1096

Bitte helft mir aus Affäre

VerletzteFee

138
1
458
Ich habe ab heute Urlaub und werde mir das erste Mal einen Aufenthalt in einem Wellnesshotel gönnen.
Habe bereits Lektüre gesammelt, die mal nichts mit Arbeit zu tun hat, da ich dort auch oft festhafte.
Ansonten möchte ich mir ein neues Hobby suchen ggf mal wieder Reiten gehen oder dergleichen. Man hat ja wieder viel mehr Freizeit nach einer Affäre, na, ihr wisst ja wie ea ist...

21.09.2022 14:31 • x 3 #316


aequum

aequum

2092
4957
Zitat von VerletzteFee:
Fühlt sich gut an und er versteht es.

Ich freue mich sehr für Dich! Es ist tatsächlich mal total schön zu lesen, dass jemand aus seinem Tief herausfindet und sein Leben aufgrund der gemachten Erfahrungen ins Positive lenkt.

21.09.2022 15:36 • x 3 #317



Bitte helft mir aus Affäre

x 3


BernhardQXY

7137
3
11430
Ja sehr gut.

21.09.2022 15:42 • x 2 #318


Wollie

Wollie

4540
10273
Zitat von VerletzteFee:
Ich habe jetzt erst einmal jedenfalls Ruhe und dann wird es mich vermutlich nicht mehr tangieren. Tut es jetzt schon kaum noch.

glaube, dies hast du als letzten Beweis, wie er tickt, noch gebraucht um abzuschließen. Endgültig mit ihm.
Zitat von VerletzteFee:
Hat mir die Umstände erläutert, die ich nachvollziehen kann und sich entschuldigt und meinen Standpunkt angenommen, dass wir uns treffen können, wenn wir beide Single sind zu einem Zeitpunkt und bis dahin einfach gute Arbeitskollegen, es aber keine Affäre oder dergleichen geben wird.

sehr gut gemacht.....du hast deine Lektion gelernt. Ich wünsche dir, dass du einen Partner findest, der frei ist. Aber es ist eigentlich unglaublich, wieviele unterwegs sind, verheiratet, aber andere Frauen angraben.
Ich wünsche dir jetzt einen schönen Urlaub und viel Erholung.

21.09.2022 15:57 • x 4 #319


VerletzteFee

138
1
458
Zitat von Wollie:
glaube, dies hast du als letzten Beweis, wie er tickt, noch gebraucht um abzuschließen. Endgültig mit ihm. sehr gut gemacht.....du hast deine ...

Du hast absolut recht. Im ersten Moment war mir das Schreiben peinlich, weil es ja von einem Kollegen sein könnte. So stümperhaft denke ich aber eher, dass seine Frau das schrieb. Es war der Inhalt, den sie ihn vorgeworfen hat. Kein Wort von wirklichen Tatsachen. Nur Emotionen. Aber wisst ihr was, auch wenn ihr Plan damit Rache an mir und eine Trennung von uns war, bin ich ihr sehr dankbar dafür. Der Schreiber hat das geschafft, um was ich ein Jahr gebettelt habe, eine Entscheidung. Eine klare Aussage. Worte mit Taten. Ihm oder ihr gehören die Füße geküsst.
Dieser unsinnige Rest an Hoffnung starb just in diesem Moment, als mir klar wurde, dass ich ihm, bei aller vermeintlichen Liebe, nie diese Wahrheit wert war, aber ein fremder Schmierfinger schon, weil er Angst vor den Konsequenzen hatte.
Der größte Blödsinn, weshalb ich auch gerne den KotzSmiley gesendet hätte, war, als er meinte, dass der Schreiber recht hätte. Habe ich natürlich auch nicht kommentiert. So etwas Hohles. Sicher bin ich die Liebe seines Lebens, die er niemals vergessen wird, wenn er mich und das gemeinsame Kind wie Abfall behandelt und einfach wegwirft. Da fehlen einem die Worte.
Klingt vielleicht dumm, aber ein großer Sieg, wenn ich an seinem Haus vorbeifahren muss, dann habe ich null Drang zu schauen. Nicht aus Scham, sondern weil es mich nicht interessiert. Ich wünsche ihm und vor allem seiner Frau und den Kindern alles Gute.
Habe auf meiner ehemaligen Arbeitsstelle meine Mentorin besucht, natürlich als er nicht da war und die ehemaligen Kollegen getroffen. Sie waren alle sehr herzlich, lieb, haben sich über mein Kommen gefreut, mich ausgefragt, wie es mir gefällt, was ich mache... Und ich war froh, dass er nicht da war und nur sie. Da keine ein Kommentar ließ, denke ich, dass es keine von ihnen war. Ich habe ja auch immer, im Gegensatz zu ihm, zur Vorsicht gemahnt und meine Hände weggenommen oder dergleichen, wenn er sie öffentlich nahm in der Klinik.
Aber egal, alles Schnee von gestern. Jetzt geht's nach vorn und richtig los. Ich habe geliebt und bin auf die Schnauze gefallen damit, aber versuche herauszuarbeiten, wie es soweit kommen konnte, warum ich nicht eher auf mein Bauchgefühl gehört habe und blocke jeden Kontakt ab, der sich dahingehend entwickelt.
Als Studentin habe ich mein Geld mit Nachtdiensten verdient. Ein Pfleger aus der Zeit fragte auch an, ob wir uns mal treffen können, seine Freundin habe sich getrennt. Ich sagte, dass mir das leid tut und wir gerne schreiben können oder telefonieren, aber ein Treffen keine gute Idee sei. Wisst ihr warum? Er wollte damals ebenso eine Affäre und ich lehnte ab. Ja, erschreckend wie viele Angebote man bekommt. Da hast du recht. Natürlich hat er sich dann nicht mehr gemeldet. Mein Bauchgefühl hatte also recht. Er wollte schnellen Sechs. Das möchte ich nicht mehr verraten.
Im Grunde wusste ich auch, dass mein Ex-AM mich nicht als richtige Frau nehmen wird. Habe das nur überhört durch sein proaktives Tun in allem und seinen Worten, gepaart mit der Liebe. Da muss einfach vorher die Notbremse gezogen werden.
Ja, durch diese letzte Aktion finde ich ihn nur peinlich, lachhaft, kindlich und egoistisch. Das zeugt weder von Charakter, noch Eier in der Hose, sondern bloßer Ich-Bezogenheit mit dem Gedanken sich zwei Frauen gönnen zu können und diesen gewachsen zu sein. Mir tut ein wenig seine Frau leid, dass sie nicht stärker ist und ihn vor die Tür setzt, aber da sie über ein dutzend Jahre nicht berufstätig war und mit den 3 Kindern fehlt ihr wohl der Mut. Ich hoffe, dass sie ihn eines Tages findet oder aber die Paartherapie tatsächlich hilft und er dort nicht auch allen die Taschen vollflunkert mit schönen Worten. Mein Problem soll es nicht mehr sein. So, jetzt erst einmal aufs Sofa mit einem Gläschen Wein und morgen früh geht's zum Friseur und abends treffe ich mich mit zwei befreundeten Pärchen...

21.09.2022 17:41 • x 5 #320


Wollie

Wollie

4540
10273
Zitat von VerletzteFee:
So, jetzt erst einmal aufs Sofa mit einem Gläschen Wein und morgen früh geht's zum Friseur und abends treffe ich mich mit zwei befreundeten Pärchen...

so ist es richtig....genieße dein Leben...der Richtige wird schon noch kommen, und der ist dann frei und sucht eine Partnerin für das Leben und keine Affäre oder schnellen S., den er zuhause nicht mehr bekommt.

21.09.2022 17:56 • x 5 #321


Flumminchen

Flumminchen

96
1
379
Der arme, betrügende Ehemann, der ja so unter der seelischen Grausamkeit seiner Frau leidet, sich nur noch für die Kinder aufopfert und als Opfer dieser seelischen Gewalt völlig ausgelaugt, isoliert und ohne Freunde mit Familie und Freunden Ostern feiert... das ist so schlecht, dass man nicht weiß ob mal lachen oder weinen soll. Liebe TE, ich freu mich sehr für dich, dass du raus bist aus diesem schlechten Film und wünsche dir von Herzen eine vollständige Heilung und alles Glück der Welt für deine Zukunft.

23.09.2022 07:59 • x 3 #322


VerletzteFee

138
1
458
@Flumminchen
Vielen lieben Dank.
Ich bin sehr dankbar, dass ich es inzwischen mit der gleichen Ironie sehen kann, wie du und wirklich lachen musste, als er theatralisch schrieb, dass er dem Wunsch seiner Frau entsprechen möchte und keinen Kontakt mehr halten... jaja, was habe ich die ganze Zeit geredet und auch seine Frau. Erst unter dem Druck der Trennung, was ich zumindest vermute, kann er endlich gnädig dem Wunsche der Frau entsprechen.
Leider konnte ich es damals nicht so sehen, wie heute. Ich war gefangen. Gefangen, weil ich ihn liebte und er es, wie offenbar viele AM schaffte, immer die richtigen Worte zu finden und Knöpfe zu drücken, sodass dann immer ich ein schlechtes Gewissen bekam und Mitleid mit ihm und mich bemühte diesem armen Mann noch etwas bessers zu tun, wo es ihm doch so schlecht geht...
Natürlich wird seine Frau in Realität entweder unglaublich großherzig sein oder mit einem geringen Selbstwert gesegnet und eher schüchtern, wenn sie ihn nach allem behält und versucht mit einer Therapie etwas zu verbessern. Ich habe seinen Lügen geglaubt...
Ich habe viel recherchiert dazu, Bücher gelesen, die mir halfen, mit meiner Therapeutin gesprochen... Nun sehe ich, dass es immer das gleiche Schema ist. Ich habe in ihm etwas gesucht, was ich in mir suchen muss und auf Grund aller Investition, hatte mein Ego Angst, dass ihn zu verlieren, alles verlieren bedeutet und ich nie wieder jemanden finde. Dabei ist jeder Mann besser. Außer paar Stunden Zeit hat er mir nie etwas gegeben, investiert. Das war alleine ich. Mir wurde erst klar, wie schief ich gewickelt bin, seitdem ich wieder mehr unter Menschen bin und was echte Nähe bedeutet.

Es ist so verletzend, als er einmal gönnerhaft meinte, dass er mir das keine 20 weiteren Jahre antun könne... Damit wusste und weiß ich ja, was sein Plan war. Widerlich. Und immer so gedreht, dass man sich selber schuldig fühlt und in der Pflicht. Er ist der Gute, tolle Ehemann, liebende Familienvater, der sich nur wegen der Kinder nicht trennen könne, Schwiegerelternheld, gepriesener Arzt,...
Ich weiß nun, dass er sich einfach dachte, dass er sich uns Zwei gönnen kann und darf! Ekelhaft.

23.09.2022 11:29 • x 7 #323


Flumminchen

Flumminchen

96
1
379
Ich finde, du kannst echt stolz auf dich sein. Du gehst super mit der Situation um und ich glaube auch, dass du vielen hier mit deiner Geschichte helfen kannst. Hut ab und vielen Dank dafür.

23.09.2022 12:55 • x 2 #324


Butterblume63

9890
1
25338
Liebe Te!
Freut mich,daß du inzwischen wieder so stabil bist. Ich vermute du warst nicht seine erste Affäre. Denn die damalige Reaktion seiner Frau auf dich lässt diesen Schluss zu. Aber es ist nicht deine Baustelle was bei denen daheim abgeht. Du genieße deine freie Zeit und tanke Kraft für deinen Beruf. Gute Erholung wünsche ich dir.

23.09.2022 13:02 • x 5 #325


VerletzteFee

138
1
458
Ich weiß nicht, ob das noch an diese Stelle gehört, weil ich ja keine Hilfe mehr benötige, aber damit ihr seht, dass es keine vergebene Liebesmüh ist: Ich habe einen wunderbaren Mann kennengelernt und bin dabei mich zu verlieben. Wie schon in playmobils Thema erwähnt, ist er diesmal nicht verheiratet und hat keine Kinder
Es ist wundervoll. Egal, was nun daraus entsteht, aber er ist sehr lieb zu mir, holt mich beinahe jeden Tag von Arbeit ab und sorgt sich,... Er hat selber gerade eine schwere Zeit, steht vor einer großen Prüfung, deshalb wollen wir vorerst uns nur öffentlich treffen, weil er eigentlich bis zur Prüfung Anfang des kommenden Jahres keine Beziehung wollte, meinte aber, dass er es sich überlegt habe und nun zumindest sich nicht den Vorwurf machen möchte, dass er die Chance verpasst hat. Es ist auch charmant, wenn ein Mann einen gerade nicht ins Bett zerrt, sondern wirklich erst ein Kennenlernen wünscht. Wir können über Gott und die Welt reden. Egal, ob wir nur Freunde werden oder es wirklich passt, möchte nur noch einen Mann, mit dem ich auch eines Tages mit Kinder vorstellen kann, ich denke keine Sekunde mehr an den ExAM. Er könnte *beep* mit tausend Rosen vor mir stehen und es wäre mir wirklich egal. Ich würde vermutlich lachen und die Tür schließen... Ich glaube, ich bin endgültig von dem Spuk und jedem Rückfall damit geheilt, weil ich sehe, wie sich ein Mann verhält, der Interesse hat und dabei noch nicht einmal explizit an S.. Darauf, sagt er, verzichtet er lieber bis dahin, wenn er den Kopf frei hat und ich mich nicht als Prüfungspuffer ausgenutzt fühlen könnte. Ob wir es so lange aushalten, dass sei egal und dahingestellt, aber das ist sehr lieb. Er fragt wie es mir geht, was auf Arbeit passiert ist, wenn es etwas unschönes ist, bietet er Trost an... Retrospektive wollte der AM das nie hören, weil das ja Arbeit bedeutet hätte und Anstrengung, die er für sein zweites Leben braucht...
Hach, wirklich schön. Vor allem auch für meine Umgebung, die bemerkt, wie ich von ihm schwärme und weiß, was läuft und sich für mich freut. Schön, wenn man für eine Person die Belohnung am Freitag ist, nach Arbeits- plus Lernwoche und das eben heißt, dass er mich stilvoll ausführt und das nicht in die Kiste daheim, sondern bewusst sagt, dass ich der Ausgleich bin und wir deshalb raus in die Natur müssen oder eben etwas unternehmen. Und wir kannten uns gerade ein paar Tage, nicht besonders gut und trotzdem hat er mir etwas zum Geburtstag geschenkt überraschend. Es sind die kleinen Dinge. Er hat auch bald und ich habe etwas schönes gefunden, einen Glücksbringer für die Prüfung, ein philosophisches Buch und noch ein paar Kleinigkeiten u.a. ein RunningGag zwischen uns. Ich freue mich schon so, wenn ich es ihm überreichen darf ohne dafür seltsame Orte zu finden oder Arten der Zustellung sondern einfach so... 3

10.10.2022 20:17 • x 9 #326


aequum

aequum

2092
4957
@VerletzteFee
Du glaubst ja nicht wie sehr ich mich über und fürcDich freue!
Ich drücke Dir beide Daumen ganz fest, dass Du Dein Glück findest, bzw es vielleicht sogar dieser besondere Mann ist.
Schreibe gerne mal ab und zu ein Update.

LG aequum

10.10.2022 20:49 • x 5 #327


Wollie

Wollie

4540
10273
@VerletzteFee ...das klingt doch alles sehr schön.....freu mich sehr für dich. Vielleicht musstest du erst diese üble Erfahrung machen, um herauszufinden, was du wirklich brauchst und suchst. Einen Mann, der dich liebt und wertschätzt als Mensch und nicht nur an deinem Körper interessiert ist. Jemand, der frei ist und es ehrlich meint.
Das sind wunderschöne Nachrichten.....auch ich drücke dir beide Daumen, dass da mehr daraus wird. Und natürlich immer wieder mal hier aufschlagen und ein Update

10.10.2022 21:18 • x 2 #328


Gwenwhyfar

Gwenwhyfar

2919
1
5593
Du stehst schon wieder auf dem Bahnhof und wartest auf den Zug, der nächstes Jahr einlaufen soll. Und du merkst es nicht mal.

Scheinbar hat er ja Zeit sich zu treffen und zu texten, aber für eine wirkliche Beziehung dann doch nicht. Mir fehlt da das Verständnis.

Zuckersüß sind sie anfangs fast alle.

Vielleicht magst du mal bei dir schauen, warum Männer attraktiv sind, die nicht verfügbar sind.

10.10.2022 21:24 • x 3 #329


Emma14

Emma14

4295
3930
Er will vielleicht nur eine schöne Freundschaft, warum auch immer.

10.10.2022 23:53 • x 2 #330



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag