48830

Club der nach langjähriger Beziehung Verlassenen

RaTan


29
1
43
@Samtpfote11
Danke, das hast du schön ausgedrückt und mir tut es auch gut zu lesen, dass andere diese Mühen und Ehrlichkeit erkennen können.

Ich glaube mittlerweile, dass jede trennung eine riesige Chance für einen darstellt, sich selbst zu finden und zu Lieben und so auch freier in eine andere art der liebe und beziehung zu kommen ( da bin ich noch laaaange nicht).

Ja du hast es nicht freiwillig gewählt und es tut sehr weh, aber du hast jetzt schon erkannt, dass du sehr stark bist und das scheint neu für dich zu sein. Ist das nicht ein großer Zugewinn? Ich bin mir sicher, da folgt noch viel mehr an positiven Seiten der Trennung und des neuen Lebens wenn du genau dort hinsiehst.

Während ich mit meinem expartner zusammen war, hatte ich die letzten Jahre immer den Eindruck er kann alles und ich kann nichts und daran auch meinen selbstwert festgemacht bis es fast zu spät war. Ich meine damit: seine Entscheidung zu gehen hat nichts mit deinem Wert zu tun. Ich kann deine Frage des Wertes der vergangenen Jahre sehr gut verstehen und mir ging es auch so. Mittlerweile denke ich: die Zeit und die Erlebnisse waren für uns beide sehr wertvoll aber wir haben uns zu sehr auseinanderentwickelt oder von vornherein zu unterschiedlich Vorstellungen von innerem Wachstum gehabt. Die Entscheidung von mir dass wir ausziehen und die Entscheidung von ihm zur trennung haben den wert dieser schönen zeiten nicht geschmählert, aber jetzt schaut man erstmal sehr gekränkt und verletzt darauf, was ja auch hilft Abstand zu bekommen.

Was machst du heute? Tust du dir etwas gutes? Hast du Liebe Menschen um dich herum?
Ich hab mir den Tag mit notwendigen To dos vollgepackt, überlege aber gerade am nachmittag noch mit jemandem kaffe und kuchen zu trinken/zu essen.

03.10.2021 08:42 • x 1 #8581


Samtpfote11

Samtpfote11


11
28
@RaTan
Deine Mühe und Kraft muss man einfach wertschätzen. Auch wenn es "nur" Außenstehende sind.

Ich glaube auch, dass du daran seht gewachsen sein musst.

Ja, das stimmt- ich habe mich echt schwächer eingeschätzt. Aber so sieht man bei sich selbst auch Veränderungen durch die Jahre. Man überdeckt sich tatsächlich selbst durch so eine Trennung.
Die Erfahrungen wird man in sich tragen. Davon kann ER sich definitiv nicht Freisprechen.
Wir werden ein Teilabschnitt des Lebens bleiben und das kein unwichtiger/kleiner Teil.
Aber... Menschen verändern sich. Manchmal leider unterschiedlich.
Ich glaube er wollte einfach "ausbrechen"... was nachholen... wie auch immer man es nennen mag.
Soll er, man wird immer erst später merken ob es das wert war...

Ich werde auf jeden Fall auch rausgehen. Bin im Moment möglichst wenig zuhause.

Iss bitte ein Stück Kuchen für mich mit

03.10.2021 09:39 • x 2 #8582



Club der nach langjähriger Beziehung Verlassenen

x 3


AD46

AD46


1213
1
6609
Guten Morgen,

liebe @Samtpfote11 ich drücke dich auch mal.

Du wirst dich wiederfinden. Ich stelle auch schon mal die gemeinsame Zeit in Frage. Hatte die für den Ex den gleichen Wert wie für mich? Im Nachgang denke ich, er wäre ohne die Kinder schon eher gegangen und ich wünschte, er hätte es trotz der Kinder mal getan.
Nachdem er vor kurzem meine Nachfolgerin auch noch still und leise geheiratet hat, war ich noch einmal ziemlich durch. Aber dann habe ich für mich beschlossen: Für mich war es wahr, für mich war es ehrlich und ich habe diesen Mann aus tiefstem Herzen geliebt. Und nur so werde ich das in Zukunft betrachten. Das gelingt mir mittlerweile ganz gut.

Traue dir etwas zu, du kannst viel mehr als du jetzt glaubst. Stück für Stück findest du deine Kraft wieder. Es wird immer wieder Momente geben, in denen du traurig bist. Lasse das für dich zu, die Wellen werden mit der Zeit kürzer, die Täler weniger tief und irgendwann lösen bestimmte Erinnerungen nur noch ein Schulterzucken aus. Du kannst die Gülle eh nur in deinem eigenen Tempo bewältigen. Da gibt es kein richtig oder falsch.

LG A.

03.10.2021 10:52 • x 2 #8583


EngelohneFlügel

EngelohneFlügel.


1618
2
5977
Guten Morgen @Samtpfote11

erstmal einen warmen Willkommensgruß an Dich. So ein Schicksalsschlag kann jemanden extrem aus der Bahn werfen, das wissen alle hier leider zu genüge. Aber auch bei Dir wird die Welt irgendwann wieder bunt werden....soviel kann ich versprechen. Es dauert halt......leider....seine Zeit. Aber hier bist du bei einem Schlag Menschen gelandet im Club die für deine Probleme und Sorgen immer ein Ohr haben werden. Und wenn es nur um die Essensplanung des Folgetages geht. Wichtig ist einzig, Du bist nicht allein.

03.10.2021 11:34 • x 1 #8584


Samtpfote11

Samtpfote11


11
28
@AD46

Ja sehe ich auch so. Wir hatten unsere Zeit. Gute und selbstverständlich auch schlechte Zeiten.
Ja es war echt und voller Liebe. Jetzt herrscht eher die Enttäuschung in diesen Menschen und tatsächlich "zum Glück" auch immer wieder Wut. Wenn ich nicht so will/kann wie er gerade möchte bin ich sofort wieder die schlechte und das zeigt mir einfach dass bei ihm was nicht stimmt und er meinen Wert runterschrauben möchte.
Versteh es manchmal nicht, er müsste mich kennen. Ich bin definitiv nicht auf den Kopf gefallen. Aber ich glaube die Form von Stärke erwartet er einfach
nicht von mir.

@EngelohneFlügel
Danke für den Willkommensgruß.
JA, es wirft einen aus der Bahn.
Die Zeit... hachja die wird es richten. Es ist ein Prozess. Viel auch Selbstreflektion.
Man lernt sich neu kennen. Wer weiß wofür es gut ist.

Ja nicht allein, heisst leider automatisch dass auch andere Menschen so ein Leid erfahren müssen.

Ich wünsche mir dass Menschen mehr reden.
Und diese f* Wegwerfgesellschaft ist einfach nur zum würgen...
Ich hoffe ich treffe auf meinem neuen Lebensweg Menschen, die ein Herz haben. Auch mal an andere denken, nicht nur an sich selbst. Es sind nur noch seltene Exemplare, daher umso wertvoller und man muss diese Menschen einfach zu schätzen wissen wenn man sie um sich hat.

Also an alle Menschen da draußen mit Herz und Empathie;

Auch wenn jede Enttäuschung einen in gewisser Form abhärtet, kälter macht, abstumpft (da kann ich mich 0,0 von freisprechen)
lasst euch das und alles was damit verbundende nicht nehmen

03.10.2021 12:37 • x 3 #8585