767

Borderlinerin trennt sich

Pascal90

Pascal90


257
1
255
Zitat von Karenberg:

Exact! Dann bist du jetzt in der Phase, bei der es hilft bewußt zu entscheiden sie loszulassen. Ist ein innerer Kampf, doch du kannst nur gewinnen. Lass sie gehen. Real ist sie sowieso schon lange weg. Mach dir das immer wieder klar.


Alleine das zu lesen tut weh aber du hast vollkommen recht. Der Zug wird schon längst abgefahren sein.das klar zu sehen ohne dieses letzte bißchen hoffnung(eher liebe da ich insgeheim weiß hoffnung brauche ich schon länger nicht mehr haben ist brutal.Eher sollte ich mir den Satz einprägen ich kann nur gewinnen.Verloren habe ich längst mit dem was ich wollte.Oder eher sie?Das wäre wieder mehr ein schön reden kommt mir so vor.Habe sie endblockiert aber überall gelöscht.Konnte ihr trotz allem die Chance nicht verwehren fals sie sich melden möchte.

Ja ich weiß.Dumm aber das nicht mehr melden hat mir schon alles abverlangt.Fals sie es irgendwie sehen sollte merkt sie natürlich das ich geschaut habe.Ging mir irgendwie besser das so zu machen.Hatte eigentlich nur blockiert weil ich anfangs sauer war und zum eigen Schutz um nicht zu schauen was bei ihr abgeht da sie keine Nummer gelöscht hatte oder geblockt.Hat sie dann aber auch als ich es tat nach dem letzten kontakt.Hab ich aber auch etwas forcieren wollen.Bin froh wenn mich diese Gedanken nicht mehr beschäftigen. Egal wie ich oder sie gehandelt haben.

22.01.2020 20:07 • #541


moonshineBC


36
40
Zitat von Nostraventjo:
Du stellst Fragen. Tut schon fast weh, zu sehen wie tief du da drin hängst.

Bei Borderlinern geht das meistens recht schnell da sie dazu neigen sich jemanden zur Ablenkung zu suchen


Da muss ich Dir absolut Recht geben, das geht sehr schnell. Und ist das richtige Gegenstück gefunden worden, das auch sonst noch alles erträgt und mitmacht, dann ist der Partner davor schneller vergessen....als die Maus ein Loch hat

22.01.2020 20:12 • #542



Borderlinerin trennt sich

x 3


SamTyler

SamTyler


209
190
Zitat von moonshineBC:
Da muss ich Dir absolut Recht geben, das geht sehr schnell. Und ist das richtige Gegenstück gefunden worden, das auch sonst noch alles erträgt und mitmacht, dann ist der Partner davor schneller vergessen....als die Maus ein Loch hat

Zitat von Nostraventjo:
Du stellst Fragen. Tut schon fast weh, zu sehen wie tief du da drin hängst.
Bei Borderlinern geht das meistens recht schnell da sie dazu neigen sich jemanden zur Ablenkung zu suchen

Bei der Dame aus meinem Fall ist es aber nunmal so, dass sie vor zwei Jahren beschlossen hat, eben keine Beziehung mehr zu wollen (weil sie gemerkt hat, dass sie beziehungsgestört ist etc. Diesen Verlustschmerz und Angst nicht mehr ertragen will usw. Was ja auch einer der Gründe war, warum sie das mit uns zum zweiten mal beendet hatte....) und ich weiß, dass es dementsprechend keinen Neuen oder Alten gibt und sie sich mit ihren Jobs, Freundinnen (die 1-2 die sie hat in ihrer Stadt) und Hobbies "auslastet".... Ebenso weiß ich, dass sie schlaflos ist, wenn sie durch irgendwas an mich erinnert wird... Ich will mir nichts schönreden, nein! Aber ja, ich hänge da leider (immer noch) tief drin. Ich mache mir auch nichts (mehr) vor... Aber wo ihr beide das jetzt schreibt.... War meine Frage überflüssig, weil das wäre ja normalerweise so gewesen.

22.01.2020 20:21 • #543


Pascal90

Pascal90


257
1
255
Zitat von SamTyler:
Jetzt mal ganz doof gefragt, wenn die Borderlinerin tiefe Gefühle für die andere Person entwickelt hat und sich dann dafür entscheidet zu gehen aus den bekannten Gründen wieso es bei Borderlinern immer dazu kommt, wie lange dauert dann der Prozess bei ihnen mit dem Loslassen?


Du suchst noch nach antworten das alles zu verstehen diggie.Klappt nicht.Wir hatten keine normale Beziehung wo man sich gemeinsam hinsetzt und zu Lösungen kommt.Das war schon in der Beziehung nicht der Fall. Dann hast du trotz borderline auch immer den Charakter des Menschen. Daher immer anders.Aber ja.Anscheinend überwiegend mit next ablenken. Sonst würde das nicht immer überall stehen.Wenn wir gegangen wären würde die sache glaub ich ganz anders aussehen was wir insgeheim auch eigentlich wollten oder?(wenn ich ehrlich bin).Aber ich kämpfe halt lieber um eine liebe als zu gehen.und das bis zum äußersten.Besser nach 2 Jahren ist bei mir schluss als nach einer Ehe oder es wären schon Kinder da.

22.01.2020 20:24 • x 1 #544


SamTyler

SamTyler


209
190
Zitat von Pascal90:
Du suchst noch nach antworten das alles zu verstehen diggie.Klappt nicht.Wir hatten keine normale Beziehung wo man sich gemeinsam hinsetzt und zu Lösungen kommt.Das war schon in der Beziehung nicht der Fall. Dann hast du trotz borderline auch immer den Charakter des Menschen. Daher immer anders.Aber ja.Anscheinend überwiegend mit next ablenken. Sonst würde das nicht immer überall stehen.Wenn wir gegangen wären würde die sache glaub ich ganz anders aussehen was wir insgeheim auch eigentlich wollten oder?(wenn ich ehrlich bin).Aber ich kämpfe halt lieber um eine liebe als zu gehen.und das bis zum äußersten.Besser nach 2 Jahren ist bei mir schluss als nach einer Ehe oder es wären schon Kinder da.

Jein, insoweit hab ich die BL Thematik schon verstanden. Vielleicht hatte ich bei meiner Frage gehofft was anderes zu lesen, als das allseits bekannte warmer Wechsel etc. Stimmt, auf den Charakter des Menschen kommt es zusätzlich auch noch an. Denn ich habe ja bis zum Schluss immer noch geglaubt, dass wir tatsächlich so lange reden, bis wir die Lösung finden, die uns beiden gefällt.
Oh ja, darüber habe ich auch schon nachgedacht. Denn ich hatte tatsächlich schonmal vor es zu beenden ganz am Anfang nach 2 Wochen. Da sagte ich ähnliches, nämlich "Das was ich jetzt sagen werde, fällt mir nicht leicht....", wo sie anfing zu weinen und sagte "Oh Gott, das hört sich nach Abschied an....". In dem Moment konnte ich es nicht beenden und wir haben uns ausgesprochen, worüber wir später froh waren. Doch jetzt weiß ich, dass sie mich durch das Weinen manipuliert hat.... Und einen ähnlichen Satz, nämlich "Ich sag dir jetzt etwas was dir weh tun wird, aber ich will dir nicht weh tun!", sagte ich dann nochmal. Und dieser Satz hat sie dann so getriggert in ihren Verlustängsten, so dass sich daraus dann das zweite Ende ergeben hat. Sie könne das nicht (mehr): Angst haben, meinte sie u.a. Ich bin mir fast sicher, dass wenn ich das wirklich durchgezogen und beendet hätte, sie hätte mich angefleht es rückgängig zu machen.... Und das ärgert mich zusätzlich..... Weil ich kämpfe normalerweise auch bis zum bitteren Ende und gebe nicht so schnell auf. Kein Plan warum ich jetzt so schnell aufgegeben habe? Weil sie und ich uns so ähnlich sind, ich ihr gesagt habe, dass ich ihr nicht nachlaufe? Weil ich ihr gesagt hatte, was vorbei ist für mich ist vorbei, was sie genauso sieht? Das war aber im Zusammenhang mit ihren und meinen Exen. Und als sie mir dann sagte, wir könnten dann doch auch Freunde sein, meinte ich zu ihr, dass ich nicht mit einer Frau befreundet sein könne mit der ich zusammen war. Das bringt mir nichts. Gibt da nur eine Ausnahme.... Da dachte ich doch im Traum nicht dran, dass das mit uns mal zu Ende sein würde, schon gar nicht so schnell!

Und da ich ja immer vom zweiten Ende schreibe.... Das erste Ende war ebenfalls durch sie. Quasi mit den gleichen Begründungen wie beim zweiten mal....

22.01.2020 20:40 • #545


Finii


1482
1
2609
Ach Mensch @Pascal90 das tut mir leid, dass es dir heute wieder so schlecht geht. Ja sowas ist echt blöd, diese Träume sind wie real, ich kenne das auch. Man fühlt sich die ganze Zeit, als wäre es wirklich passiert. Man kann da nur durchgehen, leider. Es bleibt eh nix wie es ist, alles bewegt sich immer weiter, also wird auch der Schmerz nicht ewig bleiben denk ich mir immer. Manchmal kann man nicht mehr machen als einatmen, ausatmen und auf den neuen Tag warten.
Fühl dich gedrückt

22.01.2020 23:42 • x 1 #546


Pascal90

Pascal90


257
1
255
Zitat von Finii:
Ach Mensch @Pascal90 das tut mir leid, dass es dir heute wieder so schlecht geht. Ja sowas ist echt blöd, diese Träume sind wie real, ich kenne das auch. Man fühlt sich die ganze Zeit, als wäre es wirklich passiert. Man kann da nur durchgehen, leider. Es bleibt eh nix wie es ist, alles bewegt sich immer weiter, also wird auch der Schmerz nicht ewig bleiben denk ich mir immer. Manchmal kann man nicht mehr machen als einatmen, ausatmen und auf den neuen Tag warten.
Fühl dich gedrückt


Das ist ganz lieb von dir Finii und das stimmt.Die Welt dreht sich weiter und ich kann kaum glauben wie die Zeit vergeht. Noch knapp über ein Monat und es ist eiskalt schon ein halbes jahr her.Ist schon krass.Ich merke gerade einfach richtig komplett loslassen oder Schmerz verlängern.Versuche jetzt es so anzunehmen das ich es schaffe.Geht's dir denn grundsätzlich auch was besser?Ich hoffe es

23.01.2020 00:11 • #547


zebra2020


733
1480
Zitat von moonshineBC:

Da muss ich Dir absolut Recht geben, das geht sehr schnell. Und ist das richtige Gegenstück gefunden worden, das auch sonst noch alles erträgt und mitmacht, dann ist der Partner davor schneller vergessen....als die Maus ein Loch hat


Ja, das stimmt.

ABER wenn die erste Krise mit dem/der next da ist, muss man leider damit rechnen, dass die plötzlich wieder "auf der Matte stehen". Da kann es dann tatsächlich sein, dass Ex dich nachts besoffen vor deiner Tür steht u ddich aus dem Bett klingelt oder aber dich einfach nur nett anschreibt u fragt, wie es geht etc., damit es zu einem Treffen kommt. Reagiert man auf erste Kontaktversuche nicht, bleiben die da richtig penetrant dran. Da wird einem dann erzählt, man wäre doch die Liebe des Lebens gewesen etc. Ex erniedrigt sich regelrecht, um einen zurück zu bekommen. Ändern tut sich dann allerdings nichts, wenn man sich wieder drauf einlässt. Die plötzlichen Trennungen seitens Ex kommen schneller und schnneller.

Oder aber Ex respektiert den Wunch nach Abstand/Kontaktabbruch nach der Trennung nicht und tut sehr verletzende Dinge mit der Begründung, das wäre Ausdruck des Wunsches nach Kontakt gewesen, wenn man Ex zur Rede stellt. Sodann wird unter Vorwänden immer wieder nach Kontakt gesucht.

Kurz zu mir: Hatte 2 solcher Beziehungen. Einmal vor 20 Jahren und einmal vor kurzen, da wurde die mehrjährige Beziehung kurz nach dem Zusammenziehen für mich völlig überraschend beendet. Bin auch sehr froh, dass ich mit beiden weder Kinder habe noch verheiratet war.

Schreibe später noch mehr, bin gerade auf dem Sprung.

29.01.2020 18:21 • x 2 #548


Pascal90

Pascal90


257
1
255
Ja das ist leider der Regelfall.Kein plan ob bei mir da irgendwann auch noch mal was kommt aber darauf würde ich gerne verzichten.Schon schwer genug selber nicht den Kontakt zu suchen.Verlangt von mir immernoch mal mehr mal weniger Beherrschung.Auch mies nochmal an so einen menschen zu geraten der nicht lernt damit umzugehen .Hoffe dir geht's mittlerweile wieder besser

29.01.2020 18:49 • x 2 #549


zebra2020


733
1480
Zitat von Pascal90:
Ja das ist leider der Regelfall.Kein plan ob bei mir da irgendwann auch noch mal was kommt aber darauf würde ich gerne verzichten.Schon schwer genug selber nicht den Kontakt zu suchen.Verlangt von mir immernoch mal mehr mal weniger Beherrschung.Auch mies nochmal an so einen menschen zu geraten der nicht lernt damit umzugehen .Hoffe dir geht's mittlerweile wieder besser


Ich nehme mal an, dass war deine 1. BL-Beziehung. Ja, das ist wie eine Sucht, weil einem halt vorgegaukelt wurde, man würde perfekt zusammen passen. Ich kann dir nur raten: bleibe stark! Null Kontakt.

Ich zitiere gleich mal ein paar Beiträge aus diesem Thread, die noch mal verdeutlichen, warum.

29.01.2020 20:32 • x 1 #550


zebra2020


733
1480
Zitat von La-Fleur:
Find das auch sehr schwarz weiss gehalten hier. Meine beste Freundin und engste Vertraute ist "Borderliner" und ich konnte und kann mich immer auf sie verlassen. Ich hab sie öfter mal zum Borderliner Trialog begleitet und habe auch da viele Menschen erlebt die das Klischee Null komma Null bedienen. Aber es lebt sich wohl leichter alles ausschließlich auf den Erkrankten abzuwälzen.


Ich hatte auch mal eine "beste Freundin" mit Borderline-Diagnose. Wir waren noch sehr jung als sie mir das mitteilte u ich habe mich über das Thema damals nicht informiert. Was mir nach der Schulzeit aber irgendwann auffiel war, dass sie aus jeder WG sehr schnell wieder raus flog, in der sie wohnte. Natürlich waren immer die anderen Schuld - und ich glaubte ihr das natürlich. Als ich dann Jahre später mal mit ihr in einer (sehr großen) WG wohnte, wusste ich dann warum. Niemand aus der (sehr großen) WG möchte noch Kontakt zu ihr haben, nicht mal der Vater ihres Kindes.

Und das macht auch genau den Unterschied, warum du mit deiner BL-Freundin gut kannst: du wohnst nicht mit ihr zusammen und führst mit ihr vor allem auch keine Liebesbeziehung! Spätestens wenn ein BL mit einem Partner zusammen zieht, wird es für den Partner, sofern er selbst gesund ist, nach und nach zur Hölle. Es gibt auch sog. "hochfunktionale BL" - die können z.B. einem Job nachgehen und sich im übrigens auch sehr gut verkaufen. Aber die Probleme und das ist Kernbestandteil der Diagnose zeigen sich eben in sehr engen Beziehungen, wie z.B. in Liebesbeziehungen.

29.01.2020 20:41 • #551


zebra2020


733
1480
Zitat von Karenberg:
Jahrelang gut geht sowas nur, weil der gutgläubige Part immer nachgibt und dabei Stück für Stück vor die Hunde geht. Die einzigen die behaupten, es ginge eine Verbindung wie Freundschaft oder Beziehung sind die Border selbst, die keine Antennen für ihr Gegenüber haben oder die Therapeuten--die damit ihre Berechtigung verteidigen.
Lies nicht nur im Internet auf so gesehen Werbeseiten von Border selbst---ist doch alles nicht so schlimm oder Theras, die dir ein Rezept - bißchen reden dann wird das schon, verkaufen wollen


Ja, oder man gibt halt nicht nach und dann war es das. Und genau: BL haben keine Antennen für Partner in dem Sinne als das sie vor allem zu Mitgefühl nicht in der Lage sind. Kaum vorstellbar für einen gesunden Menschen. BL sind zudem auch Meister der Manipulation - ob bewusst oder unbewusst sei dahingestellt.

Zitat von Karenberg:
Nur wenn man gefühlsmäßig völlig außen vor steht kann man mit diesen Menschen umgehen. Nur dann kann es niemals eine Freundschaft oder gar mehr sein. Kein vernünftiger Mensch sollte sich selber in die Lage bringen sich immer wieder regulieren und zurück nehmen zu müssen, wenn man es nicht muß. Beziehung.


Genau so sehe ich das auch!

29.01.2020 20:46 • #552


La-Fleur

La-Fleur


4054
6
5639
Zitat von zebra2020:

Ich hatte auch mal eine "beste Freundin" mit Borderline-Diagnose. Wir waren noch sehr jung als sie mir das mitteilte u ich habe mich über das Thema damals nicht informiert. Was mir nach der Schulzeit aber irgendwann auffiel war, dass sie aus jeder WG sehr schnell wieder raus flog, in der sie wohnte. Natürlich waren immer die anderen Schuld - und ich glaubte ihr das natürlich. Als ich dann Jahre später mal mit ihr in einer (sehr großen) WG wohnte, wusste ich dann warum. Niemand aus der (sehr großen) WG möchte noch Kontakt zu ihr haben, nicht mal der Vater ihres Kindes.

Und das macht auch genau den Unterschied, warum du mit deiner BL-Freundin gut kannst: du wohnst nicht mit ihr zusammen und führst mit ihr vor allem auch keine Liebesbeziehung! Spätestens wenn ein BL mit einem Partner zusammen zieht, wird es für den Partner, sofern er selbst gesund ist, nach und nach zur Hölle. Es gibt auch sog. "hochfunktionale BL" - die können z.B. einem Job nachgehen und sich im übrigens auch sehr gut verkaufen. Aber die Probleme und das ist Kernbestandteil der Diagnose zeigen sich eben in sehr engen Beziehungen, wie z.B. in Liebesbeziehungen.



Woher willst du wissen wie eng die Beziehung und das zusammen sein zwischen ihr und mir ist?

29.01.2020 20:49 • x 1 #553


Pascal90

Pascal90


257
1
255
Zitat von zebra2020:

Ich nehme mal an, dass war deine 1. BL-Beziehung. Ja, das ist wie eine Sucht, weil einem halt vorgegaukelt wurde, man würde perfekt zusammen passen. Ich kann dir nur raten: bleibe stark! Null Kontakt.

Ich zitiere gleich mal ein paar Beiträge aus diesem Thread, die noch mal verdeutlichen, warum.


Ja bleibt auch nichts anderes übrig. Hab mir bewusst nur einen monat gegeben drum zu kämpfen aber schnell gemerkt das keine Worte der welt was bringen.Ich wusste das auch meine Baustellen da waren aber niemals so heftig das man selber das Problem ist.Nicht auffangen und mal auf die eigenen Bedürfnisse bestehen= Komplette kälte und trennug.Hätte ich nicht mit gerechnet.War perplex und noch mehr enttäuscht. Die schönen tage wurden aber schon vorher immer weniger und die Abstände wann es wieder streit gab kürzer.Irgendwie war den umständen entschprechend nichts genug.Ach ja.Es ist wie es ist

29.01.2020 23:43 • #554


zebra2020


733
1480
Zitat von Pascal90:


Ich wusste das auch meine Baustellen da waren aber niemals so heftig das man selber das Problem ist.


Ja, BL erkennen die (kleinen) Schwächen, die man hat und werfen sie einem dann immer wieder vor - oft auch völlig verdreht und aus dem Kontext gerissen. Und nach einer Trennung wird schon Freundlichkeit als Schwäche ausgelegt. Von der Idelaisierung kippt es nach und nach in die Entwertung.


Zitat von Pascal90:
Nicht auffangen und mal auf die eigenen Bedürfnisse bestehen= Komplette kälte und trennug.Hätte ich nicht mit gerechnet.War perplex und noch mehr enttäuscht. Die schönen tage wurden aber schon vorher immer weniger und die Abstände wann es wieder streit gab kürzer.Irgendwie war den umständen entschprechend nichts genug.Ach ja.Es ist wie es ist


Ja genau: in der Beziehung sucht der BL immer häufiger nach Streit/Drama. Respektiert auch gesetzte Grenzen nicht. Ruhe und Frieden in einer Beziehung können vom BL nicht akzeptiert werden. Man wird dann immer häufiger auch "überfallen" mit Gesprächsbedarf, BL wirkt immer aggressiver. Wünscht man sich Bedenkzeit, weil man sich schlicht überrumpelt fühlt, wird einem "passiv-aggressives" Verhalten vorgeworfen. Und genau, das mit der Kälte geht schon eine zeitlang vor der Trennung los. Und irgendwann kippt es dann komplett - halt von der Idealsierung in die Entwertung. Nichts was man sagt oder tut kommt dann z.B. noch an. Man fühlt sich zunehmend ohnmächtig und hilflos. (= meine Erfahrung aus der 2. Beziehung)

Oder aber es passiert genau das umgedrehte: BL ist plötzlich nicht mehr erreichbar etc.; taucht dann aber plötzlich wieder auf, erzählt einem was von großer Liebe etc. Alles geht von vorn los. Die Abstände werden auch hier immer kürzer. (= meine Erfahrung aus der 1. Beziehung).

30.01.2020 12:30 • x 1 #555



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag