129

Die Luft ist raus

Plentysweet

Plentysweet

14582
24209
Zitat von Dark_Cloud:
ich genieße halt das beste aus beiden Welten

Ich bin überzeugt davon, dass, wenn man Beziehungen richtig und all-in lebt (und das sind echte Beziehungen landläufig), dann ist es unmöglich, immer nur das Beste zu haben. Denn Beziehungen finden im echten Leben, mit echten Menschen statt, und da gibt es -neben Glück und Freude- nun mal auch Sorgen, Nöte und Einschränkungen. Wenn Du diesen Teil des Lebens ausblendest, so ist Dein Leben m.E. nicht ganz.
Du brauchst mir auch nicht darauf zu antworten und zu widersprechen. Denn das ist meine feste Meinung und Erfahrung.

Zum Thema:
Ben, wenn Du Dich in Deiner Rolle und Situation nicht wohl fühlst, und das nicht das ist, was Du möchtest, dann trenn Dich. Wenn Du Dich ungut und eingeschränkt fühlst, hat das Weiterführen in diesem gemeinsamen Wohnverbund meiner Meinung nach keinen Sinn.

01.11.2022 14:28 • x 2 #31


Geheimnis

1019
2142
@Dark_Cloud

Puhhh.. also ein Mann mit Kind, vor allem kleinen Kindern ist kein Jackpot. Den Mann nur alle zwei Wochenenden zu haben ist nicht wirklich das was man als Frau ohne Kinder heiß begehrt. Ich hab vor kurzem einen gedatet, den hätte ich nur alle zwei Wochenenden gesehen weil das Kind klein war. Mein Ex hatte schon einen Teenager der den Vater nicht mehr regelmäßig sehen wollte weil Freunde wichtiger waren .... und selbst da hat mir das Gemaule um die Ex und der Sohn der ihn nicht mehr sehen wollte genervt. Jetzt Date ich einen Mann ohne Kinder. Das sind Welten an Unterschied also komm Mal von deiner Selbstherrlichkeit runter. Du bist kein Jackpot.

01.11.2022 15:40 • x 3 #32



Die Luft ist raus

x 3


Tin_

Tin_

10979
1
17445
Zitat von Geheimnis:
@Dark_Cloud Puhhh.. also ein Mann mit Kind, vor allem kleinen Kindern ist kein Jackpot. Den Mann nur alle zwei Wochenenden zu haben ist nicht ...

Wenn ein Mann sowas sagt, ist er ein Schwein.

01.11.2022 15:44 • x 4 #33


Plentysweet

Plentysweet

14582
24209
Ich empfinde es als sehr schwierig und irgendwie auch niveaulos, solche Pauschalaussagen zu treffen. Weil die jeweiligen Situationen, Menschen, die zu den Konstellationen gehören, immer Individuen sind. Da kann es gar keine allgemeingültigen Gesetzmäßigkeiten geben. Genauso wenig wie man allgemein sagen kann, daß Singles grundsätzlich mehr Zeit hätten. Sie können auch zeitintensiv z.B. in Arbeit, Hobbies, Freunde, Familie eingebunden sein. Da muss es nicht sein, dass z.B. eine teilzeitarbeitende Mutter unbedingt weniger Zeit hat.
Dann geht es zuguterletzt ja auch darum, WIE man die Zeit füllt und ob man gern zusammen ist.

01.11.2022 15:54 • x 1 #34


Tin_

Tin_

10979
1
17445
Zitat von Plentysweet:
Ich empfinde es als sehr schwierig und irgendwie auch niveaulos, solche Pauschalaussagen zu treffen. Weil die jeweiligen Situationen, Menschen, die ...

Bei einer Mutter kann man pauschal sagen, dass das Kind an erster Stelle steht und immer (gerade im Bereich Zeit) den Vorzug (im Zweifelsfall) erhält.

01.11.2022 15:57 • x 1 #35


Geheimnis

1019
2142
@Tin_

na was meinst du wie es bei einem Vater aussieht. Wenn dir jemand die Knarre in die Hand drückt und dir sagt du musst die Kugel jetzt benutzen, zur Auswahl steht dein Kind oder deine Freundin, dann drückt er ganz sicherlich in meinen Kopf.

01.11.2022 15:59 • #36


Tin_

Tin_

10979
1
17445
Wollte das nur mal erwähnt haben. NurBen und ich sagen immer mal wieder, dass Mütter nix für uns sind... Und bekommen dann in den meisten Fällen die volle Breitseite, wie oberflächlich wir doch wären, usw.

01.11.2022 16:01 • x 1 #37


Lumba

2124
4466
Zitat von Dark_Cloud:
Man hat vaterqualitäten ohne die zeitlich Belastung .

LOL Da hast Dir aber selbst ins Knie geschossen mit der Aussage... DU bist kein Vater heißt das übersetzt.

01.11.2022 16:04 • x 1 #38


Lumba

2124
4466
Zitat von Ben88:
überhaupt scheint derzeit der Wurm drin zu sein bei uns.

Glaub ich: Eine Beziehung bedeutet sich mit dem Partner auseinander zu setzen.Sich auszutauschen, Raum für beide zu finden.

Eine Beziehung bedeutet NICHT alles zu schlucken, alles zu tun, was der Partner will, dabei zuzusehen, wie Grenzen überschritten werden, aufzuwiegen, was wer für den anderen tut.

Lerne das und DANN gehe eine Beziehung ein. Bis dahin schaue an Feiertagen Filme oder hol Dir ne Eskortdame.

01.11.2022 16:07 • #39


Geheimnis

1019
2142
Ich glaube diese Frau ist einfach noch nicht reif genug. Zu abhängig irgendwie. Zu unselbständig. Entweder er bleibt und sie lernt, oder er geht und sie lernt.

01.11.2022 16:11 • x 1 #40


Chrome

Chrome

1724
2432
@Heidi79 und was haben Kinder damit zu tun?

Wer schreibt eigentlich etwas von unverbindlich? Wer sagt dir bitte dass dir dies in einer funktionierenden Ehe nicht auch passieren kann? Es gibt keine Garantie und ich will darüber auch gar nicht nachdenken. Am besten einfach in Ruhe sterben ohne jemals in diese Lage zu kommen, aber wissen kann man es sowieso nicht. Spielt auch keine Rolle, weil ich mir meine Partnerin nicht deswegen aussuchen und um ganz ehrlich zu sein, will ich es auch nicht.

Sollte dies der Fall sein und ich kann mich noch bewegen, würde ich es selbst beenden, bevor ich nur noch im Bett liegen kann und vor mich hinsterbe. Gott sei Dank wird ja jetzt auch über Sterbehilfe nachgedacht und vielleicht kommt ja auch keiner mehr von uns in diese Lage.

Jedoch kann ich dich sehr gut einschätzen, du bist so eine Person die davon überzeugt ist dass es nur eine Form der Beziehung geben kann. Die klassische Beziehung, wo beide zusammenleben, alles gemeinsam machen, Kinder bekommen und dann am besten Hand in Hand sterben.

Schöne Vorstellung, aber nicht jeder möchte so leben, was auch vollkommen in Ordnung ist. Für das zusammen leben muss man auch ein Stück weit geboren sein, besonders wenn Kinder noch im Spiel sind. Warum sollte man eine gut funktionierende Beziehung aufs Spiel setzen, nur weil Menschen wie du glauben immer alles zu wissen? Wenn man glücklich ist so wie es ist, dann sollte man auch daran nix ändern.

Jeder Mensch ist anders, die einen brauchen mehr Zeit für sich, ihr eigenes Reich und geben dafür in der gemeinsamen Zeit extrem viel und dann gibt es die was zwar zusammen leben, aber eigentlich nix miteinander teilen, weil sie sich selbst so verloren haben, dass sie kein Glück mehr empfinden.

Natürlich gibt es auch Paare wo es eben fantastisch funktioniert, die sich immer sehen wollen und die sich nur zusammen entfalten können, aber keins davon ist weder richtig noch falsch.

Wenn der TE es nicht verkraftet mit Kindern unter einem Dach zu leben, er jetzt schon weiß dass diese ihn nur Energie kosten, dann sollte er es bleiben lassen und warten bis diese alt genug sind um auch mal alleine zu bleiben. Nicht jeder ist zum Vater oder zur Mutter geeignet. Liebe hat viele Formen und wichtig ist die richtige für sich zu finden, besonders dann wenn Kinder im Spiel sind.

Diese Erfahrung habe ich gemacht und ich werde mich da auch auf nix anderes mehr einlassen, aber meine Freundin sieht dies genau so und deswegen passt es ganz gut.

Man kann ein freundschaftliches Verhältnis aufbauen und gehen wenn es einem zu viel wird, gleichzeitig die freien Tage nutzen, was alle zufriedenstellt. Natürlich ist dies auch nur möglich wenn der Vater seine Kinder sehen will etc... aber auch hier gibt es doch genug Männer die nur davon träumen eine Familie zu haben und es nie geschafft haben.

Am Ende gibt es für jede Situation den passenden Partner, nur herausfinden was man möchte muss man am Ende selbst. Der TE hat es hier wohl gerade erkannt, er ist definitiv nicht der Mann was 24h ein Kind um sich haben sollte, denn damit wird er nicht glücklich. Jetzt kann er also noch was ändern und schauen ob seine Freundin auch damit klar kommt, wenn nicht ist eine Trennung wirklich dass beste für alle und beide können etwas daraus lernen.

Sie lernt genauer hinzuschauen, jemanden zu finden der voll dabei ist, aber sich selbst nicht verliert und er sucht sich am besten eine Frau ohne Kinder oder eine der es vollkommen ausreicht wenn man sich getrennt von einander bewegt um dann die gemeinsame Zeit intensiv zu nutzen.

Was dann in 10 Jahren ist, spielt ha keine Rolle, sind die Kinder mal aus dem Haus, steht einem zusammenziehen ja auch nix mehr im Wege um ehrlich zu sein und so ehrlich muss man ja dann auch mal sein, dem TE geht es hier doch nur ums Kind, wäre die Frau ungebunden, würde er doch sofort mit ihr zusammenziehen.

Daher sollte man nicht urteilen, jeder sucht sich die Konstellation raus, die am besten zu ihm passt würde ich mal behaupten.

01.11.2022 16:23 • x 3 #41


Plentysweet

Plentysweet

14582
24209
Zitat von Tin_:
Bei einer Mutter kann man pauschal sagen, dass das Kind an erster Stelle steht und immer (gerade im Bereich Zeit) den Vorzug (im Zweifelsfall) erhält.

Dennoch sagt dieser Umstand, daß vielleicht weniger Zeit ist (wobei ich, wie gesagt, Singles kenne, die extrem eingebunden sind), erstmal noch gar nichts über die reine BeziehungsQUALITÄT aus. Denn diese bemisst sich ja auch noch an anderen Faktoren. In meiner Welt zumindest.

01.11.2022 16:30 • #42


Plentysweet

Plentysweet

14582
24209
Zitat von Geheimnis:
oder er geht und sie lernt.

Oder sie findet jemanden, der kompatibler ist .

01.11.2022 16:31 • x 1 #43


Tin_

Tin_

10979
1
17445
Zitat von Plentysweet:
Dennoch sagt dieser Umstand, daß vielleicht weniger Zeit ist (wobei ich, wie gesagt, Singles kenne, die extrem eingebunden sind), erstmal noch gar ...

Und so hat jeder seine Meinung. Weißt du, meinen Computer oder ein Treffen kann ich mal ausfallen lassen und bin sehr selbstbestimmt. Ein Kind lässt das eher nicht zu.

01.11.2022 16:32 • #44


Plentysweet

Plentysweet

14582
24209
Tin, ich hab verstanden was Du meinst.
Und ich glaube, Du hast auch verstanden, was ich meine.

01.11.2022 16:35 • #45



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag