93

Ist es normal in beziehung auf datingapps zu sein?

aquarius2

aquarius2


5008
6
5136
Ich habe neulich mal einen Artikel gelesen Sliding oder Deciding...
Frei ├╝bersetzt, man rutscht in eine Beziehung rein, entscheidet sich aber nicht selbst aktiv daf├╝r! Wer l├Ąnger allein ist nimmt es gerne an, wenn sich was ergibt.
Eine Bekannte, die nie geheiratet hat, hat gesagt, sie will sich lieber jeden Tag freiwillig dazu entscheiden, bei ihrem Partner zu bleiben....

Bei mir war es bisher immer so, wenn ich jemanden hatte der mich wollte, ich ihn aber nicht habe ich mich nicht drauf eingelassen, ich kann das nicht. Ich kann aber auch so lange alleine sein, bis ich jemanden habe, zur Not bis zum Schlu├č.

Manche k├Ânnen oder wollen das nicht.

11.10.2020 14:11 • x 3 #31


Schlurfi2020


155
154
@ clarissa1, Cathlyn, Ayaka und Catalina.

Hallo.

Ich finde Eure Beitr├Ąge ja echt s├╝ss und auch lustig, ganz besonders der Vergleich der J├Ągercommunity mit den Veganern.

Ich m├Âchte und werde Euer Bild von einer harmonischen Welt mit harmonischen Zweierbeziehungen und allem Drum und Dran nicht schlecht machen oder reden, wenn es f├╝r Euch gut ist,dann ist es auch gut und Punkt. F├╝r Euch.

Jedoch, ich m├Âchte dezent darauf hinweisen: Ich bin nicht einsam, ich bin nicht verroht,ich bin auf meine Weise zuverl├Ąssig einer Frau gegen├╝ber,mit der ich "nur" 6 habe und ich werde auf Teufel komme heraus nicht versuchen,eine Frau aus einer bestehenden Partnerschaft herauszuziehen.Wenn sie sich mit mir 6uell einl├Ąsst, ist das ihr Ding. Wenn sie mit jemandem zusammen ist und diesen hintergeht mit mir, ist das ihr Ding. Ich ├╝berzeuge sie nicht daf├╝r. Ich mache das ganze ja im Grunde nur online und wenn ich mich da entsprechend ├Ąu├čere und pr├Ąsentiere und meine Vorstellungen pr├Ązisiert darlege, so tun es diese Damen auch.Also: Sie gehen dann auch bewusst fremd, ob nun mit oder ohne Wissen des eigentlichen Partners. Von daher, seid mir nicht b├Âse, weil ich es in diversen Onlinenetzen zuhauf und massenhaft ja selbst sehe und auch erlebe, wer auf Treue schw├Ârt, der ist besonders zu hinterfragen. Wer Treue lebt und liebt,der handelt entsprechend und muss es nicht betonen. Denn auch das ist eine von mir gemachte, ├╝ber Jahre best├Ątigte Erfahrung: Wer es n├Âtig hat,auf Dinge und Eigenschaften hinzuweisen, da ist es dann meistens genau das Gegenteil, was gemacht und gedacht wird.

Meine Art mit Frauen zu kommunizieren, zu interagieren im Bett und sonstwo, was sich sehr in Grenzen h├Ąlt, da ist soweit alles im Reinen, da wird schonungslos und klar kommuniziert und wenn es nicht passt, ausgesiebt. Punkt.

Ich habe weder Depressionen noch irgendwelche Gef├╝hle von Einsamkeit. Nat├╝rlich sch├╝tze ich mich damit auch vor Verletzungen, Du wirst aber auch zugeben m├╝ssen,dass ich mich auch in gewisse Gefahren begebe,wenn ich mich auf Aff├Ąren einlasse. Es k├Ânnte immer sein,dass sich bei einem der Beteiligten Gef├╝hle entwickeln. Au├čerdem hole ich mir nat├╝rlich auch eine ganze Menge K├Ârbe ab, bekomme, Ablehnungen, werde auf eigentlich relativ unbedeutende Sachen heruntergeputzt, bin mal zu alt, zu jung, zu d├╝nn, zu dick, kein Hollywoodbeau oder was wei├č ich nicht noch alles. Das geht mir mittlerweile am Jordan vorbei. Abhaken, Mund abputzen, die n├Ąchste Dame anvisieren. Irgendwann klappt es und gut ist. W├╝rde ich das ├╝ber die Suche nach einer festen Partnerin oder eines festen Liebe sagen k├Ânnen, w├╝rde ich es machen.

Toll,dass ihr noch einen Traum habt,dass ihr an die gro├če Liebe und so weiter glaubt. Das ist Euer Antrieb, das ist Eure Kraft und Motivation. Das finde ich prima. Ich finde mich prima, weil ich ehrlich, schonungslos und offen mit meinen W├╝nschen umgehe und diese, trotz der h├Ąufig verbreiteten Meinung, dass Aff├Ąren Sch... sind und das nur die reine Liebe gl├╝cklich macht, umsetzen kann.Das Leben ist farbig und bietet f├╝r jeden Menschen etwas. Die Akzeptanz und Kompromissbereitschaft, auch andere Meinungen und Ansichten zu tolerieren,sie aber sich nicht zu eigen machen m├╝ssen,das ist, wie ich finde, das gute und spannende am heutigen Leben.

11.10.2020 15:24 • #32



Ist es normal in beziehung auf datingapps zu sein?

x 3


clarissa1


283
8
321
bist du denn wirklich 72?

jeder kann leben wie er will und ich denke gerade an singleb├Ârsen trifft man eben nicht die gro├čzahl an treuen lebensgef├Ąhrten sondern an denen die im gro├čen katalog immer weiter suchen, das angebot ist ja nie ausgesch├Âpft.

wahre liebe muss nicht nur in liebesbeziehungen vorkommen, das gibt es auch unter freunden in der familie. wenn es f├╝r dich so gut ist, mach wie du denkst. aber ich glaube auch dein erster post zum thema war schon sehr allgemein gehalten und auch so gemeint. m├Ąnner und frauen sind nicht monogam. nein es gibt durchaus welche die das sind und wollen. gucken ist ja immer erlaubt und alles andere muss man besprechen.

11.10.2020 15:36 • x 2 #33


Sahara_


44
50
Hallo Ihr,

gerade f├Ąllt mir ein, dass ich so etwas auch schon mal erlebt habe.
Ich war damals total schockiert. Es war eine ganz ├╝ble Seite mit Anbahnungs-Optionen von z.B. Kamera6 usw. Allein die Begrifflichkeiten waren unterste Schublade.

F├╝r mich ist dadurch etwas kaputt gegangen - das Vertrauen in die Person war verloren.
Die zun├Ąchst auch noch geleugnet hatte, das Portal besucht zu haben...

Alle Achtung f├╝r Deine Entscheidung! Und viel Milderung der Schmerzen w├╝nsche ich DIr.

@ Schlurfi: Klar, die Welt soll bunt sein, aber dann bitte mit Ehrlichkeit.

11.10.2020 15:40 • x 1 #34


Ayaka

Ayaka


1080
2
1852
Zitat von Schlurfi2020:
Toll,dass ihr noch einen Traum habt,dass ihr an die gro├če Liebe und so weiter glaubt. Das ist Euer Antrieb, das ist Eure Kraft und Motivation. Das finde ich prima....


was hei├čt Traum? gelebte Beziehung - meine und die vieler anderer die ich kenn. Ich finde deine Art es als Traum, Wunsch etc. zu bezeichnen einfach herablassend. Du magst zwar knappe 30 Jahre ├Ąlter sein aber ich bin auch kein naiver Teeny mehr. Edit: na dann wohl doch ein paar Jahre weniger

Aff├Ąren sind nicht sch*** aber das Bel├╝gen der Partner, die vermeintlich eine Monogame Beziehung f├╝hren sehr wohl. Und es ist genau die richtige Reaktion solche L├╝gner und Betr├╝ger aus dem eigenen Bett zu vertreiben wenn man das nicht will. Und das Herumst├Âbern auf Singleb├Ârsen auf der Suche nach gr├╝nerem Gras ist nur der erste Schritt dazu.

11.10.2020 15:51 • x 1 #35


Schlurfi2020


155
154
Zitat von clarissa1:
bist du denn wirklich 72?


Da verwechselst Du glaube ich die Anzahl der Beitr├Ąge mit Alter,oder? So weit bin ich noch nicht.

Zu der Aussage, dass die meisten Menschen eher polygam als monogam leben. dazu stehe ich. Nat├╝rlich gibt es Ausnahmen und nur etwas pauschalisieren ist nicht gut,ich kann da auch nur f├╝r meine Erfahrungen sprechen,denn jene Frauen, die ich kennenlerne,sind definitiv nicht monogam. Und ich habe schon sehr viele kennengelernt, die sich da gewandelt haben oder zumindest nicht mehr ausschlie├člich monogam leben. Bei meinen Aff├Ąrengeschichten war so ziemlich alles darunter, Pfarrerfrauen, Richterin, zigfache Familienm├╝tter, sehr christlich eingestellte Menschen, Frauen aus der upper class und lower class, sogar eine Paarberaterin. Also, wenn das nicht eine illustre Runde ist...

Warum sollte ich da glauben mal eine Frau kennenzulernen,die treu ist? In dem Segment, wo ich schaue, suche und finde, sind ganz bestimmt keine treuen Seelen dabei. Aber das ist mir bewusst, das nehme ich ja bewusst in Kauf,denn bei mir k├Ânnen sie auch keine Gel├╝bde erwarten. Warum soll ich mich selbst einschr├Ąnken und zugleich einer Bettgef├Ąhrtin zugestehen, sie d├╝rfe polygam durch die Welt ziehen? Das passt doch nicht. Es ist f├╝r mich okay, solange Safer 6 praktiziert wird.

Liebe kenne ich nur als Selbstliebe. Selbsterhaltung. Selbstachtung. Selbstbewusstsein. Selbstwert. Was steckt in jedem Wort? Selbst. Aber nicht Liebe. W├Ąre Liebe auf zwei Personen bezogen,m├╝ssten die Begriffe anders lauten. Aber in erster Linie ist sich jeder Mensch, egal ob Frau oder Mann, die wichtigste eigene Person. Das hat mit Liebe nichts zu tun. Es geht nur um einen selbst. Und da haben wir es wieder, das Zauberwort selbst.

Es ist sch├Ân zu sehen, wie noch manche Menschen an Liebe, Paare und Zweisamkeit und so weiter glauben. Dadurch werde ich immer wieder daran erinnert, nicht zu tr├Ąumen, sondern zu leben. Weil diese Dinge in meinem Leben nicht pr├Ąsent sind,h├Âchstens in Tr├Ąumen. Aber bevor ich wieder aus einem Alptraum erwache, bleibe ich lieber bei meinem Lebensstil. Das hat auch was f├╝r sich: Abwechslung, kurzweilige 6-Action, Phasen von Ruhe und R├╝ckzug. Kann es was Sch├Âneres geben? F├╝r mich ehrlich gesagt nicht. Das muss aber nicht f├╝r andere gelten, das ist auch okay, das Leben ist farbig.

11.10.2020 15:52 • #36


Schlurfi2020


155
154
Zitat von Ayaka:
was hei├čt Traum? gelebte Beziehung - meine und die vieler anderer die ich kenn. Ich finde deine Art es als Traum, Wunsch etc. zu bezeichnen einfach herablassend. Du magst zwar knappe 30 Jahre ├Ąlter sein aber ich bin auch kein naiver Teeny mehr.


Entschuldigung, ich wusste nicht,dass Du gebunden bist. Ich m├Âchte niemanden zu nahe treten. Ich habe Dich aber auch nicht als naiven Teeny bezeichnet.

Sehe es auch mal ein wenig realistisch und nicht pro aktiv: Wer auf Onlineb├Ârsen sucht und Kontakte pflegt,der soll diese sofort einstellen,wenn man mal gerade jemanden kennengelernt hat? Wirklich? Nun, dieses vorauszusetzen und als Bedingung zu machen, das ist in der Tat ein Wunsch und Traum. Aber ganz sicher nicht zielf├╝hrend. Wenn ein Objekt der Begierde das von sich aus macht, ist das okay. Aber ganz bestimmt nicht auf "Anordnung". Das wird nicht hinhauen.

Zitat von Sahara_:
@ Schlurfi: Klar, die Welt soll bunt sein, aber dann bitte mit Ehrlichkeit.

Das sehe ich genauso. Bei meinen Aff├Ąren wird das auch unmissverst├Ąndlich kommuniziert,wenn mein Gegen├╝ber ihre/n Mitmenschen betr├╝gt, ist das ihr Problem. Nicht meins. Sie kann ja nein sagen, w├Ąre ja auch okay und ich w├Ąre weg. Sagt sie ja, bin ich drin.

11.10.2020 15:59 • #37


clarissa1


283
8
321
Zitat von Schlurfi2020:

Da verwechselst Du glaube ich die Anzahl der Beitr├Ąge mit Alter,oder? So weit bin ich noch nicht.

Zu der Aussage, dass die meisten Menschen eher polygam als monogam leben. dazu stehe ich. Nat├╝rlich gibt es Ausnahmen und nur etwas pauschalisieren ist nicht gut,ich kann da auch nur f├╝r meine Erfahrungen sprechen,denn jene Frauen, die ich kennenlerne,sind definitiv nicht monogam. Und ich habe schon sehr viele kennengelernt, die sich da gewandelt haben oder zumindest nicht mehr ausschlie├člich monogam leben. Bei meinen Aff├Ąrengeschichten war so ziemlich alles darunter, Pfarrerfrauen, Richterin, zigfache Familienm├╝tter, sehr christlich eingestellte Menschen, Frauen aus der upper class und lower class, sogar eine Paarberaterin. Also, wenn das nicht eine illustre Runde ist...

Warum sollte ich da glauben mal eine Frau kennenzulernen,die treu ist? In dem Segment, wo ich schaue, suche und finde, sind ganz bestimmt keine treuen Seelen dabei. Aber das ist mir bewusst, das nehme ich ja bewusst in Kauf,denn bei mir k├Ânnen sie auch keine Gel├╝bde erwarten. Warum soll ich mich selbst einschr├Ąnken und zugleich einer Bettgef├Ąhrtin zugestehen, sie d├╝rfe polygam durch die Welt ziehen? Das passt doch nicht. Es ist f├╝r mich okay, solange Safer 6 praktiziert wird.

Liebe kenne ich nur als Selbstliebe. Selbsterhaltung. Selbstachtung. Selbstbewusstsein. Selbstwert. Was steckt in jedem Wort? Selbst. Aber nicht Liebe. W├Ąre Liebe auf zwei Personen bezogen,m├╝ssten die Begriffe anders lauten. Aber in erster Linie ist sich jeder Mensch, egal ob Frau oder Mann, die wichtigste eigene Person. Das hat mit Liebe nichts zu tun. Es geht nur um einen selbst. Und da haben wir es wieder, das Zauberwort selbst.

Es ist sch├Ân zu sehen, wie noch manche Menschen an Liebe, Paare und Zweisamkeit und so weiter glauben. Dadurch werde ich immer wieder daran erinnert, nicht zu tr├Ąumen, sondern zu leben. Weil diese Dinge in meinem Leben nicht pr├Ąsent sind,h├Âchstens in Tr├Ąumen. Aber bevor ich wieder aus einem Alptraum erwache, bleibe ich lieber bei meinem Lebensstil. Das hat auch was f├╝r sich: Abwechslung, kurzweilige 6-Action, Phasen von Ruhe und R├╝ckzug. Kann es was Sch├Âneres geben? F├╝r mich ehrlich gesagt nicht. Das muss aber nicht f├╝r andere gelten, das ist auch okay, das Leben ist farbig.


na das alter steht in deiner visitenkarte. und ja, wie gesagt mach so.. ich glaube dadurch Ar. man heute kaum mit einem partner bis zum schluss zusammenbleibt und das hat auch damit zu tun, dass wir so alt werden ist es sowiso so, dass man mehrere partner hat. aber wenn es nach mit geht nacheinander.

11.10.2020 16:02 • #38


Schlurfi2020


155
154
Zitat von clarissa1:
na das alter steht in deiner visitenkarte.

Hilfe - welche Visitenkarte? Ich habe gar kein Alter angegeben?
Kannst Du mir bitte genau sagen, wo mein Alter stehen soll? Das w├Ąre sehr nett. Ich danke Dir im Voraus.

11.10.2020 16:05 • #39


Ayaka

Ayaka


1080
2
1852
Zitat von Schlurfi2020:
Sehe es auch mal ein wenig realistisch und nicht pro aktiv: Wer auf Onlineb├Ârsen sucht und Kontakte pflegt,der soll diese sofort einstellen,wenn man mal gerade jemanden kennengelernt hat? Wirklich? Nun, dieses vorauszusetzen und als Bedingung zu machen, das ist in der Tat ein Wunsch und Traum. Aber ganz sicher nicht zielf├╝hrend. Wenn ein Objekt der Begierde das von sich aus macht, ist das okay. Aber ganz bestimmt nicht auf "Anordnung". Das wird nicht hinhauen.


wenn man die Latte so tief legt wie du und ohnehin nur auf gehobene s* Abenteuer aus ist - naja - dann ist es nat├╝rlich zielf├╝hrender alles andere auszublenden (ist in Beziehung - mir egal - schaut sich weiter um - mir egal - steigt aus meinem Bett in das n├Ąchste - mir egal - Hauptsache ein paar sch├Âne Stunden) - aber es gibt auch Menschen die mit Erflog diese Anspr├╝che haben k├Ânnen

du hast in deiner kleinen Aff├Ąrenblase weder die Wahrheit noch die Reali├Ąt f├╝r dich gepachtet - die Toleranz die du so gro├č von anderen forderst sehe ich bei dir nicht mal ansatzweise

ja es ist realistisch das Einstellen weiterer Kontakte zu fordern nachdem klar ist, dass man eine exklusive Beziehung miteinander eingeht - immer wieder probiert - kein Problem - bis auf die eine Ratte die dann eh fremd ging und da tuts mir nur leid, dass ich nicht so schnell und richtig wie Clarissa reagiert hab

11.10.2020 16:11 • #40


Cathlyn

Cathlyn


1590
11
1772
Zitat von aquarius2:
Ich habe neulich mal einen Artikel gelesen Sliding oder Deciding...
Frei ├╝bersetzt, man rutscht in eine Beziehung rein, entscheidet sich aber nicht selbst aktiv daf├╝r! Wer l├Ąnger allein ist nimmt es gerne an, wenn sich was ergibt.


Ja, das ist sehr interessant. Bis jetzt auch bei mir so gewesen...sehr seltsames Ph├Ąnomen. Meinst du, dass liegt daran, dass man durch den unterschwelligen Druck der Gesellschaft, nur in einer Beziehung sei man "vollkommen" liegt?
Also klar, sagen wir alle das Gegenteil aber manchmal l├Ąsst man sich ja trotzdem davon leiten?!
Wei├č nicht.


Zitat von Schlurfi2020:
Ich m├Âchte und werde Euer Bild von einer harmonischen Welt mit harmonischen Zweierbeziehungen und allem Drum und Dran nicht schlecht machen oder reden, wenn es f├╝r Euch gut ist,dann ist es auch gut und Punkt. F├╝r Euch.


Du, ich bin eigentlich auch nicht unbedingt der Meinung das Menschen f├╝r Monogamie geschaffen sind und wir da einem Bild hinterher hechten, was aus den 50ern und total ├╝berholt ist. Zumal unsere lieben Vorfahren die Neandertaler da auch schon ├Ąhnlicher Meinung waren, wenn auch eher wenige vom Intellekt als vom Trieb her

Ich bin aber trotzdem der Meinung, dass man eine Beziehung f├╝hren kann, ohne den anderen zu verletzen, zu betr├╝gen oder zu hintergehen.

Wenn man es vorher anders kommuniziert ist es was anderes, aber das machen eh die meisten nicht, weil es ja einfach so verp├Ânt ist und nicht anerkannt wird.

Ich pers├Ânlich kann mir (momentan) nicht vorstellen, z.b in einer Polyamoren Beziehung zu sein, weil man ja "teilt". Wobei dieser Begriff ja Voraussetzen m├╝sste, dass einem eien Person geh├Ârt und das ist NIEMALS der Fall. Man geh├Ârt wenn dann nur ZU jemanden. Bekennt dich eben zu jemanden.

Aber ganz ausschlie├čen kann ich es nicht, weil wer sagt mir, dass ich mich mal nicht unsterblich in zwei Leute verliebe?
Wenn die beiden damit einverstanden sind ist es besser man redet anstatt zu sagen "ich gehe jetzt mit der einen Person in eine Beziehung und gucke mal, bei Bedarf nehme ich die andere oder beide gleichzeitig" oder "ich leider selbst darunter, weil ich die andere Person vermisse".

Zitat von Schlurfi2020:
Jedoch, ich m├Âchte dezent darauf hinweisen: Ich bin nicht einsam, ich bin nicht verroht,ich bin auf meine Weise zuverl├Ąssig einer Frau gegen├╝ber,mit der ich "nur" 6 habe und ich werde auf Teufel komme heraus nicht versuchen,eine Frau aus einer bestehenden Partnerschaft herauszuziehen.


Das ist schon mal gut.

Zitat von Schlurfi2020:
Wenn sie mit jemandem zusammen ist und diesen hintergeht mit mir, ist das ihr Ding


Geht f├╝r mich mit oberer Aussage nur insofern konform als das man die Frau damit nicht aus der Partnerschaft heraus zieht. Zumindest in den F├Ąllen, in denen sich eine in dich verliebt.

Da weist du die Verantwortung ganz sch├Ân von dir uns klar ist es "ihr Ding" ihren Gatten zu betr├╝gen, du bist aber ein gro├čer Teil dieses Konstruktes und bist damit nicht besser als jene Frauen, die dich betrogen haben.

Nur so als Denkansto├č

Zitat von Schlurfi2020:
Von daher, seid mir nicht b├Âse, weil ich es in diversen Onlinenetzen zuhauf und massenhaft ja selbst sehe und auch erlebe, wer auf Treue schw├Ârt, der ist besonders zu hinterfragen.

Zitat von Schlurfi2020:
Wer Treue lebt und liebt,der handelt entsprechend und muss es nicht betonen.


Fr├╝her wurde das auch nicht noch extra kommuniziert, sondern es war einfach "Gang und gebe". Durch viele Faktoren hat sich das heutzutage einfach gewandelt und man muss es beim Dating einfach erw├Ąhnen, weil es wohl nicht mehr als Selbstverst├Ąndlich gilt.

Zitat von Schlurfi2020:
Meine Art mit Frauen zu kommunizieren, zu interagieren im Bett und sonstwo, was sich sehr in Grenzen h├Ąlt, da ist soweit alles im Reinen, da wird schonungslos und klar kommuniziert und wenn es nicht passt, ausgesiebt. Punkt.


Das man da aber auch Leute verletzt, so wie du verletzt worden bist, ist dir schon klar?!

Zitat von Schlurfi2020:
Ich habe weder Depressionen noch irgendwelche Gef├╝hle von Einsamkeit.


Was nicht ist, KANN kommen. Muss es nicht, aber Menschen sind nunmal soziale Wesen.
Klar kann man da auch auf Freunde und Familie zur├╝ckgreifen, aber die haben eben auch ihr Leben und sind nicht 24/7 verf├╝gbar.

Zitat von Schlurfi2020:
Es k├Ânnte immer sein,dass sich bei einem der Beteiligten Gef├╝hle entwickeln.


Frage: Was, wenn es bei dir mal so w├Ąre und die Frau will aber nur ne Aff├Ąre und l├Âst sich nicht aus der Beziehung?

Zitat von Schlurfi2020:
werde auf eigentlich relativ unbedeutende Sachen heruntergeputzt, bin mal zu alt, zu jung, zu d├╝nn, zu dick, kein Hollywoodbeau oder was wei├č ich nicht noch alles. Das geht mir mittlerweile am Jordan vorbei


Puh, wenn ich mir vorstelle ich w├╝rde auf solche Sachen reduziert werden, quasi auch Objektisiert werden, wird mir schlecht.

Das macht ├╝ber kurz oder Lang was mit einem, kannst mir nicht erz├Ąhlen, dass dir sowas g├Ąnzlich am Ar. vorbei geht.

Und wenn es "nur" die Tatsache ist, dass man es ├╝bernimmt und das andere Geschlecht, zu einem Objekt digradiert.

Das sehe ich zwiesp├Ąltig.

Zitat von Schlurfi2020:
Toll,dass ihr noch einen Traum habt,dass ihr an die gro├če Liebe und so weiter glaubt. Das ist Euer Antrieb, das ist Eure Kraft und Motivation. Das finde ich prima. Ich finde mich prima, weil ich ehrlich, schonungslos und offen mit meinen W├╝nschen umgehe und diese, trotz der h├Ąufig verbreiteten Meinung, dass Aff├Ąren Sch... sind und das nur die reine Liebe gl├╝cklich macht, umsetzen kann.


Ich glaube nicht an DIE EINE gro├če Liebe.
M.m.n gibt es mehrere, f├╝r verschiedene Phasen im Leben.
Jede ist auf ihre Art und Weise intensiv und einzigartig und einfach unvergleichbar mit anderen "Lieben".

Zitat von Schlurfi2020:
Die Akzeptanz und Kompromissbereitschaft, auch andere Meinungen und Ansichten zu tolerieren,sie aber sich nicht zu eigen machen m├╝ssen,das ist, wie ich finde, das gute und spannende am heutigen Leben.



Ja, das ist es...Toleranz, ich toleriere, dass du das so machst, sage dir aber auch was ich kritisch sehe, was M.m.n auch mal differenzierter betrachtet werden kann, aus anderen Blickwinkeln...entschuldige bitte, falls ich etwas nicht ganz so eindeutig ausgedr├╝ckt habe, wie als sei es meine Ansicht...liegt wohl an meinen Kopfschmerzen und kann mich dann nicht richtig konzentrieren

11.10.2020 16:11 • x 1 #41


Cathlyn

Cathlyn


1590
11
1772
Zitat von Schlurfi2020:
Bei meinen Aff├Ąrengeschichten war so ziemlich alles darunter, Pfarrerfrauen, Richterin, zigfache Familienm├╝tter, sehr christlich eingestellte Menschen, Frauen aus der upper class und lower class, sogar eine Paarberaterin. Also, wenn das nicht eine illustre Runde ist...


Und diese Aufz├Ąhlung war jetzt warum notwendig?!
Um zu zeigen, dass ja egal welche Art von Frau, alle gleich schlecht sind?!
Oder weil du all jene hattest und es jetzt unbedingt los werden willst?

Zitat von Schlurfi2020:
Warum sollte ich da glauben mal eine Frau kennenzulernen,die treu ist? In dem Segment, wo ich schaue, suche und finde, sind ganz bestimmt keine treuen Seelen dabei. Aber das ist mir bewusst, das nehme ich ja bewusst in Kauf,



Du nimmst es nicht in Kauf, du entscheidest dich BEWUSST daf├╝r.

Zitat von Schlurfi2020:
W├Ąre Liebe auf zwei Personen bezogen,m├╝ssten die Begriffe anders lauten


Mutter-Kind-Liebe?! Die ist f├╝r gew├Âhnlich, Psychische St├Ârungen ausgenommen, bedingungslos.

Zitat von Schlurfi2020:
Aber in erster Linie ist sich jeder Mensch, egal ob Frau oder Mann, die wichtigste eigene Person


So sollte es sein, die meisten opfern sich aber SELBST (das ist das W├Ârtchen wieder) f├╝r andere auf. Das ist auch NICHT richtig.

Gutes Mittelma├č, gesundee Egoismus, positiver Narzissmus. Nenn Es wie du willst.

11.10.2020 16:31 • x 1 #42


Schlurfi2020


155
154
@Cathlyn
Zitat von Cathlyn:
Ich bin aber trotzdem der Meinung, dass man eine Beziehung f├╝hren kann, ohne den anderen zu verletzen, zu betr├╝gen oder zu hintergehen.

Solche Beziehungen und Partnerschaften gibt es bestimmt auch,was ich positiv betrachte. Mein Beuteschema f├Ąllt da aber nicht darunter.

Zitat von Cathlyn:
Wenn man es vorher anders kommuniziert ist es was anderes, aber das machen eh die meisten nicht, weil es ja einfach so verp├Ânt ist und nicht anerkannt wird.


Also mal ehrlich: Wenn ich auf einer Plattform f├╝r feste Partnerschaft suche,dann sollte doch ohne weiteres klar sein:Da geht keine Polygamie oder Aff├Ąren, da soll ein Lebenspartner gefunden werden. Wenn ich dann noch betonen muss, dass dann Treue wichtig ist ... oh Mann oh Mann, da w├Ąre aber dann jemand deplatziert.

Zitat von Cathlyn:
Da weist du die Verantwortung ganz sch├Ân von dir uns klar ist es "ihr Ding" ihren Gatten zu betr├╝gen, du bist aber ein gro├čer Teil dieses Konstruktes und bist damit nicht besser als jene Frauen, die dich betrogen haben.


Nein, bin ich nicht. Ich suche Freundinnen und Liebschaften, aber nicht bewusst gebundene Frauen. H├Ąufig hat es sich dann so herausgestellt, dass diese Bekanntschaften dann doch gebunden waren. Mal beim ersten Treffen, mal nach dem ersten 6. Ich betone gerne noch mal, ich suche in Bereichen online, wo eben Intimit├Ąt das Ziel ist, nicht eine feste Partnerschaft oder Ehe oder so. Jede Frau, die mich kennenlernt, kann zu mir nein sagen, wenn sie mit mir nicht in die Kiste h├╝pfen will. Das Recht nehme ich mir auch heraus, da akzeptiere ich die entsprechenden Spielregeln. Wenn eine Frau ja sagt, ist das ihre Entscheidung, ihre Konsequenzen, die sich daraus ableiten lassen werden. Die mache ich nicht zu meinem Problem und wenn da ein Mann im Hintergrund ist:Tja, schade. Habe ich auch schon hinter mir, ich glaube nicht an Treue und Liebe. Das hat mich auf jeden Fall vor geh├Ârigen gesundheitlichen Konsequenzen bewahrt, besonders dann,wenn es mal gefunkt h├Ątte. Das wid kategorisch ausgeschlossen. Entweder nur beep oder nichts. Das mag eiskalt klingen, das ist es wohl auch, aber ich komme damit zurecht, es gibt, wie ich immer wieder feststelle, genug Frauen, die das auch so praktizieren und wenn man als Mann betrogen wird, weil man Liebe und Treue glaubt, ist das tragisch. Aber auch das eigene Problem, einen Menschen blind zu vertrauen. Wer blind ohne Hilfe und F├╝hrung durch die Gegend l├Ąuft, muss fr├╝her oder sp├Ąter abst├╝rzen. Ist mir passiert, ist anderen Menschen passiert. Seit ich nach meinem Gusto lebe und handle, ging immer alles gut ├╝ber die B├╝hne.Warum sollte ich das ├Ąndern? Was kann mir eine Frau alleine schon bieten? Was sie zu bieten hat, hole ich mir bei denen, die auf dasselbe aus sind wie ich. Mehr erwarte ich nicht. Mehr bekomme ich nicht. Mehr will ich nicht.

Zitat von Cathlyn:
Fr├╝her wurde das auch nicht noch extra kommuniziert, sondern es war einfach "Gang und gebe". Durch viele Faktoren hat sich das heutzutage einfach gewandelt und man muss es beim Dating einfach erw├Ąhnen, weil es wohl nicht mehr als Selbstverst├Ąndlich gilt.


Siehe dazu oben. Wenn das nicht mehr selbstverst├Ąndlich ist bei der Suche nach einem festen Partner... Gute Nacht, ihr F├╝chse.

Zitat von Cathlyn:
Das man da aber auch Leute verletzt, so wie du verletzt worden bist, ist dir schon klar?!


Ich verletze niemanden. Wenn ich einen Korb erhalte, muss man(n) das durchstehen, die Frauen aber genauso. Wenn eine Frau ihren Partner betr├╝gt, h├Ątte sie sich das vorher ├╝berlegen k├Ânnen. Ich bin ja nicht zu ihr und habe gesagt:Lass uns mal Deinen Typen ver├Ąppeln. Und wenn ich angeschrieben und ausgew├Ąhlt werde und hinterher stellt sich heraus, die Lady hat noch Anhang und Versorger daheim:Sorry, tut mir zwar leid, ist aber nicht mein Problem. Und ich mache es auch nicht zu meinem Problem:Die Dame kann jederzeit aussteigen, das ist eine der Spielregeln. Ganz einfach und unkompliziert.

Zitat von Cathlyn:
Frage: Was, wenn es bei dir mal so w├Ąre und die Frau will aber nur ne Aff├Ąre und l├Âst sich nicht aus der Beziehung?

Das ist noch nie vorgekommen und wird auch nicht passieren. Dann w├Ąre sofort Schluss - auch von meiner Seite aus. Ich m├Âchte nie wieder eine feste Partnerin, davon bin ich ausgiebig kuriert.

Zitat von Cathlyn:
Puh, wenn ich mir vorstelle ich w├╝rde auf solche Sachen reduziert werden, quasi auch Objektisiert werden, wird mir schlecht.

Auch das ist eine der Spielregeln.Und sei mal ehrlich.Du bist doch auch bestimmt schon mal gekorbt worden oder nicht? Das ist ein guter Lernprozess,auch f├╝r Damen, die es sonst gewohnt sind, nur ausw├Ąhlen zu m├╝ssen. Das erweitert auch mal ihren Horizont und ist gut f├╝r das Leben, dass einem die M├Ąnner nicht immer hinterher hecheln.Sie m├╝ssen auch was leisten, bei mir im Bett, bei anderen Menschen eben auf anderen Ebenen. Das ist okay f├╝r mich.

Das macht ├╝ber kurz oder Lang was mit einem, kannst mir nicht erz├Ąhlen, dass dir sowas g├Ąnzlich am Ar. vorbei geht.


Oh weh, es tut mir, fast schon leid aber Du irrst Du Dich, es geht mir am Allerwertesten vorbei.

Zitat von Cathlyn:
Und wenn es "nur" die Tatsache ist, dass man es ├╝bernimmt und das andere Geschlecht, zu einem Objekt digradiert.


Das ist Teil der Regeln auf dieser Spielwiese.

Zitat von Cathlyn:
entschuldige bitte, falls ich etwas nicht ganz so eindeutig ausgedr├╝ckt habe, wie als sei es meine Ansicht...liegt wohl an meinen Kopfschmerzen und kann mich dann nicht richtig konzentrieren

Da w├╝nsche ich Dir gute Besserung.

Die Aussage bezog sich auf die Frage beziehungsweise Aussage,dass es Frauen gibt, die das nie machen w├╝rden (oder so ├Ąhnlich) und das ich es zu starr sehe,wenn ich behaupte, die meisten Menschen sind untreu. Anhand dieser Menschen, mit denen ich intim war/bin,kann ich das also ganz bequem und entspannt widerlegen.

11.10.2020 16:53 • #43


Cathlyn

Cathlyn


1590
11
1772
Zitat von Schlurfi2020:
Wenn ich auf einer Plattform f├╝r feste Partnerschaft suche,dann


Stichwort Erwartungshaltung...
Sehen wir ja gerade.

Zitat von Schlurfi2020:
H├Ąufig hat es sich dann so herausgestellt, dass diese Bekanntschaften dann doch gebunden waren.


Und das kannst du mit deinem Gewissen vereinbaren, ja? Wow.
Sagte ja dann bist du kein st├╝ck besser als die Weiber die dir fremd gegangen sind.


Weil die h├Ątten ja auch Nein sagen k├Ânnen und nur weil die Kerle etwas mit ihr anfangen, hei├čt es noch lange nicht, dass sie auch wissen was sie da gerade machen...viele wissen wie du nicht, dass der andere gebunden ist. Je nach Charakter lassen sie es dann wenn sie merken, da ist noch jemand anderes...

Gerade du als ehemalig betrogenee m├╝sstest da etwas Emphatieempfinden an den Tag legen....aber was sag ich da: du bist ja abgestumpft ....aber das ist DEINE Entscheidung.

Egal wie viele Frauen die betrigen haben, dj entscheidest wie du damit umgehst und wenn du meinst man m├╝sse sich dann so verhalten wie du es tust und es damit rechtfertigen "weil andere es genauso machen" hei├čt es noch lange nicht dass es richtig ist.

Akzeptanz oder Toleranz hin oder her.


Zitat von Schlurfi2020:
Das mag eiskalt klingen, das ist es wohl auch, aber ich komme damit zurecht


Klar, bist ja auch nicht mehr auf der anderen Seite.
Wie gesagt, kein St├╝ck besser als der Kerl der was mit deiner Frau/Freundin hatte.

Klingt jetzt kalt/hart, aber ist so.

Zitat von Schlurfi2020:
Aber auch das eigene Problem, einen Menschen blind zu vertrauen. Wer blind ohne Hilfe und F├╝hrung durch die Gegend l├Ąuft, muss fr├╝her oder sp├Ąter abst├╝rzen.



Naja, also sorry...wer nach mehrmaligen Betrogen werden, sich immer wieder blind links in eine Beziehung st├╝rzt, Rosarote Brille hin oder her, der hatte wohl keinen Lerneffekt.
Bisschen Verstand sollte schon noch vorhanden sein.

Und das sage ich jetzt erst, da ich EINE Liebe hatte, von der ich zwar nicht betrogen worden aber entt├Ąuscht wurde.
Nie wieder Hals ├╝ber Kopf.

11.10.2020 17:12 • x 1 #44


clarissa1


283
8
321
je mehr ich von dir lese umso mehr mitgef├╝hl bekomme ich f├╝r dich. klar du hast S. und bist hormonell ausgeglichen aber wo bleibt der mensch, auf den man sich verlassen kann, f├╝r den man da ist, der f├╝r einen da ist. zusammen ist man weniger allein und schafft einfach mehr. auch da spreche ich aus erfahrung. die frage ist, ja, ich verstehe, wenn man verletzt wurde und zumacht. und ganz ehrlich je mehr ich von dir lese umso mehr kommt mir der ein oder andere ex in den sinn. die sind verletzt worden, bauen eine ultrahohe mauer und sind im vergleich zu dir aber dnan nicht unbedingt ehrlich. du scheinst gl├╝cklicherweise auch noch gut auszusehen, denn soweit ich wei├č, werden m├Ąnner auf sb nicht so h├Ąufig angeschrieben..

ich hab tats├Ąchlich dein alter mit den beitr├Ągen verwechselt .. oh mann.

11.10.2020 17:18 • x 3 #45



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag