94

Ist es normal in beziehung auf datingapps zu sein?

clarissa1

299
9
331
hi zusammen,

ich habe mich von meinem freund getrennt, da er wenige monate nachdem wir zusammen waren bei einer datingapp erwischt wurde. abgesehen davon, dass wenn ich verliebt bin ich "nur" augen für eine person habe, sind mir unterschiedliche dinge durch den kopf gegangen. der erste gedanke war, okay dann passt es nicht, hätte man ja sagen können. er meinte daraufhin, das es nichts zu bedeuten hätte, er nur schreiben wollte etc. ich bin nicht eifersüchtig, also nicht über die maßen. ich habe selbst männliche gute freunde und gönne jedem seine freiheiten aber in einer bezeihung finde ich, sollte man ehrlich sein und das hat mich zutiefst erschüttert.
also wie gesagt, ging das ganze recht abrupt auseinander. ich habe meine gefühle unterdrückt und er kam nicht mehr an mich ran. ich konnte nicht anders.
inzwischen habe ich mit einigen leuten / freunden über das thema gesprochen und der tenor war einerseits, "das geht gar nicht, trenn dich, der ist es nicht wert" und dann die andere seite "das machen viele, das hat nicht wirklich etwas zu bedeuten.
ich wüßte gerne, insbesondere von männern, wie seht ihr das? nicht weil ich euch unterstelle, dass ihr das mehr macht als frauen sondern wiel ich eure motive und ansichten verstehen möchte.

danke und grüße

10.10.2020 10:24 • x 1 #1


Tin_

Tin_


1998
4058
Das klassische "Sichern und weitersuchen". Mehr ist dazu eigentlich nicht zu sagen.

10.10.2020 10:28 • x 9 #2



Ist es normal in beziehung auf datingapps zu sein?

x 3


Anker1


Zitat von clarissa1:
ich habe mich von meinem freund getrennt, da er wenige monate nachdem wir zusammen waren bei einer datingapp erwischt wurde.


Das eine ist ja die Tatsache dass er bei sowas trotz Beziehung aktiv ist , das andere das erwischen.
Sprich er hat es heimlich gemacht.

Und...
Was soll man auf einer Dating App sonst machen, außer Ersatz zu suchen, Bestätigung zu holen oder fremdzugehen.

Stehe ja auch nicht jeden Tag für paar Minuten beim Metzger und schaue mich um , obwohl ich vordergründig angebe überzeugter Vegetarier zu sein.

Zu deiner Frage:
Nein es ist nicht normal , viel wichtiger ist jedoch wie du selbst es findest und danach handelst.
Und das hast du getan.

10.10.2020 10:31 • x 8 #3


jaqen_h_ghar


Zitat von clarissa1:
da er wenige monate nachdem wir zusammen waren bei einer datingapp erwischt wurde.

Nennt mich konservativ, aber das ist ein No-Go, auch wenn die Chauvi-Fraktion gleich zurückblökt: Appetit holt man sich draußen - gegessen wird daheim.

10.10.2020 10:35 • x 7 #4


Gwenwhyfar

Gwenwhyfar


2361
1
3826
Ich möchte Dich dazu beglückwünschen, dass Du Deinen Empfindungen gefolgt bist.
Du zweifelst, Du fragst, aber bleib dabei.

Später zahlt man meist höheres Lehrgeld, weil man seiner Intuition nicht getraut hat. Für mich zumindest stimmt das so.

Irgendwo, irgendwann erkennt jemand Dich als seinen persönlichen Edelstein, der Du auch bist.

10.10.2020 11:02 • x 3 #5


Ayaka

Ayaka


1281
2
2425
so gesehen lügt er dann ja nicht nur dich an sondern führt auch die anderen frauen auf der Singlebörse hinters Licht - das unbedingt zu brauchen um das mickrige Ego in Schuss zu halten - irgendwie arm, findest du nicht?

also ich hab da lieber einen richtigen Mann mit gefestigter Persönlichkeit der so was nicht braucht.

wer das bei mir macht kann gehen. hatte das auch mal in einer Beziehung - naja - letztlich war er dann auch ein Fremdgeher. Damals habe ich viel zu lang zugesehen, heute würde ich das nicht mehr tun. Wer das braucht der brauchts dann irgendwann auch richtig...

10.10.2020 11:02 • x 4 #6


DieFrau

DieFrau


1614
10
1974
Schliesse mich dem Tin an.

Dich hat er gesichert und sucht weiter, ob er was besseres findet. Das heisst nicht dass du nicht gut bist snd das er was anderes braucht.

Es kann auch sein du bist eine nette anständige Frau und mit dir erlebt er nicht alles was er braucht, also hat er eine brave zuhause und sucht Aufregung ausserhalb.

Trennung ist die beste Entscheidung. Bravo für dich!

10.10.2020 11:05 • x 3 #7


clarissa1


299
9
331
hallo zusammen,

danke schonmal. rational gesehen bin ich ebenfalls der meinung das richtige getan zu haben. aber, ich weiß auch, dass menschen sich ändern können und ich weiß, dass jeder auch "schlechte" seiten hat. und emotional bin ich noch nicht überm berg.
ich bin natürlich noch im liebesummer, daher verblendet es mir gerade die objektive sicht auf ihn. aber er ist durchaus reflektiert und empathisch. intelligent und arbeitet diesebezüglich an sich. aber, ich habe natürlich auch schon meine erfahrungen im leben gemacht.
ich glaube an das gute im menschen. ich habe sogar mitgefühl, ist das nicht absurd?
er war bereit mit mir über alles zu reden, aber ich habe es nicht angenommen. ja und er ist auch vor mir wohl nicht immer treu gewesen das hat mich bestätigt, die finger davon zu lassen. allerdings hat er sich selbst auch schon auflagen gesetzt. es ist egal, denn wir sind nicht mehr zusammen.
aber warum, sind menschen nicht treu? ist es nicht viel chilliger und schöner, EINE person zu haben und den ganzen stress der mit der fremdgeherei oder der sicherung und weitgergucken.. mir wäre es zu anstrengend auch emotional.

liebe grüße

10.10.2020 12:01 • x 3 #8


Kummerkasten007

Kummerkasten007


10293
4
13166
Zitat von clarissa1:
aber warum, sind menschen nicht treu?


Tja, ich kenne einen notorischen Fremdgänger. Als er seine jetztige Partnerin kennengelernt hat, war das alles vorbei. Ich habe mich mit ihm darüber mal unterhalten und er meinte, er hat jetzt gefunden, was er wohl all die Jahre gesucht hat.

Es geht also schon, nur Mann/Frau muss es wollen.


Andererseits - wenn ich mir Deine ganzen Threads so anschaue, dann denke ich schon, es liegt an Deinem Beuteraster, dass Du so oft "daneben" liegst.

10.10.2020 12:07 • x 2 #9


ttttt


Zitat von clarissa1:
hallo zusammen, danke schonmal. rational gesehen bin ich ebenfalls der meinung das richtige getan zu haben. aber, ich weiß auch, dass menschen sich ändern können und ich weiß, dass jeder auch "schlechte" seiten hat. und emotional bin ich noch nicht überm berg. ich bin natürlich noch im liebesummer, daher verblendet es mir gerade die objektive sicht auf ihn. aber er ist durchaus reflektiert und empathisch. intelligent und arbeitet diesebezüglich an sich. aber, ich habe natürlich auch schon meine erfahrungen im leben gemacht. ich glaube an das gute im menschen. ich habe sogar mitgefü...


Ich denke, das Lügen ist für die meisten stressig und macht jede Beziehung kaputt. Aber Menschen, für die Liebe und Sechs nicht zwingend zusammen gehören oder die polyamorös sind, können in einer monogamen Beziehung auch unzufrieden sein.

10.10.2020 12:19 • x 2 #10


Cathlyn


1628
11
1815
Ohne es jetzt durchgelesen zu haben (mache ich noch) rein von der Fragestellung im Titel her: Nein, bei einer geschlossenen Beziehung nicht.
Haben es beide so vereinbart, also Offene Beziehung, ist es was anderes.
Wenn es jemand heimlich macht, auch Nein...

10.10.2020 12:34 • x 1 #11


Jane_1

Jane_1


686
1458
Nee, eher nicht normal.

Hier musste ich ja sehr lachen:
Zitat von Anker1:
Stehe ja auch nicht jeden Tag für paar Minuten beim Metzger und schaue mich um , obwohl ich vordergründig angebe überzeugter Vegetarier zu sein.

10.10.2020 14:42 • x 2 #12


FrauDrachin


975
1
1474
Ja, da hats Anker auf den Punkt gebracht.

10.10.2020 14:58 • x 1 #13


Blütenzauber


Warum Menschen nicht treu sein können, kann nur jeder für sich selber beantworten. Vielleicht ist es bei manchen auch einfach nur das Bestreben und die Gier nach mehr, anstatt einfach zufrieden(Wertschätzung) mit dem zu sein, was man hat.
Nun wird man ja auch regelrecht vollgebombt mit diesen Seiten. Das Angebot und die Nachfrage scheinen sich zu lohnen. Meiner Meinung nach gehen da Menschen unter, die wirklich ernsthaft eine feste Bindung mit einem Partner sich wünschen/erhoffen/suchen. Diese Seiten verkommen langsam, und sind leider inzwischen von Fremdgängern dominiert.

Ich würde auch mit keinen Mann zusammen bleiben wollen, der sich gleichzeitig auf Datingseiten bewegt. Das ist nicht grad Vertrauenswürdig, und auch ich würde das Hinterfragen.

10.10.2020 15:39 • x 3 #14


Schlurfi2020


Zitat von clarissa1:
aber warum, sind menschen nicht treu? ist es nicht viel chilliger und schöner, EINE person zu haben und den ganzen stress der mit der fremdgeherei oder der sicherung und weitgergucken..

@clarissa1
Hallo.

Ich antworte zu Deinem ersten Beitrag und den oberen Beitrag deinerseits und antworte auf Deine Frage,ob es nicht viel stressfreier und angenehmer ist,"nur" eine Person zu haben ganz eindeutig mit Nein.Im Gegenteil,es ist stressiger und nerviger und wenig attraktiv.Wieso erkläre ich Dir im folgenden.

Die Menschen,mich eingeschlossen,lernen meistens im Elternhaus,wo nicht auch selten schon Fehltritte vorgekommen sind,dass Treue und Enthaltsamkeit wie auch die einzig wahre Liebe das einzig wahre im Leben sind.Wie sehr dieses Hollywooddenken ist,kannst Du schon im Leichten an den Schönen und Reichen dieser Welt sehen wie auch bei Ottonormalverbrauchern wie uns niederes Volk. Der Mensch,insbesondere der Mann und natürlich auch die Frau sind nicht für Monogamie gemacht.Das hat weder die Natur bei allen Lebenwesen vorgesehen und realistisch betrachtet passiert das auch selten.Es gibt treue Seelen,aber gefühlt mehr untreue Seelen.Womit hängt das zusammen?In meinem Fall,ich will da nicht pauschalisieren,habe ich festgestellt,dass Ehen,feste Partnerschaften und feste Beziehungen mich einklemmen,behindern und letztlich,wenn ich mich darauf eingelassen habe,immer enttäuscht wurde.Es passierte vor vielen Jahren bei meiner Ehe,als ich betrogen wurde und es passiere auch noch ein paar wenige Male danach,wo ich versuchte wieder Anschluss am weiblichen Geschlecht zu bekommen.Ich habe lange mich selbst analysieren müssen,auch meine bis dato bestandenen Beziehungen,meine Ehe,alles kam auf dem Prüfstein.Ich sprach mit Freunden,Bekannten,Verwandten,Ärzten,Psychologen,Männern wie Frauen und da dämmerte es mir dann.Es hatte sich in den letzten Jahren beziehungsweise Jahrzehnten nicht nur das Datingverhalten insgesamt verändert,sondern auch die Wertigkeit und das Ansehen von festen Beziehungen und Partnerschaften.Wer auf Treue baut,baut auf Sand,so war es bei mir.Und ich musste leidlich feststellen,dass nicht nur meine ehemalige Geliebte und Ehefrau fremdging,sondern eine ganz gehörige Zahl an weiteren Frauen.Damen,wo ich es nicht ansatzweise gedacht hätte.Woher weiß ich das?Weil ich dann über die Jahre danach bis zum heutigen Tage einer deren Affärenmänner wurde.Liebe clarissa1,Du glaubst gar nicht,wieviele Menschen sich nebenbei jemanden anders gönnen.Das ist völlig geschlechtsunspezifisch.Und daher habe ich meine Ehe auch ganz anders bewertet.Hatte ich mir erst etliche Vorwürfe gemacht,warum ich die Ehe in den Sand gesetzt hatte,so wurde mir immer mehr bewusst:Ich hatte gar keine Chance.Es musste passieren.Jeder Mensch in einer festen Partnerschaft wird irgendwann partnerschaftsmüde.Der Alltag,die Anforderungen,etwaige Kinder,Karrierestress,Leistungsdruck,Hormonwallungen bei Mann und Frau,Kinderwunsch und Drang,Begattungsfreude und Drang,eine Frau kann einen Mann kaum alleine glücklich machen,Frauen brauchen auch mehrere Männer,um glücklich zu sein.Einer wird immer nur der Versorger sein,einer der beste Freund,einer der schmutzige Lover und und und.Bei den Frauen ist es nicht anders:Eine ist immer die Mutter,eine die beste Freundin,eine die nutt...e Loverin und und und.

Die Lebensbedingungen heute machen es uns leicht zu fremdeln,mehrere Affären gleichzeitig zu haben.Der Druck in bestehenden Partnerschaften wird dadurch oft ausgeglichen,denn in festen Partnerschaften herrschen nicht nur Kompromisse,Friede Freude Eierkuchen und Liebe.Da wird oft diskutiert,lamentiert,gejammert,versöhnt,gesprochen,geschrien,auf die Zuge gebissen,geschlagen,geflucht,wieder alles auf Null und und und.Tag für Tag,Nacht für Nacht,Jahr für Jahr.Wofür?Um etwas Liebe und Geborgenheit zu empfangen,um umsorgt und versorgt zu sein.Um mal nicht alleine zu sein,mal Flüssigkeiten auszutauschen und mal da zu sein.Oft aber ist man in Beziehungen alleine,macht sein eigenes Ding,geht Kompromisse ein weil es aufgezwungen wird dem lieben Familienfrieden wegens.Aber ist man glücklich?Bin ich glücklich?Werde ich beachtet,wahrgenommen,ernst genommen?In meinem Fall leider nicht.Also habe ich mir überlegt,wie kann ich zwar Liebschaften haben,möglichst mehrere,da ja bekanntermaßen aus eigenen Erfahrungen keine ewig hält,da sind Reserven nicht verkehrt und wie gehe ich damit fair gegenüber einer Frau um,denn auch wenn ich da anders unterwegs bin,die Frau sollfair behandelt werden.Weil ich es auch möchte.Und da habe ich für mich Wege und Mittel gefunden.Alles läuft online bei meinen Bekanntschaften.Die meisten Affären sind mit Frauen,die gebunden sind,was ich nciht bewusst suche,aber nicht ablehne,wenn es sich so herausstellt.Denn wie ich über die Jahre festgestellt habe,alle Menschen können betrügen.Alle Menschen können lügen.Es ist immer nur eine Frage der Zeit,nicht des ob.

Lerne ich eine neue Bekanntschaft kennen,mache ich deutlich,was ich mache und was nicht mit mir möglich ist.Die Frau kann sich dann dazu äußern und wenn sie einwilligt,willigt sie auch zu den Bedingungen ein,die ich habe.Ich muss auch ihre Bedingungen akzeptieren.Das ist völlig normal und in Ordnung.Über die Jahre habe ich festgestellt,eine Frau kann mir nur 6 bieten,was mir Spaß und Freude macht.Mehr nicht.Zusammenleben mit einer Frau?Eine Horrorvorstellung?Sich auf eine Frau verlassen?Dann bin ich als Mann verlassen,keine Frau bleibt dauerhaft bei mir und meistens auch bei einem Mann.Am Anfang ist alles schön und rosa und bunt.Und dann kommt der Alltag.Es wird grau,dunkel,kalt,erste Streitereien,erste Missverständnisse,Liebesentzug,Druck,Kompromisse werden über den Haufen geworfen und irgendwann landet die feste Partnerschaft auch auf dem Müllhaufen.

Das ist sehr schade,aber eine in meinem Fall unumstößliche Realität.Also mache ich das beste für mich,habe mehrere Liebschaften nebeneinander,manchmal auch lange nur eine oder nichts.Aber niemals,niemals würde ich mich nur zu einer Frau mehr bekennen.Keine Frau kann mir das alles bieten,was ich alleine haben kann und tue.Ich setze niemandem unter Druck,mich setzt niemand unter Druck.Ich habe kurzzeiteige Freude und Spaß und danach Ruhe und Erholung.Ich bin keine Gefahr für andere Menschen und männliche Konkurrenz,es gibt sie nämlich nicht.Wenn eine Frau aussteigt,weil sie jemanden anders hat und oder ihr eigentlicher Partner mal wieder an oberster Stelle steht,dann heißt es sie geht.Und da bin ich nicht traurig.Damit lebe ich,damit leben sie und alle sind glücklich.Polygamie schlägt Monogamie.Irgendwann passiert es fast immer.Es mag und gibt sicherlich andere Beziehungen,wo es hält.Aber ist das freiwillig?Oder gibt es da Hintergründe,Druck oder ähnliches,was die lange Haltbarkeit begründet?Liebe?An erster Stelle steht immer die Selbstliebe.

Wäre die Liebe zu nur einem Menschen im Vordergrund,hätte casual dating ausgedient.Es wird beworben und genutzt,auch von mir.Eine Frau soll reichen,ein Mann soll reichen?Wäre dem so,würde der Lebensalltag und Ablauf vieler Menschen ein anderer.Es gibt doch sogar Ratgeber für Menschen,die Affären führen.Hier gibt es ein Forum für Affärengänger-in einem Trennungsforum.Das sagt schon viel aus.Mehrere Liebschaften zu haben,ONS,offene Beziehungen,wechselnde Partner/innen,alles völlig normal heutzutage.Wer nicht mit Schritt halten kann oder will,bleibt stehen.Und oft wirklich alleine.Denn diese Menschen finden sich untereinander nur sehr schwer.Das ist eigentlich sehr traurig,schade.So ist aber das Leben.Ich kann in wenigen Wochen eine oder mehrere Liebschaften ONS oder Affären haben.Kein Problem.Aber eine Partnerin für das restliche,dann gemeinsame Leben?Ich gebe zu,ich bin da nicht für geeignet und nach meinen bisherigen Erfahrungen mit Frauen,Familien und Liebschaften kann ich nur sagen,meine Ansprüche an eine Affäre sind überschaubar.Meine Ansprüche an eine dauerhafte feste Partnerin sind von kaum einer Frau zu erfüllen.Ich kann mir diese nur selbst erfüllen.Eine Frau kann mir nur eines bieten.Das hole ich mir,das gebe ich.Und dann ist wieder jeder seines eigenen Glückes Schmied.

Nun,@clarissa1,siehst Du,warum es "normal" ist,auch in laufenden oder sich anbahnenden Beziehungen auf datingapps und ähnlichem unterwegs zu sein.Das machen Männer,das machen Frauen und das wird auch zukünftig eher zunehmen als abnehmen.Du kannst es also nur akzeptieren und hinnehmen oder Du musst sehr lange nach einem Gegenstück suchen,dass so denkt,lebt und handelt wie Du selbst.Es gibt solche Männer,es gibt solche Frauen.Wo die sich verbergen,kann ich Dir nicht sagen,dann wäre ich ja auch nicht an dem Punkt,wo ich jetzt bin.Vielleicht schaffst Du es,vielleicht hat ein anderer User oder eine andere Userin hier für Dich die Kardinalslösung.Ich habe sie nicht,ich weiß aber,wie das Spiel gespielt wird und ich kenne und akzeptiere die Regeln.Ich wünsche Dir schöne Wochenendtage.

10.10.2020 15:46 • x 3 #15



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag