14

Der ständige Ja Sager

Pepioni

Hey Leute,
Ich hoffe ihr könnt mir mit meinem Problem helfen. Ich bin jetzt seit fünf Monaten mit einem Mann zusammen der zehn Jahre älter ist als ich (ich bin 21). Ich kenne ihn schon seit zehn Monaten, wir haben uns damals auf einer Feier kennengelernt. Es dauerte vier Monate bis wir uns wirklich einig waren das wir eine Beziehung führen wollen, denn er ist sich sehr unsicher was ich will und schiebt daher auch viele Entscheidungen bezüglich unserer Beziehung auf mich ab. Doch das sehe ich nicht mehr ein. Er überließ mir sozusagen schon die Entscheidung über unser Zusammenkommen (obwohl wir uns da beide einig waren) und jetzt will er mir auch noch alle anderen Entscheidungen überlassen, aber das will ich nicht und das habe ich ihm schon gesagt.
Habt ihr aber eine Idee wie ich das durchsetzen kann das auch er mal was von sich aus macht, denn so eine treue Ergebenheit möchte ich nicht aber das sieht er nicht ein.
Dann zum ja Sager Problem:
Er ist jetzt schon viel beschäftigt was dazu führt das wir uns kaum noch sehen. Er ist ein ziemlicher Familien Mensch und hilft sobald seine Verwandten fragen immer irgendwo mit denn er kann auch gut was machen.
Ich komme da immer schlechter mit klar vor allem seid wir zusammen sind und meinte bei unserem letzten Gespräch das es mich schon nervt das er immer allen Leuten helfen will. Die kriegen nie was ohne ihn hin und das kotzt mich an.
Aber ich kriege ihn auch nicht davon los das er überall helfen will und somit schon für sich selber keine Zeit findet. Er jammert selber immer das er so wenig Zeit hat und immer müde ist, aber er ist ja vollkommen selber schuld, doch das sieht er nicht.
Das Zeit draufgeht bezüglich der Arbeit verstehe ich vollkommen aber alles darüber hinaus macht mich langsam sauer.
Wie kann ich ihm am besten zeigen dass es mich stört? Gesagt hab ich ihm das ja,aber das versteht er ja wohl nicht also muss ich ihm das ja irgendwie zeigen können.
Würde mich freuen wenn ihr Tipps hättet

18.08.2016 11:55 • #1


ehemVerlasserin


399
401
Das was du beschreibst, macht einen Teil von ihm aus. Er ist ein Mensch, der gern hilft oder anderen Entscheidungen überlässt.
Du solltest dir darüber klar werden, ob du so mit ihm glücklich werden kannst. Verändern wirst du ihn nicht können und wenn, steht er nicht mehr zu sich selbst und er wird unausgeglichen und unglücklich, was zum Ende eurer Beziehung führen wird.
Man sollte Menschen nicht ändern wollen. Jeder hat seine "Macken" und gerade als Partner sollte ich diese akzeptieren.

18.08.2016 12:01 • x 1 #2



Hallo Pepioni,

Der ständige Ja Sager

x 3#3


Ex_Mitglied


Hallo

Am besten ware es mit * Klartext * reden , denn dass hilft am meisten . Ihr seid doch beide Erwachsen setzt such mal zusammen hin zum Reden und klart was such stört , das ware mein Rat .

Liebe Grüße

18.08.2016 12:02 • #3


Pepioni


Ich möchte ihn nicht ändern sondern zum Umdenken bewegen.
Schon früher sind einige seiner Beziehungen im Sande verlaufen weil er keine Zeit hatte. Zu der Statistik möchte ich ehrlich gesagt nicht gehören.
Man kann auch nicht sagen ich hätte nicht mit ihm geredet. Klartext sollte ich vielleicht nochmal mit ihm reden da hast du wohl recht.

18.08.2016 12:13 • #4


Apocalyptica


Zitat von Pepioni:
Ich möchte ihn nicht ändern sondern zum Umdenken bewegen.

wer findet den Fehler?

18.08.2016 12:14 • x 2 #5


Pepioni


Da ist kein Fehler drin Apoc.
Umdenken Heisst nicht direkt ändern /einen Lebenswandel erwirken sondern nur andere Blickwinkel wahrnehmen

18.08.2016 12:23 • #6


ehemVerlasserin


399
401
Ich glaube Pepioni, du solltest deinen Text selbst nochmal lesen. Du sagst er ist unsicher. Er schiebst Entscheidungen auf dich ab. Jetzt willst DU durchsetzen, dass er sicher wird und selber Entscheidungen trifft. So funktioniert das aber nicht. Es ist nichts was du durchsetzen kannst. Du kannst nicht durchsetzen, dass er auf einmal sicher wird. Das unsicher sein, gehört zu ihm, so ist er als Mensch! Vielleicht wird er in zwei drei Jahren von selbst dir gegenüber sicherer. Aber du kannst es nicht verlangen oder gar durchsetzen.

ZITAT: Er ist ein ziemlicher Familien Mensch und hilft sobald seine Verwandten fragen immer irgendwo mit denn er kann auch gut was machen.
Ja, er ist ein Familienmensch und macht dies schon immer so und macht es auch gern. Es ist seine Familie und vielleicht mag er es, von ihnen genraucht zu werden, er mag die enge Bindung, er fühlt sich wohl.
Auch das gehört zu ihm - er ist so! Dich kotzt dieses Verhalten jetzt schon an.
Du hast es ihm zwar gesagt, aber er möchte es nicht ändern, auch wenn du sauer bist. Ihm ist seine Familie wichtig.
Und es ist völlig egal, ob deswegen schon andere Beziehungen gescheitert sind. Aber ich denke, die sind gescheitert, weil die Frauen ihn nicht so haben wollten, wie er war. Entweder haben sie dies erkannt und sind selbst gegangen oder sie wollten an ihm herumerziehen und ihm zu einem anderen Menschen machen und er ist gegangen.
Aber auch er wird die Richtige irgendwann finden. Die, die ihn nimmt, wie er ist.

18.08.2016 12:25 • #7


Apocalyptica


Zitat von Pepioni:
Da ist kein Fehler drin Apoc.
Umdenken Heisst nicht direkt ändern /einen Lebenswandel erwirken sondern nur andere Blickwinkel wahrnehmen

Richtig, direkt heist es das nicht.
Aber indem Du seinen Blickwinkel äbndern willst, änderst du auch ihn. Ist nun mal leider so,.
Die Frage ist, will/kann er das? Kommt aufs Alter an.
Wenn er nicht möchte, must du das akzeptieren. Kannst du das nicht, ist das nicht sein Problem

18.08.2016 12:28 • #8


ehemVerlasserin


399
401
Zitat von Pepioni:
Ich möchte ihn nicht ändern sondern zum Umdenken bewegen.. Klartext sollte ich vielleicht nochmal mit ihm reden ....


Weder das eine, noch das andere würde funktionieren.
Das Einzige, was hilft, ist, den anderen so lassen wie er ist, aber gemeinsame Kompromisse finden, mit denen sich beide wohl fühlen.

18.08.2016 12:37 • #9


Pepioni


Zusammengefasst eure Tipps sind der reine Mist!
Ihr kennt mich nicht, nehmt auch mein Problem nicht war und stellt mich als die Dumme dar, die die ihn unbedingt ohne Umschweife verändern will.
Ich wollte Tipps haben von Leuten die so etwas vielleicht auch mal erlebt haben und wie die mit der Situation umgegangen sind, aber ihr alle seid nur welche die schön daher reden!
Er nimmt mich nur damit ihr es wisst als etwas zerbrechliches dar was ich nicht bin was ich ihm auch sagte. Er traut sich nichts bei mir und ich weiß nicht warum! Ansonsten gibt er sich als ein Mutiger welcher er auch ist, als ein liebevoller Mensch der er auch bleibt und er nennt sich mein Mann und er wird auch mein Mann bleiben!
Eure Tipps bis auf den mit Klartext reden habe ich ansonsten alle in die Tonne getreten wo sie auch hingehören!
Denkt mal nach und entscheidet von beiden Seiten aus wie solch eine Situation verlaufen ist und stellt jemanden nicht als Bösewicht und Übeltäter hin,dass ist das allerletzte!

18.08.2016 12:39 • #10


Apocalyptica


Zitat von Pepioni:
Zusammengefasst eure Tipps sind der reine Mist!
Ihr kennt mich nicht, nehmt auch mein Problem nicht war und stellt mich als die Dumme dar, die die ihn unbedingt ohne Umschweife verändern will.
Ich wollte Tipps haben von Leuten die so etwas vielleicht auch mal erlebt haben und wie die mit der Situation umgegangen sind, aber ihr alle seid nur welche die schön daher reden!


Haha, echt jetzt?
Du willst Ratschläge, aber fallen die nicht so aus, wie es Dir past, wird sich beschwert?

Wenn alle Tips Mist sind, dann tu Dir selbst und vor Allem uns einen Gefallen und fragt hier nix mehr, wenn du die Antworten nicht vertragen kannst.
Die gehören also in die Tonne? Meine Güte, ein Schlag für Alle, die sich die Mühe machen und auf Dein Thema eingehen!

18.08.2016 12:43 • x 2 #11


p86


meld dich endlich ma an hier. @apocalyptica

18.08.2016 12:44 • x 1 #12


Apocalyptica


Zitat von p86:
meld dich endlich ma an hier. @apocalyptica


Ja, mach ich auch bald mal

18.08.2016 12:46 • #13


ehemVerlasserin


399
401
Hoppala, was ist denn in dich gefahren?
Man macht sich die Mühe, liest deinen Text (lies ihn selbst nochmal!, damit du erkennst was du geschrieben hast und das dies sehr wohl nach ändern klingt) und als Dank wirst du ausfallend?
GANZ PRIMA! Schon mal was von Selbstreflektion gehört, kritikfähigg sein? Dich hat hier niemand als Bösewicht und Übeltäter hingestellt! Vielleicht solltest du deine Wahrnehmung ändern und das wahrscheinlich nicht nur hier im Forum!
Kann man nur hoffen dass "dein Mann" nicht auch die volle Breitseite abbekommt! Und so wie du dich hier gibst, nimmt er dich ganz sicher nicht als zerbrechlich wahr. Das redest du dir ein! Denn wenn jemand den anderen als zerbrechlich wahr nimmt, ist der andere versucht, dem Zerbrechlichen die Entscheidungen abzunehmen.

18.08.2016 12:47 • x 1 #14


Apocalyptica


Zitat von ehemVerlasserin:
Hoppala, was ist denn in dich gefahren?
Man macht sich die Mühe, liest deinen Text (lies ihn selbst nochmal!, damit du erkennst was du geschrieben hast und das dies sehr wohl nach ändern klingt) und als Dank wirst du ausfallend?
GANZ PRIMA! Schon mal was von Selbstreflektion gehört, kritikfähigg sein? Dich hat hier niemand als Bösewicht und Übeltäter hingestellt! Vielleicht solltest du deine Wahrnehmung ändern und das wahrscheinlich nicht nur hier im Forum!
Kann man nur hoffen dass "dein Mann" nicht auch die volle Breitseite abbekommt! Und so wie du dich hier gibst, nimmt er dich ganz sicher nicht als zerbrechlich wahr. Das redest du dir ein! Denn wenn jemand den anderen als zerbrechlich wahr nimmt, ist der andere versucht, dem Zerbrechlichen die Entscheidungen abzunehmen.


Wenn sie so mit ihrem Kerl umgeht, wundert mich echt nix mehr.
Nur würde ich da nicht "Ja" sagen sondern ordentlich Kotra geben, damit die zerbrechliche Prinzessin mal wieder auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt wird.

Und JETZT darfst du Dich über den sinnlosen Mist beschweren

18.08.2016 12:50 • x 1 #15




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag