189

Ehemalige Affäre loslassen

Nordy

Hallo zusammen,

ich brauche dringend euren Rat, weil mich das Thema sonst auffrisst.

Vorgeschichte: ich bin vor 7 Jahren zu meinem jetzigen Mann gezogen. Kurz danach begannen unsere Probleme. Er war beruflich so eingespannt, dass wir uns teilweise tagelang fast gar nicht sahen und ich war (noch) arbeitslos. Wir entfernten uns emotional sehr und begannen viel zu streiten. Ich kannte vor Ort Niemanden groß und fühlte mich sehr einsam, er wurde mir als Partner immer fremder.

Zu diesem Zeitpunkt lernte ich den Arbeitskollegen meines Mannes kennen. Die erste Begegnung zwischen ihm und mir hat mich völlig aus den Socken gehauen. Ich wusste nicht, warum er mich so fasziniert hat und wir sofort eine Verbindung zueinander hatten aber bei uns ersten Händeschütteln war es echt so als würde da Strom durchfahren. Eigentlich war er überhaupt nicht mein Typ und ich hielt nach wie vor an meiner Beziehung fest. Es war aber anders als bei allen Menschen zuvor, die ich traf. Wir sahen uns immer mal auf privaten Feiern etc. . Bis ich in der Firma anfing, wo mein Mann und er arbeiteten.

Er bot mir an mich mal mit zur Arbeit zu nehmen, wenn die Busse nicht fahren würden - mein Mann war immernoch ständig beruflich unterwegs. Aus "Mal mitnehmen" wurde dann täglich über 8 Monate hinweg. Wir hatten eine Fahrgemeinschaft, schrieben uns auf Arbeit blödes Zeug und texteten privat immer mehr. Bis ich irgendwann Gefühle entwickelte und ihn regelrecht einengte. Er wollte keine Beziehung zu dem Zeitpunkt, das sagte er mir auch, erst recht nicht mit einem guten Kollegen von sich. Zudem hatte er auch viele private Probleme, wie ich später erst erfuhr.

Es entwickelte sich alles von selbst, wir konnten uns (leider) nicht aus dem Weg gehen und wurden voneinander angezogen. Er nahm im Auto meine Hand, meldete sich sich von selbst aufeinmal. Wir standen im Dunkeln auf Arbeit einfach nur umarmt da. Das ging über Monate. Wir klebten regelrecht aneinander. Bis wir nach 1 1/2 Jahren dann mehrmals miteinander bei ihm Zuhause geschlafen haben. Meine Affäre vertrat damals die Meinung er möchte nur mit mir schlafen und keine Freundin. er wusste um meine Gefühle Bescheid. Entsprechend habe ich immer versucht mich zu distanzieren, habe mir aber ins Geheim doch eine Beziehung mit ihm gewünscht.

An dem Punkt flog dann alles auf. Mein Mann hat uns indirekt erwischt und auch schon gemerkt, wie sehr ich mich von ihm entfernt hatte. Ich habe kurz danach meiner Affäre gesagt, dass wir uns nicht wieder sehen können und ich das ganze beende, weil ich meinen Mann tief in meinem Inneren liebe. Wir brachen erstmal den Kontakt ab, sahen uns nur noch flüchtig auf Arbeit. Mein Mann und ich heirateten 1 Jahr später, nachdem wir uns aus dem Loch wieder rausgekämpft hatten. Und ich bin ihm sehr dankbar, dass wir das zusammen aufarbeiten konnten.

Mein Mann und er hassen sich, berechtigter Weise.

Kurz nach meiner Hochzeit beichtete meine Affäre mir, dass er auch für mich Gefühle hat und wie schlecht es ihm nun gehen würde. Er der größte Idiot auf Erden gewesen wäre, es ihm unendlich alles Leid tut - auch, dass er es mir nicht schon eher gesagt hat. Ihm wäre das jetzt erst bewusst geworden. Ich wäre DIE eine auf, die er gewartet hatte. Ich würde ihm extrem viel bedeuten und er hätte diese Verbindung auch schon von Tag 1 an gespürt, wollte sich das aber nicht eingestehen.

Ab da an begann das ganze Gefühls-Drama (4 Jahre her). Er hat Eifersuchtsszenen gemacht, mir immer wieder alles mögliche vorgeworfen. Wir haben uns immer wieder gezofft und wieder "zueinander gefunden" - wir schrieben, wenn dann nur per WhatsApp. In der Firma haben wir nie wieder groß ein Wort miteinander gewechselt. Er blockierte mich, ich rannte ihm hinterher-Ich wollte ihn auf keinen Fall ganz verlieren. Er bedeutet mir halt noch extrem viel. Er hat mich mindestens vor 10 Entscheidungen gestellt und ich habe ihm immer einen Korb gegegeben und nie mehr an meiner Gefühlswelt teilhaben lassen.

Trotzdem wussten wir beide voneinander, wo der jeweils andere ist. Wir haben das einfach gefühlt und uns teilweise dann aufeinmal wie aus dem Nichts irgendwo getroffen. Es war eben was Besonderes. Im letzten Sommer waren mein Mann und ich mit Freunden auf einmal Streefood Festival. Aufeinmal tauchte er auch auf - mit seinem Date.

Ich bin völlig ausgerastet, habe ihm die Szene des Jahres gemacht (per WhatsApp. ). Ich konnte an dem Tag nicht mehr. Er hatte mir kurz vorher wieder gesagt, dass er mich liebt. Nach der Szene stellte er mich wieder vor eine Entscheidung, ich gab ihm einen Korb. Vermisste ihn aber sehr und verteufelte sie innerlich, obwohl sie nichts dafür konnte.

Nachdem er mich diesen Januar vor ein und die letzte Entscheidung gestellt hat, mir nochmals sagte, wie sehr er mich liebt, ihm es alles Leid täte und er alles für mich täte, gab ich ihm wieder einen Korb. Mir zerbrach es auch jedes Mal das Herz aber ich habe es meinem Mann geschworen und glaube da auch noch dran. Im Februar wurde meine "Affäre" aufeinmal sehr abweisend. Er starrte auf Arbeit Löcher durch mich durch, sagte mal wieder nicht mehr Hallo, ich schien ihm egal. Ich spürte, dass etwas anders war und irgendwie Kontakt zu einer Frau hatte.

Nachdem er letztens krank war und ich mich nach ihm erkundigte, war er wieder extrem abweisend, sodass ich sauer wurde. Wir haben hin und her gestritten bis rauskam, dass er seit meiner letzten Entscheidung in einer Beziehung ist. Er wollte mir nichts zu ihr weiter sagen (geht mich ja auch nichts an). Ich habe ihn immer drum gebeten, mir zu sagen, wenn er vergeben ist - da ich dann gehen würde ohne Punkt und Komma. Er beantwortete mir alle Fragen, sagte mir mehrmals ich hätte mich entschieden und wie Leid ihm alles täte. Ich fand es halt nicht witzig, dass er jemanden datet und mir gleichzeitig sagt, wie sehr er mich liebt. Er sagte aber auch, dass wenn ich mich anders entschieden hätte, er mit seiner Freundin jetzt nicht zusammen wäre. Und er würde mir nicht mehr Hallo sagen und mich ignorieren, weil er es momentan nicht anders könnte.

Kurzum: ich habe die letzten Jahre alles falsch gemacht was geht und zwei Menschen völlig enttäuscht. Mich zerbricht es aber, dass er jetzt vergeben ist, obwohl das sein gutes Recht ist aber ich vermisse ihn halt mega doll. Und diese abweisende Haltung und der Gedanke, dass sie nun bei ihm ist, macht mich wahnsinnig - obwohl er das bei mir seit meiner Hochzeit auch schon ewig aushalten muss .

Sorry für den langen Text, es sind halt etliche Jahre mittlerweile. Könnt ihr mir Tipps geben, wie ich aus diesem Kreislauf rauskommen kann und ihn irgendwie aus meinem Herz kriege? Ich habe ihn nach meinem letzten Text und meiner Entschuldigung, dass ich so ausgetickt bin, überall blockiert. Ich möchte mich nur noch meiner Ehe widmen, unabhängig von ihm und seiner Freundin. Und ja, mein Mann weiß, dass ich ihn nie ganz aus meinem Herz bekommen habe und hält trotzdem zu mir. Ich hatte auch schon Phasen, wo das ganz gut ging aber momentan ist es echt schwierig aber ich will endlich mal die Kurve kriegen. Arbeitsstelle wechseln geht nicht. Dank Corona habe ich ihn jetzt auch schon mehrere Wochen lang nicht mehr gesehen (er war vor allem noch 3 Wochen krank). Blockiert habe ich ihn vor einer Woche.

23.03.2020 13:49 • #1


unbel Leberwurs.


7133
1
6888
Kannst du mir mal ganz allgemein erklären, was du möchtest?

Deinen Mann oder deine Affäre?

23.03.2020 14:12 • x 2 #2



Hallo Nordy,

Ehemalige Affäre loslassen

x 3#3


Nordy


Zitat von unbel Leberwurst:
Kannst du mir mal ganz allgemein erklären, was du möchtest?

Deinen Mann oder deine Affäre?


Ich möchte mit meinem Mann unsere Ehe weiterhin führen und nach vorne schauen. Kann mir meine Affäre aber leider auch nach so langer Zeit nicht aus dem Herzen reißen und wahrscheinlich wird der da nie ganz raus verschwinden.

Ich möchte mit meiner Affäre irgendwie abschließen und ihn los lassen.

23.03.2020 14:18 • #3


LostGirl1


933
1658
Hallo,
das klingt ein wenig, als würdest Du von dem AM erwarten, dass er Dir ewig nachläuft und sich nicht neu bindet, obwohl Du ihm mehrfach einen Korb gegeben hast?
Wenn Du wirklich noch viel für ihn empfindest, solltest Du nicht froh sein, wenn er glücklich wird, und sollte Dir sein Wohl da nicht wichtiger sein, als Deins? Zumal Du Deine Wahl ja getroffen hast.

23.03.2020 14:23 • x 2 #4


DieSeherin

DieSeherin


1768
1788
holla... das ist ja mal drama auf höchstem niveau!

findest du nicht, dass du die jetzige chance mal dazu nutzen könntest, dich mit ganzer energie und zuwendung mit deinem mann zu beschäftigen?

23.03.2020 14:32 • x 2 #5


Nordy


Zitat von LostGirl1:
Hallo,
das klingt ein wenig, als würdest Du von dem AM erwarten, dass er Dir ewig nachläuft und sich nicht neu bindet, obwohl Du ihm mehrfach einen Korb gegeben hast?
Wenn Du wirklich noch viel für ihn empfindest, solltest Du nicht froh sein, wenn er glücklich wird, und sollte Dir sein Wohl da nicht wichtiger sein, als Deins? Zumal Du Deine Wahl ja getroffen hast.


Hi, nein - das habe ich nicht erwartet. Ich sagte ihm schon als wir uns damals näher gekommen sind und auch immer wieder: wenn du eine Freundin hast, sag es mir. Ich bin dann weg.

Ich denke das hängt viel damit zusammen, dass er mir oft Vorwürfe gemacht hat, dass ich damals geheiratet habe und das alles jetzt meine Schuld sei. Zumal er mir immer sagte, dass er sich für mich nicht freuen kann mit der Ehe etc. .

Ich würde mich auch gerne für ihn freuen, sagte ihm auch selbst, dass er glücklich werden sollte - habe mich für mein Verhalten bei ihm entschuldigt. Ändert leider nichts daran, dass das eine der Verstand sagt und das andere das Herz ist, was trotzdem schmerzt, weil das für mich bedeutet ihn komplett zu verlieren. Und genau, weil ich ihn und sie (weil sie überhaupt nichts für mich und das alles kann) nicht belästigen möchte, habe ich ihn überall blockiert (mit Ankündigung warum).

23.03.2020 14:34 • #6


LostGirl1


933
1658
Zitat von Nordy:
nein - das habe ich nicht erwartet.

Aber warum dann das hier:

Zitat von Nordy:
Aufeinmal tauchte er auch auf - mit seinem Date.
Ich bin völlig ausgerastet, habe ihm die Szene des Jahres gemacht (per WhatsApp. ).


Das passt nicht zusammen.

23.03.2020 14:40 • x 3 #7


BL45


62
1
16
Ich bin ehrlich und kann es irgendwie nicht nachvollziehen...

Wenn Du mit Deiner Affäre vom ersten Moment an diese Magie und den Zauber verspürt hast und selbst sagst, es ist etwas Besonderes für Dich / Euch, wieso hast Du Dich für Deinen Mann entschieden? War es eine rationale Entscheidung? Fühlst Du Dich ihm gegenüber verpflichtet, weil er Dich damals in seine Stadt holte und Dir diesen Job verschafft hat? Was ist es, was Dich wirklich bei Deinem Mann hält?

Gefühle / Herz können es mE nicht sein, denn die sind bei diesem anderen Mann.
Auch, das Du eifersüchtig auf seine neue Freundin bist, zeigt eigentlich sehr deutlich wie sehr Du diesen anderen Mann liebst!

Warum stellst Du Dich nicht der Wahrheit und gibst dem Anderen wirklich eine Chance?

23.03.2020 14:51 • x 5 #8


dämonen


185
3
105
Verstehe ich es richtig dass du seit Beginn deiner Beziehung Gefühle für einen anderen hast ? Oder gab es auch eine Phase wo du ihn noch nicht kanntest aber deinen Mann ?

23.03.2020 15:05 • #9


Nordy


Zitat von dämonen:
Verstehe ich es richtig dass du seit Beginn deiner Beziehung Gefühle für einen anderen hast ? Oder gab es auch eine Phase wo du ihn noch nicht kanntest aber deinen Mann ?


Ich war vorher 4 Jahre mit meinem absolut glücklich und treu. Darum bin ich damals zu ihm gezogen - da gab es die Affäre noch nicht.

@BL45 mein Mann ist ebenfalls in meinem Herzen. Ich lasse mich nicht von der Verliebtheitsphase blenden in der meine Affäre und ich waren. Irgendwann kommt immer der Alltag. Mein Mann stand immer hinter mir, wir lieben uns einfach tiefer durch die Zeit. Ja, die Affäre und ich haben etwas besonderes aber er zweifelt das mittlerweile an, wahrscheinlich durch meine Körbe und durch seine neue Beziehung. Er liebt seine Beziehung ja auch, von daher ist das Ding auch generell durch.

23.03.2020 15:14 • x 1 #10


dämonen


185
3
105
Wie habt ihr euch kennengelernt? Wie seid ihr zusammen gekommen ? Hattet ihr vorher eine wochenendbeziehung?

23.03.2020 15:58 • #11


Begonie


205
647
Du lebst die "Krankheit", die viele getrennte Ex-Ehepartner haben. Man ist zwar getrennt, jeder hat sein Leben neu aufgestellt, aber wenn einer der beiden Ex-Ehepartner einen neuen Partner findet, dann geht es gefühlsmäßig wieder in den Keller. Nach dem Motto: ich will ihn zwar nicht mehr, aber eine Andere/ein Anderer soll ihn auch nicht haben.
Man gönnt dem Ex. kein neues Glück, obwohl man ja weiß, dass es nicht richtig ist.

Ich denke, das hat viel mit einem gekränktem Ego zu tun. Du warst es gewohnt, dass die Affäre obwohl Du geheiratet hast und auch die Ehe halten willst, immer noch in Deinem Leben war, ja sogar mit Liebesgeständnissen aufwartete. Im Hintergrund war er immer noch da. Jetzt hat er eine Andere. Und damit ist er anderweitig besetzt und mehr als zuvor aus Deinem Leben verschwunden. Das ist ein Verlust für Dich. Verlust schafft Frust. Mit Logik ist das nicht zu erklären.

Du hast Dich emotional nie ganz aus der Affäre gelöst, sondern hattest ihn im Hinterkopf noch immer präsent.
Und auch das freundlich-entspannte Verhältnis auf der Arbeitsebene ist nun dahin, weil er "es momentan nicht anders kann". Warum denn? Im Grund genommen hat er jetzt Jemanden gefunden, muss aber Dich jetzt irgendwie dafür bestrafen? Wo er doch eigentlich glücklich sein sollte. Das ist doch Kindergarten-Niveau. Ich habe jetzt eine neue Sandkasten.Freundin gefunden, ätsch, aber ich lasse es Dich trotzdem spüren! Das hast Du nun davon, dass Du nicht mehr meine Freundin sein wolltest!
Ob er das nun wirklich glücklich und zufrieden ist oder nicht, ist aber wahrlich nicht Deine Angelegenheiti.

Abschied ist etwas, was mit Leid einher geht. Aber es ist auch eine Frage der Zeit. Akzeptiere einfach, wie er sich Dir gegenüber verhält und sei selbst freundlich-distanziert. Kappe sämtliche Verbindungen zu ihm und wende Dich dem zu, was Du hast. Du hast bekommen, was Du wolltest. Einen Mann, der sogar damit lebt, dass dieser Andere immer noch in Deinen Gefühlen rumspukt. Das kann nur Jemand aushalten, der eine innere Größe hat.

Der Affärenmann hat nicht zugegriffen und dass er Dich angeblich so unglaublich liebt, fiel ihm erst ein, als Du Dich anderweitig entschieden hast. Ich finde es sogar übergriffig, was er Dir damals offenbart hat. Wenn Jemand geheiratet hat, trag ich ihm nicht meine Liebe hin, sondern ziehe mich zurück und finde mich damit ab. Das hat er offenbar nie getan, sondern er wollte Dich emotional wieder auf seine Seite ziehen. Das ist kein feiner Zug! Solltest Du auch mal bedenken, ob hinter einem solch unfairen Verhalten ein stabiler Charakter zu erwarten ist. Eher nicht, aber Du hast Dir, weil es zu Deinen Gunsten war, das wahrscheinlich als schmeichelhaft angesehen oder es sogar mit Liebe verwechselt.
Der Typ scheint nicht recht stabil zu sein und hat wohl nicht das Format Deines Ehemannes. Mit manchen Einsichten auf der Verstandesebene kann man auch die Emotionen ein wenig steuern.

Es dauert erfahrungsgemäß immer einige Zeit, bis die Gefühle aufhören zu jaulen, obwohl der Verstand weiß, was Sache ist, aber auch das ist eine Frage der Zeit.

Kontakt vollständig abbrechen, sich ganz auf das Hier und Jetzt konzentrieren und sich auch darauf einlassen, sind normalerweise gute Hilfen. Irgendwann ziehen sich die Emotionen dann auch zurück und dann geht es wieder besser.

Lass den Typen mit seiner neuen Flamme, wo er ist: Er ist NICHT Bestandteil Deines Lebens.
Du lebst Deines und er seines und da braucht es keine Querverbindungen mehr. Und wenn er nun rumbockt, ist das kindisch!

Begonie

23.03.2020 16:08 • x 5 #12


Isely

Isely


4124
2
6421
Zitat von Nordy:
Ich habe ihn immer drum gebeten, mir zu sagen, wenn er vergeben ist - da ich dann gehen würde


Hä ? Du selbst bist in einer Beziehung, willst du auch beim 100. fragen seinerseits nicht beenden und dann muss er dir sagen, wenn er vergeben ist, und du dann gehst ?

Sorry, mehr Drama hast du aber nicht?

Selbst im gemachten Nest hocken bleiben, aber Ansprüche stellen ? Und die beleidigte spielen ?
Weil er nicht mehr der wartende Volltrottel sein wollte ?



Was ein fatales Anspruchsdenken.Und mit welchem Recht , frage ich mich ?

23.03.2020 16:18 • x 5 #13


Nordy


@Begonie

danke für die ehrlichen Worte. Ich denke du hast Recht.

Ich hatte ihn auch gefragt, warum er nicht wenigstens "Hallo" sagen könnte auf Arbeit und diese abwertende Haltung ablegen könnte, jetzt wo er verliebt und glücklich ist. Er meinte nur, dass ich das ja wohl wissen würde, dass ihm das alles nicht egal ist und das seine Entscheidung sei, wann er dafür bereit sei.

Der Affärenmann hatte mir dann auch an den Kopf gehauen, dass er kein Bock mehr hat auf das ganze "wischi waschi" hat, entweder es klappt oder es klappt nicht bei seiner neuen.

Er hatte auch gesagt, dass wir evtl. ja irgendwann gute Freunde werden können. Das habe ich aber sofort verneint und das werde ich auch nicht mehr zulassen.

@dämonen

Kennengelernt haben mein Mann und ich uns über das Internet damals. Er hat mich nach Monaten des telefonierens besucht und wir waren dann einfach zusammen, weil es gepasst hat. Danach folgte eine Wochenendbeziehung und wechselnde Wochen, wo wir beide Urlaub hatten und längere Zeit zusammen verbringen konnten.

@Isely

Falsch, das sagte ich ihm schon als wir uns damals aufeinander eingelassen haben und er nur mit mir ins Bett wollte. Richtig, ich bin beleidigt, wenn mir jemand sagt, dass er mich liebt und ich bitte meine Sachen packen soll, um zu ihm zu kommen und dieser Jeniege wenige Tage später in einer Beziehung ist.

23.03.2020 16:34 • #14


Lathgertha

Lathgertha


241
425
Zitat von Nordy:
Ich sagte ihm schon als wir uns damals näher gekommen sind und auch immer wieder: wenn du eine Freundin hast, sag es mir. Ich bin dann weg.


Wieso? wäre der Schmerz der anderen Frau wichtiger als der Schmerz deines Mannes?
Oder geht es vielmehr darum, dass du das nicht ertragen könntest? DAS was dein Mann ertragen muss!?..

Egoismus pur. Wer so eine Frau an seiner Seite hat, der braucht echt keine Feinde mehr.
Dein armer armer Ehemann, der dich überhaupt obendrein noch geheiratet hat. Ohman !

23.03.2020 16:43 • x 3 #15




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag