93

Ist es normal in beziehung auf datingapps zu sein?

WW-B├Ąrchen

WW-B├Ąrchen


1010
4
1008
Zitat von Tin_:
Das klassische "Sichern und weitersuchen". Mehr ist dazu eigentlich nicht zu sagen.

Deswegen wurde die Verlobung erfunden
und wenn ich mich in meinem Bekanntenkreis umschaue, suchen einige schon sehr lange etwas besseres

11.10.2020 08:36 • x 1 #16


Scheol

Scheol


7542
12
9063
Zitat von jaqen_h_ghar:
Nennt mich konservativ, aber das ist ein No-Go, auch wenn die Chauvi-Fraktion gleich zur├╝ckbl├Âkt: Appetit holt man sich drau├čen - gegessen wird daheim.



Ich denke wenn ich jemanden habe , dann hole ich mit in meinem Stammlokal den Appetit weil es einfach immer schmeckt

Dann bin ich mit Konservativ

11.10.2020 08:39 • #17



Ist es normal in beziehung auf datingapps zu sein?

x 3


clarissa1


285
8
322


Nun,@clarissa1,siehst Du,warum es "normal" ist,auch in laufenden oder sich anbahnenden Beziehungen auf datingapps und ├Ąhnlichem unterwegs zu sein.Das machen M├Ąnner,das machen Frauen und das wird auch zuk├╝nftig eher zunehmen als abnehmen.Du kannst es also nur akzeptieren und hinnehmen oder Du musst sehr lange nach einem Gegenst├╝ck suchen,dass so denkt,lebt und handelt wie Du selbst.Es gibt solche M├Ąnner,es gibt solche Frauen.Wo die sich verbergen,kann ich Dir nicht sagen,dann w├Ąre ich ja auch nicht an dem Punkt,wo ich jetzt bin.Vielleicht schaffst Du es,vielleicht hat ein anderer User oder eine andere Userin hier f├╝r Dich die Kardinalsl├Âsung.Ich habe sie nicht,ich wei├č aber,wie das Spiel gespielt wird und ich kenne und akzeptiere die Regeln.Ich w├╝nsche Dir sch├Âne Wochenendtage. [/quote]



ich wollte dir unbedingt ein feedback geben. danke f├╝r deine ausf├╝hrliche ausf├╝hrung. ich wei├č nicht, mein ex-mann z.b. ist der treuste mensch auf erden, er hat sogar in der ganzen trennungszeit, ├╝ber 5 jahre, noch keine andere gehabt. ich finde es hat schon mit bewu├čter entscheidung zu tun und andere auch nciht verletzen, daher ist nat├╝rlich klar, keiner wird mir die garantie f├╝rs leben geben, aber vielleicht erst schluss machen wenn ich nicht reiche und dann weiterschauen?! das w├Ąre meine l├Âsung, mein ansatz, und diesen kommuniziere ich auch wenn ich jemanden kennenlerne und sich die situation ergibt.

es ist auch so, dass ich durchaus h├╝bschen m├Ąnnern (und frauen) "nachgucke" aber ich w├╝rde mich nicht auf ein date einlassen, wenn ich gerade in einer recht frischen beziehung bin und der himmel voller geigen h├Ąngen sollte. so bin ich.

11.10.2020 08:46 • x 2 #18


Tomte38


120
6
103
Wie f├╝r viele andere hier, ist das f├╝r mich ein absolutes NoGo. Wenn ich mich in jemanden verliebt habe/zusammen bin, dann ist diese Person meine absolute Nummer 1. Klar starre ich gelegentlich mal einer H├╝bschen Frau hinterher, aber mehr auch nicht. Wer aber auf Dating-Seiten geht, der sucht definitiv nach was auch immer. Mag jetzt doof klingen, aber vielleicht hat er ja einen dreier im Kopf, doch das h├Ątte er dann mal besser vorher mit Dir besprechen k├Ânnen.

11.10.2020 08:58 • #19


clarissa1


285
8
322
Zitat von Tomte38:
Wie f├╝r viele andere hier, ist das f├╝r mich ein absolutes NoGo. Wenn ich mich in jemanden verliebt habe/zusammen bin, dann ist diese Person meine absolute Nummer 1. Klar starre ich gelegentlich mal einer H├╝bschen Frau hinterher, aber mehr auch nicht. Wer aber auf Dating-Seiten geht, der sucht definitiv nach was auch immer. Mag jetzt doof klingen, aber vielleicht hat er ja einen dreier im Kopf, doch das h├Ątte er dann mal besser vorher mit Dir besprechen k├Ânnen.


egal welche motive und wenn es ein mickriges selbstwertgef├╝hl ist, er h├Ątte mit mir sprechen m├╝ssen. vorher. nun ist er selbst kaputt..

11.10.2020 09:51 • #20


Catalina

Catalina


945
2
1483
Zitat von Schlurfi2020:
keine Frau bleibt dauerhaft bei mir

Zitat von Schlurfi2020:
Es wird grau,dunkel,kalt,erste Streitereien,erste Missverst├Ąndnisse,Liebesentzug,Druck,Kompromisse werden ├╝ber den Haufen geworfen und irgendwann landet die feste Partnerschaft auch auf dem M├╝llhaufen.


Das klingt sehr traurig, was du da schreibst, aber nachdem du so viele negative Erfahrungen gemacht hast, kann ich das ein St├╝ck weit schon verstehen. Du sch├╝tzt dich vor weiteren Verletzungen durch Vermeidung von zuviel N├Ąhe. Trotzdem stelle ich mir das eher deprimierend vor, so unterwegs zu sein wie du. Gut, du hast k├Ârperliche Befriedigung und genug Abwechslung, aber wo bleiben denn da Liebe, Zuneigung, Vertrautheit, in den Arm genommen werden, sich fallen lassen k├Ânnen? Fehlt dir da nicht was ganz entscheidendes?

Zur eigentlichen Frage der TE:
Nein, ich finde es nicht normal, in einer Beziehung auf Datingapps unterwegs zu sein. Und ich kann gut verstehen, dass du dich deswegen getrennt hast. Sowas ist ein massiver Vertrauensbruch, wenn man eine monogame und exklusive Beziehung vereinbart hat.

Zudem: wenn man verliebt ist, hat man ja normalerweise nur noch Augen f├╝r den Partner und gar kein Interesse, weiterhin nach anderen potentiellen Partnern zu suchen. Also h├Ątte ich in deiner Situation auch gedacht, dass es mit seinen Gef├╝hlen f├╝r dich nicht weit her sein kann, wenn er noch nach anderen schielt.

11.10.2020 10:32 • x 2 #21


Schlurfi2020


160
156
@clarissa1

Deine Einstellung mag allgemein positiv betrachtet werden, leider ist sie nicht mehr zeitgem├Ą├č. Du siehst schon anhand der vielen Themen hier in den Foren,dass es so gut wie nie so abl├Ąuft, dass erst eine bestehende Beziehung aufgel├Âst wird und dann eine neue gestartet wird.Sorry, das ist Wunschdenken. Denn h├Ąufig ist es ja eher so, dass das Kennenlernen einer anderen Person dazu f├╝hren wird, eine bestehende Partnerschaft aufzuk├╝ndigen. Die wenigsten Menschen gehen auseinander, bevor da jemand neues im Leben ist,so zumindest meine Erfahrungen.

Das mit dem Hinterherstarren ist auch so eine Sache. F├╝r manche Menschen ist das schon ein "Versto├č", andere gehen damit locker um. W├Ąre ich in einer festen Partnerschaft und gl├╝cklich, w├╝rde ich das nicht machen. Wozu soll ich anderen Hintern hinterherglotzen,wenn der meiner Partnerin derjenige ist,den ich exklusiv pr├Ąsentiert bekomme (hoffentlich)?

Ich bin im Netz hin und wieder mal unterwegs, suche aber stets nur lockere Geschichten, das wird auch in den Profilen geschrieben und entsprechend kommuniziert. Ich r├Ąume diese M├Âglichkeiten auch einer poten... 6Parterin ein, da besteht von Beginn an Einigkeit und Klarheit. Niemals w├╝rde ich im Internet nach einer festen Partnerin suchen,was ich sowieso nicht mehr machen werde. Wenn ich alleine schon lese, was Menschen hier schreiben, denken, fordern, voraussetzen, wie das eigene Ego versucht wird zu best├Ąrken, Fehler,die man selbst begangen hat,auf das Gegen├╝ber abzuw├Ąlzen. Fehlende Reflektion, fehlende Ehrlichkeit, Antipathie und und und. Ich finde vermutlich dutzende Gr├╝nde gegen eine feste Partnerschaft und im Gegenzug dutzende f├╝r ein ONS oder eine Liebschaft aka Aff├Ąre.

Da die Selbstliebe so gepriesen wird, hier gehe ich mit den meisten Usern/innen konform, ist mein Weg genau der richtige f├╝r mich. Es mag andere normale Beziehungen und Phasen des Kennenlernens geben, aber sind wir mal ehrlich: Egal ob ich und was ich suche, es wird immer verglichen, gesucht und irgendwann kritisiert. In Aff├Ąren hat das aber keine so negativen Auswirkungen wie bei der Suche nach einem festen Partner oder einer festen Partnerin, weil sich da dann Anspr├╝che und Forderungen manifestieren,die kaum ein Mensch erf├╝llen kann. Es ist bei mir nicht anders, w├╝rde ich jemals wieder auf die Suche nach einer festen Beziehungspartnerin gehen, die Liste an meinen Punkten w├Ąre verdammt lang.

Dann das ganze Prozedere beim Kennenlernen,dieses Abchecken und so weiter. Bei der Suche nach Liebschaften ist das viel einfacher, sinnvoller und eher mit einem Ergebnis best├╝ckt. Da lernt man sich nicht wochenlang kennen, man schaut,ob es optisch passt, der Sympathiefaktor muss stimmen, Neigungen im Bett und 6 sollte kompatibel sein und die Art und Weise des Aufeinandertreffens und Austausch der Intimit├Ąten sollten kurzfristig, kurzzeitig und realistisch sein, ohne den Kerngedanken, damit etwas nicht Festes aufzubauen, zu behindern.

Das funktioniert f├╝r mich und wie ich ├╝ber die Jahre festgestellt habe, auch f├╝r etliche andere Frauen. Wer mir also wei├čmachen m├Âchte, Frauen holen sich selten bis nie etwas von anderen Tabletts,weil sie aus welchen Gr├╝nden auch immer so sehr auf Bindung machen, der m├Âge aufwachen, sich mal an den Kopf hauen und die Augen ├Âffnen. Die meisten, bis auf eine, Damen, die ich in den letzten Jahren als meine Liebschaften hatte, waren durchweg gebunden. Frauen mit Freunden, Ehem├Ąnnern, stillen und offenen Partnern. Manche M├Ąnner wussten von dem Treiben ihrer Frauen und haben es geduldet oder selbst in Anspruch genommen. Manche vermutlich nicht. Aber es ist ein Mythos, das beispielsweise bestimmte Gruppen von Frauen (und sicherlich auch M├Ąnnern) immer nur am heimischen Tisch essen, besonders wenn da noch Kinder und Mann dran sitzen. Da kann ich absolut freim├╝tig sagen,dass dem hundertprozentig nicht immer so ist. Wenn es zwischen den Beinen juckt,der Alltag ├ťberhand nimmt, die Langeweile und Tristesse Oberhand gewinnen und der heimische 6 auch nicht mehr der Hit sind, dann kann es ganz schnell passieren,dass da jemand in fremden Revieren wildert und sich seinen Braten dort holt und nicht im heimischen Schlafzimmer. Daran m├╝ssen und werden sich noch viele Menschen gew├Âhnen. Nur die wenigsten Menschen sind f├╝r Monogamie geschaffen, die meisten,egal welchen Alters und Geschlechts, haben ganz andere Neigungen.

Und darum wird es immer wieder und h├Ąufiger vorkommen,dass Menschen,die auch gebunden sind, trotzdem mindestens fremdschauen und irgendwann auch fremdgehen. Das ist die Natur des Menschen,nicht Treue steht an erster Stelle,sondern Selbstliebe und die eigenen Bed├╝rfnisse. In fr├╝heren Jahrhunderten mag es anders gewesen sein,da waren aber auch die Voraussetzungen und Lebensbedingungen anders. Heute geh├Ârt es zum guten Ton,auch mal auf Apps, Netzseiten und was wei├č ich nicht noch alles schon mal wenigstens pr├Ąsent zu sein. Und das wird sich weiter intensivieren,weil wir entsprechende Bedingungen hierf├╝r haben, die das beg├╝nstigen.

11.10.2020 10:39 • #22


Schlurfi2020


160
156
Zitat von Catalina:
Das klingt sehr traurig, was du da schreibst, aber nachdem du so viele negative Erfahrungen gemacht hast, kann ich das ein St├╝ck weit schon verstehen. Du sch├╝tzt dich vor weiteren Verletzungen durch Vermeidung von zuviel N├Ąhe. Trotzdem stelle ich mir das eher deprimierend vor, so unterwegs zu sein wie du. Gut, du hast k├Ârperliche Befriedigung und genug Abwechslung, aber wo bleiben denn da Liebe, Zuneigung, Vertrautheit, in den Arm genommen werden, sich fallen lassen k├Ânnen? Fehlt dir da nicht was ganz entscheidendes?


@Catalina
Hallo!

Mache Dir mal keine Sorgen,finde ich sehr nett und h├Âflich von Dir, die obigen Worte,daf├╝r herzlichen Dank.

Und um auf Deine Frage zur├╝ckzukommen: Nein, mir fehlt da nichts "entscheidendes",weil ich das entscheidende weder in meiner Ehe habe einst genie├čen und f├╝r mich in Anspruch nehmen d├╝rfen,noch sp├Ąter danach gefunden habe. Und ich bin schon sehr lange solit├Ąr unterwegs. Die Anspr├╝che, die ich an eine Frau als feste Partnerin h├Ątte, w├Ąre ich da auf der Suche,kann keine Frau erf├╝llen.

Um mal bei einem Beispiel zu bleiben, weil das Thema gerade so sch├Ân passt: Ich glaube keinem Menschen,dass er oder sie treu sein k├Ânnen, bleiben und sind. Ich mache das an mir fest, ich bin sozusagen treu-untreu,weil ich manchmal mehrere Liebschaften zugleich habe/hatte. Und manchmal eben monatelang nichts. In den Arm genommen werden mag W├Ąrme geben, das kann ich auch haben,wenn ich mir eine kuschelige Decke umlege.

Vertrautheit? Ich musste sowohl w├Ąhrend meiner letzten festen Beziehung wie auch jetzt w├Ąhrend der Liebschaften und Aff├Ąren die Erfahrung machen: Das gibt es nicht.es gibt Diskretion,Verschwiegenheit,selbst bei solchen unlauteren Sachen wie Aff├Ąren. Es gibt N├Ąhe, aber und zwar nur k├Ârperlich. Aber niemals ein Fallenlassen,denn genau das passiert dann auch: Menschen st├╝rzen ab.Und mit steigender Laufzeit in einer Beziehung, die fest ist und lange laufen soll, geschehen immer mehr Abst├╝rze.Es kommt zu Streitigkeiten,erst kleine,dann gro├če. Es kommt zu Beleidigungen, Attacken, R├╝ckzug. W├Ąre ich von festen Beziehungen und Partnerschaften ├╝berzeugt, w├╝rden deren Parameter und Vorteile diese Probleme beheben. Aber es passiert immer genau das Gegenteil, die Probleme werden verst├Ąrkt.Ich habe null Motivation,mich daran und an einem Menschen abzuarbeiten. Da investiere ich lieber etwas mehr M├╝he und Geduld in dem Auffinden nach einer kompatiblen 6-Partnerin, weil ich aus Erfahrung wei├č: Das macht Sinn, da wird sich was ergeben,da habe ich Freude, Spa├č und sehe auch etwas Positives. Und danach habe ich wieder Zeit f├╝r mich.Sage mir,welche Form von feste Partnerschaft kann das schon bieten? Neben den anderen negativen Faktoren?

F├╝r mein Wohlbefinden, f├╝r mein Selbstbewusstsein,f├╝r meinen Selbstwert ist das unschlagbar. Oder?

11.10.2020 10:58 • x 1 #23


clarissa1


285
8
322
Zitat von Schlurfi2020:
Deine Einstellung mag allgemein positiv betrachtet werden, leider ist sie nicht mehr zeitgem├Ą├č. Du siehst schon anhand der vielen Themen hier in den Foren,dass es so gut wie nie so abl├Ąuft, dass erst eine bestehende Beziehung aufgel├Âst wird und dann eine neue gestartet wird.Sorry, das ist Wunschdenken.


hallo schlurfi, also in meinem umfeld gibt es ne menge treuer beziehungen. auch trennen sich menscheno hne direkt den n├Ąchsten zu haben und ich kenne das verhalten von menschen schon von m einer jugendzeit. meine beste freundin ging immer erst wenn der n├Ąchste vor der t├╝r stand und das waren zeiten von parties und disko, kein sb..

ich denke es ist eine charakterfrage und was man so erlebt. ja sicher wird heute vor allem in den st├Ądten vielleicht unter singles h├Ąufiger ausgetauscht. aber feste beziehungen gibt es auch. treue ebenfalls. ich glaube auch du machst dir etwas vor, wenn du das als deine wahrheit betrachtest und auch das finde ich sehr traurig. ich glaube an die liebe. und weil ich daran glaube gehe ich nat├╝rlich immer wieder daran zugrunde, aber ich stehe auch wieder auf, weil ich dran glaube.

du scheinst bisher nicht viel gl├╝ck gehabt zu haben oder ist es deine sicht auf die dinge? ich hatte auch viel pech, aber ich kann auch das gl├╝ck sehen, das ich hatte und das ist wonach ich weiter streben WILL. ich glaube an das gute im menschen, die die nichts gutes streuen k├Ânnen mir gestohlen bleiben.

11.10.2020 11:29 • x 1 #24


Cathlyn

Cathlyn


1606
11
1774
Zitat von Catalina:
aber nachdem du so viele negative Erfahrungen gemacht hast, kann ich das ein St├╝ck weit schon verstehen. Du sch├╝tzt dich vor weiteren Verletzungen durch Vermeidung von zuviel N├Ąhe.


Catalina sagte das, denke ich, wegen dieser Aussage:

Zitat von Schlurfi2020:
weil ich das entscheidende weder in meiner Ehe habe einst genie├čen und f├╝r mich in Anspruch nehmen d├╝rfen,noch sp├Ąter danach gefunden habe.



Ich finde auch....

Zitat von Catalina:
Trotzdem stelle ich mir das eher deprimierend vor, so unterwegs zu sein wie du.

Zitat von Catalina:
Gut, du hast k├Ârperliche Befriedigung und genug Abwechslung, aber wo bleiben denn da Liebe, Zuneigung, Vertrautheit, in den Arm genommen werden, sich fallen lassen k├Ânnen? Fehlt dir da nicht was ganz entscheidendes?


Allerdings so lange dir da nichts zu fehlen scheint nun gut.
Vielleicht wirst du mal sehen, nicht nur warum es dazu kam, dass du so denkst (das hast du ja schon gesehen, so wie ich deine Beitr├Ąge deute) sondern auch..."warum lasse ich mein restliches Leben davon beeinflussen, weil einige Partner mir nicht das geben konnte, was ich suche?"

Man schert damit alle ├╝ber einen Kamm, l├Ąsst keine N├Ąhe zu und warum? Weil man sich vor Verletzungen sch├╝tzt. Aber wie man langsam Vereinsamt, dass bekommt man erst mit wenn es zu sp├Ąt ist.

Stelle dir mal die Frage "warum haben Leute, die aufgrund eigener Unsicherheiten mich hintergangen haben, so eine Macht dar├╝ber, wie ich mit zuk├╝nftigen Entt├Ąuschungen in Beziehungen umgehe?"

Dahingehend gibst du Ihnen ja Macht, die sie absolut NICHT verdient haben und h├Ąltst sie so unbewusst in deinem Leben, weil du jede andere N├Ąhe automatisch abwehrst, aufgrund der Erfahrungen.

Alles Gute und bitte sei mir nicht b├Âse, wollte blo├č meine Sicht der Dinge darlegen

11.10.2020 11:33 • x 3 #25


clarissa1


285
8
322


Man schert damit alle ├╝ber einen Kamm, l├Ąsst keine N├Ąhe zu und warum? Weil man sich vor Verletzungen sch├╝tzt. Aber wie man langsam Vereinsamt, dass bekommt man erst mit wenn es zu sp├Ąt ist.

Stelle dir mal die Frage "warum haben Leute, die aufgrund eigener Unsicherheiten mich hintergangen haben, so eine Macht dar├╝ber, wie ich mit zuk├╝nftigen Entt├Ąuschungen in Beziehungen umgehe?"

Dahingehend gibst du Ihnen ja Macht, die sie absolut NICHT verdient haben und h├Ąltst sie so unbewusst in deinem Leben, weil du jede andere N├Ąhe automatisch abwehrst, aufgrund der Erfahrungen.

Alles Gute und bitte sei mir nicht b├Âse, wollte blo├č meine Sicht der Dinge darlegen [pid]2304319[/p
id][/quote]

vielen dank liebe, f├╝r diesen beitrag. das tut gut, es gibt menschen die genau so denken und auch ich muss sagen, diese gef├╝hllosen untreuen m├Ąnner, die so viel best├Ątigung brauchen das eine frau und meinetwegen ein paar gute freundinnen nicht reichen die macht haben mich zu brechen. nein. ich lebe meine werte und hoffe auf ein happy end. daf├╝r habe ich auch freunde die mir vorleben wie das mit werten ist und wie man mit ihnen umgeht.

ich trauere seit ca 3 monaten. es ist und war sehr schmerzhaft. ich werde heil. ich kenne mich und meine vorstellungen von liebe und leben. es wird sich bei mir einiges ver├Ąndern. z.b. gehe ich nie mehr und das habe ich nur einmal gemacht in eine neue beziehung wenn die alte noch weh tut. damit tu ich mir selbst weh.

ich tu auch anderen nicht absichtlich weh. ich versuche ich zu sein und ehrlich, insbesondere mir gegen├╝ber.. dennoch.

11.10.2020 11:41 • x 1 #26


Ayaka

Ayaka


1080
2
1855
es gibt auch genug die gl├╝cklich in einer monogamen Beziehung sind wo Werte wie Ehrlichkeit und Treue noch eine Rolle spielen. Und selbst wenn es zu Ende geht muss oft kein 3ter im Spiel sein. ich vertraue meinem Partner, dass er so was nie tun w├╝rde. Garantie hat man jedoch nie. Ich wurde 2x entt├Ąuscht in dieser Hinsicht aber es hat sich gelohnt weiter darauf zu bauen, dass es auch bessere Partner da drau├čen gibt.

Dass man hier in einem Trennungsforum nicht gerade die Auswahl an gl├╝cklichen Beziehungen oder freundschaftlichem Auseinandergehen hat sollte doch klar sein - das als repr├Ąsentativ f├╝r die Gesellschaft zu sehen ist ungef├Ąhr so sinnvoll wie in einer J├Ągercommunity nach Veganern zu suchen.

11.10.2020 11:45 • x 4 #27


Cathlyn

Cathlyn


1606
11
1774
Zitat von clarissa1:
vielen dank liebe, f├╝r diesen beitrag. das tut gut, es gibt menschen die genau so denken und auch ich muss sagen, diese gef├╝hllosen untreuen m├Ąnner, die so viel best├Ątigung brauchen das eine frau und meinetwegen ein paar gute freundinnen nicht reichen die macht haben mich zu brechen. nein.


Das ist ne gute Einstellung. Ich selber wurde (so weit ich zumindest wei├č) nicht betrogen. Aber wei├č, was es anrichten kann. Hab es bei meinem Forengrund gesehen...Bindungsgest├Ârt.

Zitat von clarissa1:
ich lebe meine werte und hoffe auf ein happy end. daf├╝r habe ich auch freunde die mir vorleben wie das mit werten ist und wie man mit ihnen umgeht.


Alles gut, so lange du obige Aussage von dir mit einbeziehst.
Da muss man einfach ein gutes Mittelma├č finden im Bezug auf " N├Ąhe-Distanz" und inwiefern man anderen Macht ├╝ber seine Gef├╝hle gibt.
Bin da auch noch dabei, vieles passiert einfach automatisch...aufgrund der erlernten Dynamiken. Wenn man da mal dahinter blickt kann man sie auch besser ver├Ąndern. Aber das ist unheimlich schwer.

Zitat von clarissa1:
ich trauere seit ca 3 monaten. es ist und war sehr schmerzhaft. ich werde heil. ich kenne mich und meine vorstellungen von liebe und leben. es wird sich bei mir einiges ver├Ąndern. z.b. gehe ich nie mehr und das habe ich nur einmal gemacht in eine neue beziehung wenn die alte noch weh tut. damit tu ich mir selbst weh.

ich tu auch anderen nicht absichtlich weh. ich versuche ich zu sein und ehrlich, insbesondere mir gegen├╝ber.. dennoch.


Am 27.10 sind es 4 Monate bei mir und es ist nach wie vor schwierig. Insbesonders seit ich meine Anteile erkannt habe und mich frage "was w├Ąre gewesen, wenn...?" Aber diese Fragerei bringt einem im Endeffekt nichts. Es ist nunmal wie es ist. Abstellen kann ich es aber auch nur unter gr├Â├čter M├╝he manchmal.

Hauptsache ist, dass du DIR treu bleibst. An dir arbeitest, Fehler eingestehen kannst, reflektierst aber dich nicht verbiegst und wei├čt wann genug ist, mit dem reflektieren...also wenn du merkst, es geht wieder runter in der Spirale der Verarbeitung anstatt nach oben. Kleine downs sind normal aber es kommt auch hier auf das Ma├č an.

├ťbrigens eines meiner Mottos :"Alles in Ma├čen, nicht in Massen" l├Ąsst sich so fast auf alles im Leben ├╝bertragen

Und dir auch keine Vorw├╝rfe machst weil M.m.n handelt ein Mensch eben immer "nach besten Wissen und Gewissen" und kann vieles einfach aufgrund der Fehlenden Einsicht in die Dynamiken nicht ├╝berblicken, hinterfragen wie auch immer.
Vielen fehlt auch einfach die Emotionale Reife, die kommt entweder irgendwann (so z.z bei mir) oder nie ....je nachdem.

Leider gibt es auch Menschen die da einfach so resistent gegen sind, dass sie immer wieder die gleichen Muster fahren ohne zu checken "oh, das liegt ja an mir..." und dabei so viele zerquetschte Herzen zur├╝ck lassen, dass es fast schon an Fahrl├Ąssigkeit grenzt, wenn solche Leute sich unreflektiert in die n├Ąchste Beziehung st├╝rzen.

11.10.2020 12:01 • #28


clarissa1


285
8
322


Dass man hier in einem Trennungsforum nicht gerade die Auswahl an gl├╝cklichen Beziehungen oder freundschaftlichem Auseinandergehen hat sollte doch klar sein - das als repr├Ąsentativ f├╝r die Gesellschaft zu sehen ist ungef├Ąhr so sinnvoll wie in einer J├Ągercommunity nach Veganern zu suchen. [/quote]


danke das verga├č ich mit anzuf├╝hren..

11.10.2020 12:30 • #29


Catalina

Catalina


945
2
1483
Zitat von clarissa1:
auch ich muss sagen, diese gef├╝hllosen untreuen m├Ąnner, die so viel best├Ątigung brauchen das eine frau und meinetwegen ein paar gute freundinnen nicht reichen die macht haben mich zu brechen. nein. ich lebe meine werte und hoffe auf ein happy end. daf├╝r habe ich auch freunde die mir vorleben wie das mit werten ist und wie man mit ihnen umgeht.

Genauso sehe ich das auch. Ich habe auch schon mehrere Trennungen hinter mir, bin auch schon betrogen worden, trotzdem gebe ich den Glauben an die Liebe und das Gute an Beziehungen nicht auf. Ich gebe niemandem die Macht, mir das zu nehmen.

In meinem Umfeld hatte und habe ich da auch viele positive Beispiele von Paaren, die schon sehr lange zusammen sind und bei denen man merkt, dass sie sich sich immer noch lieben. Da ist keiner jemals fremdgegangen oder warm gewechselt. Meine Eltern waren bis zum Tod meines Vaters vor einigen Jahren fast 40 Jahre zusammen, die waren so ein eingeschworenes Team, da w├Ąre niemals ein Dritter dazwischen gekommen.

11.10.2020 13:49 • x 3 #30



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag