett Amnesie wandert..... werden meine Erinnerungen immer facettenreicher , bin mir aber auch als nicht sicher, ob ich mich wirklich erinnere oder ob sich mehr und mehr Erinnerungen und Einbildungen usw. mischen.

Genauso ist es bei uns!
Wenn mir jetzt noch irgendwas in den Kopf schießt, bei dem ich denke Das ist was Neues, das habe ich noch nicht angesprochen! und ich spreche ihn an, dann reagiert er meist traurig: Das ist schon so lange her! Wie soll ich das denn noch wissen? Er meint immer, er versuche wirklich all' meine Fragen zu beantworten, aber je länger das Ganze her ist, desto weniger kann er die Fragen beantworten. Er will sich auch gar nicht wirklich erinnern, was ich ja auch verstehen kann.

Schlimm ist es, dass man heute praktisch keinen Film mehr sehen kann, in dem es nicht wenigstens eine Nebenrolle gibt, die betrügt oder betrogen wird.

30.05.2022 09:29 • x 6 #14


SchlittenEngel


244
743
@Trust_him
Ja, das Gespräch kenn ich. Mein Lieblingssatz " wenn Du nicht dauernd davon anfangen würdest, hätte ich es schon längst vergessen”
ändert aber nichts daran, dass mir immer mal wieder eine Frage oder ein Detail oder sonst was einfällt, was sicher nicht kriegsentscheidend ist, aber dennoch für mich dann ganz dringend geklärt werden muss. Und da muss er halt auch durch.....hoffe aber natürlich dass das immer weniger wird und irgendwann ganz vorbei ist.

30.05.2022 09:41 • x 5 #15



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag