174

Dating ist anstrengend

Moonshadow0

Moonshadow0

1000
8
1210
Halloooo ihr Lieben,
Lange nicht mehr hier gewesen.
Ich habe mal eine Frage an die Dating Experten.

Nachdem das mit der Affäre beendet war habe ich mich bei einer Datingplattform angemeldet und wollte diesmal alles anders machen. Nicht ständig schreiben, nicht zu früh S., nicht bedürftig wirken. Ich habe sehr früh mit den matches kommuniziert dass ich denjenigen gern im realen Leben kennenlernen möchte, da man durch das Schreiben schnell das Interesse verliert. vier dates gehabt die waren leider nichts. Mit dem fünften match machte ich ein date vier Wochen später aus. Zwischendurch hat er gefragt ob wir uns nicht früher sehen können. Ging leider nicht. So, das date fand ich sehr toll. Er hat mich oft sehr lange angeschaut, auch auf den Mund, hat sich oft zu mir rüber gebeugt am Tisch obwohl er direkt neben mir saß und beim spazieren lief er sehr dicht neben mir. Wir haben viel gelacht und uns angeregt unterhalten. Einen Tag später schrieb ich ihm dass ich ihn sympathisch finde und wir uns gern wieder sehen können wenn er mag. Er hat dem zugestimmt und wir haben ein neues Treffen vereinbart. Beim date direkt meinte ich auch dass ich nicht so viel schreiben möchte. Habe ich mir dadurch ein Eigentor geschossen? Denn von seiner Seite aus kommt nichts. Und ich weiß nicht ob er wirkliches Interesse hat oder nur zugestimmt hat aus Höflichkeit und jetzt nicht schreibt da ich das beim date ja erwähnte. Es ärgert mich dass ich mir nun über solch banale Sachen Gedanken mache. Ich werde das zweite date abwarten und schauen ob er sich danach meldet. Vielleicht war ich zu offensiv. .man wird ja auch verwirrt und denkt man kann nichts richtig machen. Bloß nicht zu viel Interesse zeigen. Auch nicht die Eiskönigin spielen. Es nervt.

15.08.2020 10:43 • #1


NurBen


5668
2
8409
Wenn du das schon als anstregend empfindest, dann sei froh das du kein Mann bist.

Zitat von Moonshadow0:
Beim date direkt meinte ich auch dass ich nicht so viel schreiben möchte. Habe ich mir dadurch ein Eigentor geschossen?

Kann durchaus sein. Die Frage ist, wie er es interpretiert hat.
Wenn eine Frau mir sowas sagen würde, würde ich vermutlich denken, dass sie sich leicht genervt fühlt von meinen Geschreibsel und daher würde ich auf die bremse treten.

15.08.2020 10:51 • x 2 #2



Dating ist anstrengend

x 3


Moonshadow0

Moonshadow0


1000
8
1210
Zitat von NurBen:
Wenn du das schon als anstregend empfindest, dann sei froh das du kein Mann bist.


Kann durchaus sein. Die Frage ist, wie er es interpretiert hat.
Wenn eine Frau mir sowas sagen würde, würde ich vermutlich denken, dass sie sich leicht genervt fühlt von meinen Geschreibsel und daher würde ich auf die bremse treten.


Erzähl mal, inwiefern ist es anstrengend für Männer?

Ich bin zum Beispiel pro Strecke 1h unterwegs gewesen für das Date. Da schien er überrascht gewesen zu sein. Denn auch bei den anderen dates stellte ich fest dass diese sich nur ein cafe 300m entfernt von ihrer Wohnung suchen um bloß nicht zu viel Zeit investieren zu müssen. Das finde ich irgendwie nicht so gut muss ich gestehen wenn der Mann sich nicht bemüht. Dann kann man es auch lassen....

15.08.2020 10:54 • x 1 #3


Mienchen

Mienchen


2179
7
3460
Ich war selber froh, daß ich den ganzen Quatsch hinter mir habe.. Und nun fängt die Suche wieder an, es ist schon echt zum Kotzen.

Das mit dem Schreiben hätte ich nicht gesagt, zu Beginn schreibt man ja doch immer ein bisschen mehr, weil alles neu ist und aufregend. Sowas entwickelt sich ja meistens, so war das bei uns immer gewesen.

Lass es mal weiter gehen und schau es dir an wie er reagiert. So lernt man ja auch schon ein bisschen was vom anderen.
Will er seinen Willen durchsetzen, akzeptiert er deine Art, wird er sauer etc...

15.08.2020 10:55 • x 2 #4


Gorch_Fock

Gorch_Fock


6090
2
13324
Hey, der Abstand zu den Dates ist viel zu groß. Ein Monat? Ich würde Dir da als Date den Vogel zeigen. Genau dann zieht nämlich nur noch das was Du nicht willst: Die Aussicht auf Sechs mit einer attraktiven Frau. Dates müssen zeitnah erfolgen. Und nein, ich date nicht wenn ich zwei Tage später in den Urlaub fahre oder nicht kann. Ausserdem ist Tinder ungeeignet für seriöse Dates (Matches).

15.08.2020 10:58 • x 5 #5


Mienchen

Mienchen


2179
7
3460
Zitat von Gorch_Fock:
Ausserdem ist Tinder ungeeignet für seriöse Dates (Matches).


Kennst du gute Seiten? Momentan wäre es für mich eh viel zu früh, aber irgendwann..

15.08.2020 11:00 • #6


Moonshadow0

Moonshadow0


1000
8
1210
Zitat von Gorch_Fock:
Hey, der Abstand zu den Dates ist viel zu groß. Ein Monat? Ich würde Dir da als Date den Vogel zeigen. Genau dann zieht nämlich nur noch das was Du nicht willst: Die Aussicht auf Sechs mit einer attraktiven Frau. Dates müssen zeitnah erfolgen. Und nein, ich date nicht wenn ich zwei Tage später in den Urlaub fahre oder nicht kann. Ausserdem ist Tinder ungeeignet für seriöse Dates (Matches).


Ich bin alleinerziehend und habe nur alle zwei Wochen frei. Die haue ich mir nicht nur mit dates voll. Und ich hatte schon Termine. Auch diese verschiebe ich nicht für einen Mann den ich nicht kenne. Er ist ein worcaholic und hat selber kaum Zeit das ist für uns beide also völlig in Ordnung. Sonst hätte er auch kein Interesse an einem zweiten date gehabt denke ich mir. Er ließ auch blicken dass er keine Klette möchte die dauerhaft erwartet dass er Zeit hat. Sehe ich auch so denn ich habe ja auch mein eigenes Leben. Ein Partner wäre nur eine schöne Ergänzung und nicht mein Lebensmittelpunkt.

15.08.2020 11:04 • x 1 #7


Sacred_Life


74974
Das kann ich mir vorstellen, dass das alles sehr anstrengend ist.
Denn du gehst ja vor wie in einem Rollenspiel, bist nicht du selbst. Bist nicht authentisch und das strengt einfach an.
Klar wird einem das jetzt alles so eingetrichtert von verschiedenen Seiten, was man tun und was man bleiben lassen sollte.
Ich finde das ehrlich gesagt einen schrecklichen Trend und hoffe, dass Authentizität bald wieder mehr angesagt ist.

Wenn man merkt, dass man tatsächlich Probleme mit so was wie Bedürftigkeit hat oder was alles noch so die aktuellen ko.o. Kriterien sind, dann lieber an der Bedürftigkeit selbst arbeiten anstatt Liebe nach Bausatz zu suchen.

15.08.2020 11:08 • x 7 #8


Sacred_Life


74974
Und wenn ich mir vorstelle, dass ein Mann sich nicht aus dem Bauch raus mir gegenüber verhält, sondern bei allem vorher überlegt, ob das jetzt Dating strategisch erfolgversprechend ist, finde ich das ziemlich abturnend.

Und es kann darüber hinaus, wie es bei dir auch naheliegt, dann zu Missverständnissen führen, das ist auch schade.

15.08.2020 11:15 • x 2 #9


NurBen


5668
2
8409
Zitat von Moonshadow0:
Erzähl mal, inwiefern ist es anstrengend für Männer?

Ich bin z.b. auch kein großer Freund des Schreibens, sondern mag es lieber mich direkt zu treffen.
Dies wird einen schnell negativ ausgelegt, weil man(n)
1. Erstmal schriftlich überzeugen muss.
und
2. So rüber kommt wie Der gibt sich keine Mühe und will nur das Eine.
Frauen müssen bei Schreiben nicht überzeugen, der Mann will sich trotzdem treffen.

Zitat von Moonshadow0:
Ich bin zum Beispiel pro Strecke 1h unterwegs gewesen für das Date. Da schien er überrascht gewesen zu sein.

Das würde mich auch überraschen, denn normalerweise ist den Menschen auf Tinder schon 20km zu viel.
Wenn aber eine Frau 1h fährt, würde ich das schon als deutliches Interesse werten.

Zitat von Moonshadow0:
Denn auch bei den anderen dates stellte ich fest dass diese sich nur ein cafe 300m entfernt von ihrer Wohnung suchen um bloß nicht zu viel Zeit investieren zu müssen.

Ich verstehe dich, aber ich verstehe leider auch die Männer.
Leider muss man sich viel Bullsh!t gefallen lassen. Mir wurden auch schon Treffen 10 Minute NACH der eigentlich Zeit abgesagt nach dem Motto Sorry, ich schaff das heute doch nicht mehr. oder dass eine Frau einfach gar nicht auftaucht und wenn man nachfragt einfach den Match auflöst.
Sowas ist ziemlich ärgerlich, besonders wenn man 1h Fahrtzeit hat.

Zitat von Moonshadow0:
Das finde ich irgendwie nicht so gut muss ich gestehen wenn der Mann sich nicht bemüht. Dann kann man es auch lassen....

Das zweite Treffen kann ja auch bei dir in der Nähe stattfinden. Dann siehst du ja, ob er sich die Mühe macht.

15.08.2020 11:18 • x 1 #10


Moonshadow0

Moonshadow0


1000
8
1210
Zitat von Sacred_Life:
Und wenn ich mir vorstelle, dass ein Mann sich nicht aus dem Bauch raus mir gegenüber verhält, sondern bei allem vorher überlegt, ob das jetzt Dating strategisch erfolgversprechend ist, finde ich das ziemlich abturnend.

Und es kann darüber hinaus, wie es bei dir auch naheliegt, dann zu Missverständnissen führen, das ist auch schade.


Völlig richtig.....mist....ärgerlich....nur keine Ahnung was ich jetzt noch machen kann...nichts. außer mich aufs date zu freuen und zu schauen wie es läuft.

15.08.2020 11:19 • #11


Moonshadow0

Moonshadow0


1000
8
1210
Zitat von NurBen:
Ich bin z.b. auch kein großer Freund des Schreibens, sondern mag es lieber mich direkt zu treffen.
Dies wird einen schnell negativ ausgelegt, weil man(n)
1. Erstmal schriftlich überzeugen muss.
und
2. So rüber kommt wie Der gibt sich keine Mühe und will nur das Eine.
Frauen müssen bei Schreiben nicht überzeugen, der Mann will sich trotzdem treffen.


Das würde mich auch überraschen, denn normalerweise ist den Menschen auf Tinder schon 20km zu viel.
Wenn aber eine Frau 1h fährt, würde ich das schon als deutliches Interesse werten.


Ich verstehe dich, aber ich verstehe leider auch die Männer.
Leider muss man sich viel Bullsh!t gefallen lassen. Mir wurden auch schon Treffen 10 Minute NACH der eigentlich Zeit abgesagt nach dem Motto Sorry, ich schaff das heute doch nicht mehr. oder dass eine Frau einfach gar nicht auftaucht und wenn man nachfragt einfach den Match auflöst.
Sowas ist ziemlich ärgerlich, besonders wenn man 1h Fahrtzeit hat.


Das zweite Treffen kann ja auch bei dir in der Nähe stattfinden. Dann siehst du ja, ob er sich die Mühe macht.


Das Problem ist, dass jeder schon gewisse negative Erfahrungen gemacht hat und sich in Zukunft versucht davor zu schützen. Man ist dann oft nicht mehr unvoreingenommen und das ist doch schade. Ja richtig mal sehen wie und wo das zweite date läuft. Ich finde man setzt sich halt so unter Druck. Man möchte gefallen wenn einem der andere gefällt.

15.08.2020 11:23 • #12


KBR


11267
5
20407
Zitat von Moonshadow0:
Er ist ein worcaholic und hat selber kaum Zeit das ist für uns beide also völlig in Ordnung.


Wenn Du weiter denkst, wie stellst Du Dir eine Beziehung von Euch beiden vor, wenn Ihr beide nie Zeit habt?

Bei mir wäre es mittlerweile so:

Wegen eines ersten Dates würde ich mich zeitlich nicht stressen, weil mein Interesse eben noch nicht sonderlich groß sein kann. Wenn mir aber einer erzählt, schafft es vier Wochen lang nicht, mich zu treffen (und sei es nur auf eine Stunde), würde ich seine Ernsthaftigkeit und Bereitschaft in Bezug auf das, was er sucht, anzweifeln oder davon ausgehen, dass er mehrere Eisen im Feuer hat, was ich zwar zu so einem Zeitpunkt okay finde, aber deshalb nicht bedeutet, dass ich seine 4 verplanten Wochen akzeptieren würde. Sprich: der Mann wäre raus, wenn er sich nicht etas mehr Mühe gibt. Genauso würde ich es umgekehrt nachvollziehen können, wenn mich jemand kickt.

Was das Schreiben angeht: keine Ahnung. Er kann es in den falschen Hals gekriegt haben, Dir gefallen wollen oder oder oder.

Warum fragst Du ihn nicht einfach?

Ich finde alles Taktieren vollkommen überflüssig. Wenn ich nicht sein darf, wie ich bin und fragen darf, was mir (wirklich) auf der Seele liegt (und das tut es ja zumindestens in Deinem Falle ausreichend, um es hier zu diskutieren), muss ich davon ausgehen, dass ich in Zukunft immer taktieren müsstel. Denn mein taktisches Verhalten wäre ja das, was ihn angezogen hat und nicht mein natürliches Verhalten.. Das aber kommt nicht für mich in Frage. Sollte ich ihn also mit meinen Belangen nerven, ist er es halt nicht.

15.08.2020 11:26 • x 5 #13


Sacred_Life


74974
Sei du selbst. Am Ende kommt es sowieso raus.

15.08.2020 11:30 • x 3 #14


Moonshadow0

Moonshadow0


1000
8
1210
Zitat von KBR:

Wenn Du weiter denkst, wie stellst Du Dir eine Beziehung von Euch beiden vor, wenn Ihr beide nie Zeit habt?

Bei mir wäre es mittlerweile so:

Wegen eines ersten Dates würde ich mich zeitlich nicht stressen, weil mein Interesse eben noch nicht sonderlich groß sein kann. Wenn mir aber einer erzählt, schafft es vier Wochen lang nicht, mich zu treffen (und sei es nur auf eine Stunde), würde ich seine Ernsthaftigkeit und Bereitschaft in Bezug auf das, was er sucht, anzweifeln oder davon ausgehen, dass er mehrere Eisen im Feuer hat, was ich zwar zu so einem Zeitpunkt okay finde, aber deshalb nicht bedeutet, dass ich seine 4 verplanten Wochen akzeptieren würde. Sprich: der Mann wäre raus, wenn er sich nicht etas mehr Mühe gibt. Genauso würde ich es umgekehrt nachvollziehen können, wenn mich jemand kickt.

Was das Schreiben angeht: keine Ahnung. Er kann es in den falschen Hals gekriegt haben, Dir gefallen wollen oder oder oder.

Warum fragst Du ihn nicht einfach?

Ich finde alles Taktieren vollkommen überflüssig. Wenn ich nicht sein darf, wie ich bin und fragen darf, was mir (wirklich) auf der Seele liegt (und das tut es ja zumindestens in Deinem Falle ausreichend, um es hier zu diskutieren), muss ich davon ausgehen, dass ich in Zukunft immer taktieren müsstel. Denn mein taktisches Verhalten wäre ja das, was ihn angezogen hat und nicht mein natürliches Verhalten.. Das aber kommt nicht für mich in Frage. Sollte ich ihn also mit meinen Belangen nerven, ist er es halt nicht.


Ich war 9 Jahre mit einem worcaholic zusammen. Damit habe ich kein Problem an sich. Mir würde es reichen den Sonntag gemeinsam genießen zu können.

Ich gebe dir völlig Recht im Bezug auf mein Verhalten. ich werde es beim zweiten date nochmal ansprechen. Außer ich sehe dass er scheinbar sowieso kein weiteres Interesse hat dann hat es sich eh erledigt.

15.08.2020 11:30 • x 1 #15



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag