12

Borderline Freundin droht mit kind

Egon123

16
1
Hallo grüßt euch ich bräuchte mal euren Rat weil ich langsam durchdrehe ich bin seit 2 Jahren mit einer borderliner erkranken zusammen von der Krankheit bisher wußte ich erst nicht. Wir erwarten ein Kind und nun darf ich mir nurnoch drohungen anhören wegen der kleinen. Ich Fass mich kurz ich bin ein Mensch der jedem anderen immer hilft und versucht da zu sein wenn man etwas braucht wir sind vor kurzem zusammen gezogen und habe von Handwerker arbeiten bis allem anderen alles gemacht und es war nie genug. Ich darf mir immer zu Beleidigungen drohungen etc anhören und das tag täglich ohne pausen und versuche als nicht schuldiger immer wied3r auf sie zu zugehen aber es hilft nicht. Ich werde langsam krank und weiß nicht mehr weiter. Jetzt kommt noch meine kleine Maus worauf ich mich wirklich sehr freue darf mir aber von ihr Sachen anhören ich wolle dass die kleine stirbt und ich sei ein Ar. weil ich mittlerweile auf ihre Launen nicht mehr reagiere und somit droht sie mir damit die kleine gegen mich auf zu hetzen und mich auszunehmen weil sie sich einen neuen sucht.ich sei nurnoch der Erzeuger und sie macht sich über mich komplett lächerlich , sie bräuchte mich nicht für die kleine sie macht ihre schei. alleine und ich solle mich verpissen. Permanente Eifersuchts Szenarien sind Tagesordnung obwohl ich ihr nie einen Grund gebe.ich darf meine eigenen Sachen nicht erledigen sonst flippt sie aus wohin ich gehe.hobbys darf ich überhaupt nicht nachgehen ich soll nur das machen was sie mir sagte. Langsam ist es nicht mehr schön und ich fühle mich wertlos und ausgenutzt. Es gibt viele Dinge die noch anstehen aber es würde alles zu viel zum schreiben sein. Bitte helft mir was ich machen soll Mir geht es finanziell nicht so gut obwohl ich gut verdienender Bauarbeiter bin aber durch Miete auto Finanzierung etc bleibt mir fast nichts mehr und habe angst zu gehen oder wie es weiter gehen soll mich weiter so behandeln lassen zu müssen. Würde mich freuen wenn ihr meinen Text mal in ruhe liest und mir vllt mal etwas darauf schreibt Gruß

03.04.2016 14:12 • #1


Maruschka

Maruschka


50
1
32
Sie ist, so wie es aussieht, auf jeden Fall nicht fähig, ein Kind zu erziehen.
An deiner Stelle würde ich mich von ihr trennen und dich an das Jugendamt zu wenden, damit du vielleicht erstmal das Sorgerecht bekommst, wenn sie das Kind zur Welt bringt. So lange sie keine Therapie gemacht hat, sollte das Kind bei dir bleiben, das wäre am Besten und ich denke, das Jugendamt wird das auch ähnlich sehen. Schwierig wird es nur mit der Vaterschaftsanerkennung, es sollte aber möglich sein durch einen Gerichtsbeschluss einen Vaterschaftstest anzuordnen.
Also wie gesagt, trenn dich von ihr und wende dich an das Jugendamt. Immerhin geht es um deine Tochter.

03.04.2016 14:17 • x 1 #2



Borderline Freundin droht mit kind

x 3


Egon123


16
1
Hallo maruschka danke für die Antwort. Ja also die vaterschaftsanerkenmung habe ich unterschrieben und das Jugendamt weiß Bescheid da ich das selbe sagte wie du eben sagst es ist echt so dass sie nicht mit sich selbst klar kommt und ständig zu ihrem papa rennt sei es wegen Geld etc ich fühle als würde sie mit ihrem Vater eine beziehung führen und nicht mit mir obwohl ich alles gebe .jugenamt sagt ja das Kind muss erst in den Brunnen fallen etc. Sie war vor kurzen 5 wochen auf kur wo die Diagnose festgestellt wurde aber sie will nichts dagegen machen. Sie hat keine Ahnung wie es ist ein Kind zu erziehen aber pralt überall wie schön es ja wird usw aber ist mit sich selbst überfordert alles geht kaputt weißt ich hab überall immer alles gegeben und wollte ein normales Leben haben aber werde jetzt so bedroht mit unterhalt jugenamt usw solche Sachen zu hören jeden tag verletzen und ich weiß sollte ich gehen würde ich es nicht finanziell schaffen weil sie mich behandeln würden wie einer der sein Kind nicht sehen möchte und nicht sorgen.

03.04.2016 14:23 • #3


KäptnNemo

KäptnNemo


3912
3
7227
Hallo Egon.

Puh, das hört sich nach keiner guten Beziehung an. Empfindest Du denn noch etwas für sie oder bist Du nur noch mit ihr zusammen wegen des Kindes? War das Kind geplant?
Ich weiß gerad auch nicht so recht was ich Dir raten soll, aber ich spüre Deine Verzweiflung und wollte Dir daher auf jedenfall antworten.

Ich würde mir Hilfe beim JA holen.

03.04.2016 14:27 • #4


Maruschka

Maruschka


50
1
32
Du musst dich von ihr Trennen und das Kind dann zu dir holen.
Dann muss sie dir wahrscheinlich noch Unterhalt zahlen.
Das Kind kann so auf jeden Fall nicht bei ihr bleiben, wenn du es nicht zu dir holst, wird es vom Jugendamt weggenommen.
Setz dich nochmal mit einem Zuständigen des Jugendamtes zusammen und erkläre die genaue Situation, auch, dass deine Freundin nicht in Therapie gehen will. Sag denen, dass du dir Sorgen um das Kindeswohl machst und es bei dir haben willst. Wenn du dich dann trennst wäre ein Anwalt mit der Fachrichtung Familienrecht auch noch ganz praktisch, da kannst du auch Verfahrenskostenbeihilfe beantragen. Das ist alles machbar.

03.04.2016 14:28 • x 1 #5


Egon123


16
1
Hallo Nemo mein gott mich berührt dass wirklich grade dass ihr auf meinen Post antwortet finde ich sehr schön.

Zu deiner Frage

Ich fühle mich leer ich frage mich jeden Tag ob gott mich dafür bestraft dass ich so ein hilfsbereiter mensch bin und mich so behandeln lassen muss weil ich es finanziell nicht Schaffe zu gehen. Ich liebe meine kleine Maus jetzt schon sie kommt am 17. April. Und will nicht dass sie so aufwachsen muss in einer Welt in der nur alles schei. ist laut ihrer Aussage. Ich fühle mich so Unrecht behandelt und sehe mich durch unser3n Staat zu denen gestellt die ihre Kinder nicht wollen. Ja ich wollte meine tochter weil sie mir eingeredet hatte sie sei ja nie so usw und ich dachte echt sie wäre die eine. Was sich aber jetzt Rausstellt dass sie sich nur verstellt hatte

03.04.2016 14:33 • #6


Maruschka

Maruschka


50
1
32
Du wirst es auch finanziell schaffen zu gehen, da gibt es genügend Möglichkeiten vom Staat, dir unter die Arme zu greifen.
Mit ihren ganzen Drohungen hat sie dich in der Hand, das darfst du nicht mit dir machen lassen. Such einen Anwalt auf, der wird dafür sorgen, dass deine Tochter zu dir kommt und du auch finanziell über die Runden kommst.
Meinst du, deine Freundin hört mit den Drohungen auf, sobald das Kind auf der Welt ist? Dann liegst du falsch. Sie wird immer so weiter machen. Und das wird dem Kind überhaupt nicht gut tun.

03.04.2016 14:37 • #7


BeinHart


75221
Zeig ihr Grenzen!
Stelle eine Männerwand auf vor ihr, wo ihre Sprüche an einer Macht und Kraft abprallen.
Zeig ihr was und wer das kräftigere Geschlecht ist!
(Aber nicht handgreiflich, was ich von dir eh nicht denken würde). Erziehe sie etwas, aber geschickt und doch überlegt.

Wenn sie mit Sprüchen wie anderen suchen usw kommt, zeig ihr wer du bist, dass du packen kannst und ganz einfach gehen kannst.
Das Jugendamt wirst so und so hinter dir haben.

Zeig ihr was und wer der Mann ist!

Liebe Grüße

03.04.2016 14:39 • x 1 #8


Egon123


16
1
Hallo beinhart ich habe all das probiert was man kann es hilft bei ihr nichts kannst du mir glauben. Wir reden seit tagen nicht miteinander weil ich Fr dieser Woche in mein Eltern Haus musste und Sachen erledigen worauf sie natürlich ausgeflippt ist. Ich hab gemeint es reicht langsam und ich habe es nicht nötig mich nurnoch so behandeln zu lassen. XD verpiss dich doch du dreckschwein ich brauche dich nicht. ICH habe es nicht nötig mit dir zusammen zu sein.es reicht jetzt endgültig ich habe die Schnauze voll war ihre Antwort darauf hin habe ich nicht mehr mit ihr geredet

03.04.2016 14:48 • #9


Maruschka

Maruschka


50
1
32
Du merkst es selber, du musst weg von ihr!
Hol dir Hilfe von Außen. Wie BeinHart bereits sagte, das Jugendamt wird hinter dir stehen.

03.04.2016 14:50 • #10


Egon123


16
1
Glaub mir das Jugendamt hier hat keine Interesse mir zu helfen. Sie denken ich sei nur ein Vater der Stress macht weil die Beziehung nicht mehr funktioniert. Ich habe ihnen gesagt dass ich davon ausgehe dass Kind wohl gefährdet ist worauf sie aber kein Interesse zeigen

03.04.2016 14:53 • #11


KäptnNemo

KäptnNemo


3912
3
7227
Hallo Egon,

da ich selbst auch viel Ärger mit dem JA hatte und aus Erfahrung weiß, dass ein Hilferuf auch gerne mal ignoriert wird bzw. erst handeln, wenn die Kacke am Dampfen ist, kann ich Deine Ängste absolut verstehen! Bei mir war es auch ein reiner Kampf - wobei das wohl auch von Ort zu Ort verschieden ist.

Ich hatte genauso wie Du auch sehr viele Ängste, habe am Ende sogar an mir selbst gezweifelt und gedacht, ich würde das nicht packen. Tja und heute bin ich ein alleinerziehender Vater und habe eine glückliche Tochter!
Du schaffst das auch! Auch denke ich, dass Du es finanziell hinbekommen kannst. Nimm erst einmal jede Unterstützung an, die Du bekommen kannst. Such Dir eine eigene Bleibe und beende diese Beziehung! Drohen kann sie soviel sie will, lass Dich nicht darauf ein. Und versuch ihr zu zeigen, dass diese Drohungen Dich nicht erreichen.

03.04.2016 14:54 • x 1 #12


Maruschka

Maruschka


50
1
32
Das Jugendamt ist immer eine Sache für sich, ziehst du aber einen Anwalt dazu, wird sich das regeln.

03.04.2016 14:54 • x 1 #13


Egon123


16
1
Aber wie soll das gehen? Ich habe 1500 im Monat davon 450euro Miete 220 Autoraten Internet Handy Versicherungen gehen davon weg mir bleiben ungefähr 600euro und davon soll das unterhalt weg was soll denn sowas ? Ich habe alles versucht aber ich komm nicht bei ihr an
Und von ihr kommt . Ich brauch die Kohle für die kleine dass sie zu fressen hat du dummes Ar.. Wie du es macht ist mir egal seh zu dass du die Kohle her bringst

03.04.2016 14:58 • #14


Maruschka

Maruschka


50
1
32
Wenn die Kleine bei dir ist, brauchst du ihr keinen Unterhalt zahlen.
Und guck mal, so wie sie mit dir umgeht, wird sie auch mit der Kleinen umgehen. Und wenn es so wird, kann es echt gefährlich für die Kleine werden, weil deine Freundin vermutlich überfordert sein wird und man hört ja des Öfteren, was überforderte Mütter tun.

03.04.2016 15:01 • x 1 #15



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag