52

Dating-Apps in Beziehung

tearsforfears


@willan

wenn man deine Aufstellung so liest, dann drängt sich mir so als erster Eindruck auf:

da arbeitet jemand einen Plan ab

10.11.2020 13:41 • #31


sonne999


25
2
6
Was für einen Plan meinst du?

10.11.2020 13:43 • #32



Dating-Apps in Beziehung

x 3


sonne999


25
2
6
Nein, ich war mir eben gar nicht sicher. Deswegen habe ich ihm auch bei Date 2 gesagt, dass ich ihn erstmal kennenlernen will BEVOR wir eine feste Beziehung eingehen.

Bei einem anderen Date hatte er einfach mal Kerzen angemacht in der kompletten Wohnung und Rosenblätter. Das war so dermaßen schön. (Nein, ich war da NICHT mit ihm im Bett!)

Er bemühte sich immer mehr um mich. Ich muss sagen, dass ich bei den ersten Treffen nicht so krasse Gefühle hatte wie er anscheinend. Das kam erst mit der Zeit. Und trotzdem war ich mir nicht so sicher am Anfang. Aber ich sah wie krass er sich um mich bemühte, er behandelte mich so gut wie mich noch nie ein Mensch behandelt hat. Bin dann nach circa 3 Monaten des Kennenlernens eine Beziehung eingegangen mit ihm.
Er wollte auch sofort bei mir zuhause (bei meinen Eltern) vorbeikommen. Ich wollte das aber so früh nicht. Er meinte dann, dass er sicher kommt und daraufhin sagte ich dann "Wenn du das machst, will ich dich nie wieder sehen". Dann tat er es nicht, aber er drängte weiter darauf meine Eltern endlich kennenzulernen. Meine Mutter meinte damals zu mir, dass mein Verhalten unmöglich sei und dass ich sowas nicht sagen kann zu ihm und dass es total verletzend sei. Ich hab ihr nämlich davon erzählt.
Als er dann zum ersten Mal bei meinen Eltern war brachte er für meine Mutter eine Rose mit sogar! Ich könnte heulen wenn ich dran denke wie er mich mal geliebt haben muss. Mal vorweg: Ich glaube sogar er liebt mich nicht nur nicht mehr, sondern er hasst mich inzwischen (wegen der Essstörung). Er sagte das NIE, aber es hat sich manchmal so angefühlt in den letzten 2 Jahren.
Zurück zum Anfang: Er kannte dann meine Eltern. Er erzählte auch allen, dass er mit mir zusammen sei und lud direkt ein gemeinsames Profilbild hoch. Komischerweise wollte er mich aber nie zu seinen Eltern mitnehmen. Ich war dort bis heute kein einziges Mal.

Aber ihr müsstet echt wissen was er mir in den ersten Monaten geschrieben hat alles. Und alles mit Herzen etc. Täglich kam sowas wie, dass er mich heiraten wird, dass ich sein Ein und Alles bin, dass er nie wieder eine andere will, dass er alles für mich tun würde, dass er noch nie so glücklich war, dass ich die perfekte Frau sei etc. Dass ich das Beste sei was es auf der Welt gibt, dass ich die völlige Traumfrau bin und an mir einfach alles stimmt etc. Und sowas kam täglich.
Einmal sagte er zu mir, dass falls es mal aus sei (er sagte, dass das von seiner Seite NIE passieren wird, höchstens falls ich es beende), er nie wieder eine Freundin haben will und er sich dann einen Hund kauft und alleine mit dem bis an sein Lebensende in einer Wohnung lebt.

Er weinte am Anfang auch oft bei mir, weil er eine echt schlimme Kindheit hatte.

Und vor allem beschenkte er mich wirklich bei JEDEM Treffen, auch IN der Beziehung beschenkte er mich weiter. Und er war fast täglich bei mir. Und wenn er nicht da war (was selten vorkam), schickte er mir Rosen per Lieferservice. Und das ist ja mal mega teuer, ich habe damals geschaut was sowas kostet und war echt schockiert. Ich habe dann auch gesagt, dass er das bitte lassen soll und sein Geld lieber sparen soll, aber er tat es weiterhin.


Und dann kam meine Essstörung und er wurde ein KOMPLETT anderer Mensch. Danach, als wir es wieder versuchen wollten,(ER schlug einen Neustart vor und 2 Wochen später hatte er ein Treffen mit einer Frau von einer Dating-App ausgemacht, diese sagte ihm allerdings kurzfristig ab) passierten so viele schlimme Dinge. Das geplante Treffen mit der Frau von der App erklärte er mir so, dass er damit testen wollte, ob er noch Gefühle für mich hat. Dafür hätte er sich doch nicht mit einer fremden Frau treffen müssen? Jedenfalls, als ich es damals rausfand, schrieb ich ihm eine Nachricht. Seine erste Reaktion war einfach mal ein Foto seiner Toilette und Erbrochenem darin, sorry, aber so war es halt. Er meinte, dass er sich so schlecht fühlt und sich deswegen übergeben musste und dass es ihm leid tue. Dann also der Neustart. Er redete wieder von unserer Zukunft, das weiß ich noch.
Plötzlich meinte er, dass der Neustart doch nichts ist und dass ich / die Essstörung seine Gefühle zerstört hätte und die Beziehung. Und dass es aus sei. Daraufhin bemühte ich mich richtig um ihn und etwas später waren wir wieder zusammen. Und ab da wurde es richtig schlimm, auch mit On/Off. Wir sahen uns zwar regelmäßig, aber er behandelte mich richtig schlimm. Beleidigungen, ignorieren, Unterstellungen, dass ich ihm Sachen klaue (was NICHT stimmte!), er begann in meinem Beisein anderen Frauen hinterherzustarren (das kam allerdings selten vor, da wir fast nur noch in seiner Wohnung rumsaßen) und vor allem belog er mich ständig.
Am Wochenende holte er mich - sofern er Zeit/Lust hatte - ab (er hatte bei meinen Eltern Hausverbot, weil er mich so schlecht behandelt hat) und wir fuhren zu ihm. Dort haben wir dann Filme geschaut und waren Lebensmittel einkaufen und ab und an draußen bei ihm spazieren. In der restlichen Zeit zockte er. Ich habe dann immer aufgeräumt und geputzt. Da war er öfters sauer, z.B. weil ich mal eine Pfanne auf einen Topf gestellt habe. Oder weil ich zu viel Spülmittel benutzt habe. Einmal habe ich eine Packung Heidelbeeren beim Aufräumen irgendwie aus Versehen in ein Regal gestellt, in dem er solche Brettspiele hat, da wurde er richtig sauer. Und ich verwendete beim Abwischen der Küchenoberflächen zu viel Küchenrolle und da meckerte er sehr oft. Jedenfalls war es dann mal wieder so. Er zockte, ich spülte und danach machte ich die Küche sauber. Als ich fast fertig war kam er in die Küche und sah die vielen benutzten Küchentücher. Er fragte was das soll und wurde ziemlich sauer. In dem Moment wurde es mir einfach zu viel. Ich muss dazu sagen, dass ich teilweise damals sogar in seiner Abwesenheit in seiner Wohnung war um alles aufzuräumen und zu putzen, weil es so schlimm bei ihm aussah. Er hatte Geschirr mit ewig eingetrockneten Essensresten und ich habe alles sauber gemacht. Es hat ewig gedauert immer. Ich habe da echt sehr viel Zeit investiert. Und dann eben auch am Wochenende immer, wenn ich bei ihm war. Er half wirklich kaum, sondern zockte fast nur. Er zwang mich jedoch NIE dazu, aber wenn ich es nicht gemacht hätte, wäre alles (auch dreckiges Geschirr) genau so stehen geblieben.
Jedenfalls wurde es mir an dem Tag zu viel, weil er wieder meckerte und sich nichtmal bedankte und dann sagte ich zu ihm: "Eine andere würde das gar nicht für dich machen." Daraufhin fasste er an meine Oberarme und schob mich ganz LEICHT (!) gegen die Wand. Es tat kein bisschen weh, aber es war einfach ein sch. Gefühl innerlich.

Er vereinbarte auch Treffen mit mir und sagte die dann am Tag des Treffens plötzlich ab. Er meinte dann, dass er lange arbeiten musste oder dass er mit Kollegen noch im Restaurant war.
Er nutzte jeden seiner 30 Urlaubstage für seinen Kumpel und flog mit dem in den Urlaub. Er machte immer ganz kurze Urlaube, sodass er gefühlt ständig weg war. Manchmal auch nur am WE. Einmal sagte er mittwochs, dass er sich schon total auf das Wochenende mit mir freut und erzählte was wir machen können. Freitag schrieb er dann, dass er am Flughafen ist und mit seinem Freund in den Urlaub fliegt und mich angelogen hat. Und dass er sich aber von mir nichts verbieten lässt und jetzt in den Flieger steigt..
Kurz darauf war er dann mit Freunden 2 Mal auf dem Weihnachtsmarkt und so sahen wir uns fast einen Monat gar nicht. Er machte ständig was mit Freunden und ich durfte aber nicht mit, weil er mich verschwiegen hat bzw. keiner wusste eben von mir.
Und sowas war durchgängig. Immer ein anderes Event mit Freunden (Urlaub, Festival, Konzert, Boot fahren, Weihnachtsmarkt, Oktoberfest, etc.) und ich durfte nie mit. Jedenfalls wurde mir irgendwann alles zu viel, vor allem seine Lügen. Ich schrieb ihm dann einen Brief und legte ihn in seine Wohnung. Das war im Dezember 2019, also fast ein Jahr her. Daraufhin sagte er, dass er alles ändern wird und den Brief tausendmal gelesen hat und dass er erst dadurch erkannt hat wie schlimm er zu mir war. Dass er mich liebt und sich persönlich entschuldigen wird und dass ab jetzt alles wird wie ich es will (das habe ich übrigens NICHT verlangt). Jedenfalls: Es kam keine persönliche Entschuldigung, sondern "Es tut mir leid" per Nachricht. Und dann änderte sich tatsächlich etwas, es wurde nämlich alles schlimmer anstatt besser.

Ich will an der Stelle nachher noch kurz etwas schreiben. Ich muss nur kurz weg jetzt. Ich will da aber noch was hinzufügen was noch passierte.


Warum ich bei ihm bin und nicht loslassen kann?
2 Gründe

1: Ich liebe ihn
2: Ich bin abhängig ("nur" emotional, nicht finanziell oder so) von ihm durch die Anfangszeit

10.11.2020 14:02 • #33


Gorch_Fock

Gorch_Fock


4319
1
8049
Auch aus meiner "Männer"-Sicht haben solche Apps auf keinen Fall etwas in einer Beziehung zu tun. Und das würde ich auch ganz deutlich von dem - auch hier im Forum öfter von Frauen kritisierten - P.o.r.no schauen abgrenzen. Denn mit diesen Apps gehe ich Kontakt mit realen Frauen. Insb. wird für mich dann noch mal eine Grenze überschritten, wenn ich kostenpflichtige Angebote (meist vereinfachte Kontaktaufnahme / Möglichkeit mehrere Frauen anzuschreiben, etc) buche.
Ansonsten muss gesprochen werden und die Beziehung ggf. geöffnet werden, wenn es für beide Seiten okay ist.

10.11.2020 14:07 • x 1 #34


DieSeherin

DieSeherin


3423
4024
Zitat von sonne999:
Ich könnte heulen wenn ich dran denke wie er mich mal geliebt haben muss.


nach deinen erzählungen glaube ich das nicht mal! ich glaube, dass er verliebt ist in die liebe und in romantik, aber nicht wirklich in einen echten menschen! er scheint sich selber ein liebes-drehbuch geschrieben zu haben und das arbeitet er ab... und nachdem da keine krankheit drin vorkam...

(also, nicht, dass ich dich nicht für einen liebenswerten menschen halte, aber er scheint eine ganz extreme sehnsucht zu haben, die etwas seltsam wirkt auf mich!)

außerdem glaube ich, dass ihr beide echte baustellen im jeweils eigenen leben zu haben scheint, die ihr erst einmal angreifen solltet! weil eine essstörung ist meist keine eigenständige krankheit, sondern ein symptom für andere schieflagen (aber das weißt du eh bestimmt) - und deswegen solltest du dich selber jetzt in den mittelpunkt deines denkens stellen

10.11.2020 14:13 • x 1 #35


sonne999


25
2
6
Danke für deinen Beitrag.

Vor allem, er war / ist dort auch TÄGLICH aktiv.

Eine offene Beziehung würde er nie wollen, das weiß ich. (Ich übrigens auch nicht.)
Er ist ein sehr konservativer Mensch (mit konservativen Ansichten) muss man wissen.....

10.11.2020 15:06 • #36


monchichi_82

monchichi_82


1403
1931
Zitat von sonne999:
Er ist ein sehr konservativer Mensch

Ach so? Aber nicht zu konservativ für Dating Apps und dafür die Partnerin zu hintergehen.

10.11.2020 15:09 • x 5 #37


sonne999


25
2
6
Danke für deinen Beitrag....

Ich weiß es nicht genau, aber das was du da sagst könnte eventuell schon sein. Aber ein bisschen Verliebtheit muss damals dabei gewesen sein, sonst hätte er sich nicht aufraffen können so viel in mich zu investieren..

Mittlerweile habe ich selbst das Gefühl, dass mit ihm irgendwas ist.....

Zu der Essstörung: Ich bin da seit langem raus! Habe schon lange wieder ein normales Gewicht und ein normales Essverhalten.
Aber ja, es gibt eine andere Baustelle, nämlich das extrem mangelhafte Selbstwertgefühl. Ich glaube übrigens genau das selbe hat er auch, aber er überspielt das im Gegensatz zu mir..... Könnte ich mir zumindest vorstellen. Bzw er will es glaub nicht wahr haben. Er zieht andere Leute bei mir total in den Dreck (zB seine Kollegen) und sagt dass die alle nichts können, sondern nur er und dass die ohne ihn aufgeschmissen wären. Aber ich glaub innerlich weiß er genau, dass das nicht stimmt

10.11.2020 15:13 • x 1 #38


monchichi_82

monchichi_82


1403
1931
Ich würde dir empfehlen mehr bei dir selbst zu bleiben und aufzuhören ihn unter die Lupe zu nehmen und für ihn sprechen was er empfindet und wie er denkt. Du bist weder seine Psychoanalytikerin, noch Lebensberaterin. Du bist die Ex. Auch wenn es verständlich ist, dass du gerne Antworten hättest, du wirst sie nicht bekommen. Du hast das Ergebnis direkt vor dir. Er macht ganz viel Wind und Schischi und dann kommt nichts mehr nach. Das ist alles was zählt. Nicht sein Gequatsche von großer Liebe, Kinder und Heirat sondern das was unterm Strich stehen bleibt. Es ist egal warum er was macht, DAS ist das Ergebnis und das Ergebnis lautet: es funktioniert nicht.

10.11.2020 15:34 • x 4 #39


tearsforfears


Zitat:
Was für einen Plan meinst du?



so einen zum Beispiel:

Zitat:
er scheint sich selber ein liebes-drehbuch geschrieben zu haben und das arbeitet er ab

10.11.2020 18:31 • #40


Kaisa


Typischer Fall von A*Loch trifft auf Naivchen.
Es läuft immer gleich.

10.11.2020 18:37 • #41


Corbian


491
830
Hallo sonne999,

fühlt dich gedrückt.

Lass dir sagen, dass es nicht deine Schuld ist, dass du krank geworden bist.

Er ist nur zu schwach auch in Schächten Tagen zu dir zu stehen.

Da er dich nicht mehr liebt, solltest du eine Weile auf Abstand gehen und deine Gefühle auf dich konzentrieren.

Du bist nicht sehr jung und es werden nicht einige Männer an deiner Türe klopfen. Lass dich von diesem nicht hinhalten.

10.11.2020 19:01 • #42


Gastina


Oh mein Gott, ich habe gerade deinen langen Beitrag oben geleaen.

Du bist an einem bösartigen Psychopathen gelangt!
Das mit den Dating Apps ist ja fast noch das geringere Problem. Auch die hat er nur benutzt, um dich zu quälen.

Sie Herrin hat es richtig gesagt, er hat am Anfang nur ein Drehbuch voller Klischees abgearbeitet.

Bitte informiere dich im Internet über den Begriff LOVEBOMBING.

Mensch Mädchen, was hast du alles mit dir machen lassen!
du bist so unerfahren. Das ist keine Liebe. Auch nicht von deiner Seite. Das ist etwas anderes! Lies über toxische Beziehungen.

10.11.2020 19:57 • x 2 #43


Malina84


853
6
1111
Hallo, also ich kann dir nur sagen, sei froh wenn du ihn los bist, der tut dir doch nicht gut!

Das mit den Dating Apps finde ich in beiden Fällen ein No Go, in einer festen Partnerschaft gehört so etwas nicht hin. Egal wie die Beziehung läuft, entweder man ändert etwas oder trennt sich.

Ich finde viel schlimmer wie er dich behandelt.
Was er da alles macht wäre mir viel zu viel gewesen und deutet nicht auf ein normales Verhalten. Er überschüttet dich mit Blumen aber für dich als Mensch ist er nicht da.

In einer Beziehung sollte man hinter seinem Partner stehen, egal welche Krankheit er hat.
Er gibt dir ja im Grunde die Schuld das deswegen eure Beziehung nicht läuft. Du kannst nichts dafür und er hätte zu dir halten sollen.

Wenn ich jetzt lese, das er immer mit Freunden weg ist und ihr euch eh kaum seht, dann finde ich das wirklich unterste Schublade von ihm die Krankheit als Ausrede zu nehmen.

Ich hoffe du bist in Therapeutischer Behandlung, das wäre auch für deinen Selbstwrrt gut.

Lass dich nicht so Behandeln und denke an dich.

11.11.2020 06:06 • x 1 #44


willan


3243
4553
Liebe Sonne, ich habe irgendwo in dem letzten langen Beitrag das Lesen aufgehört ... das wird ja immer schlimmer, je mehr Du schreibst. Die Apps aus der Überschrift oder Deinem ersten Beitrag sind ja kaum noch der Rede wert... will sagen, darauf kommt es schon auch nicht mehr an

Zitat von sonne999:
falls es mal aus sei (er sagte, dass das von seiner Seite NIE passieren wird, höchstens falls ich es beende), er nie wieder eine Freundin haben will und er sich dann einen Hund kauft und alleine mit dem bis an sein Lebensende in einer Wohnung lebt.


Schön unter Druck gesetzt. Er sagt Dir: Wenn Du mich verlässt, bleibe ich für immer alleine und einsam und Du bist schuld, weil ich würde das nie machen. Der Typ hat nen Schaden sorry

Zitat von sonne999:
Als er dann zum ersten Mal bei meinen Eltern war brachte er für meine Mutter eine Rose mit sogar! Ich könnte heulen wenn ich dran denke wie er mich mal geliebt haben muss.


Daraus definierst Du Liebe? In dem gesamten Kontext halte ich es für manipulativ. siehe Absatz vorher

Zitat von sonne999:
Warum ich bei ihm bin und nicht loslassen kann?
2 Gründe

1: Ich liebe ihn
2: Ich bin abhängig ("nur" emotional, nicht finanziell oder so) von ihm durch die Anfangszeit


2. Ja. Aber Du verwechselt Deine Abhängigkeit mit Liebe.

11.11.2020 10:14 • x 1 #45



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag