22

Borderlinezone Forum ehemalige Mitglieder gesucht

Kpf200

Habe von dem Ex meiner Ex Freundin erfahren, dass sie Borderline hat . Warum hat sie mir das nicht erzählt ?

Schämen sich Borderliner dafür ?

04.01.2019 20:56 • #31


Scheol

2476
8
2872
Zitat von Kpf200:
Habe von dem Ex meiner Ex Freundin erfahren, dass sie Borderline hat . Warum hat sie mir das nicht erzählt ?

Schämen sich Borderliner dafür ?



Geht man mit einer diagnostizierten Störung hausieren ?

Scham könnte es sicherlich sein.

Auch das Menschen sich dann sofort abwenden.

04.01.2019 21:11 • #32


Kpf200

Habe meine Borderline Ex auf ihre Krankheit angesprochen.. Kam natürlich keine Antwort.

05.01.2019 21:51 • #33


Konrad

Konrad

9931
3
6610
Augen auf im Strassenverkehr!
Ihr habt Herausgefunden das Eure Exen Belastet, also Krank oder Behindert sind. Behindert deshalb weil Ihnen etwas fehlt das normale Menschen haben.
Dann frage ich mich warum Ihr Euch immer noch damit Aufhaltet. Es reicht doch wenn Ihr in der lage seit zu Erkennen und bei neuen Kontakten intensiv durch Prüfen diesen Menschen aus dem weg zu gehen.

Die Exen sind so und bleiben so, aber egal wie Angeschlagen Ihr aus der Sache herausgeht , so werdet Ihr nach Zeiten Heilen, die Exen nie.
Also fragt Euch warum Ihr Reingezogen und zum Co. wurdet , warum haben die Selbsterhaltungssysteme Versagt?
Aus Liebe? Gewohnheit, Kinder,- Familie, die schönen Zeiten die es auch gab?
Und ist doch alles nicht so Schlimm, man Schafft das schon?
Hab ich auch gedacht, weil ich ein Mann bin und Dominant habe ich Gedacht, aber 20 Jahre Infiltration, Manipulation haben dann eben doch Spuren hinterlassen die sich erst nachdem sie es besonders dolle und so Getrieben hat das sie aufgefallen mußte und ich sie aus dem Haushalt gemobbt habe.
Erst als sie Ihr schräges Lebensverständnis durch Handlungen nach Aussen getragen hat war auch für mich der Ofen aus und ich mußte mich selbst Retten.

Ich wußte von nix, gar nix, habe mich erst damit Befasst als ich Zeit hatte mich damit zu Befassen.
Ich bin lange davon Ausgegangen das die Narzanteile als Komplementär zur Depri gehören , sie wurde auch auf Borderline, Hirntumor und sowas überprüft,behauptete mir gegenüber das da nichts ist. Kann sein, also bleibt es für mich Narzanteile wegen meiner Befragungen über die Kindheit und Depri die im lauf der Jahre mit Herbst begann und immer weiter Zusammenwächst , so das die Intervalle kürzer werden.
Die Unterschiede sind in einigen Bereichen mit Borderline nicht groß. Is aber jetzt auch alles egal, sie ist seit 4 Jahren weg und mir geht es immer besser,auch dank Kontaktsperre die ich für mich gesetzt habe und auch bleiben wird.

10.01.2019 13:18 • #34


Konrad

Konrad

9931
3
6610
Entschuldigt das ich hier geschrieben habe aber es scheint das die Ehemaligen Bl Geschädigten zumindest was das Hereinziehen in eine solche toxische Beziehung anbelangt und die ehemaligen von Narz die gleichen Voraussetzungen und Werdegang durchgemacht haben.
Bei den Narzen ist es so das sie auch nach 10 Jahren oft Hoovern und Anknüpfen wollen , deshalb ist die Lebenslange Kontaktsperre besonders wichtig.

10.01.2019 13:48 • #35


JoeDiMaggio

JoeDiMaggio

27
2
41
Cool, denn Borderlinezone hat glaube ich vielen Betroffenen (Ex-Partnern) geholfen.
Ich persönlich bin ja sehr froh, meine Borderline-Ex los zu sein und denke gewiss nicht mehr sehr positiv über sie, sondern bin entsetzt, dass ich es so lange mit ihr ausgehalten habe. :wand: Insbesondere da sich im Nachhinein noch einige Dinge ergeben haben, bei denen ich am liebsten Möbel aus dem Fenster geworfen hätte... Ein wenig schämt man sich ja dann doch bis heute, dass man sowas mitgemacht hat

Dennoch habe ich eine andere Frage an Euch in der Gruppe:

Das positive bei mir nach der Beziehung ist, dass ich nun weiß, dass ich in der Tat zu sehr tiefen Gefühlen in der Lage bin und auch tatsächlich "reifer" geworden bin, was eine zukünftige Beziehung angehen mag. Eigene Grenzen und so, dazu auch was man einem Partner bieten kann und was man erwartet. Meine Güte, was hat man doch für Fehler gemacht in früheren Beziehungen. Ich war auch einigen üblen Wirrungen ausgeliefert nach der Borderlinerin, aber bin, wie die Kanzlerin es so schön sagen würde, gestärkt aus der Krise hervorgegangen (stellt Euch hier aufsteigende Handbewegung vor, die eine Treppe nachahmt) und bin nun aus meiner Sicht weniger blauäugig, aber dennoch sehr viel "gefühlvoller" und empathischer unterwegs, als vorher, was mich dann doch recht zuversichtlich stimmt für die Zukunft, dass die nächste Beziehung zumindest von meiner Seite richtig, richtig gut werden kann.

Wem geht es da ähnlich?

Grippale Grüße vom Sofa aus!

10.01.2019 16:21 • #36


JoeDiMaggio

JoeDiMaggio

27
2
41
Ach mist, nun steht hier ein leerer Beitrag ;-)

10.01.2019 16:38 • #37


Kpf200

Meine Borderline Ex hat mich fast in den Suizid getrieben.

10.01.2019 16:55 • #38


JoeDiMaggio

JoeDiMaggio

27
2
41
Das ist grauenhaft!
Denk daran, dass du die Stärke wieder zurückbekommen kannst, du bist noch unfassbar jung.
Und nochmal passiert dir das nicht, im Gegenteil, du hast in jungem alter gelernt mit schlimmsten Krisen umzugehen, das macht dich stark für die Unwegbarkeiten, die noch kommen.

10.01.2019 16:58 • x 1 #39


no_shame

no_shame

179
252
Zitat von Kpf200:
Meine Borderline Ex hat mich fast in den Suizid getrieben.

Du hast dich aber auch so weit treiben lassen.

10.01.2019 18:42 • #40


Kpf200

Zitat von no_shame:
Du hast dich aber auch so weit treiben lassen.

Da hast du natürlich Recht! Ich dachte durch die Symbiose, dass sie meine Traumfrau gewesen ist und deshalb habe ich es bis zu diesem Punkt ausgehalten .

10.01.2019 20:11 • #41


Konrad

Konrad

9931
3
6610
Dieses Symbiosedenken ist nicht gut. Es bedeutet sich auf andere Menschen zu Verlassen und eigene Verantwortung Outzusurcen.
Die Partnerin ist nicht deine Mama. Wenn sie Gleichaltrig ist oder Jünger braucht sie ja selbst noch Jemanden der sie Anleitet.
Dafür bist Du wohl noch nicht geeignet. Da müssen wohl Beide noch einige Jahre auf die Weide.
Zum Glück gibts noch keine Kinder. Sie mal zu das Du jetzt nen Beruf hast mit dem Du die Voraussetzungen für ne Familie schaffen kannst.
Das was jetzt war läuft unter dem Begriff Jugendlieben. Es folgen die Famillienbeziehungen und viel später die Altersbeziehungen.
Geh raus und mach Dir ein schönes Leben mit Disko und Konzerten. Mach mal ein Auslandjahr.

11.01.2019 12:19 • #42




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag