421

Bin ich blauäugig?

unmacaron

unmacaron


81
115
Zitat von Ratschlag:
Ich habe die Fotos von gestern Abend vorliegen. Er ist bei ihr. Der D. steht vor ihrer Wohnung.


Du befindest dich jetzt in einer absoluten Ausnahmesituation, wirst keinen klaren verwertbaren Gedanken fassen können. Mach dir das bewusst. Ich schicke dir ganz viel Besonnenheit.

Bist du bereit, ihn zu verlieren, nicht nur für immer, sondern jetzt gleich und per sofort?
Oder willst du deinen Wissensvorsprung nicht besser nutzen und dir so die Vorteile eines durchdachten Vorgehens verschaffen? Ich rate dir zu letzterem, wobei ich weiß wie viele schlimme Emotionen du dabei zuerst überwinden musst....

09.02.2020 14:54 • x 2 #181


Nostraventjo


Ich leide richtig mit. Ich weiß auch gar nicht was man dir da jetzt raten kann.

Er wird die Nachricht gelesen haben, das geht ja auch, ohne das der andere das sieht, wenn es auf dem Hauptbildschirm oben angezeigt wird.

Kann gut sein, daß er heute gar nicht kommt deswegen.

09.02.2020 15:41 • x 1 #182




Isely

Isely


5572
2
8943
Was ein Drama.
Was würde ich machen ?
Am liebsten selbst hinfahren und warten das er da raus kommt.
Aber was dann ?
Ich würde einfach genau wie du auf glühenden Kohlen sitzen.
Schreckliche Situation in der man da unfreiwillig ist , und in die ein der Mann gebracht hat, den man so lange und gut zu kennen geglaubt hat.
Hast du Baldrian im Haus?

09.02.2020 16:07 • x 2 #183


Woelkeline


144
325
Hier fühlen alle mit Dir! Was immer Du jetzt tun willst, wenn es sich für Dich richtig anfühlt, dann tu es!

09.02.2020 16:22 • x 4 #184


Ortrere

Ortrere


425
1
911
Wo ist eigentlich Eure Tochter? Bitte vergiss sie nicht in Deiner absolut furchtbaren Ausnahmesituation und halte sie so gut es machbar ist aus diesem Drama heraus. Kinder sind loyal wie kleine Soldaten in ihrer Liebe zu beiden Eltern und werden in ein unvergleichliches inneres Chaos gestürzt, wenn sie Partei ergreifen sollen. Schütze ihre Seele und tu jetzt nichts Voreiliges. Den Vorschlag, zu einer Freundin zu gehen und erst mal ein klitzekleines Stück runter zu kommen, finde ich sehr klug.

Trotzdem: innige Umarmung für Dich!

09.02.2020 23:21 • x 1 #185


Ratschlag


68
1
69
Wollte mich kurz melden.
Also, er ist nach Hause, nachdem er nicht auf meine Nachricht reagiert hatte. Er kam durch die Tür und ich habe erst so getan als wüsste ich von nichts. Er aber hat mir sofort gesagt, dass er das ganze Wochenende bei ihr war. Unsere Tochter ist in dem Moment zu Hause angekommen. Sie hat von dem Streit alles mitbekommen. Ich habe ihn beschimpft und ihn rausgeschmissen. Er hat schnell ein paar Sachen gepackt und ist gegangen. Das wars!

10.02.2020 02:03 • x 3 #186


Lebensfreude

Lebensfreude


5799
4
8402
Tut mir leid. So ein Ar....

10.02.2020 02:07 • x 1 #187


GinaFelicitas

GinaFelicitas


1170
1
3078
Das ist sehr hart. Aber, auch wenn es jetzt unglaubwürdig klingt, alles wird wieder gut

Edit: Jetzt kannst du nach vorne schauen und vorwärts gehen ohne dass dich Mißtrauen, Grübeln...runterziehen.

10.02.2020 02:12 • x 2 #188


Lebensfreude

Lebensfreude


5799
4
8402
ich hoffe, du packst sofort alle seine Sachen ein und stellst sie vor die Tür
und Schlösser auswexeln

10.02.2020 02:14 • x 1 #189


Ratschlag


68
1
69
Könnte ich die Zeit zurück drehen, würde ich ihn schon damals, nachdem er aufflog, rausschmeißen. Er hat mir die letzten Monate alles vorgespielt. So ein Mistkerl....

Ich bereue meine Entscheidung nicht! Die allerbeste Entscheidung war den D. einzuschalten. Er ist jeden Cent wert.

Er kann mich nicht mehr als paranoid darstellen. Er hat ja auch alles zugegeben. Meine Schwester hatte Recht. Ihr hattet alle Recht. Einmal Betrüger, immer Betrüger....

Ich rate allen Frauen, die betrogen und belogen worden sind, keine Zeit zu verschwenden. Zieht einen Schlussstrich und richtet eure Krone.

10.02.2020 02:15 • x 8 #190


T4U

T4U


6754
8240
Wenn deine Tochter dies mitbekommen hat, was hat sie gesagt, als er weg war?

Pack sein Zeug zusammen, stell alles in die Garage oder Carport. Lass ihn nicht mehr ein. Stelle ihm ein Ultimatum, bis wann er das abzuholen hat, sonst kommt das Zeug weg.

Drück dich.

10.02.2020 07:07 • x 1 #191


Tisiphone


249
409
Liebe TE, es tut mir sehr leid, dass sich dein Bauchgefühl bewahrheitet hat. Ich bewundere dich für deine Konsequenz, ich war leider nicht so konsequent bzw. mein Mann wollte nicht gehen, als ich sagte ich brauche jetzt Abstand und er soll erstmal nicht mehr wieder kommen. Du wirst dich jetzt fühlen, als hätte man dir den Boden unter den Füßen weggezogen und du würdest in das Loch darunter fallen und fallen und fallen....
Hast du dich schon anwaltlich beraten lassen? Ich habe es getan und leider festgestellt, dass ich in einigen Punkten leider die A-Karte gezogen habe.
Das mit dem Rauswerfen und Schloss auswechseln, was dir hier geraten wird, ist rechtlich so glaube ich nicht zulässig. Ich hatte da mal gegoogelt. Du müsstest gerichtlich erwirken, dass du das alleinige Wohnrecht bekommst während des Trennungsjahres (selbst wenn dir das Haus gehört). Oder er kehrt 6 Monate nicht zurück, dann hat er dein Recht verwirkt, ins Haus zu gelangen. Informiere dich da gut und mach keinen Fehler. Alles Gute und halte uns auf dem Laufenden!

10.02.2020 08:41 • x 3 #192


T4U

T4U


6754
8240
Zitat von Tisiphone:
Das mit dem Rauswerfen und Schloss auswechseln, was dir hier geraten wird, ist rechtlich so glaube ich nicht zulässig. Ich hatte da mal gegoogelt. Du müsstest gerichtlich erwirken, dass du das alleinige Wohnrecht bekommst

Guter Tipp

wenn der Partner da wohnhaft gemeldet ist, und man wechselt die Schlösser, kann er da rechtliche Schritte einleiten - wäre nicht gut

10.02.2020 08:44 • x 2 #193


Isely

Isely


5572
2
8943
Zitat von Ratschlag:
Unsere Tochter ist in dem Moment zu Hause angekommen. Sie hat von dem Streit alles mitbekommen. Ich habe ihn beschimpft und ihn rausgeschmissen. Er hat schnell ein paar Sachen gepackt und ist gegangen. Das wars!


Verständlich. Wenn Kinder sowas direkt mitbekommen, ist es immer besser wenn der Betrüger erstmal das Haus für einige Tage verlässt,wenn es verbal hoch hergeht, es muss erstmal etwas Ruhe einkehren. Die Situation ist für dich und dein Kind extrem belastend.
Natürlich kann man aber nicht einfach das Schloss auswechseln,wie es hier geraten wurde, dass geht nicht so einfach.

Zitat von Ratschlag:
Ihr hattet alle Recht. Einmal Betrüger, immer Betrüger....


Hm... habe ich eine geteilte Meinung.
Dein Mann hatte die Affäre nie beendet.
Ja natürlich war das mies, dir noch was vorzuspielen, aber geahnt hast du es ja schon, leider trügt das Bauchgefühl uns nicht.

Jetzt hast du jedenfalls Gewissheit. Leider.
Hast du jemanden der dir beisteht ?

Es ist eine schwierige und beängstigende Zeit für dich, ich wünsche dir viel Kraft das durchzustehen.
Du scheinst entschlossen zu sein, die endgültige Trennung voranzutreiben, was ich gut verstehen kann.

Warum so was immer so unwürdig enden muss, werde ich wohl nie verstehen.

10.02.2020 09:27 • x 1 #194


Gonzo2004


5
22
Wir erinnern uns:

1. Sie ist nicht mit ihm verheiratet
2. Es ist ihr Haus - wahrscheinlich (hoffentlich) nicht das Gemeinsame

Trotzdem, zuerst sammeln und sichern ist der beste Rat, den man hier geben kann. Die Lage ist derart emotional aufgeladen, dass überstürzte Schnellschüsse leicht "nach hinten" los gehen können.

@ Ratschlag
Da ich ja leider in genau der selben Situation war und weiß, wie es sich auf dem öffentlichen Präsentierteller lebt kann ich dir nur davon abraten, jetzt alle "Freunde" (so man glaubt, dass man sie hat) einzuschalten und diese Bombe Kreise ziehen lassen.
Auch wenn´s schwer fällt - sicher hast du eine(n) beste(n) Freund(in), der/dem du blind vertrauen kannst. Hoffentlich. Die oder der ist selbstverständlich davon ausgenommem und den brauchst du jetzt unbedingt!
Mir hat meine BF damals absolut dabei geholfen, Fehler zu vermeiden, die, ist man irgendwann wieder runter gekühlt, nicht mehr umkehrbar gewesen wären.
Der meist "kalte Blick von außen" schmerzt zwar gerade jetzt sehr, wird dir aber mit ein Wenig Abstand im Rücken eher weiter helfen, als erst mal alle Emotion raus zu ballern und die Diskussionen um dein Privatleben auch noch selbst an zu fachen.

Gib dir selbst die Zeit, lass dich von einem absoluten Vertrauten ein wenig auffangen und kommentiere auf gar keinen Fall (so wie vermeidbar) dein Privatleben. Dumme Fragen kommen von ganz alleine - bis dahin überlege eine angemessene Strategie, den Schaden so gut wie möglich in Grenzen und das sensations-lüsterne Publikum auf Abstand zu halten

Glaube mir, dass du dir damit einen Vorsprung verschaffst, den du sonst verspielst - strategisch suboptimal.

Auch wenn viele ein solches Verhalten (aus welchen Gründen auch immer) nicht gut heißen - ich weiß, wovon ich spreche und ich meine es mit meinen Ratschlägen wirklich gut. Mir hat es in dieser ohnmächtigen, verzweifelten Lage damals geholfen.
Und gerade ich leide von Herzen mit ihr

Gonzo

10.02.2020 09:34 • x 2 #195



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag